Massengeschmack-TV Shop

Folge 270: Der Informant

Hier kann darüber diskutiert werden.

Hinweis: Die Folge 75 trug ebenfalls schon den Titel „Der Informant“.

Ansonsten freue ich mich zu hören, dass Mario noch richtig tickt. :slightly_smiling_face:

4 Like

Schöne ruhige Folge, Manchmal ist es wirklich besser nicht alles zu wissen auch wenn es einem in den Fingern juckt😊

2 Like

Natürlich etwas schade, dass dieser Erzählstrang (vermutlich) ohne ein Ergebnis endet. Insgesamt fand ich ihn sehr gelungen ! Gerne öfter solche bekannten Begebenheiten aufgreifen

3 Like

Wieder eine schöne Folge! :slight_smile:

ich würde mir trotzdem wünschen, das dieses Geheimnis irgendwann/wie gelüftet wird! :sweat_smile: :sweat:

2 Like

Sehr gut gelöst.
Sollte man da doch noch mehr draus machen wollen, kann man den Detektiv noch einmal befragen :wink:

2 Like

Schöne Folge mit drei sympathischen Darsellern! :blush:
Der Umschlag ist ja nicht komplett verbrannt, also wer weiß, ob die verkohlten Überreste nochmal irgendwann wieder auftauchen (wie der Imperator in Stars Wars dieses Jahr :rofl: )…

Leider gab es immer wenn Mario im Bild (und sein Ton offen) war irgendwelche Störgeräusche., wenn auch sehr leise. Das nur als Hinweis fürs nächste Mal, falls es noch niemanem aufgefallen ist.

ich bezeichne es als die minimalistische Folge sowohl was die Anzahl an Darstellern als auch den Drehortradius betrifft…

wäre doch ein Ding, wenn die Reste des verbrannten Umschlags von einem sehr aufmerksamen Hausmeister gefunden werden :slight_smile:

3 Like

Dieses „Störgeräusch“ stammt von Marios künstlicher Herzklappe.
Im Laufe der Zeit gab es immer mal wieder einzelne Sendungen, bei denen das Mikro das Ticken mitaufgenommen hatte. Das Thema ist dem MG-Team durchaus bekannt.

Am Beginn des Threads hatte ich deswegen auch geschrieben „Ansonsten freue ich mich zu hören, dass Mario noch richtig tickt.
Denn wenn wir das Ticken nicht mehr hören würden, wäre es umso schlimmer!


Edit:
…ansonsten gehen alle echten Störgeräusche natürlich von Olli aus, der ist nämlich der echte Störfaktor. (siehe Folge 94: „Der Störfaktor“)

4 Like

Schöne Folge! Bei der Einfachheit der Geschichte kommt fast ein bisschen Retro-Feeling auf; man denke an „Nachfolger gesucht“ oder „Keiner mag’s ihm sagen“ :smiley:

Das konsequente Nicht-Auflösen von bestimmten Plot-Points ist ja auch schon Tradition; wie beim toten Clown oder dem toten Promi mit Lieferwagen. Im Zweifelsfall ist wahrscheinlich immer das Kamerateam der Drahtzieher, damit sie was zu filmen haben :wink:

2 Like

Aaaah okay, danke und sorry, Deinen Beitrag hatte ich nicht gelesen. :kissing_heart:

Ja, so kann man es sich einfach machen. Man muss einfach die Story nicht fertig schreiben. :joy::thinking::wink:
Clever gelöst.

Naja, Theoretisch könnte man ja immer mal wieder in Episoden Hinweise einbauen. Ohne dass die mit der eigentlichen Handlung der Episode zu tun haben. Bis man dann irgendwann ein großes Jubiläum hat (300). Auf diese weise können wir als Zuschauer dann noch mit raten und Theorie aufbauen.

Ich bin froh, dass die Sache jetzt unaufgeklärt beendet wurde.
Die Nennung hätte ja dann zu weiteren Fragen geführt (Motiv?) und daraufhin wieder zu Reaktionen aller Beteiligten usw usw.
Da halte ich es lieber mit Studio-Mario: Büchse bleibt zu!

2 Like

„Der will was für deine Platte produzieren?
Ne Perücke oder was?“

Keine Ahnung ob der Spruch schon uralt ist, aber ich hab mich doch wirklich kurz weggeschmissen…
Auch wirklich schön rübergebracht.
Ein Lob an den/die Verantwortliche/n!

2 Like

Schöne ruhige minimalistische Folge.

Der verlängerte Abspann mit dem verbrennenden Brief hätte noch etwas durch eine ordnende Hand seitens Porni Pornhagen, erkennbar dadurch, dass eine Plautze mit Warnweste im Hintergrund auftaucht, aufgepeppt werden können :slight_smile:

Auf welche Folge bezieht sich die Geschichte mit dem Umschlag?

Ach ja, @marioperez007, das Zauberwort heißt „Abwehrgage“. Verlang 4000 Euro für den Abend, das zahlt keiner und wenn doch, selbst schuld! :wink:

1 Like