Massengeschmack-TV Shop

Folge 267: Cities Skylines

Pasch-TV Folge 267. Hier kann darüber diskutiert werden!

Ein beliebtes PC-Spiel ist „Cities Skylines“, eine Art Variation des Klassikers „Sim City“. Hier ist nun die Brettspielversion, in der es ebenso darum geht, eine Stadt aufzubauen - und zwar so, dass sich Wohnkomfort, Industrie und Gewerbe die Waage halten, die Polizei und Feuerwehr da sind und die Bewohner dadurch eben Zufriedenheit zeigen. Dabei hakt es jedoch wie so oft am Geld.

Ordentliche Umsetzung des Computerspiels, aber als Zuschauer fand ich es schwer, zu sehen, was ihr da genau plant. Das Einscannen der vielen Karten kostet da im Schnitt vermutlich zu viel Arbeitszeit. Trotzdem danke, dass ihr es versucht habt.

Es wurden halt exemplarisch immer wieder mal Karten eingeblendet - aber ansonsten wurde ja vorgelesen, was auf den Karten jeweils steht…

Sehr interessant, ich habe bislang nur das PC-Spiel gespielt.

Ich kannte das Computerspiel vorher nicht bzw. hab es nie gespielt. Nach ca. 20min war ich kurz davor die Folge abzubrechen, weil es mir doch sehr eintönig vorkam.
Ihr wart aber als Runde super unterhaltsam, was die Folge für mich gerettet hat. Vor allem Julian war (trotz später Stunde) witzig drauf.

Trotzdem kein Spiel für mich. Weder am PC noch in der Realität.

2 Like

Oh, kein Holger. Ich hoffe der bereitet ein Politmagazin vor. :slight_smile:

Ich fand es schön, dass das Fazit so ausführlich war. Das kommt bei vielen Spielen meiner Meinung nach etwas zu kurz :slightly_smiling_face: Ansonsten war es schwer als Zuschauer nachzuvollziehen, was genau da grade gemacht wird, aber ansonsten war es eine lustige Runde und es wurde nicht langweilig

4 Like

Da hätte ich irgendwie auch Lust auf das Spiel.
Nur die vorgefertigten Platten finde ich etwas unschön. Da wären mir eigene Straßen lieber.

4 Like

Da ich das PC Spiel seit vielen Jahren on ,off spiele. Fand ich das recht intressant zu sehen. Leider hab ich nach 30 min immer mal wieder geskipt ,mich hat das eher gelangweilt. Aber an eurer Gruppe lags nicht

Ohne dass dies eine Kritik am Inhalt des PC-Spiels sein soll, finde ich, dass es „zu viele“ DLC hat. Eine Komplettversion fände ich da gerechtfertigt, oder wenigstens ein Bundle, das nicht 200 Euro kostet.

Zum Brettspiel: Die Idee ist interessant, aber mich erinnert das dann doch eher an eine Art Anno, wo man verschiedene Bedürfnisse aufeinander abstimmen muss (wobei natürlich die Warenkreisläufe davon nicht enthalten sind). Keine Ahnung, ob das PC-Spiel tatsächlich auch so komplex ist. Vor vielen Jahren war es mal im Humble Bundle mit einem großen Addon, aber mich schreckt ab, dass mir noch Dutzende Addons fehlen, und ich so immer Angst habe, eine unkomplette Erfahrung zu haben.

Nun aber zur Folge: Coop-Spiele sind in der Tat sehr interessant, wenn sie denn auch funktionieren (was ohne kaputte App besser geht, wie dieses gezeigt hat - dieses Fluchtspiel von vor ein paar Wochen oder Monaten blieb mir in Erinnerung mit netter Spielidee, die durch die buggende App teilweise zerstört wurde, aber mit korrekt funktionierender App, also eben von vorne beginnend, sicherlich Spaß gemacht hätte).

Deshalb bitte ich ausdrücklich die Alsterfilm-Gemeinschaft, mehr Coop-Spiele zu spielen. Vier gegen das Spiel. Gegen vielleicht eine KI (mit App, die dann hoffentlich funktioniert), gegen NPCs (Pen & Paper, Fighting Fantasy - wobei das eher solotauglich wäre, aber man kann sich ja absprechen; für Pasch-TV aber ungeeignet wegen der Erzähllänge - oder ähnliche klassische Serien von Brett-, Tabletop- oder Buchspielen könnten auch mal gerne getestet werden).

Letztlich ist aber wichtig, dass die Gruppe Spaß hat und etwas neckt, ohne dabei in Feindseligkeiten auszuarten. Sowas wie die Tschirpi-Einlage (Motto: „wir nennen unseren jüngsten Spieler Tschirpi, weil er den Tschirpi erhält“) können den Spaß für Zuschauer erhöhen, sofern es stets freundschaftlich bleibt. Da wird eben die gute Chemie der Spieler wichtig. Insofern ist schade, dass ein früherer Spieler gegangen ist - die Hintergründe dazu kenne ich nicht und will sie auch nicht aufgreifen, falls da irgendwas war, das bezieht sich jetzt rein auf die Auftritte bei Pasch-TV, wo Nils gerne freundlich genörgelt hat.

Extrem wäre natürlich mal ein Escape Room, aber das wäre dann etwas für eine Sonderfolge. Naja, die 300 steht ja dieses Jahr an - gibt es Sparta-Escape-Rooms?

Fazit: Bitte mehr Coop-Spiele, natürlich proportional zu dem, was eben geht und was Zuschauer wünschen, aber dann auch gerne sowohl Klassiker als auch neue Titel. Computerspielumsetzungen als Brettspiel auch gerne wieder, wenn diese Spaß machen. Bei Spielen mit App vorher zumindest Reviews lesen lassen (man will sich nicht spoilern!), ob es Probleme mit der App gibt.

1 Like

Grundsätzlich spielt sich Cities ohne DLCs + Mods ziemlich gut. Die Mod Commnity ist auch sehr aktiv hier.
Warte auf nen Steam Sale oder Angebote auf GoG da bekommste alles mit DLC weit unter 40 € Die ganzen Radio Sender DLC sind ziemlich überflüssig.Gut ist After Dark, Jahreszeiten, Campus , Green Cities und Transportation. Optional finde ich Naturkatastrophen , lustig aber braucht man nur wenn Spass an Chaos hat.
Ich selbst hab nur After Dark,Green Cities und son Radio Sender den es mal im Humble Bundle gab. Allein der DLC Green Cities für 8€ + 6 weitere Spiele wars wert

Ich hab nur After Dark, war in einem Humble Monthly. Vielen Dank für den Tipp bzw. die Empfehlung.

Mal so rein interessehalber, hat zufällig irgendwer von euch Sachen für CS von mir ausm Workshop installiert?

https://steamcommunity.com/profiles/76561198133157008/myworkshopfiles/?appid=255710

1 Like

Nee. Mach doch mal Assets für GUTE Spiele :smile:
CS ist übrigens immer noch Counter Strike :stuck_out_tongue_winking_eye:

Nörgelnager.

Das is ein gutes Spiel, besser als jedes Sim City das es je gab.

Und „nein“, CS ist Cybersex!

DAS ist ja auch keine Leistung :grin:
Bau mal was für Warframe, da verdienste dann auch was dran :wink:

Doch ist es, wenn man Sim City 2000 als Maßstab ansetzt.


Genau aus dem Grund würd ichs nicht tun, weils dann ja nix mit Herz und Interesse wäre.

Davon ab: SCHEISS SHOOTER!

Ich wollte damit sagen, daß Sim City-Likes generell ein doofes Genre ist.
Völlig objektiv und wissenschaftlich erwiesen!

Mir war schon klar das du hier den strunzdummen Shooterspieler miemst dessen Kapazitäten einfach nicht ausreichend sind um die pompöse Grandiosität solcher Simulations Spiele zu erfassen.

Du du du…Gamepad benutzender Riesenspuddel!

Pah, wenn man in dem Spiel nicht schiessen kann, dann ist es keines -
wenn man schon was aufbaut, dann muss man es auch wieder anständig kaputt schiessen können!
C&C 4TW!

Und nur absolute N00bs spielen Shooter mit Gamepad, aber für Retrogames gibt’s nix besseres!
So, letztes Wort, back to topic!