Massengeschmack.TV Shop

Folge 265: Klassiker neu auf Bluray

Pantoffelkino Folge 265. Hier kann darüber diskutiert werden!

Diesmal geht es um Neuerscheinungen - aber älterer Filme. Denn gerade in diesen Kino-armen Zeiten bemühen sich die Verleiher, wenigstens mit attraktiven Editionen von Klassikern zu punkten. U.a. geht es um „Daylight“ mit Sylvester Stallone, das Fantasy-Abenteuer „Dragonheart“ und John Cleese in „Clockwise“.

3 Like

Clockwise fand ich ziemlich enttäuschend, ebenso wie Ein Fisch namens Wanda. Als großer Fan von Monty Python’s Flying Circus habe ich mir die Filme mal gegeben, aber das ist ein völlig anderer Humor. Fand es doch ziemlich langweilig zuzugucken, wie einem Spießbürger eine Reihe von Missgeschicken passiert. Der Witz bestand ja auch eigentlich nur darin, dass er zu Beginn als superkorrekt eingeführt wurde und dann eben alles schiefgeht, aber an viel mehr Lustiges kann ich mich da jetzt nicht erinnern.

Auch diese verschiedenen 90er-Filme fand ich doch ziemlich abschreckend. Die Sprüche des Drachen aus dem Trailer klingen extrem albern und Muriels Hochzeit würde ich, obwohl ich Toni Collette toll finde, schon rein thematisch nicht antun, dann lieber noch mal „Hereditary“ …

Aber gut, dass jetzt anscheinend eine vernünftige Fassung von The Hills Have Eyes rausgekommen ist, damit ich hier nicht nur Negatives schreibe. Dass man da aus den Mutanten Außerirdische gemacht hat, ist aber auch echt wieder so ein bizarrer Tiefpunkt der deutschen Synchrongeschichte.

Zu Dragonheart hätte ich mir mehr gewünscht. Er war ja immerhin erfolgreich genug noch ein Haufen Fortsetzungen nach sich zu ziehen.
Da hätte man noch drauf eingehen können.

… googlen… 5 Teile - Tatsache. :dizzy_face:
Den 2. Teil hatte noch mitbekommen und war reichlich enttäuscht.

Dragonheart war tatsächlich KEIN großer Erfolg und die Fortsetzungen allesamt DTV Ramsch

Wenn man sich mal anschaut, in welchem Kinoumfeld Dragonheart damals gestartet war, wundert es nicht, dass der nicht viel gerissen hat. Zu dieser Zeit wollte niemand Fantasy mit Spaßdrachen sehen.

Immerhin haben sie sich auch bei den Drachenstimmen in den Fortsetzungen nicht lumpen lassen: Ben Kingsley, Patrick Stewart, Helena Bonham-Carter. Wer allerdings dieser Robby Benson aus dem zweiten Teil ist, musste ich erst mal nachschauen.

In der deutschen Synchronfassung:

Oli P.

:rofl::rofl::rofl::rofl::rofl::rofl:

Oli P. klingt wirklich nicht wie ein Drache. :laughing:

Wahnsinn. Friedrich Schoenfelder und Oli P. so kurz hintereinander zu hören :rofl:

Der Film war halt seiner Zeit vorraus.

Etwas verspätet muss ich Holger noch korrigieren, denn Christian hat recht; Mario Adorf hat Draco nur 1x eingesprochen. Die Info in der Wikipedia ist falsch. Dies hat der gute Phil auf Nachfrage im Forum von movieside.de bestätigt. Er ist jedoch in der 2.0- und 5.1-Tonspur erstmals wieder unverfälscht und unzensiert zu hören.

Aber wie immer eine schöne PK-Folge, die bemerkenswerte VÖs in den Fokus gerückt hat. Klasse!

1 Like