Massengeschmack.TV Shop

Folge 260: Wunschfilme Mai: u.a. Lawrence von Arabien, Die Zeitmaschine, Sieben Zwerge

Pantoffelkino Folge 260. Hier kann darüber diskutiert werden!

In dieser Wunschfilm-Folge kommen gleich drei Klassiker vor, die Volker zu seinen persönlichen Top 100 Filmen zählt. Für Holger und Mario gab es nun endlich das erste Mal „Lawrence von Arabien“. Anna hingegen musste sich durch „Langoliers“ und Ottos „Sieben Zwerge“ quälen. Irgendwie ist diesmal für jeden was dabei - nur bei der Frage des Humors gehen die Meinungen mal wieder auseinander.

4 Like

Hmm, bei mir ist Zeitmaschine als Buch schon etwas länger her, werd’s mir aber mal eben nochmal durchlesen. Zwei Kernpunkte, die da v.a. diskutabel sind, sind, würde ich sagen, a) ob die Morlocks und die Eloi zusammenleben und es als gute, natürliche, unausweichliche quasi-Symbiose empfunden wird, und b) ganz einfach die Farbgebung. Ein Untergrundvolk müsste blass sein, ein Volk an der Erdoberfläche dann eher noch dunkelhäutig, aber weiß wäre natürlich auch möglich. Aber halt nicht umgekehrt.

3 Like

Otto hatte schon die Grundidee vor dem Katastrophenfilm mit den Zwergen, aber sein Produzent Horst Wendlandt hielt von der Idee nicht viel.

1 Like

Freut mich sehr, dass mein Vorschlag „Eins Zwei Drei“ doch so gut ankam. Okay, bis auf Mario, der dann doch mit der Cola zufrieden war. Danke fürs Auswählen.

3 Like

Das finde ich auch. Für mich war es eine schöne Zeitreise in meine Heimatstadt West-Berlin kurz vor dem Mauerbau. Und das Berliner Original Horst Buchholz, der damals ja auch in Hollywood durch " The Magnificent Seven*" bekannt war, spielte dort eine Hauptrolle. :heart_eyes:

Für mich auch ein absolutes Film-Juwel. Danke für Deinen Vorschlag!

Jetzt habt ihr mir „Lawrence von Arabien“ so schmackhaft gemacht, dass ich mir den doch mal angucken muss. Hab mich seit Jahren aufgrund der langen Laufzeit nie so richtig rangetraut, aber zur Not kann man ja auch ne kleine Pause einlegen.

Niemandem aufgefallen wie Verdammt gut Holger aussah in dieser Folge ? :laughing: Scheint wohl kurz nach seinem Friseur Besuch aufgenommen worden zu sein, sieht auf alle Fälle Dufte aus ^^

1 Like

Ich finde es interessant, dass Mario auch den zweiten 7-Zwerge-Film einigermaßen gut findet, denn den würde ich nie für die Wunschfilme vorschlagen, weil allein schon der gezwungene Austausch von Markus Majowski (hatte keine Zeit für den Film) durch Gustav Peter Wöhler für mich ein No Go darstellt. Da hätten sie die Rolle streichen sollen.

Von der Zeitmaschine kenne ich nur den Film von 2002 (The Time Machine) und der hat mir ziemlich gut gefallen. Die 60er Variante wäre mir vermutlich zu primitiv - besonders was das Thema Zeitreisen angeht.

Der alte Film ist im Vergleich zum Remake vielleicht tricktechnisch etwas primitiver, aber ganz bestimmt nicht inhaltlich.

3 Like

Ich hab mich oft über die Special Effects in Ottos Katastrophenfilm lustig gemacht, aber da kannte ich Langoliers noch nicht :smile: :smile:

1 Like

Die erwähnte Folge 52, wo es um „Die Zeitmaschine“ von 1960 gaht, schaue ich mir grad nochmal an. Da erwähnt Olaf Brill, dass er sich in den 1970er Jahren mit seinem Vater den Film im TV angeschaut hat. Bei dem Zwischenstopp des Zeitreisenden im Jahr 1966 hätte sein Vater gefragt, worauf denn die Szene mit dem Alarm anspielt. Der Sohn des Freundes (im Jahr 1899 gerade geboren aber inzwischen schon ein alter Mann) schickt hier als Funktionär in Schutzkleidung die Leute in den Bunker.

Exakt genauso war es bei mir.
Mein Vater hat genau dieselbe Frage gestellt.

Natürlich lag das jahr 1966 zum Zeitpunkt des Drehs in der Zukunft und somit im Reich der Fiktion. Die beschriebene Katastrophe ist zum Glück niemals eingetreten.

Seit Jahren versuche ich den Film irgendwie aufzuzeichnen und habe ein paar Suchmaschinen mit dem Titel gefüttert. Leider wird aber immer nur das Remake von 2002 gesendet. Schade!

Über die aktuelle Folge habe ich mich sehr gefreut, da ich endlich mal wieder alle Filme kannte, die hier vorgestellt wurden.
Sogar „Lawrence von Arabien“ habe ich mal gesehen, wenn auch nur im TV.
3 Stunden im Kino hätte für mich was von Geiselhaft. :unamused:
„Eins-zwei-drei“ von Billy Wilder: Ein wirklich toller und sehenserter Film!

Nächste Woche wird der Wiedererkennungseffekt voraussichtlich nicht so hoch sein.
Egal! jeder Filmfan soll zu seinem Recht kommen!

2 Like

„Die Zeitmaschine“ hat mich vor ewig langer Zeit – als ich den gesehen habe – schon zumindest szenenweise beeindruckt, etwa (wie ich schon in einem anderen Thread schrieb), die Szene, in dem ein Eloi den Zeitreisenden in eine Bibliothek führt („natürlich haben wir Bücher“) und diesem das erste herausgegriffene Buch in den Händen zu Staub zerfällt, worauf er sich (glaube ich) unheimlich über die Kulturvergessenheit aufregt. Sowieso ist die Coexistenz der Eloi und der Morlocks ein sehr interessanter makabrer Gesellschaftsentwurf.

Bei „Lawrence von Arabien“ und „Eins, zwei, drei“ weiß ich gerade nicht so recht, ob ich mich für die erwärmen könnte. Von David Lean hat mir zumindest der m. E. viel zu unbekannte „Ryans Tochter“ sehr gefallen, jedoch nicht sein anderer Klassiker „Doktor Schiwago“, den ich als ziemlich rührselig empfunden habe. Billy Wilder ist wohl auch nicht so mein Humor, z. B. „Das Mädchen Irma La Douce“ hat mir eigentlich nur wegen Shirley MacLaine in der Hauptrolle gefallen und weniger wegen der etwas unglaubwürdigen Handlung.

Bei „Sieben Zwerge“ bin ich definitiv raus, das sieht mir doch sehr nach purem Klamauk aus, wo es weniger um eine Geschichte geht als um eine Parade von Comedy-Nummern mit Fernsehcomedians, die so ihre Routine durchziehen. Das ist auch ein Problem, das ich mit vielen deutschen Komödien aus den 90ern bis 2000ern habe, auch was Bully-Filme oder den „Wixxer“ angeht.

Bei „Langoliers“ könnte ich mir aber trotz der bizarr albernen Effekte durchaus mal vorstellen, reinzugucken, weil ich so Geschichten mit verschwindenden Menschen und ausgestorbenen Gebäuden und so was doch recht faszinierend finde.

Sehr freue ich mich natürlich auf die Italohorror-Folge, wo ich doch sehr gespannt auf die Filmauswahl bin!! Schön wäre es zum Beispiel, wenn man einen Film von Michele Soavi oder Pupi Avati dabei hätte!

1 Like

Naja, die DVD kostet aktuell 4,99 € bei Amazon. So könnte man das auch lösen.

2 Like

@Historian Das klingt erschwinglich, aber damit fange ich besser gar nicht erst an.
Wenn ich mir an Büchern und Filmen alles gekauft gekauft hätte, was ich so auf dem Kieker hatte, hätte ich nicht nur ein räumliches Problem.

Trotzdem danke für den Denkanstoß. Laut Wikipedia ist H.G. Wells bereits 1946 verstorben. Sein Roman „The Time Machine“ müsste also gemeinfrei erhältlich sein. Vielleicht gibt es ein e-Book, zumindest in der Originalfassung.

Wenn ich eine Top 100 erstellen würde, wäre Die Zeitmaschine sehr wahrscheinlich auch drin. Es ist auch für mich einer der Filme, die mich in früher Kindheit geprägt haben.

Auch die erste deutsche Übersetzung von 1904 ist gemeinfrei.

2 Like

Die Bluray ist leider teuer inzwischen - aber die DVD hat eine sehr gute Bildqualität!

2 Like

@teeosoph

Ich habe noch das hier gefunden:

1 Like

„Das Mädchen Irma La Douce“ fand ich auch nicht besonders, aber wenn dir Shirley MacLaine und Jack Lemmon gefallen, ist „Das Appartment“ einer der besten Filme von Wilder. Das ist auch eher eine Tragik-Komödie, nicht so schrill und schnell wie „Eins, Zwei, Drei“. Und wenn es wirklich am Humor liegt, hat er ja auch ernste Filme, wie „Boulevard der Dämmerung“ im Angebot.

Die Zeitmaschiene: Hat mir auch früher gefallen, aber alle blond und blauäugig in weiter Zukunft!?..naja🤔

1 Like

Danke für die Tipps. In „Das Appartement“ habe ich bislang nur einmal kurz reingeschaut, und das ist auch schon ewig her. Dem gebe ich wahrscheinlich noch mal eine Chance. „Boulevard der Dämmerung“ ist mir bislang auch nur als Titel ein Begriff. Kommt auf jeden Fall auf die „Bei Gelegenheit gucken“-Liste.

1 Like