Folge 26

Hier kann darüber diskutiert werden!

//youtu.be/Ye6xXU4kJGw

Ich fand dieses Mal, dass nicht alle Filme/Serien mir hinreichender Tiefe besprochen worden sind. Fabian ist nett und sympathisch, aber leider (logischerweise) kein Olaf Brill. Trotzdem glaube ich, weniger Filme/Serien und dafür tiefergehedne Beschäftigung mit den einzelnen Objekten wäre besser gewesen. Vielleicht täte der Sendung auch ein übergreifendes Thema gut? So waren die Sprünge von American Hustle zu Nosferatu und den Filmeinsoielern teils zu groß. Schade!

Das klingt jetzt negativer als ich es meine, denn ich mag das Format und auch diese Folge, aber gewisse Mängel sind mir durchaus aufgefallen. Und der Claim „Alles was zuhause Spaß macht“, passt auch nicht mehr wirklich. :wink:

Es war diesmal kein Film für mich dabei der mich interessiert & den ich mir ansehen werde.

Ich find die Kritken von Holger & Nils akzeptabel, Marios Kritiken sind immer sehr oberflächlich. Manchmal sagt er überhaupt nichts oder er sagt nur ein 1-2 Sätze wie “Ich hatte zu hohe Erwartungen”, “Film war langweilig” usw. Hilfreich ist das überhaupt nicht. Sorry, ich find ihn als Mensch sympatisch, aber ich erwarte etwas mehr.

Filmfehler find’ ich immer noch eine sehr langweilige Kategorie, aber das ist Geschmackssache.

[QUOTE=Lurchi;376710]Filmfehler find’ ich immer noch eine sehr langweilige Kategorie, aber das ist Geschmackssache.[/QUOTE]
Für mich, als nicht allzu großer Filmfan, ist das zusammen mit dem Trashfilm die interessanteste Kategorie.

Was die Kritiken angeht: Da hat halt jeder seine eigene Art. Mario bringt es halt einfach kurz auf den Punkt. :lol:
Die Mischung aus den verschiedenen Meinungen ist doch letztendlich ausschlaggebend für mich als Interessent.

Die Inhalte dieser Folge waren leider diesmal nicht so mein Fall.

Ich kann mittlerweile keine Vampirfilme mehr sehen. Nosferatu war wenigstens noch ein richtiger Vampir und da hatte es ja auch seinen Sinn, dass ein Vampir überhaupt vorkam. Aber die meisten Filme und Serien machen auf mich eher den Eindruck, dass der Produzent eingesehen hat, dass der Inhalt jetzt nicht unbedingt der Jahrhunderknüller ist, aber wenn die Hauptfiguren Vampire sind, dann wird es in jedem Fall ein Erfolg. Das selbe Prinzip im Kabarett: Wenn die Pointe eher schwach ist, leg sie in einen Dialekt und es funktioniert immer.
Dann sehen die Vampire heutzutage auch nicht mehr aus wie richtige Vampire (Nosferatu), sondern wie die Herrschaften aus dem Quelle-Katalog. Wahrscheinlich tue ich dem einen oder anderen Vampirfilm unrecht, aber ich kann es einfach nicht mehr sehen.

Das Gladiatoren-Genre ist ebenfalls nicht meins:(. Ich sehe das so ähnlich wie Holger: ich habe ständig Angst, dass gleich Ralf Möller um die Ecke kommt und mit vorgeschobenem Unterkiefer und leicht kloßiger Stimme sagt: “I’m the gladiator”.
Wenn dann der Inhalt sich nur auf’s Köpfe einschlagen und f***** beschränkt, ist das für mich auch nur so mittel interessant.

Bedanken möchte ich mich für die Vorstellung von Hellfjord. Nach Borgen und Lilyhammer die nächste skandinavische Serie, die ihr mir nahe gebracht habt.

Die Filmfehler finde ich immer ganz witzig und Fabian war auch ein toller Gast, der gern mal wieder dabei sein darf.

Der Ton ist leider immer noch recht schlecht, das fällt vor allem bei Pasch TV und halt hier besonders auf. So bald einer mal nur ein wenig lauter spricht, dann übersteuert/verzerrt es gleich deutlich, ganz schlimm bei lauten Lachern. Ist es nicht möglich die Lautstärke/den Pegel nach oben so zu limitieren, dass das eben nicht mehr auftritt?

Letztens mal wieder nach langer Zeit Schlag den Raab gesehen, da brüllt der Raab auch wie blöd in der Gegend rum, aber dadurch wird der Ton nicht schlechter, noch wird es plötzlich unerträglich laut. Es ist also möglich so was in den Griff zu bekommen.

Die Lautstärke während des Trash Beitrags war auch wieder schwankend, während Holgers Stimme recht leise war, im Vergleich zum Live Ton, war der Ton des Films an sich erheblich lauter.

Ich finde, das Magazin bräuchte mal ne grafische Überarbeitung. Die Trenner haben immer noch die verschiedenen Medien-Piktogramme drin, und das Logo ist eh hässlich.

Ansonsten fand ich leider nichts wirklich interessant. Filmfehler war eine gute Idee, aber ich mag die Inszenierung nicht. Das sollte lieber ein Einspieler sein, ähnlich Original vs. Remake. So hat das ganze eher die Ausstrahlung der “Lanz-Challenge” bei Wetten dass?. (Wenn sich noch jemand erinnert…)

[QUOTE=Naked Snake;376759]Letztens mal wieder nach langer Zeit Schlag den Raab gesehen, da brüllt der Raab auch wie blöd in der Gegend rum, aber dadurch wird der Ton nicht schlechter, noch wird es plötzlich unerträglich laut. Es ist also möglich so was in den Griff zu bekommen.[/QUOTE]

Jo super, dann gib mir mal kurz 50.000 Tacken, die wir in die Tontechnik investieren können 8)

In der Tat gibt es bei gleichzeitiger Benutzung aller unserer Funkmikros immer wieder mal Probleme, die nicht ohne weiteres in den Griff zu bekommen sind. Aber wir arbeiten unermüdlich daran.

Und der Claim “Alles was zuhause Spaß macht”, passt auch nicht mehr wirklich.

Den gibt es ja auch nicht mehr.

[QUOTE=Fernsehkritiker;376822]
Den gibt es ja auch nicht mehr.[/QUOTE]

Der Claim steht doch ganz endeutig auf dem Logo in der Kulisse und auf der Pasch-TV-Page und in “Die Welt von Massengeschmack”. Also quasi überall außer im Sendungs-Intro.

Den Aufnahmepegel senken sollte doch auch ohne High-End Geräte funktionieren oder nicht :wink:

Da könnte man sich ja fragen was ist an dieser Restaurierten Version von Nosferatu eigentlich anders. Unter anderem wurde diese erst kürzlich wiederentdeckte Szene rein geschnitten:

[SPOILER]

//youtu.be/607YYyHoVuE
[/SPOILER]

Hallo liebes P-TV Team,
ich dachte ich schreib Euch mal kurz meine Meinung zur letzten Folge:

Zum Gast:
Ich schätze Dailyknödel sehr - seine Beiträge zum Format Netzprediger sind meines Erachtens nach immer Top und auch ansonsten macht er auf mich einen total sympathischen Eindruck. Bei der letzten Folge P-TV hatte ich aber eher den Eindruck dass er in der Runde etwas deplaziert wirkte. Entweder war er extrem müde, nervös etc…??
Ich vermute mal ihr hattet ihn ursprünglich eingeladen, um über euer neues Format/ den Umbau von Netzprediger zu einem Live Event zu reden. Das wäre dann auch ok gewesen, schade ist nur das dies dann doch nur ganz kurz angeschnitten wurde und dann nicht weiter vertieft wurde :frowning:

Bei der Filmauswahl ist mir dann folgendes gekommen: Ich persönlich hätte aus den Filmen Nosferatu, Dario Argentos Dracula und Only Lovers Left Alive nen kleinen „Themenschwerpunkt“ gebildet. Dari Argentos Dracula ist defacto ein Verfilmung von Bram Stokers Roman Dracula - genauso wie Nosferatu (wenn auch nicht lizensiert). Daraus hätte man einen schönen Alt vs. Neu (Remake) Aspekt in die Sendung bringen können. Und mit Onyl Lovers Left Alive hätte man dann das Thema noch aus einem komplett anderen Blickwinkel abschließen können. (avantgardistische Neuverfilmung oder so). Ja, das wäre viel Dracula/Vampire Thematik aufeinmal gewesen - aber so waren alle drei Beiß-Filme etwas „verloren“ über den Abend verteilt.

Ich weiß schon, ihr wollt möglichst viele verschiedene Film und Serienaspekte in eine Ausgabe packen - aber so ein Themenschwerpunkt ist ja auch mal was feines und gerade diese drei Filme hätten das meiner Ansicht nach super hergegeben.

Den Themenpunkt Filmfehler find ich absolut genial - aber ich find da könnte noch etwas mehr Pfeffer drinnen sein. Mario kann das! Ich hab immer das Gefühl er macht das mit angezogener Handbremse. Einfach mal so wie er sonst ist das ganze runterrocken und gut ists :slight_smile:

Fehler 1 mit der Bettdecke war übrigens keiner sondern die gezeigte Bettdecke ist so eine Art Patchwork-Decke (die sind oben mit einem Muster versehen und auf der Unterseite weiß.). Wenn man sich den Ausschnitt genau anschaut fällt einem das dann auch auf. Das ist zugegebenermaßen etwas schwer zu wissen weil unsere typisch deutschen Decken beidseitig bedruckt sind. (dann kann man die auch ned falsch legen :wink:
Und Fehler 3 und 5 sind meines Erachtens nach auch keine wirklichen Fehler. Das Handtuch hätte er mit den Ellebogen noch umwickeln können (immerhin konnte er in der Szene zuvor auch noch duschen) und den Schwängel kann man auch dengeln (wenn ihr versteht was ich meine :wink:
Ansonsten freue ich mich schon schwer auf Stirb Langsam (und der Titanic Beitrag vom letzten Mal war übrigens absolut spitze!!!)

Trash:
Bei „Lass’ das, ich hass’ das“, hab ich so mein Problem den Film als „Trash“ abzutun.
Nils meinte das in der Folge schon richtig: „Es gibt solchen Trash und solchen Trash“.
„Lass’ das“ gehört meiner Meinung nach eher in die Kategorie „Supernasen-Filme“ der 70er und 80er, nur eben vieeel schlechter.
Interessanterweise wurde Lass’ das - ich hass’ das, später auch noch unter dem Titel „Die Supermasche“ vermaktet. :wink:
Wie auch Holger am Anfang des Beitrags vermerkte, war in der damaligen Zeit ein grenzdebiler Humor leider usus, so unter anderem auch bei den ganzen „Lümmel von der ersten Bank“ und den späteren „Otto“ Filme.
Ich persönlich sehe Trash Filme eher wie Lars: Filme die man damals versucht hat ernsthaft, aber unter massiven finanziellen Limitierungen, umzusetzen und die auf uns heute unfreiwillig komisch wirken oder schlicht den Kopf schütteln lassen.
Das sieht natürlich jeder etwas anders, aber ich wollte nur mal meine Meinung dazu sagen.

Ansonsten: Hellfjord war eine echte Überraschung, Thank You For Smoking wäre letzte Ausgabe besser platziert gewesen und Spartacus ist halt wie ihr selber sagt Geschmackssache. Ich persönlich kann dem Titten-Wahn der US-Serien einfach nichts abgewinnen. Ehrlich gesagt stört mich das, denn es - Achtung Wortwitz - TRÄGT ja nichts zur Handlung bei. hust :wink:

Sodala genug geschrieben, freu mich schon auf die 27. Ausgabe,

lg
Corny

Hallo,

Gut Folge aber nicht die Beste. Ich hatte mich so auf Fabian gefreut, dass er endlich mal dabei ist. Leider ist er untergegangen. Ich weiß auch nicht, ob er überhaupt ein Film- und Seriengucker ist und evtl. daher nicht so viel beitragen konnte. Im Netzprediger ist er ja bissiger. Kann halt auch nicht sein Format sein.

Mario kann sicherlich noch etwas aus den Filmfehlern rausholen. Die sind ja bisher amüsant gewesen. Irgendwie fehlt mir aber der Pepp. Ich weiß auch nichts so recht. Eine Idee habe ich aber auch nicht. :frowning:

Bei den Reviews hätte ihr ruhig noch tiefer gehen können. Ich fand es diesmal zu oberflächlich. Das hatte ihr schon mal besser. Die ganze Folge darf ruhig länger gehen, da hab ich nichts dagegen.

Vorher wurde es ja erwähnt, dass ein Themenschwerpunkt der Sendung (Special-Folgen) sicherlich gut getan hätte. Bei den Vampirfilmen bietet es sich ja an. Das könnte man doch auch zu Halloween machen (wenn das Thema für euch im Studio interessant ist). Mit entsprechenden Filmen und Serien. Da kommt mir auch gleich beim Schreiben eine weitere Idee. :smiley: Auch bei der Bühnendekoration (halt so Halloweendeko) könnte dann was gemacht werden. Holger wird wieder sagen das kostet. Aber die Deko könnte man ja auch jedes Jahr wiederverwenden. Da kommt mir gleich noch eine Idee. Es wäre ja auch möglich zeitgleich eine Halloween-Party zu veranstalten mit Kostümen und was halt dazugehört. So vorbei jetzt mit den Spinnereien.


American Hustle: Den Film hatte ich vor kurzen gesehen und fand ihn meist langweilig. Ich finde da hatte Holger mit dem Kürzen des Filmes Recht. Am Ende wurde ich immer desinteressierter.

Tank You For Smoking: Guter Tipp. Den werde ich mir sicherlich mal angucken.

Dario Dracula: Der Trailer sah ja schon schlecht aus. Diese billigen Effekte. Nein danke. Aber sicherlich noch besser als Twilight :ugly

Helljford: Hab fast Tränen gelacht beim Trailer. Super Tipp.

Spartacus: Sieht eher aus wie „Rom“ für Arme. Die gekünstelten Effekte und die Green-Screens. Dann doch lieber „Rom“.

Feuerzangenbowle: Die Feuerzangenbowle (1944) bleibt die einzig wahre Feuerzangenbowle. Wollen bloß hoffen, dass Hollywood das Skript nicht in die Finger bekommt, um es zu verwursten. Ich kann mir direkt vorstellen, was die daraus machen könnten. ( z. B. in einer aktuellen High School :ugly)

Nosferatu: So alte Schinken, selbst wenn sie Klassiker sind und Meilensteine gesetzt haben, finde ich doch eher uninteressant. Das halt ich wie Fabian.

Only Lovers Left Alive: Ist zumindest mal von der Story was anderes. Angucken kann man sich den Film sicherlich.

Trash-Film: Einfach nur peinlich und schlecht. Holger tut einen echt leid, wenn er sich dauernd solchen Schrott antun muss. Aber er wirds ja vom Fernsehen ja gewöhnt sein.


Ich freu mich schon auf die nächste Folge.

[QUOTE=NJDevil;377196]Spartacus: Sieht eher aus wie “Rom” für Arme. Die gekünstelten Effekte und die Green-Screens. Dann doch lieber “Rom”.[/QUOTE]

Das mit dem Green Screen gehört halt zum Style der Serie, so was wie Spartacus könnte man nur mit aufwendigen Kulissen realisieren, was extrem teuer sein wird. Ansonsten setzt man nach Staffel 1 auf mehr handgemachte Effekte, also weniger CGI, außerdem hat man später darauf geachtet keine Schauspielerinnen mehr mit offensichtlichen Silikontitten zu casten. Da ist man wenigstens in den 2 Punkten mal auf Feedback der Zuschauer eingegangen :mrgreen:

Ich muss sagen, ich liebe dieses Magazin & dennoch muss ich ein wenig kritisieren.

[ul]
[li]Kategorien & Logo: Ich bin zwar einst gegen die Aufspaltung vom Multimedia-Magazin in mehrere Sendungen gewesen, aber seit Tonangeber Folge 3 durchaus begeistert. Dennoch finde ich es Quatsch das Logo zu ändern & zu Literatur & Games komplett Nein zu sagen. Da ihr ja vorhabt auch dafür evtl.(!) was zu machen, versteh ich euch, aber solange noch nichts konkretes hochgeladen wurde, möchte ich euch dringend bitten, doch wenigstens ab und zu 1, 2 Bücher & Games zu besprechen.
[/li]Dafür brauchts ja keine externen Kritiken. Holger bist ja für dein Alter zimlich Games-affin (Red Dead Redemtion, etc.). Warum also nicht einfach ein Spiel, dass dir spontan besonders gefällt als “Lieblingsspiel” kurz in die Cam halten, fertig. (KURZkritik)
Genauso auch für mind. ein Buch. Gerade hier bietet es sich an, den Rezensenten immer mal wieder zu wechseln (Mal Holger, nächstes Mal dann z.B. Nils). Gerade wenn ein Buch zum Expertengebiet von jmd. passt, z.B. Nils’ über ne Musikerbiographie oder Holger über was politisches, etc.!!
Außerdem müsst ihr auch unbedingt wieder LieblingsFILME vorstellen!!! Das waren noch immer die interessantesten Kritiken. (Marios Reaktionen zu “Bettwurst” & “Gespenst der Freiheit” sind legendär!)

[li]Daily Knoedel: Fabian ist sympathisch, aber einfach zu “hip”/“Mainstream”/“Szene-fern”/unerfahren, um hier wirklich mitreden zu können.
[/li]Ich verstehe das Konzept der Cross-Promotion, aber so forciert jemanden als Gast einzuladen, obwohl er zu fast nix ne fundierte Meinung hat, die den Zuschauer irgendwie interessieren könnte, ist schade.
Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es einfach eine gewisse Reife braucht bis man Kunst wirklich wertschätzt. Kein Wunder also Knoedel’s Kommentar zu “American Hustle”, "Only Lovers Left Alive"s Soundtrack & insbesondere “Nosferatu”.:roll:
Bisher hattet ihr immer Experten eingeladen, die konstruktiv mitreden konnten. Dies war diese Folge leider ein wenig flach.
Bitte nehm mir das nich übel, Fabi - als Netzprediger gefällst du mir spätestens seit deinem 2. Anlauf richtig gut!
[/ul]

Also nehmt diese Kritik bitte ernst & lasst nicht einfach beliebte Kategorien komplett weg!
Ansonsten seid konsequent & nennt es wieder PantoffelKINO-TV!

[QUOTE=Naked Snake;377224]Das mit dem Green Screen gehört halt zum Style der Serie, so was wie Spartacus könnte man nur mit aufwendigen Kulissen realisieren[/QUOTE]
Green Screen ist ja OK. Im Trailer sah das nur ein bisschen billig bzw. sehr auffällig aus. Kann natürlich auch die Intention des Regisseurs gewesen sein. In 300 ist mir das nicht so aufgefallen.
Das mit den Kulissen hat in Rom schon sehr viel Flair rübergebracht. Laut Wikipedia sollen die 22 Folgen von Rom ca 100 Mio. Dollar gekostet haben. Die hatten natürlich auch das Kleingeld dafür. Spartacus wird da sicherlich nicht ansatzweise mit den Mitteln mithalten können.

[QUOTE=Naked Snake;377224]
Ansonsten setzt man nach Staffel 1 auf mehr handgemachte Effekte, also weniger CGI
[/QUOTE]
Mehr CGI bedeutet auch nicht immer besser. Weniger ist oft mehr.

[QUOTE=Naked Snake;377224]
außerdem hat man später darauf geachtet keine Schauspielerinnen mehr mit offensichtlichen Silikontitten zu casten
[/QUOTE]
Das ist ein Scherz oder? Wer kommt auf die Idee in einer Historienserie (auch wenn dort fast alles frei erfunden ist) Silikontitten zu casten? Das wäre was für die Rubrik “Filmfehler”. :lol: