Folge 215: Instagram in der Kritik - Fakes bei Primitive Technology - Julian Reichelt

Die Mediatheke Folge 215. Hier kann darüber diskutiert werden!

Dean stellt fest, dass die faszinierenden Clips der Primitive Technology dann wohl doch nicht ganz so beeindruckend sind wie gedacht. Außerdem gibt es Updates zum Thema Twitch und Glücksspiele. Schließlich geht es um Kritik an instagram - und an Julian Reichelt, dessen populistischer YouTube-Kanal sich zunehmender Beliebtheit erfreut.

2 „Gefällt mir“

Damit man bei Instagram wieder sieht, was diejenigen gepostet haben, denen man auch wirklich folgt, gibt es eine Funktion:
nach Öffnen der App tippt man auf den Instagram Schriftzug oben links in der Ecke, worauf sich eine Dropdown-Liste öffnet. Da hat man die Auswahl zwischen „Gefolgt“ und „Favoriten“, und unter „Gefolgt“ sieht man dann ausschließlich, was die Freunde so gepostet haben.
Ich hoffe das nimmt manchem den Frust bei Nutzung der App :blush:

4 „Gefällt mir“

Ja, da schau her, @DeanStag kann tatsächlich eine richtig gute Mediatheke produzieren!
Geht doch!
Interessante, aktuelle Themen, mehr als nur 2 Themen, die auch nicht in epischer Länge gehalten sind - und die Dichte an Flachwitzen ist auch besser (also kleiner) geworden!
Sehr schön, bitte mehr solcher Mediatheken!

PS: Auch dass die Mediatheke schon vormittags online war, ist sehr begrüßenswert.
Wie oft rufe ich gen Hamburg, es ist Samstag, Holger, mach Mediatheke auf, ich mag Mediatheke, Mediatheke soll auf sein! :laughing: :joy: :rofl:

6 „Gefällt mir“

Eine Mediatheke vor 15 Uhr? Ich geh kaputt.

@DeanStag Nicht umsonst müssen Creatorinnen auf Insta, in ihren Stories auf Posts ihrerseits hinweisen :joy:

2 „Gefällt mir“

Die Beiträge über die „primitive technology“ und Insta fand ich kurzweilig und durchaus interessant.

Was in Teilen aber wirklich eine Frechheit war, war der Beitrag über „Achtung Reichelt“ - ganz einfach deshalb, da Dean das macht, was er Reichelt vorwirft: Dinge populistisch aus dem Zusammenhang zu reißen.

Besonders deutlich wird dies in der letzten These des Beitrags, in der Dean vorgibt, „eigentlich Reichelt gegen den Vorwurf er sei ‚rechts(extrem, nach nachts offen)‘“ in Schutz nehmen zu wollen, dies aber nun nicht mehr könne. Ein bereits bestehender Text könne nicht mehr veröffentlich werden. Kronzeuge ist hier das Video „Grün, grüner, CDU - Warum die CDU wieder rechts werden muss“.

Nachdem ich das Video gesehen habe, fürchte ich: Dean hat es einfach nicht verstanden.

Reichelt argumentiert hierbei, dass die CDU unter Merkel sehr viele klassische CDU-Positionen aufgegeben hat - insbesondere in der Migrations- und Energiepolitik. Dieser Linksruck der Partei hat dann aber nicht dazu geführt, dass sie für neue Wählergruppen attraktiver wurde - tatsächlich hat sie viele alte Stammwähler verloren, die mit der CDU fremdelten. Auch Merz versucht in der Sprache das Image des „strengen konservativen Knochens“ loszuwerden - und nähert sich dabei linken Narrativen an. Gerade der Begriff „rechts“, der traditionell in Deutschland für das bürgerlich-konservative Lager stand, wird immer öfter reflexartig mit „rechtsextrem“ gleichgesetzt. Dies ist natürlich Unsinn. Der DGB wird sich vermutlich auch als links verstehen - dies bedeutet aber offensichtlich auch nicht, dass man in linksextremer Art vermummt Molotowcocktails wirft.

Wenn reichelt das Wort „rechts“ in Bezug auf den Kurs der Union benutzt, meint er „back to the roots“ - zurück zu Positionen in der Wirtschafts-, Steuer- und Energiepolitik, so wie man sie in der Union lange vertreten hat. Und wenn man dank Merkel sehr weit nach links gerückt ist, geht der Strategiewechsel wo genau hin? Richtig, zurück in eine weiter rechte Position innerhalb des sehr breiten politischen Spektrums. Trivialer geht es nicht. Auf der Basis reichelt ins Abseits des demokratischen Spektrums zu stellen, ist absurd.

Man hätte das Video zur CDU ganz nüchtern sehen können - offenbar war der Drang stärker, „dem EX von der BILD mal einen mitzugeben“. Schade eigentlich.

10 „Gefällt mir“

Ey! Aber bei Paddy stört das nicht, oder was? :stuck_out_tongue_winking_eye:

Auch bei Paddy habe ich das schon bemängelt (Folge 36 z.B.) :laughing:

Beim Reichelt-Beitrag musste ich unwillkürlich an das denken:
https://www.youtube.com/watch?v=iUpCSjCS91Q
(wie bettet man Videos hier ein?)

Leider mal wieder eine schlechte ‚Mediatheke‘. Die Themenauswahl trifft nicht mein Interesse und an die Moderationsart von Dean konnte ich mich immer noch nicht gewöhnen. Einzig Positives: eine Ausgabe ohne stundenlanges Interview.

3 „Gefällt mir“

Da fühlt sich aber jemand getriggert. :sweat_smile:

Interessant auch: Für dich ist es eine Frechheit, dass von Dean bemängelt wurde, Reichelt möchte „rechts sein“ wieder gesellschaftlich akzeptabel machen, dagegen die in den restlichen 13 Minuten des Beitrags gezeigte stetige üble Nachrede von Reichelt ggü. den Grünen durch absichtliche Falschdarstellung von Fakten aber nicht.

:stuck_out_tongue_winking_eye: Du gehst auch zum Lachen in den Keller, oder? :stuck_out_tongue_winking_eye:

Hat nichts mit Lachen zu tun, wenn jemand krampfhaft witzig sein will, und ein geistloser Kalauer nach dem anderen kommt. Nur Dumme lachen darüber, ob im Keller oder nicht…

4 „Gefällt mir“

Danke für die gut recherchierte und interessante Mediatheken lieber Dean!

4 „Gefällt mir“

Also quasi alles Dumme, die jünger sind als du, da sie mehrheitlich Spaß an der Meme-Kultur haben.

Ich war kurz davor noch zu schreiben, wenn du furztrockene Berichterstattung haben willst, schau doch Tagesschau. Aber selbst dort sind die nicht mehr so verklemmt wie früher. Aber irgendwelche Nörgler gibts halt immer. :roll_eyes:

1 „Gefällt mir“

Was man dann wohl als leise Zustimmung sehen kann. Man muss ja nicht alle Sachverhalte aufzählen wenn man nur ein Detail ausgiebiger kritisieren möchte.

2 „Gefällt mir“

Uff, Shlomo hat kurz nach Ausstrahlung der Folge ein 40-Minuten-Video über den Reichelt-Beitrag gemacht:

Ich habe beides noch nicht geschaut, das hole ich vielleicht heute Abend noch nach. Aber scheint ja wieder etwas kontrovers gewesen zu sein :sweat_smile:

5 „Gefällt mir“

Insgesamt eine gute Folge trotz Dean. Mehr Themen und weniger Jokes.
Einziger großer Kritikpunkt ist der Teil über Social Media. Ich fand Instagram und TikTok uninteressant. Ich wundere mich, dass Dean nicht über Twitter berichtet, wo immerhin nach Elons Übernahme ca. 50% aller Arbeitnehmer gefeuert wurden (und jetzt klagen wollen) und die Werbekunden wegspringen sowie Musks Pläne von Mitgliedschaften, „mehr Meinungsfreiheit“ usw. Wen interessiert es zum Vergleich, ob jetzt TikTok oder Instagram 10k mehr neue Nutzer bekommen haben?
Bei Reichelt hätte man vlt, auch mehr sagen sollen. Wirkte ein bisschen zu kompakt, links und zu einfach (edit).

2 „Gefällt mir“

Flachwitze sind nicht Memes. Da verwechselst du was.
Außerdem weißt du gar nicht wie alt ich bin - wenn ich richtig rechne, bin ich jünger als Paddy und seine Kalauer :grin:

2 „Gefällt mir“

Alter, Shlomo inzwischen ist echt schnell geworden.

1 „Gefällt mir“

Ich kenn Shlomo nur aus MG-Sendungen, wo er immer wieder Thema war. Hab mir aber nie was von ihm angeschaut. Bin mitten aufs Video gesprungen und schon fällt da der Satz:

Es ist alles teurer geworden […] eben weil wir eine suizidale Politik gefahren haben, im Bezug auf die Ukraine, im Bezug auf das Virus und im Bezug auf die Migration.

Naja jetzt weiß ich ja, in welchen Gewässern der unterwegs ist. :face_with_spiral_eyes: