Folge 214: Kurz kommentiert

Hier kann darüber diskutiert werden!

Ein Teil ist auf YouTube online:

//youtu.be/lekBzPv_I9k

Tja, wenn die Nord- und Südkorea nach Bhutan und Bangladesch verorten, dann darf doch dran gezweifelt werden ob sie die deutsche Mitte finden. Oder die Mitte Deutschland. Oder Mitteldeutschland. Oder was jetzt?

:shock: :? :roll:

Also bei der Werbung der Rechten ist mir aufgefallen, dass die Demonstrationsbilder alle hier um die Ecke gedreht worden sind. Das ist aber schon ziemlich lange her (so 2012 vielleicht). Damals fuhr ich noch mit dem Zug zur Uni und habe da die Plakate für diese Demo gesehen. Seitdem haben die da nicht mehr demonstriert.

Die Partei hat ihren Sport, für alle die es nicht erkannt haben natürlich beim AFRI COLA Sport des legendären Charles Wilp geklaut
[SPOILER]
//youtu.be/SjFTm4sQBh0
[/SPOILER]

Wenn es den Bhutan gewesen wäre (Bhutan ist wesentlich kleiner und nördlicher), genauer gesagt hat man nicht einmal ein eigenes Land eingefärbt sondern nur den östlichen Teil von Indien. (Hier in rot hervor gehoben)

Die Region “Arktis” besteht wohl auch nur aus Island, Grönland und einem kleinen Teil Nunavut/Kanada.

Edit: Man hat Russland auch ein paar Inseln zusätzlich aberkannt.

Dass Korea “gegenüber” von Japan liegt, sollte man doch nach etlichen Raketentests von Nordkorea mal gehört haben. Ein echtes Armutszeugnis für eine Partei, die die großen Konflikte deuten möchte.

Die strahlende Frau mit der Deutschlandfahne aus dem Spot zur Partei „Deutsche Mitte“ ist für mich eine Art Benny der Printwerbung :roll:

Seit gut zwei Jahren sehe ich Sie immer wieder auf Werbeplakaten, egal ob im Supermarkt auf einem Prospekt, auf Flyern zu Handyverträgen oder im Flugzeug auf dem Weg nach Irland… ich mache mir auf meinen Dienstreisen immer einen Spaß daraus, sie wenigstens einmal irgendwo gesehen zu haben und voilà, ich habe ich sie gestern im Hotel beim Gucken von FK-TV gesehen (und das sogar in „Motion“) :smiley:

Kann mir jemand erklären wie der Beitrag zum Wahlspot der [-]Blöden[/-]Rechten zu deuten ist?
30 Mann und dumpfe Aussagen war das die Realsatire?

Alle Spots waren Realsatire

Was gibt es am Sport der Rechten zu deuten? Wer rechts ist, kann nicht ganz dicht sein.

Der Kampf um die Arktis findet statt.


Der Spot zur Bundestagswahl 13 von “Die Rechte” war besser. Für mehr Meinungsfreiheit bin ich als Linker auch:

Beim Barte des Witzes! Odin ist neidisch ob seiner Länge!

Es ist echt geil, mit welcher Überzeugung der Hörstl von der Mitte seine Thesen vorträgt. Auf einmal wird die Welt, die vorher so grau und unübersichtlich war, farbig und klar.
Wir müssen also nur mit dem syrischen Präsidenten Assad reden, damit er die vielen Flüchtlinge, die vor ihm weggelaufen sind, wieder in sein Land lässt. Also in den kleinen Bereich, den er noch beherrscht. Oder so.
Klar, wir brauchen wieder Ethik in der Politik. Da fangen wir doch am besten damit an, die vielen Millionen Syrer, die unser Land so unethisch überfremden, in den Tod zu schicken. So viel Logik muss sein, auch in einem Wahlvideo. Ich versuche am besten gar nicht erst, das nachzuvollziehen. Hörstl denkt auf einer Ebene, die für mich Normalsterblichen nicht mehr fassbar ist. :lol:

[QUOTE=Megabjörnie;497016]
Wir müssen also nur mit dem syrischen Präsidenten Assad reden, damit er die vielen Flüchtlinge, die vor ihm weggelaufen sind, wieder in sein Land lässt. [/QUOTE]

Habe das jetzt mal spontan recherchiert und habe zu der Aussage “vor ihm weggelaufen sind” nur eine Quelle gefunden und zwar eine Umfrage von https://www.adoptrevolution.org/fluchtursachen-und-handlungsoptionen/
Die wird dann auch von allen großen Medien zitiert, aber mehr finde ich dazu nicht. Das ist mir etwas zu dünn, da Adopt a Revolution ziemlich deutlich Position für die Opposition bezieht. Angesichts des weit ins Land vorgedrungenen IS frage ich mich, ob der wirklich so viel weniger als Gefahr gesehen wird?
Gibt es da noch andere Daten, worauf du deine Aussage beziehst? (ernst gemeinte Frage, weil mich das wirklich interessiert)

Die einzigen die vor dem eher religionskritischen Alawiten Assad weglaufen, sind die Islamisten. Assad hat längst zugesagt, alle “Flüchtlinge” wieder aufzunehmen. Es genügt, wenn die Lügenpresse ihre Hetze gegen Trump,Putin und Assad einstellt. Weil dann gemeinsam mit der Presse an der Lösung gearbeitet werden kann. Die Lügenpresse ändern heisst, den Aufsichtsrat bei ZDF und ARD neu zu besetzen. Und da fehlt m.W. momentan noch die FDP und die AFD.

Das ist eine Meinung, hat aber nicht viel mit meiner Frage zu tun.

Gibt es da noch andere Daten, worauf du deine Aussage beziehst?

Bei der Analyse der Kriegsursachen läuft alles darauf hinaus, dass Assads Folterregime diese Entladung von Gewalt überhaupt verursacht hat. Er hat die Konfessionen gegeneinander ausgespielt und so Ressentiments zwischen ihnen geschaffen. Die dann folgenden sozialen und ökonomischen Verwerfungen haben das Fass endgültig zum Explodieren gebracht. Der IS kam ja erst im Laufe des Bürgerkriegs, während säkuläre aufständische Kräfte mangels Sponsoring marginalisiert wurden.
Selbst wenn die Menschen nicht [I]vor[/I] Assad davongelaufen sind, sind sie zumindest [I]wegen[/I] ihm davongelaufen.
So oder so sind die Aussagen von Förstl blödsinnig. Assad ist eine Bürgerkriegspartei unter vielen, was soll es bringen, mit ihm zu reden? Die Realsatire besteht vor allem darin, dass über Ethik gesprochen wird und man im gleichen Atemzug Menschen in den Tod schicken will, weil sie ein bisschen zu fremd sind und ein bisschen zu viel kosten.

Ja super… das war auch mal keine Antwort. :frowning: Wenn du keine anderen Daten hast, dann ist das ja ok, aber deine restliche Interpretation des Konflikts interessiert mich eigentlich weniger. Deutungen zum Konflikt habe ich bereits genug gelesen und gehört. Mich würde hier aber wirklich ganz konkret nur interessieren, ob die Gewalt von Seiten der syrischen Armee bei den Flüchtlingen wirklich um so viel bedrohlicher wahrgenommen wird/wurde als die von Seiten des IS. Eine weitere Quelle zu der von mir selbst recherchierten Umfrage wäre da ein Ansatz.