Massengeschmack.TV Shop

Folge 18

Hier kann darüber diskutiert werden!

//youtu.be/UA_EEr9nHeE

Hi,

WAS? - Khaleesi ist weg?

Erdogan rück Khaleesi wieder raus! Das geht ja man gar nicht …

Sehr, sehr schade.

Atti

Eine wie immer interessante Folge, wobei mir der Beitrag abseits der Comics, nämlich der über die “Oper” am Besten gefallen hat. Christine als neuen Gast fand ich überaus sympathisch und – ganz wichtig – im Gegensatz zu Michelle schon bei der ersten Folge souverän vor der Kamera. Ich freue mich auf ihre weiteren Beiträge in Sakura.

Diese „Oper“, die gespielt wurde war in der Tat kein Event im Sinne der Konzerte aus Japan und den USA wie die Mikunopolis, die MikuPa oder die MikuExpo.
Es handelte sich hierbei um das „The End“-Stück, welches auf eine Reihe einer bestimmten Lieder von „cosMo“ basiert, die eine zusammenhängende Geschichte erzählen. Zu der Reihe gehören unter anderem auch die bekannteren Songs „The Disappearance of Hatsune Miku“ und „The Intense Singing of Hatsune Miku“ und alleine in den beiden Songs geht es darum, dass Miku erst vom Computer ihres Meisters gelöscht und deinstalliert wird und im anderen Lied ihre Hoffnung nicht aufgibt und zu der Erkenntnis kommt, dass ihr Herz und ihre Lieder trotz einer Deinstallation dennoch weiterleben und sie wiedergeboren wird.
Natürlich ist das „The End“-Stück eine komplette Neuinterpretation der Geschichte und weicht an diversen Stellen ab (ein Drache?? ernsthaft??), aber ich verlinke euch mal die beiden Lieder, denn diese geben eine sehr gute Einsicht in was für eine Richtung die Geschichte im Original ging.
Man beachte vor allem beim 1. Song die „Glitch“-Effekte am Ende des Songs in der Konzert- und Game-Version, die die vollständige Löschung symbolisieren und die Engelsflügel im 2. Song (auch Konzert- und Game-Version), die wiederum die Wiedergeburt feiern.

The Disappearance of Hatsune Miku =DEAD END=:
Ungekürztes Original mit englischen UT: The Disappearance of Hatsune Miku DEAD END English Sub - YouTube
Konzert Version: https://www.youtube.com/watch?v=OYNjImDlS9E
Game Version: https://www.youtube.com/watch?v=nK1LCHWjnYM

The Intense Singing of Hatsune Miku =INFINITY HAPPY END=:
Ungekürztes Original mit englischen UT: https://www.youtube.com/watch?v=fEYkYf5cgvU
Konzert Version: https://www.youtube.com/watch?v=WJV6aXhehrk
Game Version: https://www.youtube.com/watch?v=PEg51tk-7O4

Auch von diesen beiden Liedern gibt es einige abgeänderte Interpretationen oder Fanvideos mit eigenen Animationen. Eines welches es mir besonders angetan hat ist das folgende Video zu „The Intense Singing of Hatsune Miku“, welches im Grunde Teile der anderen Lieder der Geschichte mit in das Video dieses Liedes eingebunden hat. Was zudem an der Animation zu beachten ist: Das Video wurde mit Hilfe einer PSP erstellt und mehrere „Layer“ an gerenderten Videos wurden übereinandergelegt und dann am PC nochmal mit Effekten versehen, weshalb die Animation nicht wirklich glatt aussieht und die Bewegungen kantig aussehen:

Ich persönlich bin von dem Stück auch nicht wirklich begeistert und kann es nur schwer nachvollziehen weshalb die amerikanische Fangemeinde gerade zu neidisch und sauer ist, dass dieses Stück außerhalb von Japan NUR in Europa gespielt wird, denn mir wäre ein richtiges Konzert auch lieber, anstelle nur die DVDs und BluRays am Ende genießen zu können…

Da ich in Lübeck wohne würd ich irgendwann gerne mal mit euch über das Thema Vocaloid fachsimpeln, wenn mal Interesse besteht. Ich könnte da fast stundenlang darüber was erzählen. :smiley:

Hmm, jetzt hatte ich mich aufgrund der Kurzgeschreibung und des Vorschaubildes auf eine Rezension zu Star-Wars-Comics gefreut und dann hat Volker dazu nur zwei Halbsätze verloren. Schade! Ich verstehe ja, dass man mehr einen generellen Überblick über Comics zu Filmen / TV-Serien / Games geben wollte, aber man hätte ja zu SW zumindest sagen können, welche von den Comireihen jetzt empfehlenswert sind und welche weniger.

Dass die SW-Comics nicht offizieller Kanon sind, stimmt seit dem Reboot 2014 auch nicht mehr. Alles, was danach erschienen ist, u.a. die “Star Wars”-Hauptreihe von Marvel, die im Beitrag zu sehen war, hat denselben Kanonstatus wie die Filme.

Falls jemand Empfehlungen zu SW-Comics haben möchte, würde ich euch die Reihen “Imperium in Trümmern”, “Poe Dameron”, “Han Solo”, “Lando”, “Obi-Wan & Anakin” und “Kanan” ans Herz legen. Die “Star Wars”-Hauptreihe ist auch nicht schlecht, aber durch die Ewigfortsetzung einfach zu zerfleddert und episodisch. Ziemlich unerträglich und schräg ist dagegen “Darth Vader”.

@Mara_Jade: Ja, ich war von der Wahl des Titelbilds auch überrascht. :?

“Imperium in Trümmern” ist in der Tat empfehlenswert, da es eben beginnt die inhaltliche Lücke zwischen den Filmen zu füllen. Was mich am neuen Film ja auch gestört hatte, war dies Nicht-Erklärung des Aufstiegs der “First Order”.

Ansonsten mochte ich noch das “Dunkle Imperium”, die erste Storyline nachdem der Verlag Dark Horse damals die Star Wars Comicproduktion von Marvel übernahm. Sehr viele weitere tolle Star Wars-Comics habe ich danach aber nicht mehr gelesen…

Ich möchte mich nur für die Folge bedanken. Ja ich muss sagen, Volker du in dein Team haben mich da schon was gepackt in den letzten Wochen und Monaten. Ja, jede Folge ist handwerklich und inhaltlich immer wieder aufs Neue interessant.

Ich finde es gut immer neue Sachen und Aspekte zu lernen und wenn es “Boys Love” ist, man lernt nie aus.

Wie wir in der aktuellen Folge angekündigt haben soll sich nächstes Mal alles um das Oberthema „Essen“ drehen.:smiley:
Das bedeutet nicht nur, dass (voraussichtlich) auch wieder etwas gekocht und über japanische Ess-Kultur und - Geschichte gesprochen wird. Sondern natürlich auch, dass wir uns mit Mangas & Animes beschäftigen, in denen das Thema Essen eine große Rolle spielt.

Naheliegend sind dafür Reihen wie „Food Wars“ oder „One Piece“.
Wem fallen noch weitere ein, die man erwähnen sollte?

Beim Thema essen darf man natürlich Torikonicht vergessen. :slight_smile:

[QUOTE=eldorado;474712]
Wem fallen noch weitere ein, die man erwähnen sollte?[/QUOTE]

Naruto Rahmen ist echt lecker!!!

Tamako Market fällt mir noch ein
Shokugeki no Soma
Koi to Senkyo to Chocolate
Yakitate!! Japan
Jumeiro patissiere

gibt einfach zu viele :smiley:

Den hat Volker doch schon in seinem Post. :slight_smile:

Es ist früh am Morgen… da kann man sowas schon mal übersehen… Schande auf mein Haupt… :frowning:

Nicht grämen, in Deiner Liste waren trotzdem Serien dabei, die ich zum Teil noch nicht kannte
oder (wie etwa „Yakitate! Japan“) völlig vergessen hatte. :slight_smile:

[QUOTE=eldorado;475046]Nicht grämen, in Deiner Liste waren trotzdem Serien dabei, die ich zum Teil noch nicht kannte
oder (wie etwa „Yakitate! Japan“) völlig vergessen hatte. :)[/QUOTE]

du wirst halt auch älter :stuck_out_tongue: