Massengeschmack.TV Shop

Folge 18

Hier kann darüber diskutiert werden!

//youtu.be/8E6tbezeyTM

Hey Nils,
wie immer sehr gute Arbeit.
Generell wollte ich was los werden: :slight_smile:
Du hast deinen eigenen Musikgeschmack, wie jeder von uns, schaffst es aber glaubhaft auch die Tracks anderer Genres zu würdigen, wenn diese es verdient haben.
Der Rede- und Musikanteil der Folge waren jeweils sehr ausgewogen und machten die Folge zu einem kurzweiligen Vergnügen.

Zum Thema Farid Bang, Haftbefehlt und er ganze andere Rotz:
Leider verdeutlicht mir der Tonangeber aber jedesmal, welch Schund sich in den Charts ansammelt. Man kann ja über Musikgeschmäcker streiten, aber wie ist es möglich, dass stets irgendwelche „Asi-Rapper“ so erfolgreich sind. Dass guter Sprechgesang ein hohes musikalisches Können erfodert erkenne ich an, aber was sind das denn für Inhalte??? Da hab ich immer den Eindruck, dass deren geistige und soziale Entwicklung mit dem 13. Lebensjahr aufhört haben. Da mögen die noch die größten Autos und dicksten Muskeln haben, eig. sind es doch nur pubertäre Kinder.
Ich frage mich oft, ob die Musiker es wirklich ernst meinen, oder (was ich schon fast erhoffe), ob es eine perfekte PR- Maschinerie ist.
Und welche erwachsenen Menschen hören das?

Hilf mir, Herr Beckmann :slight_smile:

Das neue Album von Farid Bang ist asozial, primitiv, hart usw.,…ja aber genau das ist es doch, was ihn bzw. den gesamten deutschen Gangster-Rap ausmacht. Das ist nun mal Entertainment.

Diejenigen, die ihn gut finden,…ja es gibt auch hier wieder seine unterhaltsamen, pfiffigen Texte, den fetten beat und ja dieses “immer in die Fresse rein”-Gehabe und ich bin der Größte, Beste usw. Das gehört nunmal in der Rapszene ohne Zweifel dazu, sonst wäre man ja auch nicht in diesem Genre unterwegs…

Also, wenn ein Farid Bang auf die Fantastischen Vier oder so machen würde, dann wäre es erstens eine andere Musikrichtung und zweitens passt es dann nicht mehr.

Und @Janni Geschmäcker sind tatsächlich verschieden. Aber warum sollte es Rotz sein, wenn es so Erfolgreich ist? Es gibt auch Gangsterrap der flopt. Aber hier müssen doch auch Fans dahinter stehen, oder nicht? Wenn man sich nicht so sehr mit Gangsterrap befasst oder einfach einen anderen Geschmack hat, dann kommt man leicht in die Versuchung alles in einen Topf zu werfen. Doch zum Beispiel zwischen einen Haftbefehl und einen Farid Bang liegen vom lyrischen her Welten.

[QUOTE=!!!;403083]
Aber warum sollte es Rotz sein, wenn es so Erfolgreich ist?[/QUOTE]

Die Amigos sind auch erfolgreich, dennoch behaupte ich das die Lieder von denen keinen großen künstlerischen Wert haben.
Genauso ist es mit diesen Gangster-Rap Spackos, Erfolg ist kein garant dafür das etwas auch gut ist.

Wenn ich mir Texte durchlese wie:

Farid Bang fahr im Benz, ich bin Sohn der Straße,
ich steige in die U-Bahn, wo ich einen Opa schlage
Hurrensöhne, ich bin hart am Dissen,
denn in der Schule schrieb ich mehr sechsen als Satanisten

Kann ich da nichts weiter als menschenverachtenden Rotz erkennen.

Ich mein der Typ wird 29 und rappt immer noch so eine unreife Scheiße, bei solchen Typen ist einfach einiges schief gelaufen, das es Leute gibt (und scheinbar nicht wenige) die diese Mist das auch noch kaufen, lässt mich an der Menscheit zweifeln.

Ich kenne mich zwar in der Rap-Szene (zum Glück) nicht gut aus, aber ich kann mir Vorstellen das es da deutlich intelligentere Texte und Songs gibt.

Jedesmal, wenn Gangsta-Rap im Tonangeber vorkommt, die selbe Diskussion…
Ich persönlich habe kein Problem mit expliziten Texten und einem Gansta-Image. Ist mir lieber als pseudointelligente, nichtssagende Texte a la Prinz Pi oder Casper.
Aber die “Delivery” von Farid Bang ist halt einfach unter aller sau. Sein Flow ist sowas von peinlich (dachte am Anfang, den feiern alle ironisch so wie Money Boy oder Mördan, habe es anfangs gar nicht glauben können dass sowas echt Fans hat), seine Stimme klingt irgendwie so als würde er zum Frühstück eine Schachtel Kreide essen und über die 0815-Synthie-Beats, in denen keine Liebe und auch kein großartiges Können steckt, will ich gar nicht erst reden. Während die Zielgruppe von Casper, Materia, Liont etc. 14-jährige Mädchen sind, sind es bei Kollegah und Fasrid halt 14-jährige Jungs. Der ganze Typ ist einfach sowas von peinlich und unter aller Sau, dass nicht nur seine CD, sondern auch er selbst in die Tonne gehört.
Falls ihr mal giftige Pilze gegessen habt und ein Erbrechen induzieren wollt, empfehle ich euch anstatt Finger in den Hals stecken den Konsum von einem der “tiefsinnigeren Liebeslieder” Farids, da kommt euch in Sekundenschnelle das gesamte Essen der letzten Tage hoch. Aber bitte vorher AdBlock einschalten, damit er ja nichts daran verdient.

//youtu.be/LIrPnWhk7-w

[QUOTE=flo1992;403093]Die Amigos sind auch erfolgreich, dennoch behaupte ich das die Lieder von denen keinen großen künstlerischen Wert haben.
Genauso ist es mit diesen Gangster-Rap Spackos, Erfolg ist kein garant dafür das etwas auch gut ist. [/quote]

Die Amigos haben auch ihre Daseinsberechtigung. Habe auch mich Jahrelang gewundert, warum sie so erfolgreich sind. Es liegt einfach daran, dass es wohl Menschen gibt, die sich von solcher Musik angesprochen fühlen. Gerade die einfachen Texte und Melodien spielen da mit. Besonders für ältere, depressive oder einsame Menschen können die Amigos eine Unterstützung bieten. Ob natürlich dahinter eine gewisse Ausnutzung liegt steht natürlich auf einem anderen Blatt.

[QUOTE=flo1992;403093]Wenn ich mir Texte durchlese wie:

Farid Bang fahr im Benz, ich bin Sohn der Straße,
ich steige in die U-Bahn, wo ich einen Opa schlage
Hurrensöhne, ich bin hart am Dissen,
denn in der Schule schrieb ich mehr sechsen als Satanisten

Kann ich da nichts weiter als menschenverachtenden Rotz erkennen. [/QUOTE]

Das könnte ich bei Rammstein auch:

Bei dir hab ich die Wahl der Qual
Stacheldraht im Harnkanal
Leg’ dein Fleisch in Salz und Eiter
Erst stirbst du doch dann lebst du weiter
Bisse, Tritte, harte Schläge
Nageln, Zangen, stumpfe Säge
Wünsch’ dir was ich sag’ nicht nein
Und führ’ dir Nagetiere ein

Aber ich weiß, dass es nicht menschenverachtend ist, da beides Kunstfiguren sind. Ob jemand sich durch so etwas animiert fühlt, liegt dann an der Person selber. Zudem ist das Album, wo dieser Song drauf ist bereits indiziert und somit nur Erwachsenen zugänglich, die hoffentlich die überzogenen Stilmittel erkennen.

[QUOTE=flo1992;403093]Ich mein der Typ wird 29 und rappt immer noch so eine unreife Scheiße, bei solchen Typen ist einfach einiges schief gelaufen, das es Leute gibt (und scheinbar nicht wenige) die diese Mist das auch noch kaufen, lässt mich an der Menscheit zweifeln.

Ich kenne mich zwar in der Rap-Szene (zum Glück) nicht gut aus, aber ich kann mir Vorstellen das es da deutlich intelligentere Texte und Songs gibt.[/QUOTE]

Es gibt durchaus intelligentere Rap-Songs. Beispielsweise von Kollegah. Da es aber auch Gangsterrap ist, wird es mit Sicherheit auch negativ gesehen. Ich glaube, dass auch ein Farid Bang reifere Texte Rappen könnte, aber warum sollte er dies tun, wenn er so am erfolgreichsten ist.

Also dass ich die beiden nicht mag hat wie gesagt nichts damit zu tun, dass sie Gangsta-Rapper sind. Beide machen einfach seelenlose Kommerzmusik mit lieblosen Plastikbeats und sind dabei noch nicht einmal gute Techniker… Kollegah kann schnell rappen, aber das bedeutet nicht dass er besonders gut darin ist, so wie man auch schnell Klavier spielen und dabei nur 3/4 der Töne treffen kann.
Ein gutes deutsches Gangsta-Rap-Album wäre zum Beispiel “Note 1+” von Jack Orsen. Der gute Mann bringt auch die Selbstironie und den Humor mit, die Farid fehlen.
Farid, Kollegah, Majoe etc. entsprechen im Gangsta-Rap dem, was Captain Cook und seine singenden Saxophone im Jazzbereich darstellen. Man muss nicht ein ganzes Genre haten, um die nicht zu mögen.

Auch das war wieder eine schöne Folge.
Am unterhaltsamsten sind immer die Charts, was nicht zuletzt an den geschliffen formulierten Texten von Nils liegt. Der schönste Moment ist immer, wenn ein Kommerz-Einheitsbrei in der Tonne landet, besonders bei Platz 1 tat es gut. Über Rap kann man streiten, aber hier wird eine Talentfreiheit an den Tag gelegt, bei der höchstens Moneyboy konkurrenzfähig wäre. Es ist einfach nur schlechtes Gebrülle mit dem Ziel “Erfolg durch Skandal”. Dass diese Masche noch funktioniert, andererseits: In Zeiten, wo ein Robin Schulz Erfolg hat, wundert mich gar nichts mehr.

Bei James Bay stimme ich auch zu. Ich musste das angespielte Lied mehrfach im Radio hören, aber es packt mich einfach nicht und plätschert bedeutungslos dahin. Die Melodie, die die Gitarre die ersten 6 Takte spielt, erinnert mich sehr stark an den Refrain von Sunrise Avenues “Lifesaver”.

Danke Nils für den Farid Bang (ehemals Farid Urlaub :smiley: ) Beitrag. Sehr unterhaltsam, was dann für Trolle hervorkriechen und über Musik debatieren :ugly

Wiedermal eine interessante Folge, Nils!

Ich habe auch nur einen einzigen Kritikpunkt, der mir dafür jedoch sehr am Herzen liegt:

Wieso fliegt die Jürgen Drews CD nicht in die Tonne?? Nur weil er statt beschissener Musik nun andere beschissene Musik macht? Was hat das mit Mut zu tun?
Bitte Nils, der Jürgen muss in die Tonne, schon allein aus Respekt zu einigen anderen Interpreten, deren weit weniger dramatische Werke in der Tonne landeten…

Gruß, Bernhard

[QUOTE=Mcbern;403969]…Wieso fliegt die Jürgen Drews CD nicht in die Tonne?? Nur weil er statt beschissener Musik nun andere beschissene Musik macht? Was hat das mit Mut zu tun?
Bitte Nils, der Jürgen muss in die Tonne, schon allein aus Respekt zu einigen anderen Interpreten, deren weit weniger dramatische Werke in der Tonne landeten…

Gruß, Bernhard[/QUOTE]

Lieber Bernhard,

der Onkel Jürgen -ich hab es in der Sendung ja auch schon hinlänglich erklärt- ist nicht wegen Mut nicht in der Tonne gelandet, sondern wegen eines Selbstvertrauens, das seinesgleichen sucht! Abgesehen davon wären die Les Humphries Singers (die ich bis heute sehr, sehr geil finde!) nicht derselbe Chor gewesen, wenn Onkel Jürgen nicht seinen singenden Beitrag dazu beigetragen hätte.
Wie Du ja vielleicht mitbekommen hast, sind meine Bewertungen -insbesondere bei den Charts- immer und grundsätzlich aus dem Bauch heraus und entspringen einer besonderen Stimmungslage. So auch diesesmal.

Trotzdem thanx für dein Feedback und dass du einfach nur ehrlich deine Meinung raushaust und nicht frech, impertinent, beleidigend oder dergleichen geworden bist, nur um mich zu provozieren, wie z.B. ein “Corbeau”, den ich schon lange nicht mehr ernst nehmen kann, weil er nur durch seine unbeholfenen und trolligen Provokationsversuche mir gegenüber auffällt und so immer wieder auf’s Neue versucht, meine Aufmerksamkeit zu erregen, da er offenbar eine grauhaarige, Beckstrinkende Vaterfigur sucht…wofür ich allerdings keine Zeit habe, weil ich Klaus Kauker ersetzen muss und ihm diesbezüglich eher einen versierten Familien-Therapeuten empfehle…

Nixdestotrotz …

Gruß aus Hamburg, Rock On und bleib dem TonAngeber treu…

Nils

So ist es richtig, Niehls!
Nur nicht provozieren lassen, auch nicht von unsichtbaren Kritiken im Faden, das nenne ich mal souverän. Dein Selbstvertrauen ist mindestens so gut wie das von Drews, dabei kannst Du nicht mal singen! Irgendwann klappt das auch mit den full quotes, hier war es schon fast gut.

Du bist ein Vorbild für uns alle! Du bist nicht nur Vaterfigur, Du bist der Großvater, mindestens. Das musste mal gesagt werden.

Also, lieber Niehls, felse weiter (oder wie das heißt), und all dieser Jatz

Dein treuer Lüfter C.

P.S. Marschmusik finde ich am besten, aber Deine Musik ist auch schön.

Ach…Corbeau…

was mach ich nur mit Dir… :roll:

Woher willst Du eigentlich wissen, dass ich nicht singen kann?

Aber Dein Wunsch für die 20. Folge ist notiert und selbstverständlich bläst Dir der Beyermacher mit Freuden den Radetzkymarsch… :mrgreen:

[QUOTE=Beyermacher;404368]
was mach ich nur mit Dir… [/QUOTE]
Am besten findest Du Dich einfach damit ab :mrgreen:
Ich hab noch eine gute Nachricht, die Dich sehr freuen wird

Ich hab ein lebenslanges Abo - d.h. ich bin so lange hier, wie es MG gibt, ist das nicht toll? :voegsm:

[QUOTE=Beyermacher;404368]
Woher willst Du eigentlich wissen, dass ich nicht singen kann? :[/QUOTE]

Q.e.d. :cool:

P.S. Auf den Marsch freu’ ich mich jetzt schon.

[QUOTE=Corbeau;404370] …P.S. Auf den Marsch freu’ ich mich jetzt schon.[/QUOTE]

Ich auch … :mrgreen:

Muahaha, Spongebozz ist auf Platz 1 gelandet, das wird “interessant”, wenn beim Tonangeber wieder die Charts kommen:lol:

//youtu.be/7rktequR_0k

Ganz ehrlich, ich bin auch gespannt drauf! :slight_smile:

Nachdem damals Kollegah’s Album King ziemlich fair rezensiert wurde, denke ich, dass es auch hier klappen kann. :cool:

Ok, diese Gestalt kannte ich nicht. Inhaltlich klingt das für mich nach ziemlich banalem Gangsta-Getue, wie man es tausend Mal hören kann, aber ich muss gestehen, dass ich die Technik und die Delivery durchaus gelungen finde.