Massengeschmack-TV Shop

Folge 15: "Roswell"

#1

Hier kann darüber diskutiert werden!

//youtu.be/oCbKWOVEmo8

0 Likes

#2

Früher hab ich gerne Bücher gelesen, in denen es um übernatürliche Ereignisse ging, die angeblich wirklich passiert sind. Oder eben UFOs (wieso schreibt man das so? Würde ja “Unbekannte Flugojektes” bedeuten :ugly). Wie schon in der Folge gesagt wurde, spinnt man sich durch den tiefen Wunsch, dass solche Sachen real sind, die besten Geschichten zusammen und glaubt dann auch felsenfest daran. Ist eben ein angenehmes Gefühl. Umso nüchterner ist es dann, wenn jemand sich die Fakten vornimmt und erklärt, wieso es sehr unwahrscheinlich ist, dass die jeweilige Geschichte stimmt. So wie es Alexa und Alex machen. Die Realität is halt leider doch nüchterner als die endlose Phantasiewelt, die unser Gehirn sich zusammenbastelt, wenn wir es wollen.

Insgesamt interessante Folge.

Negative Kritikpunkte:

[ol]
[li]Am Anfang, nach der Story, fangen die beiden an, das Thema der Sendung aus der Sicht der Leute zu erklären, die an die Geschichte glauben. Im Fall dieser Folge eben die Leute, die glauben, dass es da wirklich einen UFO-Absturz gab. Es wäre cool, wenn irgendwo in der Ecke eine kleine Einblendung wäre, die angibt, in welchem “Teil” der Sendung man sich gerade befindet. So wie am Anfang “Story” eingeblendet wird, könnte danach “Sicht der Verschwörer” und danach “Fakten” stehen. Fände ich persönlich recht angenehm
[/li][li]Alexa springt mit ihren Augen immer von der Kamera nach links oder rechs (ich denke mal, dass da der Monitor steht, der das aktuelle Bild zeigt). Das wurde schon öfter angemerkt, is aber immer noch so und stört ein wenig :slight_smile:
[/li][/ol]

0 Likes

#3

Das war wieder ein sehr nettes Referat, Alexander und Alexa, ganz toll, das gibt eine 1.
Also dieses Mal gab es zwar wieder einige Einblendungen und sowas zwischendurch, aber der Stil bleibt wohl “Frontal-Unterricht”. ^^ Vorschlag: bringt doch noch ein bisschen mehr visuelle Action in die Sendung, wie z.B. die Bundeslade. Irgendwas, was die Kamera außer den beiden Köpfen noch filmen kann. Ich finde, das braucht das Format, weil es eben nicht von Spaß und Witz lebt, wie die meisten anderen.

Zum Inhalt: fand ich sehr interessant, ich kannte den Alien-Fanatismus eigentlich nur aus dem (genialen) Film “Paul - Ein Alien auf der Flucht”. Hat Roswell eigentlich auch was mit Area 51 zu tun? Immerhin soll es dort ja auch gefangene Aliens geben unter allerhöchster Geheimhaltung.

Edit: Mark Benecke ist ein cooler Typ, fragt ihn doch auch nach seiner aktuellen Bürgermeister-Kandidatur für Die PARTEI in Köln. :smiley:

1 Like

#4

Ich habe ende 2006 oder Anfang 2007 einen Trailer gesehen, und nur aufgrund des trailers eine DVD bestellt. Ich habe es nicht bereut, denn dieser Film erzählt die Geschichte des Santilli Films
[SPOILER]
//youtu.be/qq23NdniUV4

//youtu.be/tbUL50v6xpU
[/SPOILER]

Beim Suchen des trailers habe ich auch herausgefunden, das Hawkeye auch Hausbesuche macht: [SPOILER]
//youtu.be/HOwxgVCVdrg
[/SPOILER]

[QUOTE=loopy;398524] Hat Roswell eigentlich auch was mit Area 51 zu tun? Immerhin soll es dort ja auch gefangene Aliens geben unter allerhöchster Geheimhaltung.
[/QUOTE]

Das wird von vielen Menschen Durcheinander gebracht. Roswell liegt in New Mexico und die Area 51 ist teil eines Gigantisch großen Sperrgebietes Nordwestlich von LAS VEGAS Nevada, das ungefähr die Flache Nordrhein Westfalens hat. Innerhalb des Sperrgebietes gibt es Bereiche die ein bisschen öffentlicher sind (also Luftwaffenstützpunkte Übungsplätze und so) und Teile die Strenger gesichert sind, wie die Nevada Test site(da wurden Atombomben Versuche gemacht) oder auch Die Area 51, die wohl ein Luftwaffenstützpunkt für experimental- Flugzeuge ist. http://de.wikipedia.org/wiki/Nellis_Range#/media/File:Wfm_area51_map_en.png

0 Likes

#5

Na ja, Alexa und Alexander müssen als disinformation agents der Regierung und gatekeeper der Elite ja so was sagen :ugly
Gut, dass die nach der wahren Begebenheit nachgestellte Szene noch am Schluss zu sehen war!

Freut mich sehr, dass nun auch Mark Benecke in die Sendung kommt, und dann auch noch wegen Hitler! Ein Traum wird wahr :voegsm:

0 Likes

#6

Zuerst wollte ich mehr posten, doch denk ich mir, Vieles wurde in den bisherigen Hoaxilla Threads besprochen, hinzuzufügen gibt es nix mehr, auf zur nächsten Folge!

Achtung hochspekulativ!

Und falls es echt welche gibt, besser die blieben zu Hause. Läuft ja nicht wie bei Raumschiff Enterprise.
Ich meine es wär bedrohlicher, wie in der Hollywood-Pentagon Produktion “Battleship” als Beispiel zur Visualisierung.

Die nächsten Sterne wären so ca. 20 Lichtjahre entfernt.
So eine teure Reise macht niemand aus humanistischen Motiven.

Der unvermeidliche 2. Gedanke:
Leider.
Oder können wir froh sein, daß uns noch niemand “entdeckt” hat? Hollywood spiegelt nur die Phantasie wieder!

0 Likes

#7

Ich muss da an das Akte X Poster denken “i want to believe”

Wieder eine schöne Folge

0 Likes

#8

[QUOTE=nix;398598]Ich muss da an das Akte X Poster denken “i want to believe”

Wieder eine schöne Folge[/QUOTE]

An das Poster, das in Mulder´s Büro hing musste ich auch immer denken, und schmunzeln. Ich hab diese Serie anfangs gemocht. Ich meine diese X-Akten Chose

1 Like

#9

[QUOTE=Icetwo;398525]Das wird von vielen Menschen Durcheinander gebracht. Roswell liegt in New Mexico und die Area 51 ist teil eines Gigantisch großen Sperrgebietes Nordwestlich von LAS VEGAS Nevada[/QUOTE]

Wo das liegt, weiß ich selbst. Aber wenn die die Wrackteile schon so weit durch die Gegend gefahren haben, könnten sie ja auch ein paar überlebende Exemplare der Besatzung gefunden und damit die Züchtung in Area 51 begonnen haben. 8)

0 Likes

#10

Zum Inhalt: fand ich sehr interessant, ich kannte den Alien-Fanatismus eigentlich nur aus dem (genialen) Film “Paul - Ein Alien auf der Flucht”. Hat Roswell eigentlich auch was mit Area 51 zu tun? Immerhin soll es dort ja auch gefangene Aliens geben unter allerhöchster Geheimhaltung.

0 Likes

#11

Auch wenn diese Folge von Hoaxilla in meinen Augen erneut (!) nur wenig über den zugehörigen Wikipedia-Artikel hinausgeht: https://de.wikipedia.org/wiki/Roswell-Zwischenfall (und wenn mans ganz genau betrachtet, in vielen Punkten den Artikel 1:1 wiedergibt, aber das liegt ja nun auch an der ziemlich durchforschten Thematik), fand ich die Zusammenstellung des Themas incl. Videomaterial recht unterhaltsam und informativ.

Klar - auch hier lag wieder klassischer “Frontalunterricht” mit vielen extern “geliehenem” Sendematerial vor - und praktisch keine eigenen Recherchen sondern nur das wiederbeten von bekannten Sachfakten, aber für mich wars doch recht interessant, da ich den Wikiartikel vorher nicht gelesen hatte :wink: und so eine recht gute Zusammenfassung zu dem Thema Roswell-Zwischenfall bekommen habe.

Komplett und zudem überraschend neu war für mich die Tatsache, dass der Hype rund um Roswell lange Zeit abgeklungen war und erst durch diverse pseudowissenschaftliche Publikationen wiederbelebt wurde. Faszinierend um es nach einer großen Persönlichkeit zu sagen ^^

Schön fand ich auch die Demontage des FOX Streiches ^^ und vor allem die am Ende der Episode gezeigte Hommage an die DS9 Folge “Little Green Man”. Eins der Drehbücher aus der Folge (es werden ja immer ein paar Dutzend gedruckt, für die ganzen Schauspieler vor Ort), liegt in meiner Vitrine, unter den wachsamen Augen einer Voyager Statue aus der da Vinci Holodeck Episode :wink: Und wer Star Trek so schön und vor allem passend in seinen Vortrag einbaut - dem kann ich nur wohlwollend zunicken ^^ #yougotme :wink:

Lg
Corny

1 Like