Massengeschmack-TV Shop

Folge 15 - Gast: Jörg Knör


#1

Hier kann darüber diskutiert werden!

Ein Ausschnitt aus dem Gespräch ist auch auf YouTube:

//youtu.be/29iGR4Ym3MM


#2

Ein neuer Sprechplanet; immer ein Höhepunkt; und dann noch so ein toller Gast. :slight_smile:

Ich fand es toll, das Jörg Knör am Ende vom Gespräch selbst die Fähigkeiten
von unserem Julian hervorgehoben hat.
Der Sprechplanet unterscheidet sich aber auch sehr deutlich von den
oberflächlichen Talkshows die heutzutage im TV laufen.

Ich hoffe, dass Jörg Knör doch mal seine Shows auf DVD rausbringt oder im Internet,
damit man mehr von seinen aktuellen Sachen sieht. Wie er zu Recht sagt, im TV
wird man in eine Schublade gesteckt, und muss immer die selben Sachen machen.

“Auf der Bühne und beim Sex das sind die einzigen Künste wo man unmittelbar
seinen Erfolg sehen kann.” Und Julian wurde rot. :lol:
Der Rausschmeißergag am Ende “Wir treffen uns dann in 10 Jahren nochmal.”
“Ja wenn du dann auch einen Bartwuchs hast.” :ugly
Das war schon etwas gemein von Jörg Knör. :mrgreen:
Purer Neid, dass er nicht mehr so jung ist. :wink:


#3

[QUOTE=hhp4;500741]
Ich fand es toll, das Jörg Knör am Ende vom Gespräch selbst die Fähigkeiten
von unserem Julian hervorgehoben hat. [/QUOTE]
Das empfand ich auch als sehr großes Kompliment für Julian und die Sendung!


#4

[QUOTE=hhp4;500741]“Wir treffen uns dann in 10 Jahren nochmal.”
“Ja wenn du dann auch einen Bartwuchs hast.” :ugly
Das war schon etwas gemein von Jörg Knör. :mrgreen:
Purer Neid, dass er nicht mehr so jung ist. ;)[/QUOTE] Da hat sich Hr. Knör exakt so verhalten, wie er das Verhalten von Carrell schilderte. Aber ich glaube nicht, dass es Neid war. Einfach ein bisschen aufziehen. :wink:

      • Aktualisiert - - -

Eine tolle Folge. Julian erinnert mich mit seinem Gespür für Gäste ein wenig an meinen geliebten Biolek. Eine Riesen- Bereicherung für MG. Knör fühlte sich sichtlich wohl. Sehr schade, dass er im TV kein Comeback erhält, was er soo verdient hätte! Er wünscht sich Respekt und Anerkennung, ist aber mau in der Eigenwerbung. Die ist aber unerlässlich. Daran sollte er unbedingt arbeiten. Ich finde den Teller z.B. nämlich klasse. Eine sehr interessante Folge, mit einem sehr offenen, reflektierenden und symphatischen Gast. Toll sieht er aus, mit seinen 58 Jahren.–> Über Matthias Richling würde ich mich so sehr freuen!! LG :slight_smile:


#5

Sehr gute Folge mit einem interessanten Gast und einem souveränen Julian.
Sprechplanet ist neben dem SK und Hoaxilla die Perle von MG.


#6

Julian hat wieder toll abgeliefert. Zu Knör selbst…: Ich fand ihn maximal als Kind für eine kurze Zeit lustig. Seine Komik ist schon sehr abgestanden und hinkt der Zeit hinterher, die Pointen sitzen nicht wirklich. Das war eigentlich schon vor 15 Jahren so. In dem Gespräch merkt man ihm wirklich an, dass er noch ein Haus abbezahlen muss und es hier und da eng wird. Wie ein “Elder Entertainer”, der seine Schäfchen im trockenen hat, wirkt er nicht. Er rechtfertigt sich auch ständig für die Einspieler… als ob er bessere Nummern im Programm hätte. Er wirkt so, als ob er sich für den großen, mißverstandenen Künstler hält. Er leidet wie ich finde ebenso wie Max Giermann (bei ihm hat es aber noch keiner wirklich gemerkt) daran, dass die Qualität der Imitation die Qualität des Textes übertrifft – das ist mit der Zeit etwas dünn. Ich fand das Gespräch in der zweiten Hälfte sehr zäh, was aber an Knör, nicht an Julian lag.


#7

[QUOTE=dandee;500757]Julian hat wieder toll abgeliefert. Zu Knör selbst…: Ich fand ihn maximal als Kind für eine kurze Zeit lustig. Seine Komik ist schon sehr abgestanden und hinkt der Zeit hinterher, die Pointen sitzen nicht wirklich. Das war eigentlich schon vor 15 Jahren so. In dem Gespräch merkt man ihm wirklich an, dass er noch ein Haus abbezahlen muss und es hier und da eng wird. Wie ein “Elder Entertainer”, der seine Schäfchen im trockenen hat, wirkt er nicht. Er rechtfertigt sich auch ständig für die Einspieler… als ob er bessere Nummern im Programm hätte. Er wirkt so, als ob er sich für den großen, mißverstandenen Künstler hält. Er leidet wie ich finde ebenso wie Max Giermann (bei ihm hat es aber noch keiner wirklich gemerkt) daran, dass die Qualität der Imitation die Qualität des Textes übertrifft – das ist mit der Zeit etwas dünn. Ich fand das Gespräch in der zweiten Hälfte sehr zäh, was aber an Knör, nicht an Julian lag.[/QUOTE] So eng kanns aber doch nicht sein, wenn er demnächst 30.000€ investiert! Und ich finde, bevor man ihn hier reduziert…, sollte man auch mal einen Blick auf sein neues Programm werfen. Aber das ist ja jedem selbst überlassen. Zweite Hälfte geb ich dir aber recht.


#8

Sprechplanet ist echt mal das Highlight von MG. Super Gäste, super Gespräche.

Fand den Knör auch toll als Gast, hatte viel zu sagen und hat seine Parodien echt elegant in das Gespräch eingebunden. In der Tat ist es schade, dass solche Typen wie er in Versenkung greaten sind. Zumal er ja wirklich ein grosses Repertoir drauf hat, in gegensatz zu nem Matze Knoop, der schon diese paar Sachen nur mässig drauf hat


#9

Mal wieder ein seeeeeeeehr toller Gast! Schöne Einblicke in sein Schaffen und auch ein paar Insiderinfos - einfach wieder eine rundum gelungene Sendung! Das schlechteste war an der Folge, als Julian sagte dass sie jetzt schon über ne Stunde dran sind, da wusste ich dass es gleich aus ist :frowning:


#10

[QUOTE=SMESH;500801]Das schlechteste war an der Folge, als Julian sagte dass sie jetzt schon über ne Stunde dran sind, da wusste ich dass es gleich aus ist :([/QUOTE]

Ja, wieso muss man die Gespräche immer limitieren? Kann man nicht einfach mal so laufen lassen? Wird dann der Kamermann zu teuer? Muss der Gast weg? Irgendwie habe ich immer das Gefühl da wäre noch mehr drin im Gespräch.


#11

[QUOTE=Held der Stadt;500811]Ja, wieso muss man die Gespräche immer limitieren? Kann man nicht einfach mal so laufen lassen? Wird dann der Kamermann zu teuer? Muss der Gast weg? Irgendwie habe ich immer das Gefühl da wäre noch mehr drin im Gespräch.[/QUOTE]

Vielen Dank für das Feedback an alle!

Die Frage ist leicht beantwortet: Knör musste noch weiter. Aber ich glaube, es ist einiges an Inhalt dabei gewesen.


#12

Dann ist die Hoffnung, da, dass es auch bald einen Sprechplaneten geben wird, mit vielleicht 2 1/2 Stunden, sofern der Gast Zeit hat? Das wäre wunderbar, wann hat heute ein Gast noch die Chance einfach zu reden?


#13

Diesmal sagte Julian ja, dass der Gast vorher gesagt hatte dass er bis dannunddann Zeit hat. Aber generell würde mich die Frage auch interessieren - sie wurde schonmal gestellt und beantwortet, bin mir aber ob der Antwort nicht mehr sicher.

EDIT: Irgendwie habe ich die beiden Beiträge vor mir gestern nicht gesehen :smiley:


#14

[QUOTE=capspauldin;500822]Dann ist die Hoffnung, da, dass es auch bald einen Sprechplaneten geben wird, mit vielleicht 2 1/2 Stunden, sofern der Gast Zeit hat? Das wäre wunderbar, wann hat heute ein Gast noch die Chance einfach zu reden?[/QUOTE]

Meine Rede!


#15

Welch ein großartiger Gast ! Höflich, zuvorkommend und sehr offen in dem was er so über sich erzählt hat.Er schien sich sehr wohl gefühlt zu haben bei Julian.Das Geschenk und das Lob vom Knör war wirklich ein Ritterschlag von ihm.