Massengeschmack.TV Shop

Folge 141: Thema u.a.: die Sexzeitschrift für Frauen "Perfumed Garden"

Pressesch(l)au Folge 141. Hier kann darüber diskutiert werden!

Lars Golenia ist wieder mal in der Welt der Kolumnen unterwegs und hat u.a. interessante Gedanken zu Hitlers Klobrille und zum Golfsport gefunden. Ausführlich widmet er sich dann noch einer Sexzeitschrift - in diesem Fall aber einer, die für Frauen konzipiert ist. Wird Lars trotzdem einen Zugang zur „Perfumed Garden“ bekommen?

3 Like

Warum sind die Thumbnail-Fotos von Holger jetzt plötzlich sepiafarben?
Und woher hat er diese fesche Krawatte?

1 Like

Eine kleine Anmerkung zum Grundgesetzt von Minute 9:20. Gemäß Artikel 79 Absatz 3 (Ewigkeitsklausel) Sind die Artikel 1 bis 20, Staatsform etc. unveränderlich. Das ist wahrscheinlich, das worauf Ralf Schuler anspielt. Bin zwar kein Jurist, aber wenn das Parlament Artikel 79 Abs. 3 ändert, können dann 1 bis 20 geändert werden? Wahrscheinlich würde eine Änderung aber direkt in Karlsruhe einkassiert werden. Nur so als Gedankenspiel. Allerdings wurden daran ja schon Änderungen/Ergänzungen vorgenommen bzw. sollen vorgenommen werden. Als Beispiel Asylrecht und die Diskussion über das Wort Rasse in Artikel 3 .

LG :v:

1 Like

Es geht um Artikel 1 und 20, nicht um 1 bis 20: Art 79 Abs. 3: Eine Änderung dieses Grundgesetzes, durch welche die Gliederung des Bundes in Länder, die grundsätzliche Mitwirkung der Länder bei der Gesetzgebung oder die in den Artikeln 1 und 20 niedergelegten Grundsätze berührt werden, ist unzulässig.

Was Karlsruhe machen würde: Keine Ahnung. Bin ich Heilseher?

Eine Bild-Kolumne „Unnützes Wissen“? Ich dachte, das wäre überhaupt das Konzept.

Danke, habe ich in meinem Kopf doch glatt aus „und“ ein „bis“ gemacht. :upside_down_face: Wollte ich wohl so lesen. :sweat_smile:

Welchen gesellschaftlichen Schaden hat Trump für Schwarze angerichtet?

3 Like

Hab nachgeschaut, die Klobrille von Adi ging für £13750 weg. Krasser Scheiss

1 Like

Bitte in den „Witzethread“ verschieben! :slight_smile:

2 Like

Ich bin nicht die primäre Zielgruppe von perfumed garden, finde 2 Dinge an sog. feministischer Sexualutät immer anstrengend.

Man startet mit der Behauptung, dass „die Frauen“ sich für dieses und jenes angeblich rechtfertigen müssen. Ich frage dann, wenn ich sowas höre, gerne nach, wer KONKRET sowas einfordert. Ist ja auch eigentlich praktisch, dies zu wissen, weil man dann ganz direkt gegen Vorurteile angehen könnte. Zurück kommt dann sowas Diffuses wie „die Gesellschaft“, „das wisse man“ oder „das sei einfach so“. Sehr überzeugend. Nicht.

Daneben finde ich es etwas ermüdend auf Krampf in jede Körperflüssigkeit, jede Vorliebe, jede Spielart usw. immer etwas auch nur entfernt Politisches hineindeuten zu müssen. Sexualität einfach mal so mögen, weil es schön ist, Spaß macht etc. ist für manche wohl unvorstellbar.

Super Folge, die besprochene Zeitschrift fand ich richtig interessant - ist ja schön, dass auch Mal eine solche Perle dr Zeitschriftenwelt besprochen wird.

Nun ja, wenn Männer abfällig über die Periode sprechen, ob, weil sie das „eklig“ finden, oder, weil sie die Gefühlsregungen der Frau pauschal auf ihre „rote Welle“ schieben, machen sie das damit zu politischen Themen, und nicht die Frauen selbst.

2 Like

Jeder Mensch hat das Recht, Blut ekelig zu finden. Soll ja genug Leute geben, die „kein Blut sehen können“.

Wenn Sexualität doch so oft beschworen auf beiderseitiger Zustimmung beruht, werden Frauen damit Leben müssen, dass Sex während der Periode nicht jeder möchte. Viele Frauen übrigens auch nicht.

1 Like

Welchen Teil hat der Taz-Kolumnist nicht verstanden bei der Arbeitslosigkeit? Die war Anfang des Jahres auf einem historischen Tief und die Leute wollen eben wenig Steuern etc. zahlen um sich selbst abzusichern bzw. eigenes Risiko.
Covid wäre einer Hillary Clinton (hätte sie damals gewonnen) mMn genauso auf die Füße gefallen und Old Joe hat ja scheinbar auch keinen Masterplan, diesbezüglich jetzt alles besser zu machen, Föderalismus ist da außerdem noch mal auf nem anderen Level, sodass er da auch nicht so einfach landesweit einen Lockdown hätte verhängen können.

Zu diesen und weiteren Kritikpunkten werfe ich mal dieses Video in den Raum: https://youtu.be/8GMhdAA2z4I

Und bezüglich der Kapitolgeschichte, die zweifelsohne schlimm gelaufen ist, sollten manche mal zurückdenken an den Januar 2017: https://youtu.be/aEhJC_7YFys duckundweg