Massengeschmack-TV Shop

Folge 12


#1

Hier kann darüber diskutiert werden!

Wolfgang M. Schmitts Kritik zu “You Are Wanted” ist bereits auf YouTube verfügbar:

//youtu.be/Ftfi-_p0gc4


#2

Eine (wirklich) kleine Anmerkung zu “24: Legacy” und “4 Blocks” und deren dt. Erstausstrahlung - es gibt keine Sender in Deutschland, die Sky oder TNT heißen. Das, was ihr meint, sind Sky 1 und TNT Serie. Das ist schon ein Unterschied :smiley:


#3

Sky und TNT würde ich sehr wohl als Sender bezeichnen - auch wenn diese wiederum aus einzelnen Kanälen bestehen. Finde ich jetzt etwas haarspalterisch… was ist Sky für dich denn?


#4

Sky ist eine Pay-TV-Plattform und TNT ein US-Kabelsender :smiley: Sei’s drum: Habe mir einige Teile der Folge schon angesehen und empfand sie als gut, wenngleich “24: Legacy” doch einigermaßen schnell abgefrühstückt wurde.


#5

Aber du gibst zu, dass TNT ein Sender ist :smiley:


#6

Mir gefällt euer neues Konzept (?) in Zukunft mehr Serien, dafür aber in kürzerer Zeit zu besprechen - wenn ihr den Serienkiller dadurch auch in gewisser Weise normiert (wie zum Ende des Tonangebers), schließlich waren eure detaillierten Besprechungen einer Serie einzigartig.

Die Kritik zu Bates Motel fand ich gut, besonders die vielen Vergleiche aus der Filmgeschichte. Die zu 24: Legacy allerdings schon etwas zu kurz, nur ein einziger Trailer, kein Ausschnitt und Kommentar zur darstellerischen Leistung des Protagonisten.


#7

Starke Folge!
Mir hat besonders die Kritik von Herrn Schmidt zu Tom Beck gefallen, da musste ich echt lachen.

Klasse!


#8

Wieder eine tolle Folge, diesmal mit einer ausführlichen und mehreren kürzeren Rezensionen. Je nach aktuellem Material wünsche ich mir eine individuelle Entscheidung für die Ausführlichkeit.

Mir hat auch der Verriss von Herrn Schmidt sehr gut gefallen. Selten hat er eine Sendung so fertig gemacht wie You are wanted, gleichzeitig aber auf einem zu seinem Stil passenden intellektuell unglaublich hohem Niveau.

@ nix Ich fand am besten, wie Herr Schmidt die Farbauswahl als das Highlight der Serie betonte. Zu Tom Beck muss man in der Tat nicht viel mehr sagen. Sein Managerjob für Bibi oder Dagi erfordert ja viel Zeit (das noch viel mehr Geld auszugeben).


#9

Brillante Episode, vielen Dank! Absolutes Highlight diesmal der Beitrag von Herrn Schmitt, Chapeau!

Gruß
Christian


#10

Möchte mich voll und ganz dem Lob anschließen.
Die Kritiken zu dem was ich kannte trafen meine Ansichten, andere Kritiken haben mich veranlasst demnächst mal reinzugucken oder lieber (erstmal) die Finger davon zu lassen.

Und wo ich von Folge zu Folge wärmer werde mit Herrn Schmitt: diesmal ganz großes Kino, staubtrockener Humor wo angebracht, generell fundiert und begründet. Wunderbar…


#11

Schöne Folge.

[B]Bates Motel[/B] muss echt nicht sein. Sowas neu aufzulegen und dazu so immens aufzublasen, davon halte ich nix bzw es funktioniert in den wenigsten Fällen.

[B]24 Legacy[/B]: Das Original noch nicht geschaut, welches aber auf meiner Liste steht.

[B]Dimension 404[/B]: Schön dass ihr das vorgestellt habt :slight_smile: Ich verfolge Freddie Wong auf YouTube schon ein paar Jahre und wie sich seine Firma RocketJump über die Jahre produktionstechnisch weiterentwickelt hat, ist wirklich grandios. Die Thematik interessiert mich eh. Danke auch fürs Erinnern an Black Mirror! Ich weiß nicht warum es bisher nicht auf meiner Liste stand - tut es jetzt aber :wink:

[B]Hindafing[/B]: Ich mag diese meist skandinavischen Serien, die in irgendwelchen kleinen Orten spielen und meist sehr absurde Stories haben. Das hier scheint genau so eine Serie zu sein! Olaf benennt sie ja dann auch als solche. Dass der BR als einer der verkrustetsten TV-Sender so eine Produktion hinbekommen hat, davor kann ich nur den Hut ziehen! Die Serie liegt schon zum Anschauen bereit, was ich in den nächsten Tagen bis Wochen auch vornhemen werde :slight_smile:

[B]4 Blocks[/B]: Kommt mir vor wie ne Verfilmung von Bushidos Wirken. Mag vllt gut inszeniert und umgesetzt sein, interessiert mich aber jetzt nicht so wirklich.

[B]You Are Wanted[/B]: Geniale Kritik von WMS :mrgreen: Die schauspielerische “Leistung” erkennt man schon in den wenigen gezeigten Ausschnitten - einfach lächerlich. Von der Story hätte der Inhalt durchaus interessant sein können, leider wurde es aber eben nicht gut umgesetzt.


#12

[B]Bates Motel[/B] hat mich positiv überrascht. Man kann die Serie wunderbar schauen, wenn man keinerlei Ahnung von Psycho hat, man kann die Serie aber auch wunderbar als Mischung aus Neuinterpretation, Prequel und Hommage schauen. Die Atmosphäre ist stimmig und das Schauspiel von und zwischen Vera Farmiga und Freddy Highmore ist einfach sensationell. Die Beiden tragen die Serie. Die schräge Mutter-Sohn-Beziehung zwischen Norman und Norma, die hier tiefgründig beleuchtet wird, macht einen großen Reiz der Serie aus.

In diesem Zusammenhang kann ich die Kritik von Olaf nicht ganz nachvollziehen. Ich finde Highmore in der Rolle des blassen Muttersöhnchens sehr passend. Das Einzige, was wenig glaubwürdig ist, und was der Figur Norman Bates eigentlich entgegen steht, ist, dass Norman Bates so einen Schlag bei Frauen hat. Er scheint wohl beim weiblichen Geschlecht den Beschützerinstikt zu wecken.

Zustimmen kann ich euch in Bezug darauf, dass die Serie ein oder zwei Staffeln zu lang geraten ist. Aber das Ende gefällt mir und rundet die Serie ab. Insgesamt gelungen, von mir gibt es den Daumen nach oben.


#13

Hindafing? Ist komplett an mir (als Bayer) vorübergezogen, ohne dass ich jemals was davon gemerkt hätte. Zum Glück gibt´s Netflix, danke, dass ihr mich auf die Serie gebracht habt. Ganz so euphorisch wie ihr fällt mein Urteil zwar nicht aus, aber sehenswert ist die Serie auf jeden Fall!

Ach ja und übrigens: „unverbrauchte Gesichter“ … ja fia eich Breißn vielleicht, LOL! :wink: Wenn euch die Hindafing so gut gefallen hat, probierts mal mit dem Spielfilm “Sau Nummer 4”, abgefahrenes Zeug. Da sind übrigens 3 Darsteller aus Hindafing mit dabei: die Sekretären des Bürgermeisters, der Konkurrenzbürgermeisterkandidat und die Hauptrolle spielt der abgebissene Finger, nur dass den damals noch keiner kannte. In Hindafing hab ich ihn gleich wieder erkannt … unverbrauchte Gesichter … prust! :wink:


#14

Nach Hindafing kannst du gleich mit Braunschlag weitermachen (auch auf Netflix). Ist zwar nicht Bayern, sondern Österreich, aber auch ziemlich lustig.


#15

Braunschlag hab ich vor längerer Zeit schon angeschaut und die Serie kam mir bei Hindafing in den Sinn, als ich mich fragte, wie weit das jetzt noch gehen kann. Braunschlag hat ja auch wenig ausgelassen. Das war bestimmt ein Teil der Inspiration für Hindafing.