Massengeschmack.TV Shop

Folge 11

[QUOTE=Harald;391968]…Aber die Aussage Nils, er habe Udo Jürgens während der Geburtstagsgala angesehen, “wie er gelitten hat als Helene Fischer (…) grandios scheiterten, als sie sich an seinen Lieder versucht haben”. Hier muss ich entschieden widersprechen. Ich habe die Sendung damals und nach seinem Tod nochmal gesehen. Ich bin absolut kein Helene Fischer Fan. Aber gerade bei dem Lied “Merci Cherie” wurde mir klar, dass Sie (je nach Vorlage) echt sehr gut singen kann.
Aber hier gehts nicht um mich! Hier gehts um Udo Jürgens und seinen Eindruck. Und wenn es Udo Jürgens nicht so gut wie mir gefallen hätte, so stelle ich Dir Nils die Frage: Glaubst Du allen ernstes, dass ein so großartiger Mann wie Udo Jürgens, Helene Fischer so beglückwünscht hätte und extra aufgestanden und ihr entgegengangen wäre, wenn er es nicht so gefühlt hätte? Gerade Udo Jürgens, der mit seiner Meinung ja nie hinterm Berg gehalten hat.[/QUOTE]

Ich habe nie behauptet, dass H. Fischer nicht singen kann. Trotzdem ist mir ihre Präsenz im TV zu inflationär. Früher hast du umgeschaltet und bist bei einer Kochsendung gelandet und beim weiterschalten bei der nächsten Kochsendung. Jetzt landest Du bei H. Fischer. Was Deine Frage angeht, “ob ich glaube, daß ein so großartiger Mann wie Udo Jürgens, der mit seiner Meinung nie hinterm Berg gehalten hat, für Frau Fischer extra aufgestanden wäre, wenn es ihn nicht besonders beeindruckt hätte”, muß ich entgegenhalten, dass Udo Jürgens vor allem ein Gentleman der ganz alten Schule war und keinen seiner Gäste öffentlich brüskiert hätte, nicht mal so einen Deppen wie Otto Waalkes…aber Frauen, zumal wenn sie so hübsch sind wie H. Fischer, hätte er schon mal gar nicht brüskiert. Das ist aber trotzdem kein Widerspruch.

Ich bleibe bei meiner Aussage und meine, dort über die gesamte Sendung andere Ausdrüce in seinem Gesicht gelesen zu haben als Du. Wie auch immer…zumindest sind wir uns darin einig, dass Udo Jürgens ein ganz Großer war und nur schwerlich zu ersetzen sein wird.

Danke für Dein Feedback.

Gruß,

Nils

      • Aktualisiert - - -

[QUOTE=Thunder77;391933]Hi Nils,

insgesamt wieder eine gute Sendung, aber warum hast du für die Onkelz-Rezension einen Videoauschnitt vom “20 Jahre - Live in Frankfurt” - Album genommen statt von der Hockenheim-DVD?[/QUOTE]

Nun, zum einen war es ja nicht wirklich eine Rezension, sondern nur meine Meinung zur Position in den Charts…und es kann natürlich durchaus sein, dass ich mich bei YouTube verklickt habe beim Download des Tracks. Das ändert inhaltlich allerdings nichts an meiner Meinung zu den Onkelz.

Trotzdem thanx für Dein Feedback.

Gruß und Rock On,

Nils

Servus Nils,

Danke für die Antwort, sowas in der Art hatte ich mir auch gedacht.Meine Frage sollte keinesfalls eine Kritik an deiner Haltung gegenüber den Onkelz darstellen, mir ist nur dieser inhaltliche Fehler aufgefallen. Wenn Du mit einer Band nichts anfangen kannst, passiert schon mal so ein „Flüchtigkeitsfehler“, ich mag dich und das Magazin trotzdem und werde wegen sowas nicht gleich mein Abo kündigen :wink:

Keep on rockin’ !

Also kurz Angespielt war ja mal richtig geil diesmal - Danke dafür

So jetzt hab ich es geschafft die 11. Folge zu Ende zu sehen.

Meine erste Tonageberfolge seit längerem, die ich komplett angesehen habe.

Mein FeedbacK: grandioser Rückblick zu Udo Jürgens.
Super gemacht Nils. Auch die Auswahl der eher unbekannteren Nummern war prima (die bekannten kennt doch eh jeder dazu brauch ich kein Musikmagazin).
Also großes Lob an Nils!

Negativ fand ich leider „kurz angespielt“. Meiner Ansicht nach viel zu einseitig = rocklastig (egal ob sich das nun metal, punk oder sonst wie nennt). Ich würde mir wünschen, dass zumindest mal andere Genres drankommen. Leider waren alle Nummer nicht mein Ding. Kamen denn zu wenig Vorschläge zu anderen Musikrichtungen bei „kurz angespielt“?
Ist zwar natürlich Geschmackssache, aber ich tät mir halt mehr andere Musikrichtungen wünschen…

Zu Joe Cocker hat Klaus auch prima gemacht. War sehr kurzweilig.

Super fand ich die Rubrik „Charts“. Im Gegensatz zu „kurz angespielt“ eine supertolle Mischung und gute Nummer waren dabei. Die meisten Entscheidung (Tonne oder nicht) hätte ich wohl auch so gefällt.

Mit „Mantra Machine“ konnte ich gar nichts anfangen, aber gut halt Geschmackssache.

Insgesamt ist auch die Moderation von Nils deutlich besser geworden.
Ich muß jetzt nicht mehr krankhaft die „ähhs“ zählen :smiley:

Danke für die Folge Nils!

In der nächsten Folge versuche ich, die Schnittmenge zu wuppen. :wink:

Zugegeben, diesmal war ich ziemlich konsequent! Find ich aber auch fair…immerhin gehörte euch die 10. Sendung komplett!

ROCK ON, GET FUNKY, STAY TUNE…AND ALL THAT JAZZ