Massengeschmack-TV Shop

Folge 10: Kino für die Ohren

Massengeschnack Folge 10. Hier kann darüber diskutiert werden!

Was geschieht auf einer Trip-Reise und welche Gäste wurden bereits vor dem Interview fast schon vergrault? Nebst einiger Corona-Alltagsberichte geht es dieses Mal vor allem um Geschehnisse rund um MG und dem, was man sonst nicht mitbekommt.

2 Like

@DeanStag: Ich lüg dich nicht an und bin zuverlässig. Mach mal nen Terminvorschlag!:wink:

2 Like

Alles klar! Worum solls denn gehen?? :smiley:

1 Like

Notorisches Rumhängen auf Online-Magazin-Anbieterseiten und die Folgen😀

3 Like

Okay! Trip-Reportage wird eingeleitet!

3 Like

Wenn ich von mir ausgehe, akkuter Wahnsinn, aber ich weiß nicht ob ich den Normalfall darstelle.

Zur Folge: Bin jetzt neugierig selbst mal Autokino zu erleben, was aber mangels Auto schwer umzusetzen ist^^. Hoffe alternativ daher, dass ein sinnvoller normaler Kinobetrieb in den nächsten Monaten wieder möglich sein.

PS die Zusatzinformationen zu dieser Folge im Podcast waren auch interessant.

1 Like

wie gesagt, seit gestern darf man, zumindest in Hamburg, wieder ins Kino - auch wenn eigentlich keiner soweit ist und schon öffnen könnte und, wie Holger schon erwähnte, ja auch gar nix löppt.

Dann fang ich mal an, meine Punkte abzuarbeiten:

Du/Sie: Bei mir an der Schule gab es eine strikte Regel: Ab der 11. Klasse werden alle Schüler gesiezt. Als Lehrer ist das aber verdammt schwer, zwischen den Stunden der Sekundarstufe I/II umzuschalten, sodass es oft vorgekommen ist, dass meinen Lehrern doch mal ein „du“ rausgerutscht ist. In der Berufsschule dürfte sowas einfacher sein.
Ich selbst hasse eigentlich das „Sie“ und versuche Anreden generell zu umgehen. In meiner Firma ist auch nur „Du“ üblich.
Bei den Sprachen kann das übrigens komplizierter sein: Während man in den Niederlanden nur ältere Leute (aus Respekt) mit „u“ siezt, ist das im niederländischen Teil von Belgien wieder wie in Deutschland. Kompliziert wird das, wenn man sich in Deutschland auf Niederländisch mit Touristen unterhält und als erstes erfragen muss, wo die herkommen. :wink:

Essen ins Kino schmuggeln: Naja, bei MG-Liveveranstaltungen wurde ja auch oft genug Whisky und Kuchen „reingeschmuggelt“. :wink:

Autokino: Ihr könntet doch mal eine Pantoffelautokino-Folge machen. Ihr diskutiert die Filme in einem Auto auf dem Gewerbehof und zeigt die Trailer per Beamer an einer Leinwand oder an der weißen Wand in der Einfahrt. Den Ton für die Trailer schneidet ihr hinterher in die Folge. :wink:

Maskenpflicht ICE: Ja @Sprechplanet, es besteht weiterhin eine Maskenpflicht im Fernverkehr. Aber mach es doch wie Adam und buche dir eine Strecke mit ICE 1 und dort ein Abteil. Da kannst du auch mal die Maske etwas runternehmen, solange kein anderer drin sitzt und keiner beim Vorbeigehen guckt.

Essen/Trinken im Restaurant: Das Problem mit dem Rauswerfen hatte ich mal in Basel. Da haben wir uns in einer Gaststätte schon an einen Tisch gesetzt, weil wir abends einen speziellen Tee trinken wollten (war ein griechisches oder italienische Restaurant) und wurden gleich wieder rausgeschmissen, weil wir kein Essen dazu haben wollten. Aber es war in Ordnung, weil die Gaststätte wirklich voll war und das war auch der einzige freie Tisch.

Freibäder/Schwimmhallen/Fitnessstudios: Es ist natürlich bundeslandabhängig, aber hier dürfen Fitnessstudios ab heute, Freibäder nach Pfingsten und Schwimmhallen eine Woche später öffnen. Umkleiden und Duschen in Räumen sind aber vorerst tabu - nur Freibadduschen am Beckenrand dürfen benutzt werden. Das ist aber vermutlich auch von der Lokalität abhängig. Ich kenne Bäder, da hat man in den Indoorduschen mehr als 2 m Platz zwischen den einzelnen Duschplätzen. Interessanter wird es da mit den Umkleiden und der Verteilung der Spinde.

2 Like

Fand den Beitrag leider erstaunlich uninteressant. Lag aber nicht wirklich an Dean, das Thema gab nicht wirklich viel mehr her. War letztes Jahr das erste mal im Autokino und war mal interessant sowas zu erleben, aber für mich absolut keine alternative für das normale Kino. Mal alle paar Jahre als Event ist es okay aber besonders bei Neustarts sehe ich kein Grund sowas in nicht Pandemie Zeiten zu nutzen

Der Podcast gefällt mir sehr gut.Das musste mal gesagt werden

Frage micha ber schon worin die Logik Besteht alles geschlossen zu halten wo man sich Hände Waschen oder Duschen kann. Ich mein der Virus hasst Seife und Duschgel. Und Klos kann man leicht Putzen… Es gibt dinge da setzt es aus bei Politikern.

2 Like

Ja,dem stimme ich zu.

2 Like

Naja, Duschen sind problematisch, weil sie jede Menge Aerosole verursachen. Wie genau Erreger in diese kommen sollen, ist mir auch nicht klar, aber z.B. bei Legionellen sind Duschen und Whirpools oft ein großer Ansteckungsherd. Allerdings sind da die Erreger im Wasser.

2 Like

Das mit den Restaurants kann ich auch ein wenig nachvollziehen, gut, wenns relativ leer ist und wenig bis nichts reserviert, wäre das schon komisch und äußerst unhöflich, bei „voller Hütte“ aber halbwegs nachvollziehbar.
Unschön/-höflich finde ich es wenn man zugegebenermaßen spontan kommt, für den noch freien Tisch aber eine Reservierung in 1,5-2h ist und die einem den trotzdem nicht geben, zumal die „Kochzeiten“ dort nicht so mega lange sind.
Da können sie offensichtlich finanziell darauf verzichten, ein paar mehr „abzuspeisen“.

Ist die Aufteilung eigentlich in Hamburg noch so, dass z.B. Bars noch nicht öffnen dürfen, meine da vor einiger Zeit nen Bericht im TV dazu gesehen zu haben?
Also hier in Braunschweig ist es unterschiedlich, eine ausgewiesene Bar hat wieder offen, ebenso das Sausalitos schon seit einiger Zeit, aber das Bolero ist weiterhin dicht, liegt wohl daran, dass es ebenso wie in Wandsbek direkt neben einem Kino (bei beiden im gleichen Gebäude) ist, in Rotherbaum und Bremen haben diese dagegen schon wieder geöffnet.
Liegt vielleicht auch am bislang weiterhin geschlossenem Kino, allerdings ist hier noch ein weiteres Restaurant im Gebäude und das hat schon wieder geöffnet.

Beim gleichen Kino hier stehts deutlich in der Hausordnung mit mitgebrachten Speisen/Getränken, habe aber noch nie eine Taschenkontrolle am Eingang gesehen, selbst gemacht hab ich es aber auch noch nie, ein Freund mal ein paar Bier.
Geht das eigentlich als Ausrede, „die Marken, die hier angeboten werden, mag ich nicht?“ Hier sind das Wolters, Franziskaner und Becks…

Autokino gibts hier vor Ort, muss ich mal sehen, das Programm ist gemischt, ein paar aktuelle, ein paar Hits der letzten Jahre (sehe hier u.a. Eiskönigin 2, König der Löwen, Baby Driver, Joker, Bohemian Rhapsody, Hobbs & Shaw, Mad Max Fury Road, Känguru-Chroniken) und ein paar Klassiker dazwischen wie Grease und Pulp Fiction.

Bei mir schaltet das Radio nach 15-20 Minuten ab und dann gut 2 Stunden, da sollte ich die Batterie wohl vorher nochmal ans Ladegerät klemmen und auch danach, geht leider nicht so gut als Laternenparker :grimacing:, eine AGM kackt allerdings wohl spontan ab, hatte ich vor anderthalb Jahren: von der Arbeit die gut 8 km Autobahn nach Hause gefahren, das letzte Stück eben wieder normal, steh an der roten Ampel, Start-Stopp macht Motor aus, Ampel wird grün, will starten - bumm alles dunkel, war zum Glück fast vor unserer Tür, aber mussten wir dann abschleppen lassen zur Werkstatt.

Das mit dem Essen danach kann ich mir gut vorstellen, hier ist der Mäcces nur ~500m vom Autokino entfernt, Autobahnauffahrt auch gleich dran, ansonsten ist eine Auf-/Abfahrt weiter nördlich (gut 4 km weg) das große Gewerbegebiet Hansestraße mit Ikea, Porta, Baumarkt und vielen Betrieben und dort sind Mäcces, Burger King und KFC in einer Reihe, sind immer 1-2 andere Sachen dazwischen aber die sind buchstäblich Tür an Tür.

Apropos KFC finde ich jetzt nicht schlecht, die nicht-Filetsachen sind halt auch nicht viel anders als bei Wienerwald, meistens nehme ich die Hot Wings, viel anderes habe ich dort aber auch nicht gegessen, mal Filet Bites und 1 oder 2 verschiedene Burger, aber meistens nehme ich um die 10 Hot Wings.
Kommt ansonsten auch auf die Verzehrart an, ich esse entweder im Restaurant oder nehme es ggf. über Drive-In mit und esse es dann zuhause oder in der Kantine (vor der Schicht); aber definitiv eigentlich nichts derartiges im Auto.

1 Like

Aus rechtlicher Sicht bin ich da nicht so im Bilde. Aber es gibt auf jeden Fall schon einige Lokale, die wieder geöffnet haben. Gut möglich, dass es an den Gebäuden selbst liegt. Dürfte dann ja auch für die Schlossarkarden gelten, schätze ich?

Ich zitiere SpOn „Was ist in ihrem BL erlaubt?“

Hamburg : Restaurants sind offen, eine Öffnung von Bars wird geprüft. Hotels, Ferienwohnungen und Campingplätze dürfen Gäste beherbergen. Freibäder dürfen seit Dienstag unter Auflagen wieder öffnen. Bis zu zehn Mitglieder zweier Haushalte dürfen sich wieder treffen, ohne dabei einen Mindestabstand von 1,50 Meter einzuhalten.
Sporthallen, Fitness- und Sportstudios, Yogastudios, Tanzschulen und Indoor-Spielplätze dürfen unter Auflagen wieder öffnen.

Hab aber schon einige gesehen , die diese Prüfung nicht mehr abwarten wollten. :confused:

Es wurde halt geprüft, ob jemand einschreitet😉

1 Like

Ich habe ehrlich keine Ahnung, wie Bars definiert sind. Das Zwick hatte, wie erwähnt, ja auch geöffnet und als Restaurant würde ich das nicht bezeichnen?

Schankwirtschaften dürfen in Hamburg bereits seit 1, 2 Wochen öffnen

2 Like

Ah, das ist aufschlußreich. Es gibt demnach kaum offizielle Bars in der Stadt und daher dürfen auch fast alle öffnen. Und der Rest schiebt einfach die Musicbox raus…

1 Like