Massengeschmack-TV Shop

FKTV Plus 93: Wirklich nichts versäumt


#1

Hier kann darüber diskutiert werden!


#2

Ich dachte, “Fake News” sind inzwischen verboten? Wieso darf dann das ZDF solche weiter präsentieren (die angeblichen 40 Jahre) und daraus einen Samstagabend füllen?
Achso, weil die “redaktionell gestaltet” sind und keine sozialen Netzwerke. Da darf man dann krude Thesen wie diese Nena-40-Behauptung weiter verbreiten.


#3

Man könnte es auch sagen die Showbranche neigt zu Übertreibungen.

Da werden aus 5 Jahre wirklicher Erfolg leicht 40 Jahre und dies rund um den Globus.
Den Fans hat es wohl gefallen und den anderen? Sowas versendet sich…
Natürlich war dies schlecht redaktionell durchdacht aber Showbusiness ist kein Schulfernsehen.
Die gut 3 Mio. Zuschauer sind sicherlich mal dazwischen eingenickt.


#4

Was das Thema “Fake News” betrifft, muss man dem Fernsehkritiker hier aber auch mal den “Na Na, so geht das aber nicht”-Finger vors Gesicht halten. Abgesehen davon, das Holgers Aussagen zu Nenas Karriere ähnlich ungenau sind wie die 40 Jahre Karriere vom ZDF, denn der Satz “die hing gut 20 Jahre ohne größere musikalische Erfolge durch” gilt wirklich nur dann wenn man 21 Chartplatzierungen im Zeitraum von 1985-2002 ignoriert, davon immerhin 5 in den Top 25. Seit 1982 hat sich jedes Nena-Album in den deutschen Charts platziert.

Der gröbste Schnitzer, von dem ich nicht weiß ob er vorsätzlich gemacht wurde, ist allerdings der mit der Wikipedia.

Natürlich passt es gut zur Behauptung Nena sei international bereits vergessen wenn man dafür als Beweis [B]den[/B] englischen Wikipedia-Eintrag präsentiert, der 1987 endet (und dabei so tut als sei das der einzige). Was mich beim Ansehen der Folge aber stutzig machte und somit zum Anlass für meinen Beitrag wurde, ist die dort zu sehende Überschrift"Nena “(Band)”.
[B]Ja klar, natürlich endet dieser Beitrag dann 1987, denn länger existierte die Band Nena ja auch gar nicht![/B]* Sie selbst und ihre Solokarriere werden aber sehr wohl mit einem [B]eigenen weiteren Artikel [/B]dokumentert, der dann auch Kapitel wie " Launch of Solo Career" und “Retunr to Prominence” enthält und auch sämtilche Veröffentlichungen bis heute auflistet:

Da genau dieser ausführliche Artikel zuerst erscheint wenn man bei der englischssprachigen Wikpedia “Nena” eingibt und er zudem beim Band-Artikel verlinkt wird, ist es eigentlich recht schwer den zu übersehen, es sei denn man macht das ganz bewusst weil es der eigenen Argumentation dient. Wenn das so war, dient es aber nicht unbedingt der Glaubwürdigkeit und Seriösität des Fernsehkritikers. Daher meine Frage: War das eine bewusste Manipulation zur Unterstützung der eigenen These? (die ja trotzdem nicht komplett falsch ist)


#5

Nein, da hast du in der Tat Recht - das mit dem Wiki-Artikel war tatsächlich ein Fehler meinerseits.

Es ändert aber nichts an der Grundthese: Seit 1987 kräht außerhalb von Deutschland kein Hahn mehr nach ihr…


#6

Wegen den “Fake News” möchte ich anmerken, dass mein obiger Beitrag natürlich scherzhaft gemeint war. Das zeigt sich nur manchmal schlecht über das Internet.