FKTV Plus #27: Rikki und die Propaganda

Habs gerade angesehen: Also vom inhaltlichen dieses Films abgesehen ist es ja bezeichnend wie schlecht dieses Filmchen allein schon handwerklich ist lol:

Schöner Beitrag von Holger!

Während Erwachsenen von […] Anja Reschke gerade beigebracht wird, wie schädlich die Demokratie doch sei ( :lol: ), wird gleichzeitig jungen Kindern also dieser fragwürdige Film präsentiert.

Obwohl die Kinder das alles wohl unhinterfragt hinnehmen, bekommen die Öffis dadurch wenigstens keinen Cent mehr, da Kinder noch keinen Rundfunkgebühr bezahlen müssen. Das ist die gute Nachricht.

Und bis sich die Kinder eines Tages für die fragwürdigen Machenschaften der Öffis mal interessieren (überhöhte Pensionen, Meinungsaufzwingung durch Propagandafernsehen usw.), haben sie bis dahin vielleicht schon Massengeschmack für sich entdeckt, um über die Aktivitäten in diesem Bereich aufgeklärt zu sein - das hoffe ich zumindest mal sehr stark! :slight_smile:

Propaganda ist tatsächlich das richtige Wort dafür.

Genau, sonst wäre im Fernsehen nämlich auch gar nichts zu sehen. Von wann ist denn der Film? Aus der Zeit von “Piratensender Powerplay” (Film mit Mike Krüger und Thomas Gottschalk), als noch kein privater Rundfunk existierte?

Gut, es gibt diese Einschränkung “nur bestimmte Sender”; ist aber trotzdem hochgradig mißverständlich, vor allem für Kinder. “Internet” … “das Geld dafür”… Ach, stellen die mir das Internet ab, wenn ich keinen Rundfunkbeitrag zahle? Meine Güte, was für Dilettanten haben denn die Texte verbrochen? Man könnte fast meinen die hätten kein Geld um ordentliche handwerkliche Arbeit, ordentliche Journalisten, etc. zu bezahlen…

Ach naja, ich weiß nicht … Irgendwie wird für meinen Geschmack das Wort “Propaganda” inzwischen inflationär gebraucht. Klar, anhand der Definition dieses Wortes kann man den Film durchaus als Propaganda werten - aber dann ist gefühlt jedes zweite mediale Machwerk Propaganda. Imagefilme von Firmen, Parteiwahlspots, bestimmte Werbespots, selbst viele fiktionale Formate …
Ich meine, was erwartet man denn auch? Dass ein Film für Schulklassen, in dem sich eine Einrichtung selbst vorstellt, irgendwie kritisch wäre und reflektiert? Das würde doch kein Betrieb der Welt machen. Wenn ich einen Schulausflug zur Kläranlage mache kriege ich da auch nen Film wie toll doch die Kläranlage ist oder wenn ich in eine Schlachterei fahre wird da auch kein PETA-Film laufen. Jeder will sich selbst halt gut darstellen und lässt unangenehme Aspekte weg. Ich finde das einfach nur naheliegend.

Nein! Ich konnte es nicht!
Ich habe bestenfalls die ersten 2 Minuten geschaut bevor mein Schmerzempfinden verlangte das Video zu stoppen.
Ich hatte echt Angst, dass weitergucken zu Hirnschwund führt.

Leider habe ich dadurch Deine Kritik nicht mitbekommen - ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass sie vernichtend war.

Wenn du weiterhin solche “Perlen” der TV-Landschaft ausgräbst, solltest Du einen Gesundheitswarnhinweis an FKTVplus anbringen.

Die am schlechtesten animierte Figur aller Zeiten.
Da hat jemand noch nicht das eigene Programm gesehen (Netzprediger). :mrgreen:

Ne im Ernst, die Kritik an dieser Propaganda ist durchaus gerechtfertigt.
Mann kann es im Neusprech auch als Imagefilm bezeichnen; was am Ende das Selbe ist. :wink:

“Witzig” fande ich, wie der Rundfunkbeitrag durch eine Münze dargestellt wurde…
Da hätte ich mir ein Vergleichsbild gewünscht zwischen dieser gezeichneten Münze und wie 17,50€ (oder was es sind) in real aussehen (nämlich im besten Fall 2 Scheine und 2 Münzen) :lol:

Hier ist das “Meisterwerk” des SWR in voller Länge, das geht fast 20 Minuten und es gibt natürlich eine Version extra für Baden-Württemberg und eine für Rheinland-Pfalz.

Natürlich strahlt der SWR diesen Film auch kommendes Wochenende für die lieben Kinder auf dem SWR Sommerfest aus…

Ich hab mir das angeschaut und irgendwie ist das wirklich sehr billig und kitschig und sehr auf “heile Welt” produziert.

Der Anfang des Filmes mit den braaaven Kindern aus dem Dorf und dem “bösen Bauern” und dem Tieren befreien erinnert doch sehr stark an die ebenfalls vom SWR produzierte Kinder und Jugendserie Tiere bis unters Dach, die seit Ewigkeiten im “meegacoolen check eins Programm” der ARD rauf und runter gezeigt wird, momentan sogar Samstags und Sonntags mit 3 Folgen am Stück.

Also einfach mal schnell das Drehbuch der Serie für den Film als Vorlage ausgeliehen, eine 2D Zeichentrickfigur hingekritzelt, die 2 Landesschau Moderatoren hergeholt und fertig war dieser Film.

Was mich an dem Film am meisten erbost ist ja, dass gerade der SWR in diesem Film behauptet, dass die öffentlich rechtlichen “FÜR ALLE MENSCHEN IN DEUTSCHLAND” Programm machen.

Achjaa??? Warum wurde dann bitte Rock am Ring und das Southside Festival und das Hurricane Festival dieses Jahr bitte auf HD-Livestreams von arte in Concert ins Internet abgeschoben und nicht in der ARD oder wie sonst immer auf Eins Plus übertragen??? Jemand aufn Land hatte gar nichts davon…

Ich als Musikfan fühle mich sehr im Stich gelassen vom SWR und ARD und ZDF und da ich Fußball hasse macht es mich wütend, dass man nur für diese Zielgruppe da ist, soviel schon einmal dazu, liebe ARD übertragt doch die Fußball EM nur im Internet, ich möchte mal schauen, was dann die andere Fraktion dazu sagt…

Auf jeden Fall eine tolle neue Fernsehkritik TV Plus Folge, die diesen furchtbaren Film genau auf den Punkt bringt. Ich stimme auch vollkommen zu, dass man hier das Privatfernsehen und die Online-On-Demand Dienste, sowie das PayTV außen vor lässt. Ich als Kind würde mich jetzt fragen “Achja Disney XD kostet doch auch, warum soll ich meine Eltern jetzt noch anbetteln dass die für den Sender extra zahlen müssen???”

Ich verstehe die Kritik nicht. Will Holger jetzt, dass für so kleine Imagefilme (sowas ist es doch, oder?) mehr Geld in die Produktion gesteckt wird? Mehr Rundfunkgebühren? Berichtigt mich, wenn ich falsch liege, aber es ist doch garnicht Teil des gesendeten Programms und für einen Imagefilm, der sich an Schulklassen richtet doch scheinbar ganz nett gemacht. Klar ist es handwerklich schlechter als eine Fernsehproduktion, aber das liegt hier in der Natur der Sache.

Propaganda… tz… ihr seid ja lustig XD

Entschuldigung, erstens ist der SWR kein Privatunternehmen, das einen Imagefilm braucht und zweitens geht es hier darum, kritisches Denken bei Kindern zu verhindern. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk hat gerade bei Kindern eine besondere Sorgfaltspflicht zur Aufklärung, davon ist hier nichts zu sehen.

Natürlich ist es Propaganda. Es hätte auch genauso ein Imagefilm des DDR-Fernsehens sein können.

[QUOTE=Fernsehkritiker;465884]Entschuldigung, erstens ist der SWR kein Privatunternehmen, das einen Imagefilm braucht und zweitens geht es hier darum, kritisches Denken bei Kindern zu verhindern. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk hat gerade bei Kindern eine besondere Sorgfaltspflicht zur Aufklärung, davon ist hier nichts zu sehen.

Natürlich ist es Propaganda. Es hätte auch genauso ein Imagefilm des DDR-Fernsehens sein können.[/QUOTE]

Mama, Papa, GEZ

@FernsehkritikerIch habe den Film des SWR so verstanden, dass er einfach und verständlich erklären will, wie der SWR (wer sonst :p) funktioniert und warum. Da tut er doch!? Wie Akiragirl14 auch schon anmerkte, wäre es komisch, wenn der SWR sich darin selbst in Frage stellte. So wie ich zu meiner Schulzeit im Klärwerk auch nur Filme gesehen habe, wie gut es ist, dass es das gibt und wie es funktioniert. Die Frage nach Alternativmöglichkeiten stellte sich zu diesem Zeitpunkt in keiner Sekunde. Dabei gäbe es auch auch gerade in der Klärwerks- und Abwasserfrage einiges zu kritisieren.

Wenn dann sollte man doch in den Schulen nachgucken, wie mit solchen Filmen oder Ausflügen umgegangen wird. Bestimmt wird im dazu passenden Unterricht nicht nur über den SWR geredet.

Wird der Film eigentlich nur im Hause des SWR gezeigt, oder als [-]Werbe[/-]Infomaterial an die Schulen zur Vorführung versendet?

Die Animation fand ich nicht ganz so schlimm, kann ja nicht jeder so gut sein wie bei MG (Beispiele hier: NP Comic/Vorzeit zur Hölle Animationen / PS Vorspann etc.), wobei der Film hat sicherlich etwas mehr gekostet als die genannten Beispiel-Animationen.

Aber die Gedanken:
"Verstehe ich das recht, dass der SWR Minderjährige vor die Kamera gezerrt und interviewt hat ohne die Eltern informiert?"
hatte ich auch an der Stelle …

Ich sehe an dem Film noch ein anderes Problem: Irgendwelche Kinder könnten durch den Film dazu motiviert werden, irgendwelche Bauernhöfe zu stalken, in der Hoffnung, dass da vielleicht ein tierquälender Bauer sein Unwesen treibt, um dann den SWR anschreiben zu können und selber ins Fernsehen zu kommen und den SWR zu besichtigen.

[QUOTE=fhurlbrink;466762]Ich sehe an dem Film noch ein anderes Problem: Irgendwelche Kinder könnten durch den Film dazu motiviert werden, irgendwelche Bauernhöfe zu stalken, in der Hoffnung, dass da vielleicht ein tierquälender Bauer sein Unwesen treibt, um dann den SWR anschreiben zu können und selber ins Fernsehen zu kommen und den SWR zu besichtigen.[/QUOTE]

:lol:
Na da dürften sie ja spätestens aufhören, wenn Rikki nicht kommt. :ugly