Fernsehkritik hat mittlerweile ein unterirdisches Niveau erreicht

Fernsehkritik.tv hat sich mittlerweile IMHO extrem von dem Niveau der damaligen Grimme-Preis-Verleihung entfernt .
Was mit jetzt aber wirklich entrüstet hat, ist das Vorlesen des aktuellen Briefes zur Androhung der Zwangsvollstreckung wegen Nichtzahlung der GEZ-Gebühren. Manch einer mag solch einen Brief lustig finden. Die ca. 60000 weiteren Zahlungsverweigerer im Jahr, die solch einen Brief erhalten sicherlich nicht. Deswegen sollte man diesen nicht auf die leichte Schippe nehmen, wie in dem Beitrag suggeriert wird.
Absolut entsetzt hat mich jedoch das Vorlesen des Briefes durch Hr. Kreymeier im Tonfall von ADOLF HITLER. Auch wenn man der Zwangsgebühr durchaus kritisch entgegenstehen kann und darf, halte ich hier einen Vergleich mit einem Millionenfachen Massenmörder absolut für unakzeptabel und wirft Fernsehkritik.tv auf ein mittlerweile unerreichtes unterirdisches Niveau.

Ja, das hätte in der Tat nicht sein müssen, fand ich auch sehr… merkwürdig.
Daß das Format insgesamt aber “unterirdisch” geworden ist, das sehe ich absolut nicht so.

Diese Nazivergleiche kommen doch ständig bei Alsterfilm vor, gerade in “Das Studio”. Der Adi und seine Anhänger müssen schon damit klarkommen, dass sie mit der GEZ verglichen werden.

Das “unterirdisch” bezieht sich explizit auf den genannten Beitrag.

Insgesamt kann FK.tv IMHO trotzdem nicht mehr an alte Glanzzeiten heranreichen,
dazu hat sich Hr. Kreymeier einfach auf zu vielen Baustellen verzettelt…

Trotzdem darf so etwas wie die Hitler-Ansprache einfach nicht vorkommen, damit enthebt
sich Hr. Kreymeier jeglichen Anspruches, den er selbst an andere stellt…

Die Rundfunkgebühren und dessen Eintreiber haben nun mal Nazimethoden.

Bin mal gespannt, wie Holger alsbald endgelöst wird.

[QUOTE=Kiyotake;389958]Bin mal gespannt, wie Holger alsbald endgelöst wird.[/QUOTE]
Er geht zu Mediacraft und Nils macht alleine weiter… :voegsm:

@Topic: .

Satire ist das Stichwort. Auch wenn die Ansprache im Führersprachklang albern ist, entspricht es den Werten und dem Selbstverständnis von FKTV.

PS: Was wäre denn ein oberirdisches FKTV-Niveau?

Viel schlimmer find ich da, dass man sich lang und breit über TV Total beschwert, wie die Leute dort vorgeführt werden und sich dann selber über eine Kandidatin lustig macht und dieser dann auch noch Drogenkonsum unterstellt :roll:

[QUOTE=Buehly;389946]
Absolut entsetzt hat mich jedoch das Vorlesen des Briefes durch Hr. Kreymeier im Tonfall von ADOLF HITLER.[/QUOTE]

ADOLF HITLER :shock: Schreck lass nach!

Ja, den hat es mal gegeben. Und jetzt sollen wir uns bitteschön künstlich darüber aufregen, wenn man den Duktus von Hitler imitiert, weil Hitler als Mythos erhalten bleiben muss? Denn das wäre der einzige Grund, Hitler zu tabuisieren. Als Kritik könnte man anfügen, dass das Imitieren von Hitler mittlerweile schon ziemlich ausgelutscht ist.

Wenn Holger gesagt hätte “Den Zwangsverweigerer in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf”, hättest du dich bestimmt nicht aufgeregt. Das ist dann wieder ein Punkt, der diese Aufgeregtheit sehr unglaubwürdig macht. Aber das ist wohl nicht so populär.

Das ist dann schon eher ein Punkt, über den man diskutieren kann. Das ist wahr.

Der Brief selbst klang eben schon nach “einmarschieren” und staatliche Gewalt. Dass man das überspitz, indem man ihn im Ton von HITLER verliest, ist doch per Definition Satire. Der Bezugspunkt ist hier nicht der Massenmörder Hitler, sondern der Diktator Hitler. Und dieser Vergleich ist [U]auf einer satirischen Ebene[/U] schon zulässig, finde ich

Holger hat in Sachen Rundfunkbeitrag mittlerweile eine sehr extreme Position. Dass er den Beitrag verweigert, fand ich auch von vornherein nicht wirklich nachvollziehbar… Aber es ist seine Entscheidung und zumindest zieht er seine Position konsequent durch… Die Qualität insgesamt find ich nicht schlechter. Es variiert von Folge zu Folge

[QUOTE=Maschendraht;389972]Der Brief selbst klang eben schon nach “einmarschieren” und staatliche Gewalt. Dass man das überspitz, indem man ihn im Ton von HITLER verliest, ist doch per Definition Satire. Der Bezugspunkt ist hier nicht der Massenmörder Hitler, sondern der Diktator Hitler. Und dieser Vergleich ist [U]auf einer satirischen Ebene[/U] schon zulässig, finde ich[/QUOTE]
Naja, aber als Wahl des Stilmittels gleich zur ultima ratio zu greifen…
Man kann auch anders überspitzt einen barschen, herrischen Ton anschlagen.
(Witzig wäre gewesen, zum Imperialen Soundtrack aus Star Wars mit der Stimme von Darth Vader oder so ^^.)
Auf mich wirkte das in der Form irgendwie unpassend überzogen und eher kindisch.

Tja, Seit FKTV auf PayTV umgestiegen ist, hat sich es für mich sowieso erledigt. Die Kommentare sind flacher geworden, alles ist weniger authentisch als vorher. Aber das macht nun mal die Gier aus einem, wie es aussieht (die Existenz war sicherlich auch vor einiger Zeit nicht mehr gefährdet)
Hitlers Bart ist da nur das Ende der Fahnenstange
GL FKTV
Cu in another live

(btw ich würde gerne meinen ACC löschen, wo bitteschön?..PN gerne an mich…danke)

[QUOTE=Silpheed;390112]Tja, Seit FKTV auf PayTV umgestiegen ist, hat sich es für mich sowieso erledigt. [/QUOTE]

Bravo! Ich liebe Menschen, die alles gratis haben wollen und auch noch Weltwunder dabei erwarten. [/Sarkasmus]
Sieh dir doch mal die anfänglichen Folgen von FKTV an. Ich meine die aus dem Wohnzimmer.
Das sah doch alles aus und klang wie der offene Kanal Hamburg (wobei die wahrscheinlich technisch noch besser ausgestattet sind). Mittlerweile wird FKTV in einem Studio mit halbwegs ansehnlicher Bild- und Tonqualität produziert. Tausende von Zuschauern gucken FKTV und MGTV. Das erfordert logischerweise eine gewisse Serverleistung. All das kostet man nun mal Geld. Und das nicht wenig… Ebenso die Klagen. Sicher hätten nicht alle sein müssen, aber ICH bezahle gerne für ein unabhängiges Format, welches sich nicht von Finanzstarken Gegnern den Mund verbieten lässt.
Und bei den Preisen ist das immernoch fast geschenkt.

Ich finde den Beitrag auch echt unterirdisch - Hitler so schlecht nachzumachen geht gar nicht.:wink:
Vielleicht hätte Holger das hier zur Hilfe nehmen sollen: http://hitlerizer.thinking-pixels.de/

Man kann sich aber auch wirklich über alles künstlich aufregen…es gibt zahlreiche Hitler-Parodien.

Das war in meiner Erinnerung der erste Pfosten von Dir, Enio, der nur einen einzigen Satz umfasst - das ist etwas ungewohnt, aber dennoch stimme ich zu. :mrgreen:

[QUOTE=Silpheed;390112]Tja, Seit FKTV auf PayTV umgestiegen ist, hat sich es für mich sowieso erledigt.[/QUOTE]

Gerade WEIL FKTV PayTV geworden ist,müsste die Qualität für das zahlende Publikum eigentlich besser sein.

[QUOTE=Silpheed;390112]Tja, Seit FKTV auf PayTV umgestiegen ist, hat sich es für mich sowieso erledigt. Die Kommentare sind flacher geworden, alles ist weniger authentisch als vorher.[/QUOTE]

Man muss sagen, das die Recherche in den letzten Monaten ein bisschen Gelitten hat. Aber Trotzdem ist das eigentlich jammern auf hohem Niveau. Das Problem ist, wenn man ein amateurhaftes Bild abliefert, dann wird man nur als Amateur wahrgenommen. Wieso sollte es irgendwen von den Leuten beim Fernsehen interessieren, was sich einer mit einer Kamera in seiner freizeit zusammenreimt. Wenn man dagegen einen so Professionellen auftritt hat, werden die Medien auf einen Aufmerksam. Dann kann man auch mal einen Thoma einladen, und dann ausschnitte bei STERN.DE veröffentlichen. Statt die FKTV community, die sowieso schon weiß, was für Tricks die beim Fernsehen haben, erreicht man so auch denjenigen, der nichts davon wusste.

Aber das macht nun mal die Gier aus einem, wie es aussieht

Es ist also gierig, von der Arbeit leben zu wollen, die man macht.

(die Existenz war sicherlich auch vor einiger Zeit nicht mehr gefährdet)

Ja. Deswegen gab es auch immer wieder Spendenaufrufe. Gut, Jetzt kann man sich natürlich streiten, ob die Rechtsstreitigkeiten nötig waren, aber Ganz verhindern kann man es sowieso nie. Letztendlich ist die Existenz im Moment wohl nicht gefährdet, aber gesichert ist sie auch nicht. Wenn der Fernsehkritiker irgendwann in eine Villa umzieht. Dann können wir mal über Gier reden

[QUOTE=Silpheed;390112]Tja, Seit FKTV auf PayTV umgestiegen ist, hat sich es für mich sowieso erledigt.
[/QUOTE]

[QUOTE=Kibi;390183]Gerade WEIL FKTV PayTV geworden ist,müsste die Qualität für das zahlende Publikum eigentlich besser sein.[/QUOTE]

Wo bitte ist FKTV zum Pay-TV geworden? Man kann es nach wie vor ungekürzt mit Werbung kostenlos schauen. Bitte mal informieren was Pay-TV bedeutet.

[QUOTE=Enio;390178]Man kann sich aber auch wirklich über alles künstlich aufregen…[/QUOTE]

Sehe ich auch so. Ist doch völlig klar, dass einem nicht alles gefällt. Es ist auch völlig klar, dass eine Folge auch mal komplett eben bei einzelnen Zuschauern nicht so gut ankommt. Es kommt auch immer drauf an was für Material das Fernsehen so liefert.

[QUOTE=Buehly;389946]Fernsehkritik.tv hat sich mittlerweile IMHO extrem von dem Niveau der damaligen Grimme-Preis-Verleihung entfernt .[/QUOTE]

Natürlich allerdings ganz sicher aber in die positive Richtung. Vor der MG-Zeit wäre z.B. ein Hans Meiser niemals Gast der Sendung geworden. Auch wirkt alles mittlerweile professioneller und macht einen viel seriöseren Eindruck. Nur weil mir vielleicht mal ein kleiner Seitenhieb nicht passt stell ich mich sicher nicht hin und nörgel die ganze Sendung nieder… Ich für meinen Teil fand die Präsentation des Briefes göttlich. Satire darf das PUNKT. FKTV ist nunmal ein [B]sartirisch[/B]-kritisches Format - Wem der wenig Salat auf dem Teller nicht schmeckt (Satire) kann auch nicht sagen, dass das Mittagessen scheiße geschmeckt hat, denn den Salat kann man ja auf dem Teller lassen (ja man kann vorspulen)…