EXTREM SCHÖN - Der geschnippelte Schönheitswahn bröckelt

Hallo zusammen.

Hab gerade mal aus langerweile bei Bild.de reingeschaut. Und was soll ich sagen. Neben Belanglosigkeit und Unsinn fand ich dann auch eine wirkliche Schlagzeile zu “Extrem schön”, die Serie die auf RTL2 läuft.

Im Bericht wurd kurz und knapp mit verfälschten Namen (um das Opfer zu schützen) erzählt, wie ein Opfer der Serie vom TV verstümmelt wurde und Zitat “Claudia: „Es ging mir dreckig, konnte kaum stehen, musste aber gute Miene für die Kamera machen.“”

Ich finde sowas sollte vllt ihn der nächsten Folge erwähnt werden, da es hier schon um Körperverletzung auf hohem Nivau geht. Soweit ist bisher kein anderer Sender gegangen.

Ich habe mir schon lange darüber gedanken gemacht. Fazit: Diese Sendung gehört verboten.

Wenn die Klientinnen tatsächlich solche psychischen Probleme haben, wie es in der Sendung gezeigt wird, dann müssen die Leute nicht zum Chirurg, sondern zu einem guten Psychiater.
Und wenn die Propanden ihre psychischen Probleme nur spielen, damit sie gratis Schönheits-OPs erhalten, dann ist es noch immer Körperverletzung, weil der Sender die OPs so anbahnt, dass sich erhebliche Risiken ergeben.

Es gibt viele Formate, die zwar schlimm sind, aber dieses Format sprengt den Rahmen, weil es die physische Gesundheit gefährdet.

Aber man muss auch nicht die Kandidaten in Schutz nehmen, denn wie mit Ihnen umgegangen wird, ist in der Sendung klar ersichtlich. Während es in Sendungen, wie Supernanny oder Schuldnerberater noch Freiräume gab, wo die Akteure Entscheidungen fällen konnten, wiederholt sich bei “Extrem Schön” jede Sendung bis ins Detail. Es gibt da kein Spielraum, wo der Proband seinem individuellen Handeln ausdruck verleihen kann.

Ha! da war wer schneller… Grade entdeckt und wollte den Link posten um vielleicht dem Kritiker zu helfen an Infos zu kommen
http://www.bild.de/news/inland/behandlu … .bild.html

ich tu es trotzdem mal :slight_smile: Ist zwar „nur“ bild aber…naja :slight_smile:

Das ist genau der gleiche Link, den ich auch gepostet habe. :mrgreen:
Einfach auf mein “Extrem schön” (hier nicht verlinkt) oben klicken und du landest da auch :ugly

Ich habe mich schon seit der ersten Folge, die ich gesehen habe, gefragt wie man das Format überhaupt bringen kann. Dort werden Menschen vorgeführt, zur Schlachtbank gebracht und während sie teilweise noch betäubt sind auch noch interviewt. Wo ist denn dieser ominöse Vertrag, der die menschliche Person schützen soll?

Fragwürdig auch, dass die Regierung nichts sagt. Hier mögen zwar Sender und Opfer einer Meinung sein und es somit gültig sein aber Ende Januar wird diese Unmenschlichkeit um 21:10 Uhr gesendet. Sowas können auch Kinder sehen und was wird da bitte Vermittelt ?! :smt011

Wenn die Klientinnen tatsächlich solche psychischen Probleme haben, wie es in der Sendung gezeigt wird, dann müssen die Leute nicht zum Chirurg, sondern zu einem guten Psychiater.

Das ist pauschaler Nonsens. Manche Leute leiden tatsächlich nur an einer großen Nase, Kinn oder fehlgeformtem Bauch. Da kann ein Psychiater nichts machen - außer die solange mit Medikamenten vollstopfen, bis die gar nichts mehr merken. Pathologische Fälle erkennt man daran, dass die immer wiederkommen, weil sie immer mehr an sich machen lassen wollen. Will hingegen jemand nur eine spezielle OP haben, von der der Arzt meint, dass die Abneigung begründet ist, so ist es genau das Richtige. Und es kann auch Komplikationen bei sowas geben, das hat die Frau vorher gewusst, denn es wird sicherlich nicht unterlassen, sie darüber aufzuklären.

… nur im Fernsehen hat das Ganze sicherlich nichts verloren, da hier vermittelt wird, psychische Probleme könnten immer weggeschnippelt werden. Nur ist das eben im Allgemeinen falsch.
Hingegen muss man auf die MÜndigkeit des Bürgers vertrauen, dass er das weiß. Dummheit ist nicht entschädigungswürdig.

Es geht in dieser Sendung eben nicht “nur” um eine grosse Nase, Kinn oder Bauch.
Ich gebe zu, dass Psychologie/Psychiatrie nicht mein Fach ist.

Es ist verständlich, dass man unglücklich ist über sein Äusseres ist. Aber die Probanden schieben das Scheitern ihrer Ehe, die gestörte Beziehung zu den eigenen Kindern und Bekannten, oder das scheitern im Job auf ihr Äusseres. Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand, der all diese Probleme auf sein Aussehen schiebt, entweder extrem oberflächlich oder sogar psychisch beeinträchtigt ist.

Es ist verständlich, dass man unglücklich ist über sein Äusseres ist. Aber die Probanden schieben das Scheitern ihrer Ehe, die gestörte Beziehung zu den eigenen Kindern und Bekannten, oder das scheitern im Job auf ihr Äusseres

Ok. Das ist natürlich was anderes. Wer Schuld auf sein Aussehen abschiebt, zumindest wenn es sachfern ist, der leidet nicht am Aussehen, der sucht den Grund für sein Leiden nur im Aussehen.