Disney Day

Morgen ist auf Pro7 Disney Day. Doch das was ich in der Programmvorschau gesehen hab ist zwar von Disney, aber alles andere als schöne Disney Klassiker. Cars mag ein niedlicher Film sein und über Camp Rock und High School Musical lässt sich streiten. Viele der Filme die laufen kenne ich nicht mal und dass Dschungel Buch, Bernard und Bianca (die beiden Filme hab ich ungefähr 7 Millionen mal auf Video gesehen*) König der Löwen und und und nicht laufen ist vielleicht noch zu verkraften auch wenn ich schöne Erinnerungen an die Filme hab (außer an König der Löwen, den fand ich kacke) aber es kommt nicht einmal irgendwas mit ner Maus oder einer mittelmäßig bekannten Ente. Man macht also ein Disney Special, wo kein einziges mal Mickey Maus erwähnt wird. Das find ich ja mal Klasse.

*ja selbst so ein junger Bursch wie musste mal aufstehen und die Kassette umdrehen damit der Film weitergeht : P

Das liegt daran dass es auf der einen Seite Disney (den Filmproduzenten Walter Elias Disney) und auf der Anderen Seite Disney (den Medienkonzern The Walt Disney Company) gibt.

Üblicher weise macht man solche Spezials über Personen, daher erwartet man natürlich Werke von dem Menschen Disney.
Bei diesem Disney-Day handelt es sich jedoch um ein Spezial zum Konzern, daher beschränkt es sich nicht auf die Filme des Menschen Disney und kommt sogar gänzlich ohne seine Werke aus.
So ein Spezial zu einem Konzern ist natürlich sinnfrei, da ein Konzern keine Persönlichkeit hat die irgendeine persönliche Note in die Filme bringen könnte.

Da fallen mir gleich ein paar Beispiele ein, was in Zukunft noch auf uns zukommen könnte:

  • Der Dreamworks Abend
  • Die Universal Nacht
  • Der 20th Century Fox Marathon
  • Das Columbia-Tristar Doublefeature
  • Der Paramount Dienstag
  • Die Village Roadshow Woche
  • Das Pixar Wochenende
  • Die Constantin Stunde
  • Das Metro Goldwin Meyer Jubiläum
  • Der Sony Nachmittag

Ich warte lieber auf eine Troma-Nacht :mrgreen:

Das liegt daran dass es auf der einen Seite Disney (den Filmproduzenten Walter Elias Disney) und auf der Anderen Seite Disney (den Medienkonzern The Walt Disney Company) gibt.

Ist mir klar nur denk ich bei Disney nicht gleich an den Konzern sondern eben an den Produzenten. Is doch Blödsinn einen ganzen Tag einem Konzern zu widmen.

Liegt verm. auch daran, dass die heutige Jugend nicht wirklich KönigderLöwenundwasweißichnoch kennt, sondern mehr auf der Cars, KimPossible,HighSchoolMusical,wasweißich - schiene fährt.

Also würde man heute noch gezeichnete Kinofilme, wo an fast jeder Stelle gesungen wird, anschauen, wo es doch die Tollen 3D-Animationen ,die voll realistisch sind, gibt, oder?

:o

Lief in den letzten 5 Jahren eig. irgendwann mal Dschungelbuch etc. im Fernsehen, am Abend für die Familie?

Lief in den letzten 5 Jahren eig. irgendwann mal Dschungelbuch etc. im Fernsehen, am Abend für die Familie?

Der lief meines Wissens nach noch nie im Free-TV. Disney versucht das Angebot seiner Klassiker künstlich zu verknappen, um die DVDs (früher Videos) zu überhöhten Preisen unters Volk zu bringen.

Ich kann mich nicht erinnern, dass je Dschungelbuch, Schneewittchen, Fantasia, Pinocchio im deutschen Fernsehen ausgestrahlt wurden. Umso erstaunter war ich, dass hingegen Dumbo und Alice im Wunderland (für mich der beste Zeichentrickspielfilm aus dem Hause Disney) desöfteren zu sehen waren.

Cars mag ein niedlicher Film sein

Irgendwie stört es mich, wenn sie einen “Disney Tag” machen und wenn dann um 20.15Uhr kein Film von Disney, sondern von Pixar läuft.
Mag ja sein, dass Disney und Pixar sich zu Disney Pixar fusioniert haben, aber die meisten 3D-Filme machen immer noch die Leute von Pixar und das zurecht.

Ich mag mich irren, aber ich habe in meiner Kindheit Dschungelbuch, Schneewitchen und Pinocchio im Fernsehen gesehen. Und einige andere eher klassische Disney-Filme.

Damals auf Super RTL oder so, liefen auch noch die alten (bzw. älteren) Mickey Maus, Donald und Goofy Trickfilme.

Ich hab auch schon öfters gehört,dass Disney hohe Summen (Ausleihgebühr oder wie auch immer das heißt) für die älteren Serien und Filme verlangt weshalb Serien wie Gargoyels nicht mehr gezeigt werden da das Erfolgs-Kosten-Verhältnis nicht ausgeglichen wäre.Lediglich bei Dauerbrennern wie Gummibärenbande und co. würde es sich lohnen.

einer mittelmäßig bekannten Ente.

mittelmäßig bekannt? Nö, Donald Duck ist auf Augenhöhe mit Mickey Mouse.

Ist Donald Duck nicht sogar beliebter als die Maus? Also was man so im Internet liest…

Ich mag mich irren, aber ich habe in meiner Kindheit Dschungelbuch, Schneewitchen und Pinocchio im Fernsehen gesehen. Und einige andere eher klassische Disney-Filme.

Das “Lexikon des internationalen Films” ist nicht fehlerfrei, aber zuverlässig genug, um es als Referenz heranzuziehen. Ich habe dort einmal nachgeschaut. Hat mich jetzt selbst interessiert. Außerdem will ich Recht behalten. :mrgreen:

Für die genannten Pinocchio, Schneewittchen, Bambi und Dschungelbuch existieren keine Einträge zu TV-Ausstrahlungen in Deutschland. Darüber hinaus sind sie erst in den Neunziger Jahren auf VHS erschienen. Zuvor hat man über gezielt gesteuerte Wiederaufführungen in den Kinos den Ertrag maximiert.

Lexikoneinträge:

http://www.filmevona-z.de/filmsuche.cfm … Nach=titel
http://www.filmevona-z.de/filmsuche.cfm … Nach=titel
http://www.filmevona-z.de/filmsuche.cfm … Nach=titel
http://www.filmevona-z.de/filmsuche.cfm … Nach=titel

Vielleicht hast Du die Filme seinerzeit auf Video gesehen. Im TV höchstwahrscheinlich nicht.

Hier gilt es explizit zu unterscheiden zwischen den wenigen Knüllern (ohne Nachzuschlagen halte ich noch Fantasia dafür, sowie Susi und Strolch und Peter Pan) und den Filmen, die zeitig für den Massenmarkt freigegeben wurden. (Song of the South, Alice im Wunderland, Dumbo, Robin Hood, etc.)

Damals auf Super RTL oder so, liefen auch noch die alten (bzw. älteren) Mickey Maus, Donald und Goofy Trickfilme.

Stimmt! Diese Filme zähle ich aber auch nicht zu den Cash Cows des Konzerns. Bei “Dumbo” habe ich mich wie erwähnt selbst gewundert, dass man den bei SRTL versendet.

Mir ist klar dass Donald mehr als nur mittelmäßig bekannt ist :smiley: und Donald ist cooler als Mickey Mouse.

Im Moment kommt beim Disney Day der Film Snow Dogs. Also ich find den toll, auch wenn meine Fernsehzeitung den als “mittelmäßig” bewertet.

Aber die Zeichentrick Disney-Klassiker kommen wirklich gar nicht oder selten im Fernsehen, aus den schon genannten Gründen. Dafür wird man im Fernsehen mit den meist ziemlich bescheidenen Fortsetzungen von Disneyfilmen abgespeist. Wie neulich, da kam Bärenbrüder Teil 2 im Fernsehen und den ersten gab es natürlich NICHT.

Bin ich eigentlich alleine mit der Meinung das es irgendwie schade ist das kaum noch gezeichnete Trickfilme rauskommen sondern nurnoch diese “höher-schneller-weiter-jedes haar muss perfekt animiert sein” sachen? Es gibt ja jetzt sogar Mickey Mouse animiert, schrecklich…

Aber während der “Disney Day”-Werbung hab ich mehrfach Werbung für “Küss den Frosch” gesehen.Der scheint gezeichnet zu sein.

Meiner Meinung nach sind das Äpfel und Birnen, die man nicht vergleichen sollte. Allerdings muss man auch dazu sagen, dass die meisten Zeichentrickfilme heute aus dem Computer kommen. Prinzipiell ist der Herstellungsprozess der Selbe wie bei den Pixar-Filmen, allerdings verwendet man spezielle Filter und Renderregeln. Echten Zeichentrick gibt es so gut wie gar nicht mehr.

Im Übrigen ist dieses„ Mickey’s Clubhaus“ ein großer Käse, wenn ihr mich fragt…

Naja, animierte Filme sind nicht zwingend Schlecht. Und bevor die Figuren im Rechner animiert werden, werden sie erstmal auf Papier gemalt, also irgendwo doch Zeichentrick :smiley: Außerdem sehen die Luftballons in Oben schon richtig klasse aus.
Blöd finde ich, wenn alte Zeichentrick klassiker aufegepeppt werden indem man sie ein wenig nachfärbt und den heutigen Qualitätsstandards anpasst. Sowas brauchen die Filme einfach nicht.

Kann mir mal jemand erklären, wo hier der Themenvorschlag stecken soll?

Man wird wohl in der Zukunft öfters solche Tage von Pro7 bekommen.Nachdem bereits letzte Woche der SuperHelden Tag gut ankam war der Disney Tag gestern ein noch größerer Erfolg.

Wie neulich, da kam Bärenbrüder Teil 2 im Fernsehen und den ersten gab es natürlich NICHT.

Der 1. Teil kommt nächsten Sonntag auf RTL.

Kann mir mal jemand erklären, wo hier der Themenvorschlag stecken soll?

Kritiker sagt: Ich finde den Disney-Day doof. Und verweist auf das Program blabla… was ist daran so schwer?