Die Versicherungsdetektive (RTL)

Mir ist schon in 2-3 Seundung aufgefallen das sie zeigen das ein Handy das auf dem Boden fällt, dass Display nicht splittert. Es wird dann immer gesagt das es ■■■■■■■■ sind.

Weiss aber aus eigener Erfahrung das so was passieren kann, es braucht nur ein kleines Steinchen oder sonst was auf dem Boden zu sein und wenn es auf genau dieses fällt splittert das Display.

Aber eben die Sendung ist ja warscheinlich eh ein Fake, finde es einfach schade das sachen falsch dargestellt werden.

dieser Stuss ist eh eine Dauerwerbesendung von der Gothaer Versicherung!!!

Hab die Sendung auch gerade gesehen und naja… die Sache mit der Schneeschaufel und dem Navi finde ich mehr als merkwürdig - im Bezug auf die Detektive.

Da hat das beschädigte Originalnavi eine Art Steinschlag (vll ein 2mm großer Einschlag von etwas mit spinnenbeinartigen Einrissen quer über das restliche Display) und der Herr Detektiv kommt auf die Idee, das Vergleichsnavi doch mal mit Gewalt auf den Schaltknüppel zu donnern. Resultat: 1,5-2,5cm großer kreisförmiger Einschlag mit kaum feinen Rissen. Wie er bei den vollkommen unterschiedlichen Schadensbildern darauf kommt, das als identisch anzusehen und den Fall abzulehnen, ist mir etwas schleierhaft. Gut, wahrscheinlich war der Fall nicht, aber ich hätte’s mal mit Acrylgedingsten Fingernägeln einer temperamentvollen Lateinamerikanerin versucht (oder so).

Und die Schneeschaufel… ja… eine kleine, massive Schaufel voll mit Schnee im Akte des Schippens des Selbigen schlägt eine Windschutzscheibe kaputt. Nachstellung: man nehme eine lavede Schaufel und lasse sie halb gefallen, halb gedrückt mit der Flachen (scheinbar auch recht biegsamen) Seite gegen eine Scheibe knallen…

Ich weiß ja nicht, ich weiß ja nicht…

Aber wo wir grade mal dabei sind: Geht das noch jemandem so dermaßen auf den Zeiger, wenn 3 Fälle parallel betrachtet werden - aber nie am Stück? Das geht dann so:

  • Darstellung von Fall 1
  • Darstellung von Fall 2
  • Darstellung von Fall 3
  • nochmal Fall 1 mit 20 Sekunden Neu und 30 Sekunden Zusammenfassung des schon Gesagten
  • nochmal Fall 2 mit 20 Sekunden Neu und 30 Sekunden Zusammenfassung des schon Gesagten
  • nochmal Fall 3 mit 20 Sekunden Neu und 30 Sekunden Zusammenfassung des schon Gesagten
  • nochmal Fall 1 mit 10 Sekunden Neu und 40 Sekunden Zusammenfassung des schon Gesagten
  • nochmal Fall 2 mit 10 Sekunden Neu und 40 Sekunden Zusammenfassung des schon gesagten
  • […]

Ist mir neulich schon bei N24 extrem aufgefallen. 70% der Sendung waren Wiederholungen von Dingen, die in derselben Sendung bereits mehrfach dargestellt wurden. Schlimmer als Galileo in der extremsten Zeit…

So, jetzt gehts mir besser.

Jetzt mal unabhängig von der Darstellung im TV: Werden bei solchen Fällen wirklich 2-3 Handys geschrottet und Studien gefahren um nicht den Preis EINES gebrauchten Handys ersetzen zu müssen?

DAS wäre auch interessant zu wissen. Hab mich nämlich auch gefragt, wo der Sinn liegt, ein Navi zu schrotten, um eins nicht bezahlen zu müssen.

Bekommen die da defekte Geräte, wo nur das noch intakt ist, was sie für den Versuch brauchen (z.B. Display)? Oder wie?

Und die Schneeschaufel… ja… eine kleine, massive Schaufel voll mit Schnee im Akte des Schippens des Selbigen schlägt eine Windschutzscheibe kaputt. Nachstellung: man nehme eine lavede Schaufel und lasse sie halb gefallen, halb gedrückt mit der Flachen (scheinbar auch recht biegsamen) Seite gegen eine Scheibe knallen…

Ja das ist mir auch aufgefallen. Vorallem war ja nichtmal was schweres oder Schnee ähnliches auf der Schaufel. Vorallem dhate die Damen auch nicht gerade den festen Schwung der es braucht um den Schnee von der Schaufel fliegen zu lassen drauf.
Denke mal das man mit der Ecke der Schaufel locker die Scheibe einschlagen kann.

Oh ja, das war damals auch mein Gedanke! Ein kluger Mensch im fern-gesehen Forum meinte allerdings, dass die vermutlich sowieso defekte Geräte dafür nehmen werden. Was logisch wäre.

Mir ist allerdings was ganz anderes aufgefallen. War zumindest bei den zwei Folgen die ich gesehen habe so. Am Anfang wurden lauter Fälle gezeigt bei denen es darauf herauslief „Ja, der böse Bürger hat geschummelt“. Ganz am Ende kam aber genau ein Fall bei dem es zunächst so aussah, der sich dann aber als „wahr“ herausstellte. Das nahm mir so ein bisschen den Wind aus den Segeln, weil ich eigentlich loswettern wollte, dass die ja sowieso wieder nur auf der negativen Seite herumhacken. Man muss also sagen, taktisch gut.

Das lustige ist, wenn der „Verbrecher“ sich aufmuckt wenn sein Urteil verkündet wird, ist er hitzköpfig, unverschämt obwohl es ihm nicht zusteht etc. Ist er resigniert und bleibt freundlich, widerspricht nicht, weil er denkt, dass das eh keinen Sinn hat, ist er natürlich doppelt schuldig und der Tester sagt nochmal missmutig in die Kamera, dass der jetzt mit einer fetten Klage rechnen kann, dafür, dass er seine noble Versicherung missbrauchen wollte.
Das ist wie ne Hexenprobe. Schwimmt sie oben ist sie schuldig, geht sie unter sowieso und ist eh egal dann.

Die Sendung ist zu 100% gefaked! Glaubt ihr wirklich, ein großes Versicherungsunternehmen schickt einen “Versicherungsdetektiv” samt Kamerateam zu einem seiner Kunden, nur wegen eines defekten Handys?
Und das Handy wird dann zu einem unabhängigen Gutachter geschickt, der erst mal 5-10 andere Handys kaputt machen muss.
Genau SO arbeiten moderne Versicherungsunternehmen… :ugly

Naja, wenn der Schadenswert hoch genug ist, wird durchaus mal ein (Sperrmüll-)Sessel verbrannt o.ä., um den beschriebenen Hergang zu überprüfen (N24 hat wimni eine “echte” Doku dazu im Angebot). Aber für ein Mobiltelefon ist das wirklich ein wenig übertrieben.

Ist dieser Patrick Hufen eigentlich Jan Rouven, wenn er nicht zaubert? :slight_smile: Frisur und Namen haben verblüffende Ähnlichkeit.

Und die Schneeschaufel… ja… eine kleine, massive Schaufel voll mit Schnee im Akte des Schippens des Selbigen schlägt eine Windschutzscheibe kaputt. Nachstellung: man nehme eine lavede Schaufel und lasse sie halb gefallen, halb gedrückt mit der Flachen (scheinbar auch recht biegsamen) Seite gegen eine Scheibe knallen…

Dieser fall fand ich sowieso so skurill das ich echt lachen musste. Weclher Idiot schippt Schnne „ÜBER“ ein AUTO?
Da war der test einfach nur überflüssig aber das die Versicherung hier nicht zahlt liegt daran das der schade „beabsichtigt“ war. Falls die Versicherung doch zahlt sagt man Glückwunsch für die abzocke und der dümmste Versicherung der Welt ^^

ich weis ned ich hab nur mal durchgezappt und mir die eine Ep mal angekuckt weil auch nix besseres dran kam (so schlimm stehts ums deutsche Fernsehn schon, ich sollte lieber nurnoch zocken)
Also wenn man Schnee schippt und da ordentlich Druck gibt und des Eis bzw der Schnee ruckartig nachgibt können da schon größere kräfte entstehn, des is dann halt so wie wenn man ein katapult spannt, dabei hab ich schon mal den Zaun vom Nachbarn ausversehn etwas ramponiert,
aber mal ehrlich, wenn mir Versicherungsbetrug vorgeworfen werden würde würde ich garantiert keine Drehgenehmigung geben, weil wenn der Versicherungsdetektiv meint man ist schuldig ist es effektiv genauso wie es der eine Vorposter hier bereits erwähnte wie eine Hexentaufe. Solche Gutachten zum Schadenshergang können nämlich auch ganz verschieden ausfallen.
Ich erinnere mich da an einen Fall der damals bei Maischberger oder so war, bei dem ein Mann von der Leiter in die rotierende Kreissäge gefallen ist und die Versicherung nicht zahlen will, weil laut ihrem Gutachter solch ein Unfall nicht passieren kann. Allerdings gab es zwei unabhängige Gutachten, die zu dem Schluss kamen, dass es eben genau so passiert sein kann. Aber was kümmern eine Versicherung unabhängige Gutachten…

Achja und merwürdige Schadensfälle, wir haben ein Navigon, da war einfach mal so über nacht mirnichts dirnichts der Bildschirm in der Mitte durchgerissen, dachten naja Garantie schick mers ein… DENKSTE
Navigon hat das gerät erstmal behalten und einen Erpresserbrief an uns geschrieben (anders kann man dieses schreiben nicht nennen)
Ja also des wäre definitv kein gerätedefekt blablabla
Nun konnte man auswählen zwischen
15€ fürs zurücksenden (unrepariert!!!) <= das ist wahre Erpressung
glaub an die 70€ warens fürs reparieren
Dann konnte man auch ein “kostengünstigeres” Ersatzgerät, wobei im Internet seriöse Anbieter bereits günstigere Angebote hatten als dieses “vergünstigte” Gerät von Navigon direkt.
Und man hätte das Gerät von Navigon selbst kostenlos entsorgen lassen können.

Als mein Bruder bei dieser unverfrorenen Firma angerufen hat wurde die Mitarbeiterin am Telefon pampig und hat wohl sowas gesagt wie: "Das Gerät kann so einen Schaden garnicht bekommen, wir ham des ausprobiert indem wirs am Boden haben und mit Stöckelschuhen drauf rumgetramepelt und da war kein kratzer drauf blablabla"
Von einem “Marktführer” und so teueren Produkten erwarte ich schlicht und einfach mehr.

Ist zwar jetzt kein direkter Versicherungsfall, aber daran sieht man eigentlich, wenn Firmen nicht zahlen wollen zahlen sie nicht, weil die wenigsten Privatpersonen wegen sowas klagen, und es gibt Schadensfälle die merkwürdig aussehen oder absurd klingen und trotzdem wahr sind.

Naja nicht das man schon am Senderlogo sehen könnte das es Fake ist, RTL glaub ich nicht mal das hier im Hotel leute in Fursuits rumlaufen würden, wär ich nicht selbst hier :ugly , auch der Hergang der “Detektivstories” ist völlig an den Haaren herbeigezogen, die kommen nicht wenn man einmal 500€ schaden hat, dass wär ja für die Versicherungen auf kurz oder lang teurer als das Bezahlen der Schäden.

Da muss der “Tathergang” schon sehr kurios sein, und die summe Entsprechend hoch.

@Durayne

Warum schickst du das auch bei Navigon direkt ein?! Mein Vater hat ein LKW Navigon vom Blödmarkt für, lass mich lügen, 450€ oder so und das Ding an sich läuft aber er musste bereits 2x innerhalb des letzten Sommers und diesen Sommer bereits schon 1x zum Blödmarkt, weil der Fuß die Hitze nicht vertragen hat und am Kopplungspunkt geschmolzen ist. Wurde anstandslos ersetzt. Der Blödmarkt Mitarbeiter meinte beim ersten Mal, dass er froh ist, dass mein Vater jetzt schon der 2. ist der damit ankommt, dem ersten hätte er es fast nicht geglaubt.

o/t Ach ja und ich kann allen nur ne Rechtsschutzversicherung empfehlen. Die haben bei mir auch schon mal wegen 15€ Internetabofalle die Kosten übernommen.

b2t: Die Sendung kann eigentlich nur von vorne bis hinten gefakt sein, denn wer ist so dämlich und lässt sich filmen und als ■■■■■■■■ entlarven (?!), wenn er weiß dass er im Unrecht ist!?

Andererseits… Ich könnte mir sogar vorstellen,dass RTL die Leute einfach überrumpelt. Frei nach dem Motto “Wenn du nicht mitmachst hast du sicher was zu verbergen und dann gibts kein Geld!” oder einfach mitlaufen und die Kamera drauf halten, Überraschungsmoment ausnutzen…

Da hoffe ich mal lieber, dass das alles gefaked ist.