Massengeschmack-TV Shop

Die Projekte von Timo C. Storost


HAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA

Was stimmt, der Kanal hat tatsächlich nur um die 1000 Abos, allerdings sind die nicht durch arena-Content entstanden, sondern durch das Interview mit Menowin, das K11 Spezial und das Interview mit der Bachelorette. Auch ist Rainer Winkler wirklich oft Thema in der arena, es ist ja auch noch eine große Story über ihn angekündigt. 200 Euro hat Timo ihn für ein Live-Interview geboten.

Bitterer Beigeschmack: Eine private Sprachnachricht ohne Genehmigung veröffentlicht. Hab mich da gerade nochmal schlau gemacht: Es gab in der Nacht einen Stream mit Timo (mittlerweile wieder offline), wo die Sprachnachricht von ihm abgespielt worden ist. Lass das bloß nicht die Richterin wissen…

Du kannst in solchen Fällen (nicht nur bei Arena) einfach ein zweites Browserfenster öffnen und dieses entweder neben oder auch hinter dem ersten laufen lassen (also nicht in der Taskleiste minimiert).

1 Like

Die aktuelle Late Night Folge ist der Gipfel der Inhaltsleere. Ein Drachenlordstream in HD. In der ersten Folge gab es wenigstens noch (belanglosen) Content. Aber jetzt gucken wir beim Spüleputzen zu. Unfassbar. Und das Likeverhältnis spricht für sich

Bild

Wobei ein Drachenlordstream noch immer mehr „Action“ hat.

Storost soll machen was er will, aber ich frage mich halt schon wie oft er diese wöchentliche Late Night überhaupt noch selbst durchhalten will, wenn nur irgendwelche banalen Fragen gestellt werden. Es hat schon vermutlich Gründe wieso MG Direkt nur einmal pro Monat stattfindet.

Abgesehen davon könnte Storost ja die Late Night mal durch die Versprechungen interessanter machen, die er auf der eigenen Seite ankündigt. image

Die Produkttests sind doch ganz niedlich.

1 Like

Ich würde es gerne sehen wenn er sich eine neue Küche kaufen würde. Vielleicht sogar bei meinem Arbeitgeber und nicht bei der Konkurrenz. Wir haben sogar einen laden in Augsburg.

Es macht vor allem auch überhaupt keinen Sinn fast ausnahmslos auf die Fragen seiner User antworten zu wollen, wenn kaum einer zusieht und gar keine richtige Community existiert.

Wollte der Storost nicht die „drei wichtigsten Medienelemente miteinander verbinden und zu einem Angebot vereinen: Sehen“ für Videocontent, Hören" für Podcasts und „Lesen“ für verschiedene themenbezogene Blogs".

Für mich macht bei der arena wenig Sinn. Von den sechs „Late Night“-Ausgaben waren doch vier inzwischen schon Specials und bis auf die Produkttests gibt es doch keine Inhalte mehr? Das „Höhle der Löwen“-Specials war durchaus interessant, aber bei allen Themen kratzt man dermaßen an der Oberfläche, dass das Nonsens ist. Bei dem TV-Special über lineares Fernsehen ging es dann um die Beziehung der 16 oder 17-Jährigen.

Ich würde ja auch gar nicht die Sound- und Greenscreen-Effekte bemängeln, wenn Timo im Vorfeld nicht selbst über alle anderen TV-Sender hergezogen hätte.

Das ganze Projekt kann man mit seinem Rauch-Experiment vergleichen. Riesig angekündigt, gnadenlos gescheitert und auf Rückschläge wird nicht eingegangen. Stattdessen wird jetzt sogar vor der Kamera gequalmt.

1 Like

Gerade diese Vermischung von unterschiedlichen Formaten der arena macht es für jeden neuen Zuschauer doch völlig unmöglich dieser Plattform ohne Verwirrung zu folgen.

Jetzt will er übrigens auch über „Recht und Gesetz“ aufklären:
image

Ich hoffe, er hat wenigstens einen Anwalt parat, sonst wird das mehr als lächerlich.

edit: oh kacke, jetzt erst das Kleingeschriebene gelesen. Unglaublich, dieser Fantast…

1 Like

Des Weiteren stört mich an der arena neuerdings die Tatsache, dass die Veröffentlichungstermine immer inkonsequenter werden. So zum Beispiel die trash arena, die mich als Trash-Fan durchaus interessiert, aber ich dann auf das Problem stoße, dass der vermutete 2-Wochen-Rhythmus schon nach der zweiten Folge nicht mehr eingehalten wird. Am 2.9. kam die erste Folge, am 16.9. die zweite und die dritte sollte nach meinem Logikverständnis also am 30.9. kommen, was aber nicht der Fall war. Unter den Terminen wird in den nächsten Tagen auch keine neue Folge der trash arena angekündigt. Das ist organisatorisch halt alles sehr inkonsequent.

PS: Unter den Terminen habe ich auch die Folge 13 der medien arena entdeckt, in der wir am 7.10. lernen wie man eine Rundfunkzulassung beantragt, was für den durchschnittlichen Zuschauer natürlich ein unglaublich relevantes Thema ist.

Verstehe ich das richtig, dass er als Nicht-Jurist Rechtsberatung betreiben will??

1 Like

Nächstes Kapitel: Medizin - Dr. Timo* erklärt dir, wie du dich ganz einfach selbst operieren kannst.

*Timo ist kein Doktor, nur anmaßend.

3 Like

Poltik - Timo erklärt die EU* und die politischen Abläufe in den Gremien*

*insoweit er sie verstanden hat

3 Like

Das wirkt auf mich alles sehr verzweifelt und konzeptfrei. TCS kommt mir im Moment vor wie so ein kopfloses Huhn, das durch die Gegend rennt.

Timo, der schon von vielen Richtern und Rechtsanwälten für sein intensives Wissen gelobt wurde und dem zugleich schon oftmals die Frage entgegengebracht wurde, ob „er denn ein Jurist“ sei,

So wird auf der Arenawebseite die Qualifikation von Timo beschrieben, der praktisch am laufenden Band Gerichtsverfahren verliert, das Recht nicht nur einmal sehr weit gedehnt und übertreten hat, mit einem Bein im Knast stand, der Ansicht war dass deutsches Urheberrecht nicht auf US-Serien anwendbar sei und sich als über dem Gesetz stehend betrachtet und deshalb mehrfach ohne Führerschein gefahren ist und sich nicht davon beirren ließ, wenn er erwischt worden ist.

2 Like

Was viele nicht wissen ist, dass Timo seit einigen Jahren Gesetzestexte, Paragraphen, Urteile verschiedenster Gerichte, darunter die des Bundesverfassungsgerichts, der Verfassungsgerichtshöfe, des Bundesgerichtshofs und den unterschiedlichsten Verwaltungs- und Oberverwaltungsgerichte der einzelnen Länder intensiv studiert, wie andere täglich ihre Zeitungen. Die Faszination an der VwGO, ZPO & Co ist somit außerordentlich groß, denn jeder Rechtsbereich besteht selbst noch einmal aus vielen Untergebieten, so dass nicht per se die Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) auf einen Bereich beispielsweise beschränkt ist. So umfasst die VwGO auch das Gewerberecht, Medienrecht, Führerscheinangelegenheiten u.v.m.

Mein Anwalt kann einpacken. :thinking:

Das ist eine Beleidigung eines jeden seriösen Anwalts!
Unfassbar. Der blanke Hohn! @timoc_storost : lass diesen Unsinn sein!

Sowas gibt’s nicht.

1 Like

Verdammt grade Felix Post gelesen, da kam mir sofort der Gedanke das „seriös“ und „Anwalt“ zu markieren, zitieren und zu sagen das es sich ausschließt und dann hab ich deinen Post gelesen.

Alta spudeliger Spielverderber. :smiley:

Fraglich ob man das schon als „Rechtsberatung“ werten kann wie ich finde. Wenn sich zwei Laien über einen Fall unterhalten und der eine dem anderen einen Rat gibt und der eine davon sogar noch kenntlich gemacht hat das er eben grade kein Anwalt ist sollte das meiner Meinung nach ziemlich wasserdicht sein.

Natürlich bin auch ich kein Anwalt.