dicke leute mobbing

bei rtl gibts 3 arten von menschen. 1. hartzies, 2. dicke menschen,und 3. alle anderen. und 1. und 2. werden öfters mal durch die grütze gezogen damit 3. was zu glozten hat. jetzt sind wieder die dicken dran. in der rtl-punkt 12 wochenserie schickt man 6 übergewichtige leute insabnehm-camp, in dem ein fitnesscoach, eine style und schönheitsexpertin,und noch irgendeine trulla alsjury` den dicken zeigen sollen, wie man richtig lebt und frisst. im prinzip nix neues, weil nix vernünftiges, und dieser quark würde mir auch hinten vorbei gehen, aber was ich heute sehen musste, fegte mir die zornesröte ins gesicht,und die sprache vom stimmband. es reicht scheinbar nicht mehr aus tolle tips zu geben, man muß die ollen dicken richtig fein verarschen. da wurden die moppel zum essen eingeladen, an ein dickes buffet, weil sie,angeblich,so gut mitgearbeitet haben, doch nicht einfach nur so, eine versteckte kamera war dabei,um die dicken beim essen zu beobachten, später wurden sie dann auch noch für ihr essverhalten hinterfotzig von der jury abgebügelt. der trost für alle dicken, nächstes mal sind wahrscheinlich wieder die hartzìes dran. :smt013

Ohne hier zum Grammatiknazi zu mutieren: willst du keinen korrekten Satzbau benutzen oder kannst du es nicht? Ich hab zwar auch nicht sonderlich viel Ahnung, allerdings bemühe ich mich zumindest um Groß- und Kleinschreibung.

Solange sie nicht anfangen Bratwürste über Laufbänder zu hängen…

Ne, hast schon recht… Jemanden heimlich beim Essen zu filmen ist schon fast ein Einngriff in die Intimsphäre - muss echt nicht sein. Aber habs nicht gesehn und kann es daher auch nciht weiter beurteilen.

Ich frage mich eh, ob die Verträge das eigentlich abdecken. Also ob die Teilnehmer wissentlich unterzeichnen, dass sie auch heimlich gefilmt werden dürfen.

Und bei Pro7 schaut man dicken Menschen auch beim Essen zu nur lobt man den Dicken dort.

Und im Videotext der Sender wird mit 0900er Nummern geworben wie man bei Hartz4 betrügen kann.

Was willste denn machen, die Idioten lassen sich doch freiwillig filmen.

Dieses Phänomen besteht doch mindestens seit den 90ern. Schon zu Zeiten meiner schlimmsten pubertären Privatfernsehphasen sah man jeden Tag Titten, Dicke und Arbeitslose im Fernsehen (manchmal sogar dicke Titten von Arbeitslosen). Wenn ich alleine an die Talkshowflut denke… da gabs doch keine anderen Themen als “Ich bin fett und stolz darauf”, “Nur dicke Dinger bringens” und “Arbeitslos! Na und?”.

@ deissler: Haha, Arbeitslos! Na und!? Herrliche Erinnerungen wurden da beim Lesen bei mir wach. Aber dass waren ja wirklich schon immer die drei Zugpferde für solcherlei Sendungen. (Mittlerweile Abgelöst von: Babyroulette, wer ist der Vater? :slight_smile: )

Mir ist aber auch in letzter Zeit aufgefallen, dass sehr viel über „dicke“ gemacht wird unter dem Vorwand, ihnen Hilfe und Rat zu geben. Aber es geschieht halt dass übliche, nämlich das gezielte Vorführen der Teilnehmer.

Zu dem, ob diese Teilnehmer wohl wissen dass sie gefilmt werden: Ich denke doch schon dass das, wenn auch bestimmt sehr Verklausuliert in den Verträgen steht. Die Sender sind, was dass betrifft, ja keine Anfänger.

Da gibt es gewiss Ähnlichkeiten zu dem bekannten und hier schon Thematisierten Fall der Familie (ich glaube Holländer hießen die) welche nach Frauentausch Chancenlos versucht haben ihren Ruf wiederherzustellen nachdem dieser von der Produktion Systematisch demontiert wurde.

Ein sinngemäßes Zitat von Terry Pratchett:
Halte einen Menschen eine Waffe unter die Nase und sag „Stehen bleiben“; er wird mit Sicherheit wegrennen.
Zeige mit einer Kamera auf einen Menschen und er wird tun, was du ihm sagst.

Hab leider zuviele Bände, sonst würde ich den Originalwortlaut suchen :wink:

Und bei Pro7 schaut man dicken Menschen auch beim Essen zu nur lobt man den Dicken dort.

:mrgreen: Jumbo Schreiner ist wohl gemeint - eine der schlimmsten Fernsehgestalten.

Bezüglich der Punkt 12 Sendung frage ich mich ständig, wie viel die Teilnehmer wohl so an Aufwandsentschädigung bekommen?

@ enzio : hätt ich mehr zeit, würd ich mir gerne grammikgrundkenntnisse von dir beibringen lassen, da aber meine zeit im moment eher begrenzt ist, wirst du wohl mit diesem schreibstil klar kommen müssen…oder aber du suchst dir andere threads… mfg murmelman

Also was mich vor allem an solchen “Wir-zeigen-den-dummen-dicken-Leuten-wie-man-abnimmt”-Shows stört, ist die Tatsache wie man einfach kackendreist vorgibt, den Leuten zu helfen. Ich meine:“WAS??? Pizza ist ungesund? und auch bei McDonalds sollte ich vielleicht nicht 3 mal am Tag essen??? vielen dank oh du weise Ernährungsberaterin dass du mich aufgeklärt hast, ich hatte ja vorher keine Ahnung!!!” dabei habe ich noch nie gesehen, dass man den Menschen ein Konzept beigebracht hat, dass ihnen Helfen würde, diese “Diät” auch durchzuhalten. Es genügt ja nicht nur die Theorie zu kennen sondern man braucht auch Hilfe, diese Theorie im realen Leben durchzuhalten und an diesem Punkt versagen alle diese Dreckssendungen.

Ihr habt das noch nich genascht, ne?

Ziel dieser Sendungen ist nicht - wie allerdings von den Sendern propagiert - eine Lebenshilfe und Führung bei der Lösung des Problems/Beseitigung der Umstände … sondern Demütigung.

Wer sich da anmeldet und seine Rettungsringe fachkundig - und auf Dauer - in einen straffen Steelbody verwandeln will, der is ganz klar mit der Muffe gepufft. Hier geht es darum, die Leute, die eh nur von der Gesellschaft ausgegrenzt und lächerlich gemacht werden, fachmännisch und mit Hilfe von professionellem Equipment noch lächerlicher zu machen.

Man braucht für sowas eine(n) Kandidaten/tin, die das Ziel erreicht und “andere”, die hoffnungslos versagen werden. Da dieses Versagen i.d.R. noch dadurch herbeigeführt werden kann, in dem man diese Kandidaten unter erhöhten Stress stellt, wäre die Vorhaltung ehem. Animateure der Freizeiteinrichtung der US-Marines (Parish-Island) noch zweckmässig, die permanent auf den [-]Delinqu…[/-]Kandidaten rumhacken.

Mithilfe dieser Kombination ist es für normale Menschen fast unmöglich den Sollplan einzuhalten, eher wäre der Zusammenbruch vorprogrammiert.

Und was will der typ. Zuschauer solcher Sendungen sehen: Eben … Looser, die von ihrer Wampe nicht wegkommen und tränenreich zusammenbrechen … und denen man ja nun auch noch Dreck in’s Gesicht schmeissen kann, wenn man ihnen mangelnden Einsatzwillen unterstellt.

dabei habe ich noch nie gesehen, dass man den Menschen ein Konzept beigebracht hat, dass ihnen Helfen würde, diese “Diät” auch durchzuhalten. Es genügt ja nicht nur die Theorie zu kennen sondern man braucht auch Hilfe, diese Theorie im realen Leben durchzuhalten und an diesem Punkt versagen alle diese Dreckssendungen.

Genau das ist der Punkt. Auch wenn das viele Leute nicht wahrhaben möchten: Eine Diät bringt bestenfalls kurzfristig Erfolg. Die verlorenen Kilo können aber auch schnell wieder drauf sein. Dauerhaft sinnvoll ist nur eine komplette Ernährungsumstellung + ausreichend Bewegung. Und das KÖNNEN und WOLLEN solche Shows gar nicht leisten.

Und besonders gemein ist ja auch: Wenn ein übergewichtiger Mensch in der Öffentlichkeit Fast Food isst, wird er schon schräg angeguckt von wegen "Iieh, bäh, schaut euch den Fetten an, wie er da noch mehr in sich reinfrisst…"
Wenn man dagegen normal oder schlank gebaut ist, kann man den größten Müll in sich reinfressen und keinen interessierts. Schlank wird immer gleichgesetzt mit gesund.
Ich zum Beispiel bin 1,70m groß und wiege 60kg. Das ist schlank bis normal. Aber ich ernähre mich ziemlich ungesund. Wenn sich ein Übergewichtiger im Fernsehen so ernähren würde, dann würden alle Zuschauer die Hände über dem Kopf zusammenschlagen.
Also ich finde diese ganzen Ernährungssendungen ziemlich heuchlerisch.

  1. Über dicke Leute lacht man nicht.
  2. Man bringt dicke Leute erstmal ins Fernsehen und lacht dann über sie.

So schauts aus. ^^

Edit:
@Flok:
Klingt für mich nach “Moving Pictures” oder es ist “The Truth”… Alle anderen Bücher fallen da irgendwie raus…

Nun ja, Diskrimierung von dicken Menschen im Privatfernsehen, besonders bei RTL, ist ja vom Prinzip her nichts neues. Ich kann mich noch gut an die Zeiten von RTL-Müll-Talkshows wie Hans Meiser, Ilona Christen, Bärbel Schäfer oder Oliver Geissen erinnern. Da kam gefühlt jeden zweiten Tag, irgendeine Talkshow-Folge, wo es darum ging, dass irgend welche solariumgebräunten, schmuckbehangenen, eingebildeten Vollproleten Deutschland erklären, warum “Dicke” angeblich ungepflegt, faul, potthässlich, dumm und überhaupt total nutzlose Menschen sind.
Das Genre der Nachmittagstalkshows ist mittlerweile so ziemlich beerdigt. Nun muss eben ein neues Genre her, mit dem man dicke Menschen und andere ungeliebte Minderheiten öffentlich durch den Kakao ziehen und bloßstellen kann - und “Dokusoaps” eignen sich dafür eben hervorragend.
Schlechtes, nivealoses Fernsehen ist wirklich wie Krebs; Kaum ist ein Krebsgeschwür endlich weg, kommen an enderer Stelle wieder fünf neue Geschwüre.

@Stormpaws

:lol:

Du redest irgendeinen Müll nach. Wenn, wenn, wenn…

Wenn einer mit ner weißen Hautfarbe nen Schwarzen in verächtlichem Ton als “Dumbo” bezeichnet, schauen die Leute auch anders, als wenn ein Schwarzer nen Weißen als “Dumbo” bezeichnet. Glaubst nicht, probiere es aus… :smt023

Nee, ich rede keinen Müll nach, ich spreche aus eigener Erfahrung. Ich habe einige Bekannte, eigentlich total liebe Menschen, aber wenn wir einen Übergewichtigen mit Essen in der Hand auf der Straße sehen, dann wird erstmal n Spruch abgelassen. :roll:

Wenn einer mit ner weißen Hautfarbe nen Schwarzen in verächtlichem Ton als “Dumbo” bezeichnet, schauen die Leute auch anders, als wenn ein Schwarzer nen Weißen als “Dumbo” bezeichnet. Glaubst nicht, probiere es aus… :smt023

Das ändert aber doch am Problem Vorurteile nichts. Es wird unterschiedlich reagiert, weil Menschen sich einbilden sie wüssten etwas über andere Menschen. Dabei können die meisten nichtmal vorhersagen welche Farbe das Hemd/der Pulli eines Freundes heute haben wird, geschweige denn tiefergehende Aussagen über jemand fremden auf Grund seines aussehens machen.

Die Fettwurst von Galileo bekommt eine Eigenen Castingsendung:

http://www.wunschliste.de/news/9378