Dalli Dalli ist zurück!

Habe mir gestern im NDR die Wiederauferstehung eines Kults angeschaut. Der Fernsehkritiker twittert dazu:

…- meine Güte, wie spießig! Manchmal sollte man Tote nicht wieder zum Leben wecken…

Dem kann ich mich nicht anschließen.

Einerseits beschweren wir uns oft genug darüber, wie übertrieben marktschreierisch und künstlich auf Party gemacht heutzutage Unterhaltungssendungen oft sind (aktuelles Beispiel: SAT1 - “Ich liebe Deutschland”), andererseits wird auch wieder kritisiert, wenn es mal weniger hektisch zugeht.
Das neue Dalli-Dalli steht und fällt mit der Spielfreude der jeweiligen Promis. Die Jury zeigt im Gegensatz zu früher leider weniger Witz, dort sehe ich eine Fehlbesetzung. Pflaume sollte auf das Springen verzichten; das war eben nur dem Original vorbehalten!

Ansonsten eine gute Sendung, die endlich mal wieder weder Ohr noch Auge wehtut!

Auch ich habe gestern die “neue” Version von Dalli-Dalli gesehen und fand es teilweise nur mittelmäßig. Und spätestens nach der anschließenden Doku “40 Jahre Dalli Dalli” wusste ich wieder, welche geniale Unterhaltungssendung Hans Rosenthal damals erfunden und moderiert hat, und wie mager die neue Kopie vom NDR geworden ist…

Dass es sich um eine “typische” NDR-Produktion handelt, hat man bereits in den ersten Sekunden gemerkt: Tolle Licht-/Flackereffekte, ein aufreißerischer Jingle und natürlich eine Ansage “…und hier ist Kai Pflaume!!!”. Der NDR scheint hier eine Art Quizshow-Baukasten zu haben, denn sowohl die “NDR Quizshow”, “Wer hats gesehen?” als auch das neue “Dalli Dalli” sehen sich in diesem Punkt extrem ähnlich…

Nun zu Kai Pflaume: Als Moderator ist er meiner Meinung nach nicht gerade die erste Wahl für diese Show. Teilweise moderierte er gestern wie ein Beamter, teilweise wie ein Auktionator (“Jetzt kommen wir zu Spiel…”, “Nun ein weiterer Klassiker…”, “Nun haben wir Spiel…”, etc.). Vom Enthusiasmus eines Hans Rosenthals ist er leider noch sehr weit entfernt.

Der Spielablauf: Früher waren es 4 Mannschaften, die zunächst in einer Art Halbfinale gegeneinander angetreten sind und deren Sieger anschließend in der Endrunde gespielt haben. Jetzt wurde die Show auf nur 2 Teams gestrafft. Auch hat die Chancengleichheit etwas gelitten, denn im Gegensatz zu früher spielen beide Mannschaften nicht mehr dieselben Fragen, sondern bekommen unterschiedliche Verbalaufgaben gestellt. Aber gut, von mir aus…

Die beiden Aktionsspiele waren klassisch Dalli-Dalli und ein echtes Highlight der gestrigen Sendung!! Auch die Wiederauferstehung der berühmten “Dalli-Dalli-Tonleiter” konnte man sich problemlos anschauen (“Wieso dürfen die denn jetzt weiter??” - “Weil ihr falsch geantwortet habt!” :mrgreen: ).

Ansonsten war einiges eben nur durchschnittlich. So hat der NDR wohl kein Geld für anständige Musikuntermalung gehabt und stattdessen immer den exakt gleichen Abklatsch der Originalmusik benutzt. Auch die ständige Wiederholung des neuen Jingles vor und bei jedem Spiel fand ich irgendwann nervig. Ähnliches gilt auch für die neue “SPITZE!”-Anzeige. Die alte Lampe nebst Soundeffekt fand ich irgendwie angenehmer als diese billige “Alarmhupe aus dem Baumarkt”, mit der jetzt gearbeitet wird.

Kurz und gut: Man hätte mehr aus der ganzen Sache machen können. Ob Hans Rosenthal diesen Neuaufguss wirklich auch “Spitze!” gefunden hätte, wage ich etwas zu bezweifeln. Er selbst hatte bereits zu Lebzeiten erklärt, dass er keinen Nachfolger für seine Sendung wünsche. Andererseits erfüllt die Neuauflage von Dalli-Dalli aber auch einen guten Zweck, denn das in der Sendung erspielte Geld geht ja bekanntlich an die Hans-Rosenthal-Stiftung und wird auf diese Weise für wohltätige Zwecke verwendet.

Mal sehen, was noch kommt.

-Catboy

Also ich habs mir gerade von OTR gezogen, und muss sagen: für eine Promi-Quiz/Spielshow im dritten Programm ist sie sehr gut. Habe mich gut unterhalten gefühlt, was allerdings sicher auch am Duo Ochsenknecht/Lauterbach lag, das wirklich unterhaltsam war. Aber auch Kai Pflaume hat seine Sache eigentlich recht gut gemacht. Ich muss allerdings sagen, dass ich das Original so gut wie nicht kenne, was vermutlich ein Vorteil ist, weil man dann nicht ständig vergleichen muss. Den typischen Rosenthal-Sprung (der mir natürlich bekannt war) fand ich zunächst befremdlich und etwas anmaßend; aber gegen Ende der Sendung hatte ich mich daran gewöhnt, auch weil es einfach ein gutes Konzept ist, dass das Publikum einen Extrapunkt vergeben kann, selbst wenn die Kandidaten noch so trottelig sind, wie etwa Ochsenknecht im Finale.

Also für mich ein guter Einstand :smt023

Die Neuauflage von Dalli Dalli fand ich nur mittelmässig. Dalli Dalli mit Hans Rosenthal war eben Kult.
Ich empfand auch, dass Kai Pflaume wie ein Beamter und teilweise wie ein Auktionator moderierte.
Vielleicht wäre ein anderer Moderator wirklich besser. Nur wer? :smt017

Orginal zitiert und rauskopiert :wink: von stern.dö „Bundesweit sahen 1,59 Millionen Menschen aller Altersgruppen der Show im dritten Programm zu, in Norddeutschland waren es nach der Quotenanalyse 600 000 Menschen.“

Vielleicht gibts auch bald eine Neuauflage von EWG (Einer wird gewinnen). :smt033
Behalten wir Dalli Dalli so wie es einst war gut in Erinnerung und geben der Neuauflage noch eine Chance. :smt023

Ich glaube, dass jede “neue” Sendung Anfangsmacken hat, die sich beheben lassen, wenn die Redakteure das richtige Feeling besitzen. Pflaume hatte vielleicht ein wenig zu viel Respekt vor dem Erbe. Er wird wohl noch lockerer.

Ich fand die Neuauflage gut. Sie kommt natürlich nicht so nah ran, an das Original.
Kai Pflaume hat die Show sehr gut gemacht. Ich fand nur etwas doof, das man 30sek. hatte und nicht 15 sek. für eine Fragerunde - sowie im Original.
Die Quoten sprechen ja auch für sich, das die Show wohl gut ankommt. :smt023
Ich hoffe, das die ARD mal daraus ne große Samstag-Abend-Show macht. Dann hätte wir eine Show mehr für den Samstagabend.

Die Doku über „Dalli-Dalli“, die nachher lief, war auch gut :slight_smile:

Die zweite Folge hat von den Teams her leider etwas nachgelassen, an Ochsenknecht/Lauterbach kamen beide nicht ran. Aber trotzdem war sie ebenfalls ganz unterhaltsam. Es wurden auch Dinge ausgesprochen, die man sich zwar denken konnte, aber in dieser Klarheit noch nicht gehört hatte: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
[video]http://www.youtube.com/watch?v=SnVmM-sZuQU[/video]

Oohh wie schlüpfrig, sie hat Prostituierte gesagt :roll:

Ich habe schon seit sicher 20 Jahren nicht mehr so eine spießig moderierte und gestaltete Sendung gesehen.
Das ist einfach so was von nicht mehr zeitgemäß.

Im deutschen Fernsehen muss es immer in irgendeine Richtung abdriften, entweder total unter aller Sau (RTL) oder extrem spießig wie vor 50 Jahren (öffentlich rechtlich).

Wo ist ne gut gemachte unterhaltsame moderne Show?
Ich hätte zwischen all dem Schwarz und Weiß gerne mal ein paar Grautöne.

Nee , der NDR-DALLI DALLI-Aufguss mit Kai Plaume ist ein Schuss in den Ofen. Nachdem sich bereits der nachmittägliche Sendezeit-Vernichter von Andreas Türk im ZDF als Quoten-Flop entpuppte . wäre es wirklich nicht nötig gewesen , die Totenruhe dieser Spielshow wiederholt zu stören und erneut zu exhumieren. Auch Pfläumchens Ausruf bei “SIE SIND DER MEINUNG ; DAS WAR…” in den Hansemann Rosenthal anno dazumal , seine ganze Energie reinlegte , kommt bei PLUMMEN-KAI so inbrünstig rüber , wie die lustlose Haltestellendurchsage eines Busfahrers. Kai , die Pflaume quasselt ausserdem zuviel herum und den Jubelsprung von Hänschen Rosenthal sollte er auch unterlassen , das sieht bei ihm volkommen Banane aus. Und vor allem die Jury mit Schnarchlappen Jan Hofer und dieser Valium-Drohne neben ihm , ist ja wohl absolut fehlbesetzt. Selbst die Quoten des verunglückten DER GROSSE PREIS-Remakes mit dem grinsenden Moderations-Roboter Marco Schreyl zwischen 2002 und 2003 fielen schneller als ne Aktie nachdem ich sie gekauft hab.

Ich glaube , sogar Rosenthal wäre der Meinung gewesen , DAS WAR…SCHEISSE !!! :doof