Cordula Stratmann bei JBK

Frau Stratmann, die ja selbst Familientherapeutin war, hat sich heute bei Herrn Kerner sehr deutlich über die Super-Nanny geäußert. Wird sicherlich in ein paar Stunden in der ZDF Mediathek zu finden sein. Passt sicherlich gut in die Rubrik “Kurz kommentiert”.

Hi!
Hab ich auch gesehen. Ich teile ihre Meinung zu 100%!
Ich wollte deswegen auch einen Thread aufmachen war aber gestern schon zu müde und jetzt hatts sich ja erübrigt. :slight_smile:
Guckts euch an. Die Frau hat Ahnung! :smt023

lg

Ich find das ganze nicht :frowning: kann mal jmd den Link posten oder zusammenfassen was sie tolles gesagt hat?

Der Mittschnitt befindet sich in der ZDF-Mediathek - (Direktlink zum Beitrag). Etwa bei 11:40 spricht Frau Stratmann über die Unverantwortlichkeit, Kinder welche sich in Not befinden, vor eine Kamera zu zerren. Einfach „Erste Hilfe für Hypochonder“ in die Suche-Funktion eingeben.

Was ein Brüller: “Es ist mir verboten zu sagen, dass es die Supernanny von RTL ist”

Aber von der Stratmann gut gesagt, das sage ich mal -Danke!!!-

Mist,… bei mir scattered der Stream …*grummel

Hab’ mir das auch gerade angesehen und kann nur zustimmen. Die Sendung dient einzig und alleine der Volksbelustigung, indem man Opfer unserer Gesellschaft in einen Käfig sperrt und dann bloßstellt.

Hab’ mir das auch gerade angesehen und kann nur zustimmen. Die Sendung dient einzig und alleine der Volksbelustigung, indem man Opfer unserer Gesellschaft in einen Käfig sperrt und dann bloßstellt.

Jeden Mittwoch denk’ ich exakt dasselbe!

Mal ernsthaft:

Wieviel Klebstoff muß man schnüffeln, um sich und seine Kinder vor eine Kamera zu zerren und der ganzen Welt zu dokumentieren, was man für ein verzogenes Balg hat und das man nicht fähig ist, dieses zu erziehen, hmm?

Mal ernsthaft:

Wieviel Klebstoff muß man schnüffeln, um sich und seine Kinder vor eine Kamera zu zerren und der ganzen Welt zu dokumentieren, was man für ein verzogenes Balg hat und das man nicht fähig ist, dieses zu erziehen, hmm?

Ein gewaltiger Geldbetrag würde dich doch auch überlegen lassen, wenn du am Rande der Armut stehst. Tun die meisten Familien, die sich bei dieser Sendung bloßstellen lassen ja… :expressionless:

Ein gewaltiger Geldbetrag würde dich doch auch überlegen lassen, wenn du am Rande der Armut stehst. Tun die meisten Familien, die sich bei dieser Sendung bloßstellen lassen ja… :expressionless:

Die Nanny war auch mal bei Bekannten meiner Eltern, die ein paar Straßen weiterwohnen. Und wenn ich jetzt nichts falsch verstanden habe, dann wurde die Familie A) bezahlt und B) sind bestimmte Situationen und Verhaltensweisen teilweise vorher abgesprochen worden. :twisted:

Des ist öfters so, das da das Drehbuch etwas mithilft…

Ist ja jetzt auch in fk.tv gewesen, mit der einen, die schwanger war un die Kameria ist dabei

Da hast Du jetzt den falschen angesprochen … :smiley:

Ich hab’ Zeiten mitgemacht, die wünsche ich keinem Menschen … und manchmal hab’ auch ich echt überlegt, ob ich, um meine Schulden zu bezahlen, mich verbiegen würde. Aber ich tat’s nicht. Und glaub mir,… ein’s der schönsten Gefühle, die Du haben kannst, ist es, wenn Du in den Spiegel gucken kannst, und auf den Typen, den Du siehst, stolz sein kannst, … der - auch wenn er in der Sch… steckt - seine Prinzipien nicht aufgibt und trotzdem - wenn auch langsamer - aus diesem Mist herauskommt.

Ich kann aber verstehen, das es Menschen gibt, denen es egal ist, ob sie als schlechte Eltern da stehen, wenn sie dafür Kohle kriegen,… wenn sie sie brauchen.

Aber im Prinzip ist es genau das, was es ist … eine andere Form der „Prostitution“.

Oder?

Ich kann aber verstehen, das es Menschen gibt, denen es egal ist, ob sie als schlechte Eltern da stehen, wenn sie dafür Kohle kriegen,… wenn sie sie brauchen.

Aber im Prinzip ist es genau das, was es ist … eine andere Form der “Prostitution”.

Oder?

Hmm, wenn du den Begriff Prostitution jetzt als negativ ansiehst…

Ich glaube einfach, daß viele Meschen gar nicht weit genug denken können. Ein Arbeitskollege von mir zum Beispiel, kommt täglich nach der Arbeit nach Hause, trinkt sein Bier, guckt Fußball und hat damit ein erfülltes Leben. Dem sein größtes Problem ist es, daß in Polen der Kasten Bier 15,-Euro kostet.

Wenn du den jetzt versuchst mit ihm über ‘wirkliche’ Probleme zu sprechen, dann weiß der gar nicht, was gemeint ist. Der ist damit vollkommen überfordert. Und ich denke es gibt in Deutschland viel solcher Leute.

Hmm, wenn du den Begriff Prostitution jetzt als negativ ansiehst…

Nein,… tue ich nicht, im Gegenteil, ich halte das - jedenfalls in freiwilligen Fällen - für einen achtbaren Beruf.

Ich glaube einfach, daß viele Meschen gar nicht weit genug denken können. Ein Arbeitskollege von mir zum Beispiel, kommt täglich nach der Arbeit nach Hause, trinkt sein Bier, guckt Fußball und hat damit ein erfülltes Leben. Dem sein größtes Problem ist es, daß in Polen der Kasten Bier 15,-Euro kostet.

Wenn du den jetzt versuchst mit ihm über ‘wirkliche’ Probleme zu sprechen, dann weiß der gar nicht, was gemeint ist. Der ist damit vollkommen überfordert. Und ich denke es gibt in Deutschland viel solcher Leute.

Das genau ist einer der Punkte.

Es geht den Leuten absolut nicht darum, das sie Dinge tun müssen, die sie vielleicht sonst “so” nicht täten (darauf zielte meine Analogie ab), es geht ihnen ggf. darum, das sie eben etwas schauspielern und dafür Geld kriegen. Viel ist es nicht … der Verdienst eines Laiendarstellers bei Barbara Salesch z.B. beträgt für einen Dreh 100€.

Ich kann mir aber absolut nicht vorstellen, das der Producer von “Die Supernanny” zu Familie Weizenkeim kommt und sagt:

“Hey,… sie sind genau die, die wir für unsere nächste Sendung brauchen. Liebe Kinder,… ihr werdet jetzt mal die absoluten Aggro-Teenies spielen und dürft Eure Mami beschimpfen und toben (was ihr ja sonst nicht dürft) und sie liebe Mami, sie sind bitte verzweifelt und ringen die Hände. Keine Bange, wir möchten mit dieser Situation nur zeigen, wie es in anderen Familien zugeht und damit wertvolle Tipps vermitteln. Dafür zahlen wir Ihnen x €uro und sie haben noch das gute Gefühl, anderen Eltern eine wertvolle Erziehungshilfe gegeben zu haben! Ist doch was, gell?”

Klappe uuuuund … Ekschen!

Wäre das so,… dann wäre es nur natürlich, wenn man (wie z.B. damals bei “Ehen vor Gericht”) gleich zu Beginn der Sendung klar darlegt, das es sich um nachgespielte Szenen zur Verdeutlichung des pädagogischen Inhaltes handelt.

Is’ aber so nicht.

Statt dessen wird Familie Weizenkeim als absolute Problemfamilie dargestellt, die eben nur mit Hilfe der Kindertante wieder alles in’s Lot bringen kann.

Es würde mich noch nicht mal wundern, wenn die “Schauspieler” eine juristisch wasserdichte Schweigeverpflichtung unterzeichnen müssen.

Mit dieser Schweigeverpflichtung war doch mal irgendwas.
Ist glaub ich schon ein paar Jahre her, das wollt irgendeiner von einer Castingshow auspacken. Aber ich kann mich an nichts mehr genaues erinnern

pah … da müsstest du manche buden aber mal sehen, dass sind zum Teil +100qm² wohnungen, frisch tapeziert, hübsch dekoriert und auch hinsichtlich elektronik ansehnlich ausgestattet…

An der Armut liegts in DIESEN Fällen wohl kaum, dann doch eher an Geldgier oder (wahrscheinlicher!) echter Verzweiflung.