ComicTalk bald im ORF ?!

Hella von Sinnen wünscht sich, dass der ORF den ComicTalk „kauft“ und ausstrahlt.

Ab 00:20:26

Hella von Sinnen erwähnt wie gehabt erneut Massengeschmack.TV mit keiner Silbe, sondern lediglich YouTube als derzeitige Ausstrahlungsplattform für den ComicTalk.

Peter Fässlacher mit den KünstlerInnengesprächen im ORF III beweist einmal mehr, was für ein großartiger Interviewer er ist, der gute neue, kreative Fragen stellt, sich herausragend vorbereitet. Hella von Sinnen hat sich offensichtlich mit vielen bisherigen Interviewfolgen des Formates befasst und den Gastgeber bzw. Fässlachers Arbeit mehrfach gewürdigt und gelobt.

Dessen Interviews bzw. Interviewstil hatte ich bereits einmal auch „unserem“ MG-Promitalkmaster Alexander Nebe @alexander-nebe als ein Positivbeispiel empfohlen, als danach gefragt wurde.

Für alle weiteren Interviews dieses Formates mit der A-Prominenz ist folgender YouTube-Kanal weiterzuempfehlen:
globetrotter - YouTube

Charakterlich auch wieder keine Glanzleistung von ihr.

1 „Gefällt mir“

Interessant. „Ihr“ ComicTalk, der „nur auf YouTube“ läuft.

1 „Gefällt mir“

Na ja, ich könnte mir sogar vorstellen, dass Hella inzwischen einfach vergessen hat, dass der Comictalk auch auf MG läuft.
Sie ist ja letztlich nur Gastgeberin, mit der redaktionellen Arbeit hat sie, so wie ich das verstanden habe, eigentlich nichts zu tun; und MG kauft am Ende ja nur das fertige Produkt.

1 „Gefällt mir“

Trotzdem ziemlich schwach. MG ist nunmal der eigentliche Hauptsender, auf dem das Format derzeit stattfindet. Der ORF würde das Format ja letztlich auch nur als fertiges Produkt einkaufen - DER würde aber in Interviews von ihr bestimmt nicht unerwähnt bleiben.

Wieso eigentlich der ORF? Hat man es bei ARD und ZDF schon probiert? Der Comictalk wäre doch eigentlich auch etwas für Arte.

2 „Gefällt mir“

Aus dem Jahr 2020:

Ab 23:01 „Jaaaa, die [MG. TV] senden es zwar auch noch am Stück, aber wir machen das jetzt in Eigenregie. Auf YouTube kannst du die Dinger sehen.“

Der ORF würde den Talk, wenn überhaupt, dann auch selbst produzieren wollen inkl. wertigerer Kulisse und hochkarätigeren Gästen. Außerdem hat der ORF ja auch eine ganz andere Reichweite, das kann man nicht mit einem kleinen Internet-Streaming-Portal wie MG vergleichen.
Aber es wird sowieso nicht dazu kommen. Hella und Meisnerhaben das Format doch schon vor 10 Jahren diversen Sendern angeboten und keiner wollte es haben. Comic ist im deutschsprachigen Raum nun mal absolute Nische, woran, wie Volker schon öfter erwähnt hat, auch die Erfolge der Marvel- und DC-Filme nichts geändert haben.

Schon allein deshalb schwach, weil ohne MG der Relaunch der Sendung wohl nicht statgefunden hätte.

Ist genau das Problem mit eingekauften „Stars“. Ein Miniprojekt von vielen, bedeutet denen nichts, von Lokalpatriotismus keine Spur. Das gleiche mir Sumuncu oder Jung. Da ist Paddy noch die angenehme Ausnahme

1 „Gefällt mir“

Darauf wollte ich ja hinaus - aber wie du schon geschrieben hast, ist das ohnehin alles eine ganz große Konjunktiv-Diskussion :wink:

Und so wie sie im zweiten Video ja quasi genötigt werden muss, um überhaupt über „die“ (MG) zu sprechen, scheint ihr das Portal ohnehin kreuzweise, kreisrund und spiralenförmig am A… vorbei zu gehen.

1 „Gefällt mir“

Jo, diesen Eindruck hat es durchgehend gemacht. Von alleine/ihr aus würde ihr der Name des Portals seit dem wohl nicht mehr über die Lippen gehen. Ob mehr hinter einer möglichen Gleichgültigkeit oder leichten Antipathie steht, dass explizit nur auf YouTube verwiesen wurde, müsste man mehr zum Hintergrund der Sendungsgeschichte und ihrem eigenen Anspruch oder Bezug bzw. Gedankenwelt wissen.

1 „Gefällt mir“

Das hat Holger im Grunde damals, als die ersten Folgen noch im Studio aufgezeichnet wurden, schon genau so bestätigt: Hella kam, wurde geschminkt, hat ihren Job gemacht und fuhr wieder los, ohne sich irgendwie drum zu kümmern, was dort sonst so abgeht :wink:

1 „Gefällt mir“

Ich sehe das weniger kritisch. Ihr geht es in diesen Interviews in erster Linie und vornehmlich um das Produkt Comic-Talk.
Und dieses Produkt, ihre eigene Idee, gab es bereits vor MG und es hat sich mittlerweile auch nahezu vollständig von MG abgekoppelt.
Sowohl räumlich als auch redaktionell.
Für Hella ist vermutlich damit einfach die Notwendigkeit weggefallen, MG zu erwähnen. Kann man blöd finden, ist aber sehr wahrscheinlich nicht bösartig von ihr gemeint.

Ich weiß gar nicht, was daran nun skandalös sein soll.
Der YouTube-Kanal wird ja von den Machern selbst betrieben - und es ist doch klar, dass sie
damit in erster Linie auch den Kanal pushen. Wir senden den ComicTalk ja
nur quasi als exklusive Vorab-Premiere. Ist ein völlig normaler Vorgang.

2 „Gefällt mir“

Als skandalös wurde das von Niemanden bewertet, soweit ich weiß. Das wäre eine starke Übertreibung.

Es war eine Auffälligkeit, wie MG eben konsequenterweise nicht über die Lippen ging in den letzten Jahren, was etwas schade ist wegen der unterbliebenen Außenwerbung/-wirkung für den Sender, der das mal produziert hat.

Das hatte man sich schließlich damals mit einem Promi hinsichtlich eines erwarteten Werbeeffekts mit dem ComicTalk von MG Seiten bekanntlich erhofft.

Ich fand es nur interessant ihre neue Aussage/Wunsch mal hier zu teilen wegen des MG-Bezugs mit dem ComicTalkformat und der erneut unterlassenen Sendernamensnennung.

Danke für die Hintergrundinfo zu dem YouTube-Kanal.

1 „Gefällt mir“