Massengeschmack-TV Shop

Bravo-Archiv - Gratishefte

Kleiner Hinweis:
Im Bravo-Archiv ist aktuell pro Jahrgang bis 1994 ein Heft gratis als pdf-Datei zu haben.
Lohnt vielleicht mal ein Blick.

4 Like

So ein Bravo-Archiv wäre nicht schlecht. Würde allerdings etwas teuer werden, wenn ich alle Jahrgänge kaufen würde. Weiß jemand, ob das lizensiert ist? Das ist etwas seltsam, dass da keine Urheberrechtshinweise stehen und dass ungeschützte PDFs angeboten werden.

Also wenn man sich das Impressum ansieht hat diese Firma ihren Sitz in Deutschland und es ist eine Handelsregisternummer samt Steuer-ID genannt worden. Würde mich doch sehr wundern wenn die da keinerlei Rechte dafür hätten. Ansonsten haben die diverse Magazine im Archiv. Ich vermute mal die werden die entsprechende Erlaubnis der Verlage haben, alles andere wäre ja juristischer Selbstmord.

Was heißt teuer ich finde 2,90€ bzw. 3,90€ für ein ganzes Jahr (52 Ausgaben) auf DVD recht human :wink:
Klar man bietet für den selben Preis auch Downloads an, aber ich finde da der Preis gleich ist wäre eine DVD meiner Meinung nach sowieso lohnenswerter alleine schon, damit man „was in der Hand“ (wenn
auch nicht die Zeitschrift in Papierform) hat.

EDIT:
Verdammt falsch gelesen - Die wollen pro Ausgabe 2,90€ bzw. 3,90€ haben. Das ist natürlich eine Hausnummer…

Müsste man meinen. Es kann natürlich sein, dass Bauer Verlag, Springer, usw. kein Interesse daran haben, diese Sachen selbst zu vermarkten, weil sie es nicht für lohnenswert erachten. Aber da heute quasi nichts ohne DRM geht, wundert es mich schon, dass hier einfach ungeschützte PDFs verkauft werden.

Das ist der Preis für den Download einer Einzelausgabe. Ein ganzes Jahr auf DVD kostet 23,95€. Ein ganzes Jahrzehnt 219€. So ein großer Bravo-Fan bin ich dann doch nicht.

Jo habe ich auch gerade gesehen - Das ist ja wahnsinn! Vermutlich halten die Verlage hier ordentlich die Hand bei auf, anders kann ich mir das nicht erklären. Wobei wenn man mehrere Leute findet, die ein bestimmtes Jahrzehnt haben wollen kann man sich die Kosten ja teilen dank ungeschützter PDFs :rofl: :+1: Ja ich bin böse, aber der Preis ist ja auch recht böse :grin:

1 Like

Ich denke auch, dass die Bauer-Mediagruppe da schon tätig geworden wäre.

In der Tat.
Aber sich mal die jeweils erste Ausgabe eines Jahrgangs als pdf kostenlos runter laden zu können fällt ja auch nicht durch.

1 Like

Objektiv finde ich den Preis gar nicht so hoch. Das Einscannen und Bearbeiten ist mühsam. Und ein automatisierter Profiscanner muss auch erst mal angeschafft werden. Aber man muss eben schon ein großer Fan sein, um mal eben ~700€ für Scans alter Zeitschriften auf den Tisch zu legen. Wenn, dann würde ich ein komplettes Archiv haben wollen. Was allerdings fehlt, ist ein durchsuchbarer Index mit Personennamen. Den zu erstellen wäre wirklich zeitaufwendig, würde aber den Wert nochmals erhöhen.

Mir scheint das begann alles als Hobbyprojekt und daraus wurde nach und nach halt entsprechend was aufgebaut. Sag ja will nicht wissen was die Verlage daran mitverdienen, denn der Anteil treibt den Preis ja auch nochmal ordentlich hoch. Ansonsten kann man ja nach und nach die Jahrgänge kaufen und bei Angeboten zuschlagen. Sprich wer sowas sammelt ist sicherlich sehr dankbar für dieses Angebot. Klar das Heft selber in der Sammlung zu haben wäre natürlich viel schöner, nur wird man dann ganz sicher noch viel mehr Geld los :wink:

Ich jedenfalls habe mir alle Gratis-Ausgaben runtergeladen - Einem geschenktem Gaul guckt man ja nicht ins Maul, von daher danke für den Tipp :wink:

Folgende Worte sind nur geflüstert:
Ich hatte als Teenager von ca. 86-92 alle Ausgaben gesammelt.
Habe sie dann, soweit erinnert, alle entsorgt. (Erzähle das bloß nicht Herrn G.)
Zwei, drei, vielleicht auch sieben Exemplare haben diesen Vorgang überlebt. Sie fristen ihr Dasein nun in den dunklen Ecken meines Dachbodens. Eine versteckte Erinnerung meiner Jugend.

Es gibt sogar noch eine ältere Ausgabe meiner Brüder. Sie ist von ca. 1978 mit einem Interview von Juliane Werding.
Ab einem gewissen Alter, werden die Dinge der Vergangenheit sooo fucking weird!

2 Like

Hm… Juliane Werding war 1978 zumindest nicht in der Top 20.
Das war 1976 mit „Wenn du denkst du denkst dann denkst du nur du denkst“.
Sehr populär war sie halt 1986 mit „Stimmen im Wind“ mit einem Peak auf Platz 18 der Top 20-Platzierungen.

Und jetzt alle: „Am Tag an dem Conny Kra…“ (Duck und weg! :laughing:)

Habe sie gefunden. Die Bravo ist nicht von 1978 sondern von Juli 1972.
3 kleine Fotos anbei. Kurze Reise in die Vergangenheit.
Und anschließend möge Scotty mich zurück“bihmen“.

2 Like

Huch, verklickt. ^^
2 Like