Bitcoins

Bevor ich eine Diskussion darüber anfangen sollte ich erst einmal erklären was das ist. Dazu gibt es jedoch schon einige gute Quellen:

http://www.youtube.com/watch?v=Um63OQz3 … r_embedded

https://de.bitcoin.it/wiki/FAQ

Und eine gute Chaos Radio Express Folge, in der Bitcoins im Detail erläutert werden:

http://chaosradio.ccc.de/cre182.html

Netzpolitik.org hatte auch vor einiger Zeit einen Beitrag, in dem Bitcoin erläutert wird.
Interessant finde ich hier auch die Kommentare.

Das Konzept von Bitcoin finde ich durchaus gut, ich sehe aber für mich im Moment noch keine Anwendung im Alltag. Mag sein, dass ich mich in den falschen Kreisen herumtreibe. Mir ist aber z.B. auch noch kein Online-Shop o.ä. begegnet, bei dem ich mit Bitcoin zahlen könnte.

Meine Gedanken, vielleicht “leider” zur Zeit eine Alternative zu dem jetzigen Geldsystem, durch die angesprochen Probleme mit Paypal und anderen Online-Überweisungsdienste.

Nur in der jetzigen Gesamtwirtschaftlichen Situation unrentabel da sehr viel Energie verbraucht wird um diese Bitcoins zu generieren. Daher mit meinem Umweltbewusstsein in der jetzigen Situation nicht vertretbar.

http://alternativlos.org/16/ (link mp3 quelle)
Hier vielleicht noch ein interessanter Talk zum Thema Geld und Bitcoins
Bitcoin, ein digitales Buchhaltungssystem, das gerade als “elektronisches Geld” angepriesen wird. Diese Einordnung ist mit Vorsicht zu genießen, wir erklären die Details in der Sendung. Die Homepage von Bitcoin ist http://www.bitcoin.org, wo es auch eine technische Erklärung des Verfahrens gibt, eine lesenswerte FAQ und den Quellcode.

mal sehen ob sich die bitcoins oder doch die deutschmarkt durchsetzen wird :mrgreen:

Rechenleistung wird nicht direkt dafür verbraucht um Bitcoins zu erzeugen, sondern um Transaktionsblöcke zu signieren, was mit Bitcoins belohnt wird. Dieses Signieren ist jedoch für das System absolut notwendig, von daher kann von Verschwendung ersteinmal keine Rede sein.
Dass dort Massen an Energie “verschwendet” werden bezweifle ich ebenfalls stark.

Also ich finde das ganze ein wenig skeptisch.
Wenn die Preise pro Bitcoin zwischen 80ct und 30 USD ist das schon ein bisschen sehr extrem.

Hier ein recht interessanter Artikel dazu:
http://t3n.de/news/bitcoins-unter-druck … hl-315076/

Rechenleistung wird nicht direkt dafür verbraucht um Bitcoins zu erzeugen, sondern um Transaktionsblöcke zu signieren, was mit Bitcoins belohnt wird.

Die Bitcoins werden durch mathematische Lösungen eines Problems generiert oder somit real mit Rechenleistung das heisst Strom da der Computer rechnet, irgendwie muss es ja entstehen und die Anzahl ist begrenzt!
Da wir nicht gerade wenige fossile Energieträger zur Stromerzeugung benutzen kannst du dir meine Schlussfolgerung wohl denken.

Ansonsten kann ich noch diese Artikel zu dem Thema empfehlen um dabei der Regierung ins Gesicht zu lachen.

http://blog.fefe.de/?ts=b0c868da
Die gute “Cloud” … igitt

http://chaosradio.ccc.de/cr169.html
Bitcoins
Von Netzgeld und Geldnetzen

http://netzpolitik.org/2011/dradio-vorr … zahlungen/

Das gesamte Bitcoinnetzwerk generiert inzwischen mehr Rechenleistung als mancher Supercomputer, das aber sehr ineffizient, was in der Summe zu einer enormen Stromrechnung führt.

Die wird nur über X User geteilt, die zudem noch die entsprechende Hardware haben müssen, deren Lebenserwartung dabei nicht gerade steigt.

Ist im Grunde ein nettes Glücksspiel, einige gewinnen, viele verlieren, aber jeder hat zumindest eine Chance.

Nur das die Gewinnchancen permanent sinken, und der Wert des möglichen Gewinnes nicht fest ist, sondern sehr stark schwankt.

Gut fand ich ja den Artikel
Da gehts darum, dass der Stromverbrauch von Bitcoinfarmen so hoch ist, dass die kanadische Polizei eine davon Hochgenommen hat, weil sie dachte das Wäre eine Hanfplantge

[video]http://www.youtube.com/watch?v=i7kHsToAN70[/video]

Die aktuelle Folge des Elektrischen Reporters entwirft in der Kategorie “Übermorgen.TV” eine mögliche Zukunftsvision, wie sich virtuelles Geld weiter entwickeln könnte (angelehnt an Bitcoins).