Ausführlicher Artikel über Voyeurismus-TV auf Spiegel Online

Hallo zusammen,

ich wollte euch nur auf einen längeren Artikel auf Spiegel Online hinweisen, wo es um Vera Int-Veen, Britt und co. geht.

Britt Hagedorn oder Vera Int-Veen wollen Ihnen helfen? Obacht! Die Damen tun nur so, um sich dann gnadenlos an Ihrem Elend zu weiden. Eine wahre Armada dieser fiesen Voyeurismusmaschinen hält derzeit Einzug ins Privat-TV. Ein Überblick - von der Deko-Terroristin bis zur sadistischen Samariterin.

http://www.spiegel.de/kultur/tv/0,1518,775332,00.html

Ich stelle gerade mit (mehr oder weniger) Erstaunen fest, dass anscheinend nur Frauen solche Sendungen machen.
Männer tauchen höchstens als Partner auf, nicht aber als alleinige … ähm … ja, wie nennt man den Beruf eigentlich?

Heißt das jetzt, dass Männer sich im Gegensatz zu Frauen für solche Sendungen nicht so schnell her geben?
Oder werden von den Programmmachern einfach Frauen bevorzugt, weil man damit mehr Sympathiepunkte sammeln kann?

[…] wie lebt Paris Hilton mit ihrer “peinlichen” Familie […]

Ääh, was? Wenn ich mit PH verwandt wäre, das wäre mir so peinlich, ich würde sie verleugnen.
Oder meinen Namen ändern. Oder nach Kasachstan auswandern. Vermutlich alles auf einmal. :ugly

Die Frauen haben einfach den höheren Nerv-Faktor, obwohl es da auch einige männliche Kandidaten gibt. Z.B. diesen Ausreißer-Sozialarbeiter.

… oder Spezialexperte für alles Christopher Posch, oder Quotenkiller Franz Obst (Abbildung ähnlich), oder Urlaubskanaille Ralf Benkö…

Es gibt genug Männer in dem Genre, nur tauchen die eben nicht in dem Spon-Artikel auf. :wink:

Greggy hat mir meine Antwort geklaut… das wollte ich sagen! gg

Vielleicht sollte man mal ein top 10 ranking der nervigsten TV Coaches machen? (auch mit Männern)

Der Vollständigkeit wegen sollten auch Rach und Zwegat erwähnt werden :wink:

Wundert mich, dass die gute Supernanny nicht in dem Ranking des Spiegels auftaucht, vielleicht ist sie schon zu lange von der Bildfläche weggewesen.

Vor kurzem kam bei RTL dann noch “Mietprellern auf der Spur” hinzu, eine Mischung aus Horror-Deko-Show und Menschenjagd.
(…)
Sabina Hankel-Hirtz, 47, ist Terrortherapeutin für Menschen, die keinen Geschmack, dafür aber reichlich Probleme mit der Mülltrennung haben. Ihr Prinzip kann man mit den Initialen ihres Doppelnamens benennen: H.H. - Herabwürdigen und Heulenlassen.
(…)
Frauke Ludowig, 47, nutzt mehr als alle anderen die Mittel der Moral und Scheinmoral für ihre Moderationstechnik. Ihr Prinzip: Auf einen Sockel stellen - und dann anspucken.

Ja der Artikel trifft es sehr gut, hätte ich SPON gar nicht zugetraut.

Was bei mir einen schalen Beigeschmack hinterlässt ist, dass der es sich nicht um einen ausführlichen Artikel handelt, der meinetwegen auf 2 oder 3 Seiten im Fließtext geschrieben ist. Stattdessen zerrt SPON das Thema künstlich auseinander und gibt jedem Beispiel eine eigene Seite. Das lässt nicht nur eine übergeordnete Betrachtung des Themas und vielleicht sogar eine Einordung dieser Entwicklung in die gegenwärtige TV-Welt vermissen, sondern ist eine ziemlich unverhohlene Masche, um die Page Impressions nach oben zu treiben.

Kurz gesagt: Statt einer journalistischen Aufbereitung des Themas macht SPON daraus ein Läster-Ranking, bei dem gleich 8-mal die Werbebanner geladen werden.