Adventskalender #23: Volkers Plattenküche

Super unterhaltsam, gerne mal wieder eine Folge.

3 „Gefällt mir“

Ich auch, die 80er Jahre waren das beste Jahrzehnt der Musikgeschichte. Deshalb wird ja auch noch heute so viel aus den 80ern gecovert!

@eldorado : Du musst also noch mindestens neun Ausgaben mit den anderen Jahren der 80er bringen. :wink:

5 „Gefällt mir“

Plattenküche MUSS ins MG Programm übernommen werden!!! Super gemacht Volker!
Das Musikjahr 84 war bzw ist wirklich gigantisch!!! Was für Hits es in diesem Jahr gab, Wahnsinn! Und die hört man heute noch im Radio, ich glaube nicht, das man im Jahr 2064 irgendein Hit von 2023 hören wird!

12 „Gefällt mir“

Der Tonangeber hat seinerzeit großen Wert darauf gelegt, nicht diese „kommerzielle Scheiße“ zu präsentieren sondern möglichst ausgefallene, unbekannte Musik. Das war dann allerdings auch der Grund, warum der Erfolg dieses Formats - nun sagen wir mal „überschaubar“ - geblieben ist. :grin:
Mir hat diese Plattenküche auch wesentlich besser gefallen, viel zu schade für einen einmaligen Adventskalender. Es schreit geradezu nach einer regelmäßigen Fortsetzung, aber das gibt doch sowieso wieder nichts. :man_shrugging:

4 „Gefällt mir“

Warum eigentlich „Volkers Plattenküche“? Volkers Plattenladen fände ich naheliegender als Ladeninhaber. Ich schließe mich jedenfalls der positiven Kritik an und würde ich mich sehr über eine regelmäßiges Format in gleicher Aufmachung freuen.

Nur eine Bitte: können die Ausschnitte auch digital eingefügt werden? Es wurde offensichtliche der Videoprojektor abgefilmt. Wurde das auch beim Ton so gelöst?

2 „Gefällt mir“

Danke für die Aufklärung! :grinning:

Cooles Türchen, cooles Thema!
Volker ist offensichtlich mit Herzblut dabei.

Also, falls MG in Erwägung zieht, ein entsprechendes Format zu etablieren … mit mir hättet ihr auf jeden Fall einen dankbaren Zuschauer.

Nachtrag: Im Nachhinein habe ich bemerkt, dass 1 Stunde Laufzeit etwas zu lang sein könnte. Habe grad erst die Hälfte hinter mir und erstmal pausiert, um was anderes zu schauen.

Daher würde ich für eine kürzere Laufzeit plädieren, aber dafür in höherer Ausstrahlungsfrequenz. Die entsprechenden Folgen können ja vorgedreht werden, so dass kaum Mehrarbeit entsteht. Aber das ist nur meine persönliche Einschätzung.

3 „Gefällt mir“

„Duran Duran“ … die Herkunft des Bandnamens war mir neu bzw. ich habe nie darüber nachgedacht.

Die Band „Lynyrd Skynyrd“ hat sich meines Wissens nach einem Lehrer namens Leonard Skinner benannt.

3 „Gefällt mir“

Ist super geworden … so stelle ich mir ein Musikformat auf MG vor - würde ich wie diese Ausgabe auch weiterhin unterstützen.

2 „Gefällt mir“

Hallo Volker,bin total begeistert von deiner Plattenküche,bitte mehr davon!War ein schönes Adventstürchen gewesen.Sehr gut moderiert und auch die Videos dazu waren klasse.Ein schönes Weihnachtsfest und nen guten Rutsch ins neue Jahr wünsche ich Dir! :christmas_tree: :hugs: :fireworks:

2 „Gefällt mir“

Was für eine fantastische Sendung!!! Mega abwechslungsreich, mega unterhaltsam und mega informativ-ich bin wirklich total begeistert!! Danke Volker für die Mühe und die grossartige Moderation. Genau so geht ein starkes Musikformat auf MG!

1 „Gefällt mir“

@eldorado
Du wirst ja immer lockerer, Volker. Schon beim letzten MG Direkt aufgefallen. :smiley:

1984 war AUCH das Jahr von Band Aid. :slight_smile:
„Do they know it’s Christmas?“ ist seitdem fester Bestandteil meiner jährlichen Weihnachtsplaylist (als 12" version) - natürlich neben FGTHs „The Power of love“.

Lustiger fun fact. In den üblichen Radio-Hitparadenshows damals (ich weiss nicht mehr obs NDR2 oder HR3 es damals war) hat man die Platte nie ausgespielt und mitten drinnen abgebrochen weil man die Scheibe kaufen sollte und nicht aufnehmen, man scratchte die Platte einfach und brach dann irgendwann ab…für uns „ost kids“ nun etwas doof. So hatte ich ziemlich lange immer nur eine „gescratchte“ Aufnahme von „Do they know it’s christmas“ und keine vollständige Aufnahme. :smiley:

btw. Danke für die Info mit OMD. Mir ist tatsächlich die neue Platte untergegangen. Muss ich mir mal anhören. Die 2 Vorgänger waren zumindest klasse.
„English Electric“ z.B. ist ganz stark geprägt von Karl Bartos (ex Kraftwerk) und „Kissing the machine“ ist von Bartos „Electric Music - Esperanto“ Album …

Super Format, toller Duktus des Erzählens. Bitte unbedingt mehr davon!

Ich schließ mich den anderen mal an. Tolle Folge und da würde ich mir auch ein dauerhaftes Format wünschen mit 1 Jahr pro Folge, bis die Jahre ab 1980 durch sind - muss ja nicht monatlich sein, sonst wäre das Format zu schnell durch.

1 „Gefällt mir“

Bin erst jetzt zu diesem Türchen gekommen und ich muss mich vielen Vorschreibern anschließen; DIES ist mein persönliches Highlight des diesjährigen Adventskalenders.

Volkers Präsentation und die einzelnen Rubriken passen einfach wunderbar und machen diese Sendung wahnsinnig unterhaltsam.

Ich würde mich freuen, wenn das Format in irgendeiner Regelmäßigkeit einen festen Bestandteil im MG-Portfolio bekommen könnte. Notfalls auch nur einmal jährlich. Wobei es dann zeitlich schwierig werden könnte, die für mich interessanten 50 Jahre Musikgeschichte auf diese Art Revue passieren zu lassen. :smiley:

4 „Gefällt mir“

Auch auf die Gefahr hin, sich hier zu widerholen: Was für für eine tolle Sendung @eldorado !! :heart_eyes:
Bitte unbedingt mehr davon! Vorallem macht es hier – in Gegensatz zu zahlreichen anderen MG Sendungen – auch Mal Sinn Ton UND Bild zu haben, da es auch viel zu SEHEN gibt. Also das könnte wirklich eine regelmäßige Sendung werden. :heart::heart::heart:

2 „Gefällt mir“

Kann mich generell den positiven Stimmen nur anschließen. Super Präsentation und stimmiges Setting. Für eine solche Sendung braucht es gar nicht viel drumherum (wobei ich mir im Klaren darüber bin, dass diese Sendung vermutlich trotzdem nicht unaufwendig war und einiges an Zeit gekostet hat).

Das Einbauen von Kuriositäten wie die Cover-Songs und Trivia über Lady Lily und Barbarella nicht zu vergessen, sorgen für Abwechslung. Aber, mein einziger Kritikpunkt, wenn ich einen hätte, wäre, dass es eine reine deutsche Chart-Show ist. Bei einer potentiellen zukünftigen Plattenküche würde ich mich auch über den einen oder anderen weniger bekannten Song freuen. Auch könnte man Bands erwähnen, die z.B. im Ausland extrem angesagt waren, aber in Deutschland nicht viel gerissen haben (und die dann vielleicht erst später hier zu Ruhm gekommen sind).

Ein paar Sachen, die 1984 auch noch so abgingen.

The Cars veröffentlichen das Album Heartbeat City mit dem Kracher You might think. Irgendwie war mir das Lied für eine ganze lange Zeit völlig entfallen, bis ich es in der wirklich lustigen Serie BrainDead wieder entdeckte. Dort hören alle Menschen, die von dem Alien-Parasit übernommen wurden, ständig dieses Lied.

Golden Earring veröffentlichen N.E.W.S. Zu zwei Auskopplungen drehte Dick Maas großartige filmische Musikvideos.

Sade! Selten gab es einen passenderen Titel für ein Lied. „Smooth Operator“ steht im Lied für ein kriminelles Schlitzohr, das die Frauen links und rechts betrügt, der sich so durchwieselt, ein „Player“, wie man heute sagen würde. Aber das Lied ist selbst ein betörender „smooth operator“ für den Hörer. Für mich jedenfalls.

Berlin? Auch mir waren die lange Zeit völlig unbekannt. Das Album Love Life erschien 1984.

Ich spare mir mal die ganzen wichtigen Rock- und Metal-Alben, die 1984 erschienen sind. Aber eines geht natürlich nun wirklich gar nicht. 1984 ohne Jump von Van Halen zu erwähnen. Da gibts zwar ein kurzes Gitarrensolo, aber eigentlich ist das ja quasi eine reine Pop-Nummer. Das Video verlinke ich jetzt allerdings nicht, da ich den Song selbst auch echt nicht mehr hören kann. :wink:

Als Rausschmeißer gibts noch Slade auf die Ohren. Die waren zwar teilweise tierisch erfolgreich, wurden aber auch immer ein bischen als Spaßband verkannt.

Volker ist und bleibt einfach ein sehr sympathischer Zeitgenosse. Danke für deine Beiträge dieses Jahr, ich freue mich aufs nächste! :slight_smile:

Muss schon mal sagen, viel interessanter zusammengestellt, als der Tonangeber damals.

1984 war ich gerade einmal 2 Jahre alt, aber war schon überrascht wieviele Songs ich dich gekannt hab.

Diese Jackson Nummer war ja echt fürn Arsch, kein Wunder dass das vollkommen vergessen wurde.

Gerne wieder, eins der besten Türchen dieses Jahr

Ich gebe hier heftigen Widerspruch zu Protokoll. Eine großartige Nummer und überhaupt ein völlig unterschätztes Album, welches ich selbstverständlich zu Hause im Plattenregal stehen habe. Diese Sendung war ein willkommener Anlass, das Original-Vinylalbum mal wieder auf den etwas eingestaubten Plattenteller zu legen. Ein Genuss! :yum:

Danke schön für diese schöne Sendung. Auch wenn es ein Jahr aus jenem Musikjahrzehnt war, welches mich am wenigsten reizt. ‚Again something learned‘ sagt man so schön. Mich interessieren besonders die Musikhistorischen Veränderungen. Musikalisch ist es halt immer Geschmackssache. Ich bin mit der Musik ab den Mitt-End-90ern aufgewachsen.

Die gezeigte Musik entspricht ja auch einfach dem, was die Mehrheit gehört hat und das ist eher die eingängige Musik, da würde mir der 2019 verstorbene Mark Hollis von Talk Talk beipflichten. Jene versteckten Schätze zu finden ist nicht so einfach. Mit den 80ern kann ich relativ wenig anfangen, trotzdem fand ich dieses Format spannend, vor allem, wenn da noch auf relante technische Veränderungen und neue Genres usw. eingegangen wird. Lediglich die großen Hits runterspielen wäre mir ein bisschen zu wenig auf Dauer…