"Abstraktes" Fernsehen

Hallo,

Du besprichst ja in Deinen Videos scheinbar nur “konkretes” Fernsehen, also Fernsehen welches versucht Objekte und Personen zu zeigen, die Dinge tun oder in Beziehungen zueinander stehen. In solchen Sendungen gibt es auch einen klassischen chronologischen Ablauf. (Ich nenne jetzt das einfach “konkretes” Fernsehen, da ich den Fachbegriff nicht kenne)

Daneben gibt es aber schon immer “abstraktes” Fernsehen. (keine Ahnung, ob man das in der Fachsprache auch so nennt) Sendungen die keine Handlung oder Figuren haben.
Ein berühmtes Beispiel aus Deutschland ist das FuBK Testbild, welches sich bewusst der sonst gewöhnten Objektivität des Fernsehens verschließt. Je nach PAL-Dekoder und Übertragungskanal sieht das Bild unterschiedlich aus. Der Sender gibt somit einen Teil seiner gestalerischen Freiheit ab.
Andere “abstrakte” Sendungen wie beispielsweise “Pages from Ceefax” sind auch heute noch Straßenfeger.

Warum besprichst Du eigentlich solche Sendungen nicht?

Darüber habe ich mir nie Gedanken gemacht - die Frage ist ja, was Inhalt eines Beitrags sein sollte. Soll ich es einfach nur zeigen? Soll ich es kritisieren? Außerdem ist da ja zum Zeigen schon ein wenig öde…
Und warum soll ich denn den Teletext der BBC zeigen? :smt017