19. 2. 11, ca. 11 Uhr, Pro7: Filmtip

Hallo!

Ich weiß gerade nicht mehr, ob es nicht schon eine alte Sendung damit gab - aber für die Rubrik “Kurz kommentiert” würde es schon reichen.

Ich weiß nicht, wie oft es so daneben wirkt, aber ich habe den Pro7 Filmtip gerade gesehen und dachte mir - das wäre doch was für FKTV kurz kommentiert.

The Transporter wurde dabei vorgestellt. Ich kenne die Story nur sehr oberflächlich über die normalen Vorschauen - aber manches schien mit sehr makaber. Ich glaube kaum, dass man den Film ernsthaft im Sinne von Nächstenliebe und Co betrachten kann. Besonders amüsant war noch die Stelle, als von der Entlohnung durch korrektes Verhalten gesprochen wurde - und der Anfang einer Sexszene gezeigt wurde.

Hä?Was willst du uns damit sagen?
Erstens sollte man den Film kennen um sich darüber mokieren zu können
Zweitens ist das ein ActionFilm.Und die sollte man eh nie ernst nehmen.
Drittens ist der Film schon ein alter hut.

Ich glaube, er will darauf hinaus, dass um die Zeit der Filmtipp irgendwie christlich begründet sein soll (irgendein Off-Sprecher erzählt, wie toll der Film ist und warum er in die christliche Glaubenslehre passt).

Ich hab den Filmtipp nebenher auch gesehen und kann das nicht bestätigen.
Die OffStimme war schlecht und klang nach Bibelclip, ja, aber es wurde nur gesagt, dass er belohnt wird, weil er seine eigenen Regeln gebrochen hat. (1. Ein Deal wird nicht verändert, 2. Keine Namen, 3. Öffne niemals ein Paket)
Besagte 3. Regel wurde gebrochen, wodurch er halt mitbekommt, dass er gerade eine entführte Frau durch die Gegend karrt. Mit eben dieser hat er dann halt Sex. Na mein Gott. :roll: War doch klar, btw würd ich den auch nicht von der Bettkante stoßen (höchstens um auf dem Teppich weiter zu machen)
Das er gegen irgendwelche biblichen Gebote verstößt und dafür belohnt wird, wurde nicht ansatzweise gesagt. Wobei ich mich daran auch nicht stören würde, weil die biblischen Gebote mir keine Pfifferling wert sind.

Der Film ist übrigens spitze. Heute, 22 Uhr irgendwas (22:15 oder 22:45), wer es gestern nicht gesehen hat oder noch mal sehen will.

Hää??? Kann mich mal jemand aufklären?
Hat tatsächlich jemand versucht in „The Transporter“ biblische/christliche was auch immer für Ansätze zu finden?
Das ist ein Actionfilm, ein verdammt guter noch dazu, da gehört es dazu, dass Menschen sterben und gepimpert wird :slight_smile:
Wer kommt auf so einen schwachsinnige Idee sich mit diesem Film religiös auseinanderzusetzen?

Was stört dich an der Offstimme an sich? Oder stört dich der Text?

Es klang nicht nur nach Bibelclip - es war ja im Prinzip einer (es war im Abspann lesbar, dass es von der kath. und evangelischen Kirche gesponsort wurde od. so ähnlich, außerdem war im Clip auch ein Bibelzitat schriftlich dabei). Der Witz an dieser Szene war nicht, dass ich mir denke “oh mein Gott, Sex!!!” sondern dass das gesagt und die Szene so geschnitten waren, als wenn die Belohnung Sex wäre - fand ich insbesondere vom katholischen Standpunkt (vom evangelischen kann ich es ehrlich gesagt schlechte sagen) eher seltsam (Stichwort: Kein Sex vor der Ehe, Sex nur zur Zeugung von Kindern, usw…). Das kann unbeabsichtigt so geschnitten worden sein oder auch nicht - ändert die für mich unfreiwillige Komik aber nicht.

Schön für dich^^.

Ja, das stimmt - das wurde nicht gesagt. Habe ich aber auch nicht gesagt (und nicht gemeint). Worauf ich anspielte, war, dass ich das Zusammenfügen von “brutaler Actionfilm” und “biblisch-christliche-Botschaft” zusammenzufügen amüsant fand.

Mein Gott (lol), das musst du ja auch nicht, habe ich nie verlangt^^. Aber ich dachte, den Leuten, die den Clip "präsentierten, wäre es etwas wert (der Konjunktiv soll hier natürlich nicht einen Zweifel ausdrücken, sondern nur die indirekte Rede betonen - wollte ich zur Vorbeugung von Missverständnissen schon mal anmerken). Würde ich mich persönlich wegen einer womöglichen Herabsetzung biblischer Werte stören, würde es mich wohl ärgern und nicht amüsieren :roll:

Ich sag’s nochmal ausdrücklich - ich will nicht den Film kritisieren (oder bewerben - der ist mir eigentlich egal). Eigentlich richtig kritisieren ist nicht mal die Idee gewesen. “The Transporter” + christliche Werte und die Art und Weise, wie der Clip geschnitten wurde - das fand ich amüsant und dachte, das könnte witzig genug sein für 1 Minute von kurz kommentiert. Muss auch nicht jeden amüsieren, vielleicht ist es halt nur ein Humor für Minderheiten. Holger kann es sich, wenn er mag, ja selbst ansehen und beurteilen, ob er es witzig findet oder nicht.

Ich hoffe, dass es nun klar ist, auf was ich hinaus wollte - ich gebe zu, mein erster Post war etwas vage, ist mir aber neben den ganzen anderen Dingen, die nebenbei waren, nicht so bewusst aufgefallen - passiert, wenn man nebenbei redet^^.

@strohaLm: Du hast meinen Gedanken exakt erfasst - 1:1 mein Gedanke^^.

@strohaLm: Das sind mMn verzweifelte Versuche die Kirche als hipp, cool und modern darzustellen, nicht mehr, nicht weniger.

Hää??? Kann mich mal jemand aufklären?
Hat tatsächlich jemand versucht in „The Transporter“ biblische/christliche was auch immer für Ansätze zu finden?
Das ist ein Actionfilm, ein verdammt guter noch dazu, da gehört es dazu, dass Menschen sterben und gepimpert wird :slight_smile:
Wer kommt auf so einen schwachsinnige Idee sich mit diesem Film religiös auseinanderzusetzen?

Das gibt’s schon länger auf Pro Sieben. Da wird Samstag Mittag immer versucht, etwas wie den RTL-Bibelclip mit einer Vorschau auf’s folgende Abendprogramm zu „kombinieren“. Das gab’s auch schon mit „Das fünfte Element“, „Final Fantasy“, „Indiana Jones“, usw. wenn ich mich nicht irre. Es ist im Grunde nur nervig, und genauso störend wie andere Trailer, aber naja …

Der Filmtipp wird ja von einer evangelischen Organisation gefördert und dieser gequälte Versuch hinter jeden Film einen christliche Botschaft zu finden wirkt schon sehr albern, teils ist es sogar sehr ärgerlich.
Ich will bei einem Film wie Indiana Jones keine christliche Botschaft hineininterpretiert haben.

Mich wundert es, dass es hier noch nie aufgegriffen wurde.

Da das eine Uhrzeit ist mit der ich mit meiner Frau öfters mal Fern sehe (ich glaube es ist ziwschen Scrubs oder HIMYM und switch rld) kenne ich diese Beiträge zu gut: Am witzigsten war der Versuch in Mission Imnpossible III, mit dem bekanntesten Scientologen Botschafter in der Hauptrolle, eine biblische Relevanz zu entdecken.

@hurz
Sobald Indy auf Pro7 um, diese Uhrzeit läuft wirds so einen Beitrag geben.
Wir können uns ja mal den Spaß machen, zu schätzen, welche christlichen Werte in den Teilen herausgestellt werden:

Indiana Jones III - Der letzte Kreuzzug: Familie

Wenn das jede Woche mit jedem beliebigen Film passiert, wäre es vielleicht doch mehr wert als “nur” ein kurz Kommentiert - dann ließe sich sogar ein top 10 der deplaziertesten Bibel-Clips machen :mrgreen: .

Hier kann man sich den besagten Bibelclip über “The Transporter” auch mal ansehen:
http://www.kirche.tv/Default.aspx?tabid=56&mFileId=4525&ctl2l=Details

Die anderen Filmclips gibt’s bestimmt auch irgendwo auf der Seite.

Gerade den Clip gesehen und bin auch dafür, dass der Fernsehkritiker dieses Thema mal aufgreift. Schon ein wenig anmaßend was für Botschaften die Kirche hier “unterschwellig” vermitteln will. “Wiedersage dem Bösen… und kämpfe für das Gute.” Ein Schmunzeln konnte ich mir da nicht verkneifen. :lol: Und dann noch dieser grauenhafte, absolut unpassende Schrift-Font. Wenn die Kirchenmitglieder nur wüssten, was für ein Schund von ihrer Kirchensteuer (oder ihren Gaben; Spenden) so alles finanziert wird…

Das sind mMn verzweifelte Versuche die Kirche als hipp, cool und modern darzustellen, nicht mehr, nicht weniger.

Dito! Ein Armutszeugnis der Kirche, aber auch ärgerlich, was die Kirche mittlerweile alles als Bekehrungsplattform nutzt. Das ähnelt ja schon den perfiden Marketing-Methoden der Werbeindustrie.

Ist das nicht legitim, dass die Kirche versucht ein wenig zu bekehren? Also ich denke nicht das die paar Spots jetzt nun sooo teuer sind. Sie sind zwar unfreiwillig komisch, aber wem störts? Da gibt es im TV echt größere Dinge die in FKTV gehören und nicht sowas hier.

BTW lasst doch den Leuten ihren Glauben! Denn wenn etwas so schlimm ist wie militante Christen auf Bekehrungsmission, dann sind es militante Atheisten die sich über jeden dreck künstlich aufregen müssen. Lasst doch jeden seinen eigenen Glauben!

Heute war als Filmtip “Sex and the City 2”. War schon recht komisch, wie dort versucht wurde kirchliche Werte darzustellen.

Ich finde diesen Bibelclip nicht schlimm. Ja gut… es ist ein Actionfilm uswusf. … Was die Kirche damit halt sagen will: (Wie die Kirche eben ist…) “komm nicht vom rechten Weg ab” bzw “Wenn du auf dem Irrweg bist, kehr um” … da kann jetzt spekuliert und diskutiert werden was denn nun falsch oder richtig ist. (böse oder gut… Gott oder Teufel… blabla… schwarz oder weiß …) oder wie in diesem Film Dinge zu transportieren ohne zu fragen was es ist… (es könnte ja auch ein Mensch sein), quasi: “Ich mach den Job für gutes Geld, ich wills gar nicht wissen was ich hier rum kutschiere, denn im Grunde weiß ich ja, ich unterstütze Kriminelle… unterstütze eben das Böse…blabla” … aber eben durch den Regelbruch (und somit wäre er von seinem Irrweg umgekehrt) feststellt wie schlimm dieser “Irrweg” ist. Und die Belohnung dafür ist nicht Sex… sondern:

[spoiler]Die Tatsache das er Menschen das Leben gerettet hat und am Ende eben auch Liebe (Mit Sex halt auch gerne vor der Ehe) Nur das konnten sie so nicht in dem Clip zeigen, weil dann hätten sie ja den ganzen Film irgendwie gespoilert.[/spoiler]

Was ich von der Kirche halte steht ja nun in meiner Signatur. Aber: Im Grunde dreht es sich doch immer um das oben genannte. Erst recht in der Kirche (böse/gut … Gott/Teufel usw.) Daher finde ich grad den Clip jetzt echt nicht sonderlich schlimm.

*Edit: was sollen eigentlich diese Zahlen da im Thread-Namen darstellen? Werd da irgendwie nicht schlau draus. 19. 2. 11 ??? :smt017

    1. 11 so alt ist das thema hier. Könnte man auch gleich schließen.

Oh lach ok… auf das Erstellungsdatum hab ich gar nicht geschaut! Ich dachte der wäre neu bei den wenigen Antworten. :slight_smile:

Hab wegen einer kürzlich gesehenen Folge nun wieder an dieses Thema gedacht - gut, mein empfohlener Clip wurde nicht gewählt, aber zumindest hat der Fernsehkritiker einen anderen dieser unsäglich dummen und unsinnigen Clips aus dieser Kategorie auf’s Korn genommen.

@Kimimila: Vieles vom Fernsehkritiker, was er vorstellt, ist ja nicht unbedingt schlimm, insbesondere bei älteren Folgen aus der Anfangsphase (oder was ist an z.B. Wein-TV so schlimm?). Und nicht wenig, was er als schlimm ansieht, ist Unsinn seinerseits (ich denke da gerne noch an die Pharma-Studie in Afrika zurück, über die er sich mockierte). Und ich sagte nicht, die Belohnung wäre Sex, sondern unbeabsichtigt hat der Schnitt des Bibelclips diese Botschaft vermitteln können an den Zuseher.

@Anchantia: wöchentliche Werbeclips im Fernsehen sollen nicht teuer sein? Ok, ich vermute, weil es eine Filmwerbung ist, dass es, sofern sie zahlen müssen, einen “Rabatt” für die Kirchen gibt. Aber billig ist auch was Anderes^^. Es ist ihr Recht, dagegen sagt ja niemand was… aber - und darüber lässt sich vielleicht streiten - für mich und sicher nicht wenige Andere ist es unabsichtlich komisch, manchmal auch schon ärgerlich für manche Menschen. Ich finde es auch dumm, aber damit meinte ich, wie schon erwähnt, nur den Clip an sich aus ebenso in diesem Thema erwähnten gründen (siehe meine ersten Beiträge hier im Thema).

Ganz allgemein verstehe ich nicht, was manche Leute in meine Worte hinein interpretieren und verdrehen, wenn ich mehrfach sinngemäß sage, dass das Thema kurios bis witzig ist und für kurz kommentiert oder ein Top 10 Ranking genügen würde - zum Lachen, nicht zum “Oh mein Gott”-(hehe)-Sagen. Schaut euch FKTV mal genauer an und ihr werdet bemerken, dass die Aufreger-Themen vielleicht im Verhältnis mehr werden, aber belanglos-amüsante Beiträge haben noch immer ihren Platz.