Zeitgeist

hallo an alle interessierten

ich habe mir den film zeitgeist den man sich kostenlos bei google und youtube ansehen kann bereits öfters gesehen und das was man zu sehen und hören bekommt klingt nicht immer ganz glaubwürdig.

der film selbst ist sehr interessant und wurde soweit ich weiss aus mehreren dokumentationen zusammengeschnitten.

meine bitte ist die: schaut euch den film mal an und dann und schreibt eure meinung dazu bzw. das von dem ihr sicher wisst das es falsch oder richtig ist.

http://video.google.de/videoplay?docid= … &plindex=1

würde mich sehr freuen mal ein paar meinungen dazu zu hören.

Naja, voll mit Verschwörungstheorien, aber die Sache über die Religionen fand ich ganz interessant.
Man sollte auf jeden Fall nicht alles glauben, was einem im Internet gesagt wird :wink:

hi chronic !

hab mir den film angeschaut. wollte nach den ersten szenen wieder abschalten, weil mir das alles zu reißerisch und unseriös schien. hab mich aber gezwungen, dran zu bleiben. und ich muß sagen, ich fand das ganze dann hochinteressant, unterhaltsam und auch beängstigend !
was davon nun wahr oder unwahr ist, kann ich dir nicht sagen, dazu fehlt mir der intellekt und das hintergrundwissen.
auf jeden fall ist eine gesunde skepsis angebracht, wenn man sich diesen film anschaut.
aber, ich habe vor kurzen erst einen bericht gesehen über die “black panther-bewegung” in den 1970’er jahren in den usa. die regierung hat in zusammenarbeit mit cia, fbi und polizei nach und nach alle anführer und wichtigen leute dieser widerstandsbewegung ermordet, einem nach dem anderen. am ende waren 43 menschen tot. außerdem ist die regierung wahrscheinlich verantwortlich für die ermordung vom malcolmx, martin luther king, john f. kennedy und robert kennedy. alle 4 wurden zufällig genau in dem moment umgebracht, als sie gefährlich für die herrschende klasse wurden.
außerdem habe ich neulich einen seriösen bericht gesehen über die engen verbindungen zwischen bush-clan, saudi-arabischem geldadel und bin-laden-clan.
das alles läßt mich glauben, daß es nicht ausgeschlossen ist, das auch hinter 9/11 die amerikanische regierung steckt oder teile davon.
viele in dem film gezeigte dinge erscheinen wirklich plausibel, z.b. die sache mit der pancake-theorie, oder das angeblich pulverisierte flugzeug vom pentagon. andere sachen erscheinen dagegen absolut unglaubwürdig, z.b. die geschichte mit der verschwiegenheitserklärung der amerikanischen presse gegenüber den bankiers.
außerdem, wenn 9/11 wirklich ein inside-job war, dann waren an dieser verschwörung hunderte oder tausende von menschen beteiligt und ich kann mir nicht vorstellen, daß die einfach alle dicht halten. das ist auch der grund, weshalb ich nicht glauben kann, daß die mondlandung der amis ein fake war.
auf jeden fall, egal was man im internet oder fernsehen sieht: vorsicht, vorsicht, vorsicht ! die manuipulation und gehirnwäsche lauert überall, ständig. selbst die presse in unserer demokratie manipuliert uns, manchmal beabsichtigt, manchmal unbeabsichtigt. selbst hier bei uns gibt es mächtige interessengruppen, die ihre macht einsetzen, um teile der presse zu kontrollieren. und hier fand ich wiederum den filmausschnitt in dem zeitgeist-movie klasse, wo die manipulation durch das fernsehen angeprangert wurde. auch das ende des zeitgeist-movies fand ich großartig, muß ich gestehen. der vergleich mit der achterbahn-fahrt, und dann die musik dazu. also das war schon sehr beeindruckend.
eine tatsache ist übrigens die im film angesprochene problematik mit den zentralbanken, die also nun für jeden an die regierung geliehenen dollar zinsen verlangen. aber wer soll diese zinsen denn bezahlen ? dazu müßte dann ja die zentralbank wieder neue geldnoten drucken, auf die dann aber auch wieder zinsen verlangt werden, und so weiter und so weiter… dieses system ist doch von vornherein zum scheitern verurteilt. das ist eine spirale, die sich immer schneller dreht und schlußendlich doch nur im chaos/zusammenbruch enden kann. es gibt ein ganz gutes buch “eine billion dollar”, in dem dieses problem gut erklärt wird und letztlich als der hauptgrund für die probleme unserer gesellschaft angeprangert wird.
ob hinter allem nun wirklich eine riesige bankiers-verschwörung steckt, ich weiß es nicht. aber der film hat mir auf jeden fall große angst gemacht.
und ich finde es gut, daß du diesen link hier mal reingestellt hast.

viele grüße,
jimjune

außerdem ist die regierung wahrscheinlich verantwortlich für die ermordung vom malcolmx, martin luther king, john f. kennedy und robert kennedy. alle 4 wurden zufällig genau in dem moment umgebracht, als sie gefährlich für die herrschende klasse wurden.

Also zum einen findest du den Film reißerisch, stellst dann so eine These auf; die typisch für Verschwörungstheorien ist.
Da könnte ich auch gleich behaupten, in der Area51 würde es Experimente mit Außerirdischen geben und selbst dafür würde man „Belege“ finden…

auf jeden fall, egal was man im internet oder fernsehen sieht: vorsicht, vorsicht, vorsicht ! die manuipulation und gehirnwäsche lauert überall, ständig. selbst die presse in unserer demokratie manipuliert uns, manchmal beabsichtigt, manchmal unbeabsichtigt.

Genauso ist es. Deshalb sollte man eben auch vorsichtig mit den Filmen wie Zeitgeist/Loose Change usw. sein.

naja, eventuell hast du recht, diese bemerkung oben hätte ich mir vielleicht sparen sollen. aber ich hab ja auch schon extra gesagt „wahrscheinlich“, und nicht, daß sie es tatsächlich getan haben.
ich wollte auch nur ein paar beispiele und indizien anführen, die mich zu der meinung gebracht haben, daß es nicht absolut unmöglich ist, daß die amerikanische regierung oder einige mächtige, korrumpierte regierungsmitglieder hinter 9/11 stehen, bzw. daß sie zu so etwas teuflischem prinzipiell fähig wären.
und wenn du meinen ganzen post durchliest, wirst du auch feststellen, daß ich gegenüber dem zeitgeist-film und verschwörungstheorien allgemein sehr skeptisch gegenüberstehe.
in diesem oben erwähnten bericht über die „black-panther-bewegung“ wurden auch die morde an malcolmx, martin luther king und robert kennedy behandelt ( ob john f. kennedy dabei war , weiß ich nicht mehr ). aber wenn man hört, was diese männer gedacht und gesagt haben, und dann das im gesamtgesellschaftlichen kontext gezeigt bekommt wie in diesem bericht, dann drängt sich einfach der verdacht auf, daß diese morde möglicherweise nicht das werk von einzeltätern waren, sondern daß hier gezielt von oberster stelle systematisch politische gegner aus dem weg geräumt wurden. wie gesagt, nur ein verdacht, keine gewissheit.

Wenn man sich die Thesen einiger Verschwörungstheoretiker anschaut, merkt man wie erstaunlich sie sich gegenseitig ergänzen. Alles scheint zusammenzupassen. Ganz im Gegenteil zu den Aussagen die die offiziellen Medien und die Regierungen tätigen.

Leider ist dies alles eben nicht so leicht enthüllbar, da es Jahre braucht um sie alle fundiert und gesichert zusammenzufassen. So fällt es natürlich leicht den Film Zeitgeist als unseriös abzustempeln ohne die Fragen die dieser Film impliziert zuzulassen.

http://verschwoerungen.info/wiki/11._September
http://verschwoerungen.info/wiki/Kennedy

Was ist Wahrheit was nicht?
Es gibt in dieser Welt kein Schwarz und kein Weiß mehr.
Nur endlosse Schattierungen von Grau.

Ja, das ist ein Problem.
Es wird soviel geredet, berichtet, diskutiert, oftmals nur um den heissen Brei herum. So sagen natürlich die Meisten: „Wen kümmerts, - ich schau auf mein Leben, auf mein Umfeld und alles andere ist mir egal auch weil ich es nicht beurteilen kann.“

Aber genau dies ist der Fehler, denn es ist ja dennoch weiterhin alles möglich im positiven wie im negativen Sinne. Wenn wir die Anderen über unser Schicksal entscheiden lassen, dürfen wir uns hinterher nicht beschweren, wenn uns diese Entscheidungen nicht passen. Wir alle haben jederzeit die individuelle Macht eine gewisse Richtung anzutreiben.

Das ist immer auch mit Risiken verbunden, Fehler zu machen, zu scheitern, angefeindet zu werden und sein ganzes Leben dafür zu opfern. Aber sich primär für Andere und sekundär für sich einzusetzen ist die beste Lebenseinstellung die man haben kann.

Demzufolge muss unsere Realität permanent hinterfragt werden, deshalb muss die Transparenz, der Dialog zwischen allen Bereichen und Schichten gefordert werden. Ganz ohne Verschwörung oder Machtgelüster…

Leider ist dies alles eben nicht so leicht enthüllbar, da es Jahre braucht um sie alle fundiert und gesichert zusammenzufassen. So fällt es natürlich leicht den Film Zeitgeist als unseriös abzustempeln ohne die Fragen die dieser Film impliziert zuzulassen.

genau das ist das problem. man kann z.b. auf der webseite zum zeitgeist-film, www.zeitgeistmovie.com, einen großen teil der quellen nachlesen, aus denen der film seine ( angeblichen ) fakten bezieht. die restlichen quellen sollen demnächst nachgereicht werden. aber wenn ich jetzt wirklich jede einzelne quelle überprüfen wollte, müßte ich wahrscheinlich meinen job aufgeben und wäre für die nächsten jahre mit nichts anderem beschäftigt. so bleibt mir nichts anderes übrig, als die fragen, die der film aufwirft, und die behauptungen, die er aufstellt, interessiert, aber skeptisch aufzunehmen und als eine mögliche erklärungsvariante im hinterkopf zu behalten. und man muß dann abwarten, bis die seriöse wissenschaft die behauptungen entweder widerlegt oder bestätigt. aber vielleicht muß ja auch nicht gleich jeder zum geschichtsprofessor werden. vielleicht reicht es ja, wenn man skeptisch bleibt, jeden tag ein bißchen dazulernt, hier mal eine erkenntnis hat, und da mal eine bewiesene hypothese findet, sodaß man dann irgendwann selbst ein einigermaßen zutreffendes bild von der welt hat.
oder aber man zieht komplett die reißleine und schafft seinen fernseher ab, liest keine zeitung mehr und hört kein radio mehr. ich kannte mal einen, der hat das tatsächlich durchgezogen, weil er eben diese ständige, schleichende manipulation durch die medien nicht mehr ertragen hat und auch nicht mehr wußte, wem oder was er jetzt nun endlich glauben sollte.

Angst dient hervorragend als Machtinstrument. Im Angstzustand lassen sich Menschen besser manipulieren, kontrollieren und missbrauchen. Dieses Phänomen hat ja bereits während des Nationalsozialismus funktioniert.

Es finden sich genügend aktuelle Beispiele in den verschiedensten Bereichen wie Politik, Religion, Sekten u.a. Die Medien nähren sich von Verschwörungs- oder Weltuntergangs-Theorien, Kriegsgefahren, drohenden Klimakatastrophen, Tierseuchen (Vogelgrippe) …

Diese Verunsicherungen können leicht dazu führen, sich in die Position zu begeben, unkontrolliert mit dem Strom zu schwimmen. Vermutlich ist das auch eine Ursache für den derzeitigen Esoterik-Boom.

genau. das wird ja auch in dem zeitgeist-film thematisiert. nach 9/11 hat die bush-regierung nämlich der bevölkerung derart angst vor der terrorismus-gefahr gemacht, daß die letztlich bereit waren zuzulassen, daß die regierung unter dem vorwand der nationalen sicherheit immer mehr wichtige persönlichkeitsrechte der amerikanischen bürger abschaffte. mit dem ergebnis, daß diese jetzt viel besser zu kontrollieren sind. so sagt zumindest der film.

aber ich muß dir ganz ehrlich sagen, ich habe tatsächlich große angst vor der zukunft. gerade wegen der schlagwörter, die du genannt hast: kriegsgefahr, super-terrorismus mit ABC-waffen, klimakatastrophe, genmanipulation, wasserknappheit, 9live :wink:
aber im ernst, so ganz wohl ist mir wirklich nicht, wenn ich an die zukunft denke. :wuerg2

aber ich muß dir ganz ehrlich sagen, ich habe tatsächlich große angst vor der zukunft. gerade wegen der schlagwörter, die du genannt hast: kriegsgefahr, super-terrorismus mit ABC-waffen, klimakatastrophe, genmanipulation, wasserknappheit, 9live :wink:
aber im ernst, so ganz wohl ist mir wirklich nicht, wenn ich an die zukunft denke. :wuerg2

Ich kannte diese Website und den Film bereits und halte absolut nichts davon. Lass Dich durch solchen Humbug nicht verunsichern aber bewahre Dir ein gesundes Misstrauen und einen kritischen Blick auf die Welt. Unser kleines bisschen Leben ist doch viel zu kostbar, um es ständig mit diesen obskuren Weltuntergangsstimmungen zu verschwenden.

@ TV-Unke

Warum hälst Du es für völligen Humbug?

@Jazariel
Auf mich wirkt der viel zu dick aufgetragene Film wie eine amerikanische Sonntagspredigt mit fett erhobenem Zeigefinger, allerlei Spezialeffekten und spektakulären „Enthüllungen“. Ich kann derart inszenierten Budenzauber nicht sonderlich ernst nehmen. Und ich finde diesen Film auch nicht so beachtenswert, um ihn jetzt aufwändig auseinander zu nehmen und zu analysieren.

Sorry, nimm es mir bitte nicht übel aber so viel Aufmerksamkeit ist mir der Film nun echt nicht wert. :smt102

Fakt ist doch,ich nehme mir eine Camera,begleite Person X 6 Monate lang -24 Stunden am Tag,und schneide dann,wenn ich will,zwei völlig verschiedene Fim-Versionen aus diesem Material über diese Person zusammen. Eine positive und eine negative,das alles noch unter Einbeziehung von Fremdmaterial und fertig sind zwei Fake´s!
So einfach ist das. Ich z.B. vertraue nur Bildern,die ich selber gemacht habe oder wo es ein altmodisches Negativ gibt. Alles andere ist für mich prinzipiell erstmal falsch.
Und Seriosität kommt in vielerlei Gestalt daher. Wer macht sich schon die Mühe,derartige"Filme" bis ins Detail nachzuprüfen.
Als Beispiel stehen für mich immer noch die “Theorien” eines Däniken. Klingen erstmal plausibel,aber wenn man sie durchleuchtet,kommt wundersammes zu Tage. Wer das nachlesen will,dem empfehle ich das Buch-Sind wir Astronautenkinder?- von Prof.Dr. Karl-Heinz Bernhardt. Geschrieben 1978,Dr. Bernhardt war damals Direktor der Sektion Theologie der Berliner Humboldt-Universität.
Dort werden bis ins einzelne nachvollziehbar,die falschen Sensationen eines Däniken als Lügen,Halbwahrheiten und schlichte Fälschungen bloßgestellt.
Nur als Beispiel,das Papier und Film geduldige Träger auch des größten Blödsinn´s sind!

danke. ich hatte gehofft, hier ein kleines bißchen zuspruch zu bekommen.

jetzt geht es mir schon wieder besser. :smt058

einige monate sind ins land gegangen, seit ich den zeitgeist-film zum ersten mal gesehen habe.
er war anlaß, mich mit dem thema 9/11 weiter zu beschäftigen und nachzuforscchen, was dran ist an den sogenannten verschwörungstheorien.
leider mußte ich irgendwann eingestehen, daß 9/11 tatsächlich ein inside job war. die beweise, widersprüche und indizien sind einfach überwältigend! die massenmedien, auch hier in deutschland, haben bei der berichterstattung über 9/11 komplett versaggt und einfach unkritisch die offiziellle verschwörungstheorie von osama und seinen 40 räubern übernommen.
und auch, daß es eine globale elite gibt, die über den nationalen regierungen steht und die weltherrschaft anstrebt, sowie im film geschildert, ist realität. und daß 9/11 ein kleines puzzle-teil in diesem spiel ist.
bevor ihr jetzt gleicch wieder rot seht, der appell an euch: seid bereit, auch das unglaubliche zu akzeptieren, wenn es denn wahr ist. und dann macht euch selbst an die recherche zum thema, bevor ihr mich alss verschwwörungstheoretiker bezeichnet.

hier ein paar wichtige fiilme zum einstieg in das thema:

http://www.zeitgeistmovie.com

http://video.google.de/videoplay?docid= … ries&hl=de

http://video.google.de/videoplay?docid= … agge&hl=de

http://video.google.de/videosearch?q=lo … tesearch=#

http://video.google.de/videoplay?docid= … 3221&hl=de

http://video.google.de/videoplay?docid= … agge&hl=de

2 wichtige webseiten von tausenden zum thema 9/11:

http://www.free911video.de/

http://www.ae911truth.org/

der rest liegt bei euch. wollt ihr weiter in der matrix leben, die euch vorgegaukellt wird, oder wollt ihr die rote pille schllucken und aufwachen.

grüße,
jimjune

Zu “Zeitgeist” kann ich immer nur sagen: “Hört nicht auf mich! Ich bin nicht das reale Leben, IHR seid das reale Leben!” Der Film kritisiert sich somit doch selbst, nicht wahr?

Ich habe den Film noch nicht angesehen (was vielleicht auch an dem elend langen Vorspann lag, nach 2 Minuten ohne ein Wort hatte ich schon keine Lust mehr :mrgreen: ) aber möchte trotzdem etwas zu der Thematik “Dokus - wie vertrauenswürdig sind die Recherchen?” beitragen. An diesem Wochenende kam München auf Pro7 und im Anschluss daran eine Doku über Olympia '72 und die Geiselnahme der israelischen Athleten. Selten habe ich so einen reißerischen Mist gesehen :smt005 es gibt sicher einige gute Dokus, aber diese war einfach nur schwach. Wichtige Fakten wurden ausgelassen und unwichtige Details unnötig aufgebauscht.
Ich denke man sollte solche Filme immer mit größtmöglicher Vorsicht genießen, getreu dem Motto "Traue keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast"
Und wenn jemand behauptet die volle (auch gerne als “absolute Wahrheit” bezeichnet) Wahrheit zu kennen würde ich schon misstrauisch werden. Es gibt fast immer einen Interpretationsspielraum und wenn die Leute noch so sehr beteuern objektiv zu arbeiten - es gibt einfach keine Objektivität.
Mit jedem Kameraschwenk, mit jedem Wort wird Meinung gemacht (wenn auch manchmal unbewusst).

Ist doch klar, dass ein solch apokalyptisches Ereignis wie 9/11 immer auch Mythen und Fragen hinterlässt - dennoch halte ich diese ganze Theorie mit der kontrollierten Explosion in den Türmen für blanken Unsinn.
Und ich finde es immer so toll, dass “die Medien” angeblich alle dicht halten - du kannst sicher sein: Tausende Journalisten haben mit Sicherheit recherchiert, um eine solche Story aufzudecken - aber letztendlich scheint der absolute Beweis zu fehlen.
Mag sein, dass ich in einer Matrix lebe - aber die von dir verlinkten Filme haben mich ebenso wenig überzeugt!

Jeder hat so seine Theorien - ich bin auch überzeugt, dass Elvis noch lebt und noch nie ein Mensch den Mond betreten hat! (ist jetzt kein Scherz, sondern ernst gemeint!)