ZDFkultur wird Ende 2013 dichtgemacht

Danke, Bellut!

Die öffentlich-Rechtlichen müssen sparen, man höre und staune. Dann trifft es natürlich nicht irgendwelche Soaps oder Boulevardfomate - nein. Man kann besser sparen, indem man zdfkultur einfach einstampft.

Ein seltener Schritt für einen öffentlich-rechtlichen Sender: Wie das ZDF mitteilte, schlägt Intendant Thomas Bellut vor, den Digitalkanal ZDFkultur einzustellen. Anders könne man die von der Politik geforderten Sparmaßnahmen zur Beitragsstabilität nicht einhalten, so Bellut

Na dann, machs gut, zdfkultur.

RIP

Warum soll ich noch mal Rundfunkgebühr bezahlen?

Ganz durch ist das zwar noch nicht, aber dass ZDF zeigt mal wieder seine gravierende Inkompetenz, oder war es Inkontinenz?

Bildungsauftrag, Tschüüüüüüss :smt006

Schon interessant, dass ausgerechnet der Sender dicht gemacht wird - soll er doch den Hauptsender ZDF an sich dicht machen. Heute-Show, Neues aus der Anstalt und weitere Perlen kann man ja auch bei ZDF Neo zeigen. Und würde damit viel Geld sparen.

Eigentlich könnte man ZDFKultur dicht machen. Immerhin hält man 50% an ARTE. Und den billig Doku Nazi Doku RAF Doku sender ZDFinfo gleich mit. Und schleunigst die 35% von 3sat abgeben.

Oder das übersättigte Sportprogramm. Oder eine überflüssige Talkshow. Oder Volksmusikbullshit. Oder Pensionen verringern. Oder Bürokratie straffen.

Oder
oder
oder…

[…] billig Doku Nazi Doku RAF Doku sender ZDFinfo […]

Adel u.ä. hast du vergessen.

Aus dem oben verlinkten Artikel der SZ:

Die bislang von Guido Knopp geleitete Redaktion Zeitgeschichte wird mit der Redaktion, die “Terra X” produziert, zu einer Plattform Geschichte zusammengeführt.

NEEEEEEEIIIIIIIN!!! :smt013 Ich mag Terra X, hoffentlich wird am Format jetzt nichts geändert.

Bei keinem anderen Sender scheint einem ein gewisser Herr mit lustigen Schnäuzer so oft zu begegnen wie beim ZDF. Gestern sah ich auf arte “Die Jagd nach dem Riesen-Wurm”. Bildend und unterhaltend zugleich. Eifrigen Wurmforschern zuzusehen ist mal etwas anderes als der x-te Aufguss von Herrn Knopps vermeintlichen Lieblingsthemen. Auf ZDF.kultur lief zu ungefähr der gleichen Zeit übrigens Tierarzt Dr. Engel.

Moooooment - die planen doch Mehreinnahmen durch die neuen GEZ-Gebühren in Höhe von 1,2 Millarden oder ist das hier nicht mehr aktuell?

Zwar hat die ARD dazu ein schwammiges statement abgegeben, geht aber zumindest nicht von Mindereinnahmen aus, siehe “Faktencheck”
Wer weiß was die so checken oder auch nicht :roll:

Angesichts dieser neuen Entwicklung finde ich es allerdings besonders unverschämt, dass die ÖR von Sparmassnahmen an dieser Stelle quatschen :smt013

Und zum Verweis der ARD auf die Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs (KEF) hat Holger hier im blog ja schon was geschrieben - mir scheint, auch an dieser Stelle - neben viel zu vielen anderen - wurde in Deutschland mal wieder der Bock zum Gärtner gemacht :evil:

HIerzu auch

http://kress.de/tagesdienst/detail/beitrag/120188-sparmassnahmen-intendant-bellut-will-zdfkultur-abschaffen.html
und

Über das Schließen von ZDFkultur gibt es bei DWDL auch ein Gespräch mit Torsten Zarges vom “kressreport”,
der Bellut bzgl. der vor seiner Zeit ausgeuferten Digitalkanäle in Schutz nimmt.

http://www.dwdl.de/studiod/16/ (Inhaltlich brisanter ist aber das, was er verharmlosend zur Grimme-Preis-Nominierung des Dschungelcamps sagt, da ich den Link aber nochmal in einem Dschungel-Thread bringen werde, bitte ich, erstmal in diesem Thread darauf nicht einzugehen)

Im Grunde ist das offensichtliche Erpressung, was da läuft. Wenn ich als Bellut einen Kanal, der “kultur” im Namen trägt, schließe, muss ich eigentlich gleichzeitig auch einen Blick in die Zukunft werfen, wie er die nähere Zukunft der Inhalte denn im Gesamten so sieht - also die Sicht über alle Haupt- und Nebenkanäle! Und dazu kommt so wenig konkretes, dass als Botschaft für die Medienpolitik nur übrigbleibt: “Wenn ihr uns zum Sparen zwingt, gehen wir an die Qualität” (ob das wirklich so stimmt, kann ich nicht beurteilen, da ich ZDFkultur so gut wie nie gesehen habe) deswegen der explizite Hinweis auf die “Beitragsstabilität” die sowohl bei DWDL als auch bei kressreport erwähnt wird. Mit demselben Schlagwort “Beitragsstabilität” wirbt man natürlich auch für den Erhalt der Werbung im Öff.Rechtlichen - ohne Rücksicht auf Logikverluste.

Man beachte auch, wie süffisant die Marktanteile von ZDFkultur von 0,1% erwähnt werden. Dass diese Programme in den Hauptprogrammen und vielen TV-Zeitschriften nicht beworben werden, lässt man außer Acht. Dass dabei Mediathekenabrufe unterschlagen werden will man für die Diskussion gar nicht wissen… Ich erwähne das immer wieder im Pressethread, aber hier sei ein aktueller Beleg dazu:

Zahlen, bitte in der Süddeutschen

Jan Böhmermann, … sagte über seine eigene Sendung: “Die Quote ist völlig irrelevant.” Das hat man so von einem Fernsehmann nur selten gehört, und auch wenn Böhmermann die Aussage sofort ironisch überdrehte, hatte sie gewiss einen wahren Kern. Böhmermanns Sendung Roche und Böhmermann nämlich ist ein Paradebeispiel für eine TV-Produktion, deren Fans im Internet sind. Und die im Internet gucken. Und eben nicht mehr vor dem Fernseher, schon gar nicht, wenn eine Sendung, wie die von Böhmermann, auf ZDF Kultur (Fernbedienung Platz 43) versteckt ist.

lieber Jan, sag das doch mal dem Bellut persönlich… 8)

Moooooment - die planen doch Mehreinnahmen durch die neuen GEZ-Gebühren in Höhe von 1,2 Millarden oder ist das hier nicht mehr aktuell?

So lange die KEF den Etat nicht erhöht sehen ARD und ZDF soweit ich weiß keinen Cent von möglichen Mehreinnahmen, war also noch nie “aktuell”

Das ZDF wird bis 2016 aufgrund der Sparvorgaben der Gebührenkommission KEF 300 Vollzeitstellen abbauen. Dabei handelt es sich um Planstellen und freie Mitarbeit.

http://www.welt.de/fernsehen/article106211147/ZDF-muss-insgesamt-300-Vollzeitstellen-abbauen.html (Welt vom April 2012)

Naja irgendwohin werden die 1,2 Milliarden Mehreinnahmen ja hingehen. Und sei es nur in die Gehälter und Villen diverser Funktionäre. Die Schließung dieses Senders wird nur weiter an der Existenzberechtigung der öffentlich Rechtlichen kratzen.

Das ZDF soll wohl immer mehr zum GEZ finanzierten RTL-Klon ausgebaut werden, erst Markus Lanz bei WETTEN DASS, dann das prollige Knallbonbon Cindy aus dem RTL-Comedy-Gulag als Dauerassistentin und nun wird ZDFkultur der Stecker aus der Wand gezogen!

Die Zuschauer sind garnicht so doof, wie wir sie durchs Fernsehen noch machen werden! :smt021
(Zitat H.J. Kulenkampff)

So lange die KEF den Etat nicht erhöht sehen ARD und ZDF soweit ich weiß keinen Cent von möglichen Mehreinnahmen, war also noch nie “aktuell”

Wozu hab ich den Artikel aus dem blog eigentlich verlinkt? Für ganz (Lese-)Faule hier die Passage, die deutlich macht worum es geht:

Wie also die KEF ernsthaft von Einnahmen in Höhe von lediglich 29,3 Milliarden Euro in den kommenden vier Jahren ausgehen kann (das wären 7,3 Milliarden pro Jahr), ist schleierhaft. Und das Argument, dass ARD und ZDF ihr zusätzliches Geld ja gar nicht behalten dürften, ist lächerlich – denn mehr Geld auszugeben (und sei es für für sinnlose zusätzliche Online-Angebote oder weitere Digitalkanäle) ist doch nun wahrlich nicht schwer. Übrigens kann sich die KEF ja auch wiederum nur auf das verlassen, was ihr von ARD und ZDF an Zahlen übermittelt wird.

Darüber hinaus bezweifelt Holger die Unabhängikeit der KEF. Ich will nicht kritiklos gegenüber dem Fernsehkritiker erscheinen, aber hier bin ich ganz einfach ganz und gar seiner Meinung.
Oder anders ausgedrückt: wer glaubt, dass die nicht möglichst viel Geld in dieses System pumpen wollen um Ihre Pfründe zu sichern (streng nach Proporz versteht sich), der glaubt auch an den Nikolaus :ugly

In diesem Kontext ist dann eine Schliessung des Kultur-Spartenkanals ein schlechter Witz!

Das sieht ganz so aus - mit GEZ Gebühren werden immer mehr bei den Privaten gross gezogene (Sumpf-) Pflänzchen teuer eingekauft, während der Bildungsauftrag auf der Strecke bleibt.
Man könnte fast meinen, dass es mittlerweile einen ganz anderen Auftrag gibt: einen Verblödungsauftrag :smt011

Für ganz (Lese-)Faule hier die Passage, die deutlich macht worum es geht:

Ich habe diesen Blogeintrag von Holger natürlich gelesen, bin allerdings anderer Auffassung als er. Vermutlich wird es Mehreinnahmen geben, lässt sich bei einer Gebührenumstellung auch kaum vermeiden (wenn man nicht hinterher im Minus stehen will). Es wäre allerdings ein Sündenfall, wenn die KEF anschließend den Etat von ARD und ZDF erhöhen würde “weil das Geld ja schließlich da ist”. Dann würde ich mich sofort allen Kritikern hier anschließen. Und ich halte es auch für möglich dass das passiert, aber bisher ist es noch nicht passiert.

Die saubere Lösung wäre die Mehreinnahmen halt auf ein Konto für die nächste Gebührenperiode zu legen, und dann die Gebühren entsprechend zu senken.

Davon unabhängig scheinen ARD & ZDF nicht frei über ihr Geld verfügen zu können, sonst dürfte die KEF dem ZDF ja nicht vorschreiben 400 Stellen abzubauen, unabhängig davon ob Geld da ist oder nicht.

wer glaubt, dass die nicht möglichst viel Geld in dieses System pumpen wollen um Ihre Pfründe zu sichern (streng nach Proporz versteht sich), der glaubt auch an den Nikolaus :ugly

Wer sind denn die? Die gelben Engel? ^^ Schreibs doch aus: es sind die Bundesländer.

Hin und wieder sollte man Siebenhaar konsultieren, damit man die Schuldigen auch findet… (auch wenn er sonst mit Vorsicht zu genießen ist)

Die Nimmersatten, S. 180

… Umso überraschender der Schwenk, den Kurt Beck eingeleitet hat. Der Tausendsassa der deutschen Rundfunkpolitik legte kurz vor Weihnachten 2011 mit seiner Forderung, 4 der 6 Digitalkanäle einzustellen, den Anstalten ein besonderes “Geschenk” unter den Christbaum. Der Chef der Rundfubkkommission der Länder sieht keine Notwendigkeit mehr, neben den Kultursendern 3sat und arte noch zwei weitere Kulturkanäle anzubieten.
er zititiert hier sich selbst aus dem Handelsblatt und ergänzt um Propaganda
Er sprach damit vielen Gebührenzahlern aus dem Herzen, wie ich aus Reaktionen von Lesern weiß
Lesern des Handelsblatts, wohlgemerkt… Die Frage kann man immer nur aus der Gesamtsituation betrachten - wenn der Verzicht auf ZDFkultur zum Bsp. bedeuten würde, dass 3sat und arte mehr Geld bekommen, wäre ich auch dafür…

[spoiler]Aber liebe Admins, schmeißt mich endlich hier raus, bevor ich randaliere - reiner Selbstschutz…[/spoiler]

Ach ja, hier steht noch mehr:

aber in Erinnerung will er natürlich ganz positiv als der Politiker bleiben, der auf Staatsferne gepocht hat, Muslime und Roma in den Rundfunkrat geholt hat und … und ja, ich weiß, dass die EU und Stoiber auch mitgewirkt haben und ganz stolz darauf sind…

und deswegen hört man von Beck in letzter Zeit so wenig…

Wer sind denn die? Die gelben Engel? ^^ Schreibs doch aus: es sind die Bundesländer.

Viel zu abstrakt. Holger hat’s bereits ausgeschrieben: es sind die Parteien, unsere Politiker - deshalb schrieb ich “Proporz”. Aber die handeln natürlich nur ganz im Sinne des Volkes, is klar.
Du glaubst also tatsächlich an den Weihnachtsmann :ugly

…aber ich sollte mich gar nicht drüber lustig machen - schön wenn jemand noch an Gerechtigkeit und Anstand glaubt. Wenn die tatsächlich überschüssiges Geld anlegen oder gar - Gott bewahre - Gebühren senken , nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil.
Ich fürchte nur, dass eher die Hölle zufriert…

@Nobbse Bitte beruhig Dich, denk an Deinen Blutdruck - hat jemand einen Blutdruckmesser, ist ein Arzt da?! :smt005

Ich habe nicht gesagt dass sie nicht nach dem Geld greifen, ich habe nur gesagt dass sie es noch nicht getan haben. Das ist ein Unterschied :wink:
An den Weihnachtsmann glaube ich nicht. Aber in deinem ersten Post hast du noch Nikolaus geschrieben…

Nach übereinstimmenden Überlieferungen wurde Nikolaus zwischen 270 und 286 in Patara geboren, einer Stadt in Lykien. Er sei mit 19 Jahren von seinem Onkel, ebenfalls mit Namen Nikolaus und Bischof von Myra, zum Priester geweiht worden und sei dann Abt des Klosters Sion in der Nähe von Myra gewesen.

Ob das Ende von Roche & Böhmermann vielleicht mehr als weise Voraussicht war? Es bleibt zu hoffen, dass R&B doch wieder auftauchen, nach dem Presserummel in letzten Wochen vielleicht sogar im ZDF Hauptkanal?!

Ende es Jahres ist es aus mit zdf.kultur:

Nach der Ankündigung des ZDF, den Digitalsender ZDFkultur aufgrund des herrschenden Sparzwangs einstellen zu wollen, scheint nun auch ein Termin festzustehen, wann der Kultursender vom Bildschirm verschwindet. Ende des Jahres soll es soweit sein.

Klick!

Es bleibt zu hoffen, dass R&B doch wieder auftauchen, nach dem Presserummel in letzten Wochen vielleicht sogar im ZDF Hauptkanal?!

Laut Böhmermanns Twitter-Feed ist gerade “Das nächste große Digitalspartending mit Jan Böhmermann” in der Mache…
http://digitalspartending.btf.de/verlosung/
https://vine.co/v/b9OJlQuj71w
Was das allerdings wird und auf welchem Digitalsparten-Kanal das versendet wird bleibt allerdings abzuwarten… Vielleicht auf dem coolen, hippen, jungen, neuen Digitalkanal des Ersten/Zweiten?