ZDF und Olympia

Irgendwie nervt es mich ziemlich, dass das ZDF scheinbar kaum Live-Szenen zeigen möchte. Permanent sendet man die Übertragungen zeitversetzt, vieles wird garnicht erst gezeigt oder auf die Digitalkanäle abgeschoben. Aktuell läuft z.B. die Eishockeypartie Kanada - Norwegen. Auf keinem der Sender ist es zu sehen, das ZDF zeigt zum gefühlten 25. mal, dass Magdalena Neuner Gold holte und Einsfestival zeigt eine Curling-Partie, die bereits seit einer halben Stunde beendet ist…
Irgendwie kommt es mir vor, als ob das Wort “Live” nur bei Eurosport existiert - die ÖR senden lieber andere Dinge und zeigen die Wettbewerbe wesentlich später…

Und während ich den Beitrag schreibe schon wieder… Statt bspw. das Eishockey-Spiel zu zeigen redet man über Bootfahren in Vancouver :smt013

Edit: Und nun zeigen Einsfestival und das ZDF gleichzeitig Wiederholungen der gleichen Curling-Partie. Das ist einfach nur lächerlich…

Ja hat mich vorhin auch genervt dass ich nicht Rodeln live sehen konnte weil auf ZDF Eisschnellauf kam (das war okay), aber leider weder ZDFInfo (Irgendeine Biathlon-Konserve) noch EinsFestival (Eishockey) in der Lage waren Rodeln live zu übertragen. Wozu haben wir die Digitalkanäle wenn dort nur unwichtiges oder Konserven laufen?

Wozu haben wir die Digitalkanäle wenn dort nur unwichtiges oder Konserven laufen?

Puh, mit den Biathlonkonserven geb ich dir zu 100 % Recht. Aber das Eishockeyturnier ist DAS wichtigste bei den Spielen. Genauso wie im Sommer der 100 m lauf der Männer, bzw die 4x 100 m Staffel der Männer, was meinst du warum das Finale der Männer im Eishockey die letzte Entscheidung ist?

Die gesamte Berichterstattung der ÖR ist ein Witz, insbesondere diese “wir-tun-so-als-ob-es-live-sei-mentalität” ist zum Kotzen. Was mich ebenfalls tierisch aufregt sind die Flachzangen, die die Eishockeyspiele kommentieren. Die Typen scheinen zum ersten Mal den Sport zu sehen und sprechen mind. die Hälfte der Spieler falsch aus und kommen beim Spielgeschehen nicht hinterher.

Bei Eurosport ist es deutlich besser, mehr live-Sport und weniger Bla-Bla von Leuten wie Kathi Witt. Der möchte ich am liebsten jeden Tag eins mitten auf die 12 geben. :smt027

so ich geh jetzt Eishockey gucken, denn immerhin kommt um 6 uhr morgens nichts parallel dazu.

das Eishockeyturnier ist DAS wichtigste bei den Spielen. Genauso wie im Sommer der 100 m lauf der Männer, bzw die 4x 100 m Staffel der Männer, was meinst du warum das Finale der Männer im Eishockey die letzte Entscheidung ist?

Komische Logik! In Athen 2004 war die letzte Entscheidung das Handballfinale der Frauen. Und die 100 Meter der Männer sind immer am Anfang der zweiten Woche. Das kann dann gar nicht so wichtig sein. :smt017

Wobei das Eishockey-Turnier für Kanada wirklich das ultimative Highlight darstellt, da sollte man dann auch wenigstens etwas mehr davon zeigen… (Immerhin hat das ZDF es ja noch geschafft das 2. Drittel und die letzten 10 Mintuen des 3. Drittels Live zu zeigen…)

Naja die meisten die ARD und ZDF sehen sind aber keine Kanadier. In sofern sollten sie schon das senden was die Leute hier sehen wollen. Aber eigentlich sollte das bei drei Kanälen kein Problem sein - ja sollte. Aber ARD und ZDF die schaffen das und kommen nichtmal mit drei Sendern hin.

Ich kann ja verstehen, dass man Biathlon oder Skispringen Eishockey vorzieht, da die Sportarten hierzulande eine größere Basis haben. Aber wenn man die Auswahl zwischen dem Auftaktspiel der Kanadier und einer Eiskunstlauf-Entscheidung (ohne deutsche Medaillenchancen) hat, dann sollte man doch das Eishockey zeigen… Man muss ja nicht jedes Spiel à la Weißrussland - Lettland zeigen, aber wenigstens Spiele der Topnationen darf man doch erwarten…
Ich bin mal gespannt ob man heute nacht das Spiel des deutschen Teams gegen Schweden zeigt - ich tippe mal auf Ausschnitte nach Spielende oder einer Übertragung mit 20-30 Minuten Zeitverzögerung…

Dafür gibt es zum Glück Internetstreams. da haste auch englische Kommentatoren, die Ahnung haben, von dem, was sie da erzählen. Und nicht wie Günter-Peter Ploog. Was für eine Pflaume…

Weiß jemand ob das ZDF oder die ARD gestern Nacht um 05:30 Das Herren Snowboard Halfpipe Finale gesendet hat und wo ich das finden kann? In der Mediathek ist nur das Halbfinale zu finden und ich kann es auch sonst nirgens finden.

Auch wenn die Kommentatoren besonders bei der Halfpipe furchtbar sind… ich hab mir die Qualifikation um Mitternacht angeschaut… das war peinlich. Würde es weh tun da jemand kommentieren zu lassen der wenigstens die Grundbegriffe des snowboardens kennt…

@jojo23

Ja haben sie, habs Live gesehen. Auch wenn der Ausgang ja eigentlich mehr als vorherzusehen war :wink:

Was der TE da angesprochen hat ist mir diese Nacht wieder extrem aufgefallen. Da wird der Skeleton start verschoben und anstatt dann Live zu der Endphase des Curling Matches Deutschland-Kanada zu schalten, welches btw extrem spannend war, da Deutschland im letzten End noch ausgleichen konnte, zeigen die Herren vom ZDF das erste Drittel Kanada-Schweiz. Ich weiß Curling ist nicht so der Quotenbringer hier in Deutschland, aber in anbetracht dessen, dass das Eishockey Spiel keine deutsche Beteiligung hatte einfach unverschämt.

Und dann zeigen die die 2 Läufe vom Skeleton, welche ursprünglich Live geplant waren, mit extremer Verzögerung, weil sie schon wieder das Eishockey Spiel zeigen mussten. Ich mein ich gebe zu das Eishockey Spiel war nicht schlecht und spannend, aber irgendwie verstehe ich die Herren vom ZDF nicht wirklich.

Und anscheinend ist diese Kritik auch schon beim ZDF angekommen, denn am frühen Abend zu den Biathlon Wettbewerben untschuldigte man sich, dass man eher Biathlon zeigt als das Eisschnelllauf Finale über 1000m der Frauen.

Alles in allem bin ich dennoch zufrieden mit der Berichterstattung (sowohl ZDF als auch ARD). Für sowas bezahl ich gerne meine Gebühren!
BTW werden die Studios die direkt an den Wettkampfstätten sind von beiden Sendern genutzt und das Studio mit dem roten Sofa auch (das wird halt nur Orange beleuchtet wenn das ZDF da ist und weiß wenn die ARD da ist ;)).

Ich schreibs nochmal, die einzige, die sich beschweren könnnen sind die Eishokceyfans. Das Eishockeyturnier ist das ultimative Highlight der Winterspiele seit 98 in Nagano die NHL zum ersten Mal die Superstars ihrer Liga freigab.
Gerade die Heimspiele der Kanadier sind einfach toll anzusehen mit der Stimmung in Canada Hockey Place. Ich glaube auch, dass alleine Team Canada mehr verdient im Jahr als alle anderen Sportler der olympischen Spiele zusammen (ausgenommen die anderen Hockeymannschaften).

Selbst bei den Deutschen sind Hecht und Sturm die Großverdiener obwohl sie in ihrer Sportart nur zum Durchschnitt zählen. Daher ist es nur verständlich dass das Hauptaugenmerk (besonders bei diesen Spielen) auf dem Eishockeyturnier liegen sollte.

ARD und ZDF sehen das jedoch wie die meisten Deutschen und halten leider nicht viel von Eishockey und zeigen es ledier nur sehr sehr selten.

Ich finde nicht das sich nur Eishockeyfans beschweren können. Gestern wollte ich das Finale der Frauen schauen, bzw. aufnehmen Das ZDF hat angesagt das Finale der Halfpipe, Frauen zu zeigen. Und was war? Eishockey, Eiskunstlaufen, Bob fahren… Und drei Frauen… mittendrin ohne genaue erklärung und dann nichts mehr. Das war wirklich eine frechheit. Dazu kommt, dass sie dafür auch das Eishockeyspiel dermaßen zerschnitten haben…

Können sie nicht einfach eine Sportart durchgehend zeigen? Das wäre um einiges angenehmer.
Dann kann man sich vorher darauf einstellen dass sie das was ich schauen will nicht senden und den livestream aus Kanada schauen…

XGames-Gedöns hat bei Olympia rein gar nichts zu suchen. Und die beiden Heiopeis, die das Geschehen bei Eurosport beschallt haben, bestätigten einmal mehr das Klischee der strunzdummen Kiffer…

Ich fänd es allgemein mal Interessant vielleicht einen Vergleich zwischen ARD/ZDF und Eurosport zu zeigen - manche Events laufen ja bei beiden immer gleichzeitig, z.B. die 6-Uhr Eishockeypartien. Da könnte man dann auch mal ein Lob an Eurosport abgeben, die z.B. im Eishockey wesentlich mehr “Leben” vermitteln. Wenn man dagegen im ZDF nach nur 4 Stunden Schlaf (oder wenn man schon 20 Stunden auf den Beinen ist) Günter-Peter Ploog hört, dann ist das schon irgendwo einschläfernd… Bei Eurosport setzt man auf ein Kommentatorenduo (Oliver Faßnacht und Gerhard Leinauer), dass u.a. mit kleinen nicht ernst gemeinten Sticheleien untereinander (ohne das Spiel aus den Augen zu verlieren) für wesentlich mehr Leben sorgt - gerade zu dieser Urzeit ist das wesentlich angenehmer…

Das stimmt, die beiden Herren von Eurosport haben mehr den amerikanischen Stil und das finde ich mehr als gut in dem Falle. Auf ARD und ZDF ist alles immer nur sachlich und die Kommentatoren sind so aalglatt und langweilig.

Man muss aber auhc sagen, dass die beiden Herren von Eurosport einfach mehr Ahnung vom Eishockey haben als dieser Ploog. Das ist die ultimative Bestrafung für jeden, der diesen Sport mag. Der erzählt manchmal solchen Quatsch, dass ich nicht weiß ob ich lachen oder weinen soll.

Beitrag zusammenlegen

Die ARD bringt es fertig ne Aufzeichnung von Russland-Tschechien zu senden, wenn gleichzeitig LIVE USA-Kanada läuft. Das verstehe wer will, ich nicht. :smt017

Die ARD bringt es fertig ne Aufzeichnung von Russland-Tschechien zu senden, wenn gleichzeitig LIVE USA-Kanada läuft. Das verstehe wer will, ich nicht. :smt017

Das vertsehe ich zwar auch nicht, aber Bob war grade eh die bessere Wahl =))) Gold und Silber für Deutschland ^^

Ich finde es ok die anderen Sportarten eher zu zeigen, gerade da wo Deutschland eine Favoritenrolle hat, dazu gehört Eishockey halt nicht… Steht eh in der Kritik, weil von anfang an klar war, dass USA oder Kanada sowieso gewinnen. Habt ihr mal die Ticketpreise angeschaut? Eishockeyfinale kostet knappe 500 Euro Kategorie A, Curling nur ca. 100 Euro im Vergleich, obwohl das in Kanada auch sehr populär ist.

Ausserdem seien wir mal ehrlich, mal ausgehend von dem hauptsender ARD oder ZDF der an einem Tag überträgt. Wenn die dann alle Eishockey und Curlingpartien die irgendwie von interesse sein könnten live übertragen würden, dann würden wir überhaupt nichts anderes mehr sehen. Daher finde ich es völlig ausreichend wenn sich das auf die Medaillenspiele beschränkt.

Die Digitalkanäle sind eine andere Geshichte. Warum man die erst freiräumt für Olympia, und dann irgendwie relativ bescheuert verwendet - keine Ahnung. Da wäre (natürlich) mehr drin gewesen. Es wäre z.B. in meinen Augen ARD und ZDF auch locker zuzumuten gewesen noch weitere Digitalkanäle freizuräumen und wirklich alles live zu übertragen. Aber das wollte man wohl nicht.

Steht eh in der Kritik, weil von anfang an klar war, dass USA oder Kanada sowieso gewinnen.

Ich habe selten so einen Quatsch gelesen. Wenn es dir ums Fraueneishockey geht, haste Recht. Das Männerturnier ist lange nicht so vorhersehbar wie das der Frauen. Eigentlich war ein Finale Russland-Kanada erwartet worden und nicht USA-Kanada. Die Amis haben ne gute junge Truppe zusammen, den allenfalls Außenseiterchancen eingestanden wurden. Vielleicht vorher erstmal ein wenig recherchieren, bevor man so einen Blödsinn sagt.

Recherchieren? also dann sag das mal ARD/ZDF, die haben dass nämlich gesagt! Ich kenn mich zwar ned besonders in Eishockey aus, aber wenn der Kommentator vor jedem Spiel von USA oder Kanada sagt, der Sieger steht sowieso schon fest, die USA Spieler alle Millionen verdienen (Tschechien kam mit einer Hobbymannschaft und bei den Deutschen sind nur 2 Top verdiener) und höchstens noch den Russen oder Finnen eine Chance zugestanden wird die zu schlagen, dann ist dass nicht unbegründet.