ZDF feuert Elke Heidenreich

Mit sofortiger Wirkung hat das ZDF die Sendung “Lesen!” aus dem Programm genommen:

http://www.dwdl.de/article/story_18270,00.html

Eure Meinung?

Oh nein das habe ich ja schon befürchtet.
Ich mochte “Lesen” immer sehr gerne und Heidenreich hat die Bücher immer sympatisch vorgestellt. Auch die Gäste waren meistens gut, eine der wenigen Sachen die ich immer geschaut habe.
Gut, sie hat es ja auch poviziert mit ihrem Artikel, in dem sie ja sogar geschrieben hat, das ZDF solle sie ruhig raus schmeißen. Das musste ja auch nun wirklich nicht sein, dieser Artikel war ziemlich unnötig, alles was sie damit erreicht hat ist eben diese Kündigung.
Es ist wirklich schade dass die Sendung abgesetzt wird und ich bezweifle das etwas ähnliches wieder kommen wird. Mal wieder eine intelligente Sendung weniger bei ZDF.

Sie schrieb, dass sie sich schäme, für das ZDF zu arbeiten

Dann ist sie ja jetzt von dieser Schmach befreit, für das ZDF zu arbeiten.

Werde die Sendung nicht vermissen, da ich diese noch nie gesehen habe. Auch wenn ich sehr gerne lese, aber Buchvorstellungen fand ich bisher immer öde. Von ihren Büchern mal ganz zu schweigen :smt015

Lediglich die Parodien von Switch , fand ich sehr amüsant :wink:

Ach, sie hat doch sicherlich nur „Switch Reloaded“ verfolgt und weint jetzt im Keller :wink:

Was sie über Thomas Gottschalk sagte ist ja hart.

Ich sag’s mal so: Sie hat erst jetzt damit rausgerückt, anlässlich der Rede von MRR, was ich schade fand. Dass sie keine Bremse gezogen hat, dafür den Hut ab, aber etwas flappsig war sie dann doch.
Und meinen Respekt trotzdem dafür, die eigene Meinung höherzustellen als die Beschäftigung beim ZDF.

Naja, werter Fernsehkritiker, als Niggemeier (plus Kommentare) -Leser weiß ich ja, dass du das anders siehst, aber ich stimme Stefan Niggemeier mit seinem Kommentar 100%ig zu.

http://www.stefan-niggemeier.de/blog/da … ment-53066

Naja, auf der einen Seite war sie ziemlich hart und hat vielleicht auch etwas farbig formuliert, aber daran merkt man denk ich, dass sie doch recht in Rage war, als sie das schrieb. Deswegen muss ich mich anschließen und sagen Hut ab, dass sie trotz Kündigung nicht von ihrer Meinung abgewichen ist.
Zum ZDF lässt sich nur sagen, dass sich anstatt der Kritik anzunehmen, die Verantwortlichen einen Schritt gemacht haben, der vor allem absehbar war und beweist, dass sie auch MRR nicht ernst nehmen wollen.
Manchmal kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass es zugeht wie im Kindergarten.
Elke hat eines der anderen Kinder geärgert, also wird sie aus der Gruppe ausgeschlossen. (Oder muss auf die Stille Treppe :shock: )
Ich bin ja gespannt, ob man sich allgemein im Fernsehen/Fernsehgeschäft mal wieder den Luxus ordentlicher Kommunikation und Konversation lesitet.

Das ZDF hat genau so reagiert wie es die meistens schon befürchtet hatten. Nämlich wie eine beleidigte Leberwurst, die keine Kritik vertragen kann und sich seine Kritiker sofort vom Hals schafft. Natürlich war Elke Heidenreich ein bisschen zu schroff, aber das ZDF hätte darauf viel souveräner reagieren können. :smt012

Meine Zustimmung hat er da auch. Ja, es ist definitiv ein Armutszeugnis.
Ich frage mich, ob wir nicht eine öffentliche, sehr gut geschriebene und vielleicht fast einem Volksentscheid würdige Unterschriftenaktion zum Thema “Bildungsauftrag? Quotengeilheit des öffentlich-rechtlichen Fernsehens!” starten sollten.
Und Anträge über Anträge an die zuständigen Anstalten wegen der 9live-Beschiss-Aktionen stellen könnten. So langsam reicht es doch. Können wir denn gar nichts tun, außer weiter Kritik zu üben und versuchen aufzuklären, dabei aber wie Quixote gegen Windmühlen anreiten, wo sich der Hauptteil doch einfach nur berieseln lässt und nicht merkt, was für einen Schund er mittlerweile bekommt?

Ich frage mich, ob wir nicht eine öffentliche, sehr gut geschriebene und vielleicht fast einem Volksentscheid würdige Unterschriftenaktion zum Thema “Bildungsauftrag? Quotengeilheit des öffentlich-rechtlichen Fernsehens!” starten sollten.

:lol: Du hast wohl meine Beiträge bei den Talkbacks bei Niggemeier gelesen, was?

Also:
Sie hat Persönlichkeiten wie Thomas Gottschalk und Konsorten ja wirklich hart kritisiert.

Andererseits war “lesen!” eine seriöse Sendung, die zwar für mich persönlich zum einschlafen, aber gleichzeitig eine Sendung war, die Buchhandel und Verlage weit nach vorn gebracht hat.

Mist, heute stand das erst in unserer Zeitung - Ich wollte diesen Thread erstellen…

Das ZDF hat absolut richtig gehandelt. (Wie links ist eigentlich der Kommentar von diesem Niggemeier?)

Es kann so gebührenfinanziert und zwangskulturverpflichtet sein wie es will, dennoch muss sich das ZDF als starker und einer der wichtigsten TV-Sender behaupten. Wie lächerlich hätte es sich gemacht, hätte es gegenüber solch einer billigen Trittbrettfahrerin wie Heidenreich, die ja zu Recht ganz schön Schiss gekriegt hat, nachdem sie gemerkt hat, was sie überhaupt für einen Mist gemacht hat (von wegen ihr sei Ihre Meinung wichtiger als ihr Job), Schwäche gezeigt.

Abgesehen davon wäre auch ich als ZDF-Mitarbeiter nicht gerade begeistert davon gewesen, mich ungerechtfertigterweise beleidigen zu lassen, so intellektuell auch der Geist des Beleidigers sein mag.

Frau Heidenreich kann man nur sagen: Ihr Pech. Und Tschüss.

Es ist wirklich schlimm wie links “dieser” Niggemeier ist. Also sich einfach so gegen das ZDF zu stellen… tz

Ich befürchte ja schon das sie “lesen” jetzt von einem Kerner oder etwas ähnlichem besetzen. Das wäre furchtbar.
Aber da sieht man mal wieder wie das ZDF mit kritischen Stimmen umgeht, kein Wunder also dass sich keiner Traut laut und öffentlich kritisch zum Fernsehen stellung zu nehmen. Etwas worüber sich Ranicki ja noch gewundert hatte. Hier hat er seine Antwort.

Vielleicht sollte man bei all dem nicht unberücksichtigt lassen, das Elke Heidenreich sich selbst den Veranstaltern als Laudatorin für Reich-Ranicki empfohlen hatte und erst nach ihrer Ablehnung diese spitzen Töne fand.

Ich kann mich ihrer Meinung zwar anschliessen und doch bleibt der fade Beigeschmack des Gezeters einer verschmähten Frau.

Ja das stimmt mit diesem Artikel hat sie sich selbst als keifende Zicke abgestempelt. Wirklich sehr schade, das hat sie doch eigentlich garnicht nötig.

Da könnte man ja meinen, das ZDF hätte sie absichtlich die Rede nicht halten lassen und auf so eine Reaktion gehofft.

Aber scheinbar ist das ganze ja eh eine linke Verschwörung;).

Da könnte man ja meinen, das ZDF hätte sie absichtlich die Rede nicht halten lassen und auf so eine Reaktion gehofft. …

Der war jetzt aber pöse … :mrgreen: