ZDF-Euopawahl????

Guten Abend,
ich wolle sie auf einen meiner Menung nach gravierenden Fehler auf der
ZDF-Homepage hinweisen. In der interaktiven Grafik vom ZDF zur Europawahl
heißt es: “Für die Wahlen zur Europwahl gibt es kein einheitliches
Wahlrecht. Einige grundlegende Regeln müssen aber alle Länder einhalten.
Dazu gehören das Verhältniswahlrecht und die Prinzipien der
freien,allgemeinen und geheimen Wahl.” Einen Abschnitt weiter heißt es dann:
" Im Gegensatz zu Deutschland gibt es in einigen Ländern eine Wahlpflicht-so
zum Beispiel in Belgien, Griechenland oder Luxemburg."
Die Wahlfplicht widerspricht aber ganz klar dem Prinzip der freien Wahl und
diese sollen laut ZDF ja alle Länder einhalten.

Sehen sie das genauso?? Würde mich freuen, wenn sie mir antworten.

MfG XXX

Diese E-Mail ging an Stefan Niggemeier da ich dachte sein Blog ist besser dafür geeignet. Er ist aber der Meinung der Fehler sei nicht so gravierend. Ich respektiere das, bin aber anderer Meinung, denn so viele Sendungen wie das ZDF über die Europawahl zeigt kann man erwarten das sie sich damit auskennen. Und die Prinzipien der Europawahl falsch darzulegen ist schon ein Ding.

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/ … Popup=true
dann geht ihr auf “Wer wählt es?” dann auf “So wird gewählt”. Da könnt ihr den Text dann nochmal nachlassen.

Was haltet ihr davon und besonderes der Fernsehkritiker? Wäre das nicht vllt was für kurz kommentiert?

MfG Gesetzt

Das stimmt so nicht ganz.
Freiheit der Wahl hat nichts damit zu tun ob man zur wahl geht oder nicht.
Es geht dabei darum das die Wahl der Partei die man angekreuzt hat ohne Zwang erfolgt.(sprich wenn die wahl einer partei aus freien stücken passiert, nicht das teilnehmen an der Wahl an sich, dazu kann man per gesetz durchaus gezwungen werden, man kann ja auch ungültig wählen)

Freiheit: Jeder Wähler kann seine Stimme selbst abgeben, ohne dieses über dritte Personen tun zu müssen. Der Inhalt der Stimmabgabe wird nicht überwacht. Die Abgabe einer Stimme wird nicht erzwungen. Diese Forderung ergibt sich aus den Forderungen Privatheit und Fälschungssicherheit: Fälschungssicherheit und Privatheit erzwingen beide das Recht zur selbständigen Abgabe der Stimme.

Zitat Wikipedia

So haben wir das auch gelernt…

Sagt mal: Kommt es mir nur so vor oder verzapfen die ÖR in letzter Zeit, wenn es um politische Themen geht, relativ viel Mist?

Man könnte ja mal was sammeln…dann wär es bestimmt genug für den Beitrag, aber erstmal schauen was die anderen meinen.
edit: Grad im heute-journal schon wieder. Die Europawahl ist eine freie Wahl…

Leute, erstmal durchatmen. Was bitte hat das ZDF den nun falsch gemacht? Es hat die Wahlgrundsätze der Europawahl dargestellt und das Wahlrecht von Ländern wie Belgien und Griechenland. Ist doch alles richtig! Was habt ihr damit? Ist doch nun wirklich nichts neues. Auch wenn es eine Wahlpflicht gibt, ist die Entscheidung immer noch frei, und auch in Belgien kann man ungültig wählen. Keiner wird in Belgien dazu gezwungen eine bestimmte Partei zu wählen, und das meint der Grundsatz von der freien Wahl.

Man wird aber trotzdem gezwungen zu wählen. Das man es endgültig macht ist ja nur die problematk der wahlfpflicht. Aber es ist dann keine FREIE Wahl.

http://www.europarl.de/export/europawahl/wiewird.html

Nochmal: wenn jemand beweisen kann, dass das ZDF falsche Informationen bereitet, dann immer her damit. Bisher habe ich von keinem Beweis gelesen. Ich finde das einfach ein bisschen Albern: warum informiert ihr euch nicht, ob die erwähnten Fakten stimmen oder nicht, sondern empört euch nur über den scheinbaren Widerspruch.

P.S. für Haarspalter: die Wahl ist auch nicht allgemein, weil in Belgien das Königspaar auch nicht wählen darf :smt004

http://www.europarl.de/export/europawahl/wiewird.html
Da steht doh, dass die freie Wahl zu den Grundsätzen gehört. Wir haben ja aufgedeckt, dass dies nachweislich nicht so ist.