ZDF Bild-Ton-Schere bei FDP Wahlparty

Der Moderator spricht von Totenstille bei der FDP Wahlparty bei Verkündung des Berliner Wahlergebnisses. Trotz des Jubels und Konfettiregens an 0:30. War zwar ein Flashmob von der Partei und der Hedonistischen Interlationelen(?), aber der Moderationstext war entweder
a) schon vorgeschrieben oder
b) ignoriert die Jubilanten absichtlich (politische Motivation?).

Insgesamt ziemlich befremdliche Bild-Ton-schere und gut für einen kurzen Lacher bei Kurz Kommentiert.

Video: [video]http://www.youtube.com/watch?v=HFwXtSIQnQY&feature=player_embedded[/video]
Source (mit längerem Videomitschnitt des Geschehens von einem anderen BLickwinkel aus): http://hedonist-international.org/?q=de/node/1122

Oder c) der Kommentator vor Ort redet lieber über die politischen Ursachen der FDP-Wahlschlappe, anstatt seine halbe Sendeminute einer lustigen aber irrelevanten Randnotiz zu opfern. Die ZDF-Regie schaltet dazu die falschen Bilder, was man einfach als Nachlässigkeit einer Live-Sendung abhaken kann.

Oder c)…

DANKE, dem kann ich nichts mehr hinzufügen!

Nope.
Der Moderator beschreibt von 0:24 bis 0:34 explizit die Stimmung bei Verkündung des Wahlergebnisses. Er redet über den Moment der Prognose und die FDP-Mitglieder „hier“ (er steht im Thomas-Dehler-Haus, da wo auch das Konfettigeschmeiss war).

Er ist entweder uninformiert oder er lügt.

Edit:
FDP-Wähler? :wink:

Ich finds witzig…er spricht ja auch vorher von „Totenstille“ und dann kommt das Video und alle jubeln…für KK auf jeden Fall gut geeignet :smiley:

Korrekt! Wäre er einfach nur verwundert über den Jubel gewesen, weil er den Grund nicht kannte, so hätte er das genauso ja dem Zuschauer weitergeben können. Stattdessen einfach zu behaupten, es sei ruhig gewesen - ist nicht in Ordnung so! Ich empfinde das als Zensur.

Kleine Nachlässigkeit der Mainzelmännekens im Übertragungs-Cockpit. Das kommt davon, wenn man Bettina Schausten auf die Möpse starrt, statt sich auf den Job zu konzentrieren.

Da hat die ZDF-Regie den falschen Clip von der Prognose dagegengeschnitten. Die verblendeten Illiberalen freuen sich, dass Wowi zwei Stimmen im Vergleich zur letzten Wahl verloren hat (Knut war verhindert und Markus Babbel ist daheim geblieben, weil er in einer leistungsfeindlichen Schwachmatenstadt wie Berlin nicht wählen geht).

Zum gezeigten Moment wussten die bestellten Claqueure im Thomas Mandela-Haus noch nicht, dass ihre Partei ein Fall für die Nanowissenschaft ist. Deren Prognosebalken erschien erst Sekunden später auf dem Schirm.

Das Bild mit dem Konfetti wurde ja noch extra eingespielt. Vielleicht wurde der Kommentar vor den Jubelszenen aufgenommen.

Naja, den Begriff Zensur finde ich in dem Zusammenhang etwas übertrieben.
Und wer weiß, vielleicht stand der Reporter im entsprechenden Moment in einem anderen Raum* und hat vom Flashmob gar nichts mitbekommen. So groß sah die Aktion ja nicht aus.

*Ich kann mir durchaus vorstellen, die Führungsetage der FDP schaut sich die Ergebnisse in einer separaten Kammer und nicht zusammen mit dem Plebs an.

Da Kommentar und Szenen eindeutig räumlich und zeitlich getrennt voneinander aufgenommen worden sind, sollte man hier nicht zu hart mit dem Kommentator ins Gericht gehen.

Die ARD kann wohl mit sowas besser umgehen oder hat mehr Sendezeit für solche “unwichtigen” Infos am Rande.

[video]http://www.youtube.com/watch?v=CKPsMphLQxQ[/video]

Auf jedenfall aber eine gelungene Aktion auch wenn - ich sags mal mit Fefe: “Sich über die FDP lustig machen ist wie behinderte Kinder hauen.”

@Greggy : Ich habe den ganzen Abend keinen einzigen Balken der PARTEI gesehen, nur frage ich mich warum die FDP nicht auch unter SONSTIGES zusammengefasst wurde, immerhin ist sie nur siebtstärkste Partei geworden.

@MatZEG: Auf Bundesebene und in vielen der übrigen Ländern gehört die FDP aber noch zu den Big5 (wenn die Piraten sich in Berlin gut schlagen, demnächst dann wohl Big6) und bekommt deshalb einen eigenen Balken, auch wenn das Ergebnis ihn in keiner Weise rechtfertigt.

Das Bild mit dem Konfetti wurde ja noch extra eingespielt. Vielleicht wurde der Kommentar vor den Jubelszenen aufgenommen.

Na das wäre ja nochmal sehr pietätlos, sich vor der Bekanntgebe des Ergebnisses vor die FDPler zu stellen und deren Begräbnis anzumoderieren :slight_smile:

Und wer weiß, vielleicht stand der Reporter im entsprechenden Moment in einem anderen Raum* und hat vom Flashmob gar nichts mitbekommen. So groß sah die Aktion ja nicht aus.

Ja, den Eindruck hatte ich auch. Die PARTEI platziert sich mit der Aktion natürlich vor den Kameras; ich hab mal etwas gesucht, ob man eine andere Perspektive der Szene findet aber bislang ohne Erfolg.

Und wer weiß, vielleicht stand der Reporter im entsprechenden Moment in einem anderen Raum* und hat vom Flashmob gar nichts mitbekommen. So groß sah die Aktion ja nicht aus.

Er stand im gleichen Gebäude und hat über genau die Veranstaltung berichtet, die wir sehen. Selbst wenn er bei der Verkündung nicht anwesend war: lieber was falsches behaupten statt zu sagen, dass er keine Ahnung hat, ja?
Dann wäre der Text kalt geschrieben gewesen und man braucht auch keinen Reporter vor Ort.

Der soll sich mal ein Beispiel an mir nehmen. Ich sage ja auch nicht, dass bei Poschs Hundedemo nie was passiert ist. Ich war eben genau da, wo die Action kam, aufm Klo :wink:

Die PARTEI platziert sich mit der Aktion natürlich vor den Kameras; ich hab mal etwas gesucht, ob man eine andere Perspektive der Szene findet aber bislang ohne Erfolg.

Für andere Perspektive: siehe den Link in meinem OP. Wie erschöpfend war deine Suche?

Für andere Perspektive: siehe den Link in meinem OP. Wie erschöpfend war deine Suche?

Ehrlich gesagt nicht super ausführlich; dazu habe ich dann doch auch besseres zu tun. Die Videos aus dem Link helfen da auch nicht viel: das vom ZDF kennen wir schon und die anderen beiden scheinen mir die Aktion aus Mitwisser-Sicht zu filmen (das Vimeo-Ding definitiv). ARD hab ich gestern gesehen (und wurde hier auch verlinkt); deren Kamera muss direkt neben der des ZDF gestanden haben. Ich hatte geschaut ob ich bei n-tv oder spiegel.de vielleicht einen Video-Beitrag finde, aber war nicht. Wie gesagt: so ausdauernd hab ich jetzt auch nicht geschaut. Ich melde nur Interesse an einer Totale an.

in dubio pro reo

Es gibt auch Menschen die machen unbewusst und ohne Absicht Fehler bei der Arbeit. Moderatoren schliesse ich damit ein.Ich kann mir gut vorstellen, dass ein unerfahrener Reporter bei einer Live-Ausstrahlung aufgrund von Nervosität, Hektik und Unsicherheit zu beginn eben auf Standardphrasen zurückgreift. Das Wort “totenstille” ist natürlich vollkommen unzutreffend wenn man den Flashmob als wesentliches Ereignis auf der Wahlparty berücksichtigt. Darüber hinaus hat der Mann innerhalb von weniger als 30 sek das Thema Stimmung bei der Bekanntgabe, Ursachen für die Niederlage und Gemütszustand auf der “Wahlparty” holzschnittartig behandelt bzw. hinuntergerattert. Das geht auch nur wenn man sich auf das aller wesentlichste beschränkt.

Raus kam dabei ein lustiger Beitrag der sicherlich zu KK passt. Das Thema politische Motivation und Zensur ist meiner Meinung nach für dieses Ereignis überdimensioniert. Da halte ich die momentanen MDR-Affären für deutlich konkreter und angreifbarer um das System “Öffentliche Rechtliche” zu kritisieren. Darüber würde ich gerne mal was von Holger sehen und hören oder lesen.

Die Aktion von “Die Partei” war mal wieder eine Selbstinzentrierung die ich auch genossen habe und mit 0,9 ist ihnen ein guter Start in der Hauptstadt gelungen. Glückwunsch!

Quid pro Quo,

natürlich ist der Moderator nur das ausführende Organ. Wie auch immer der Text auf dem Teleprompter oder seinem Stichwortzettel zustande kam - ob politisch motiviert, schlampig recherchiert oder in vollkommenem Noninteresse an dieser FDP Veranstaltung - irgendwas ist schief gelaufen.

ÖR Bashing wegen politischer Motivation oder Flüchtigkeitsfehlern. Wayne. :wink:

ÖR Bashing wegen politischer Motivation oder Flüchtigkeitsfehlern. Wayne. :wink:

Bashing betreibe ich keins. Ich bin froh, dass wir den ÖR haben. Bei allem, was man kritisieren kann und muss. Und ich sagte deshalb, dass es mir wie Zensur vorkommt, weil ich es einfach nicht begreife. Die Prognosen kommen um Punkt 18 Uhr. Nicht davor und nicht danach. Wie kann es sein, dass der Reporter dann nicht genau mitbekommt und beschreiben kann, wie die Reaktionen darauf waren??

Seit wann werden überhaupt Wahlparties von 2%-Parteien :mrgreen: übertragen?

Und warum gibt es da immer noch einen eigenen Balken für? :smt021

Na gut: Kleks :mrgreen: