WM 2010: Schwarz-Gelb setzt auf Sieg (beim Sparpaket)

Clever gemacht von der Regierung, es sind nicht 80 milliarden im Jahr die eingespart werden, sondern nur 20 im Jahr. Das heißt das noch drei folgen werden(in der selben größe), zu den jetzigen Finanziellen situatuion. Bis 2016 werden es noch weitaus mehr defizite geben.

Kein wohngeld mehr,keine rentenversicherung…
ich werde wohl ins kriminelle milleu gehen müssen als hartzer

Beitrag zusammenlegen

Übrigens hier für alle betroffenen und menschen mit gerechtigkeitssinn:

http://www.sanktionsmoratorium.de/

Unterschreibt und verbreitet diesen Link!!!

Ganz ehrlich: Ich war mittlerweile so genervt von der Bundesregierung, dass ich erstmal heilfroh bin, dass sie endlich überhaupt mit dem Sparen anfangen!!! Vielleicht war das ja auch die Strategie: Wir machen 8 Monate lang Chaos und dann ist das Volk so froh, dass es überhaupt mal wieder regiert wird, dann schreien die nicht so laut wie wenn wir das sofort gemacht hätten. Aber da unterstelle ich der Regierung wohl zu Unrecht so etwas wie langfristige Planung.

Aber im Ernst: Ich halte die Sparpläne auch für unausgewogen und hätte mir zumindest wie im letzten SPIEGEL vorgeschlagen die Abschaffung des Wahnsinns bei der ermäßigten Mehrwertsteuer erhofft (Langusten werden anders besteuert als Garnelen und viele andere absurde Beispiele). Aber soviel Vernunft ist wohl mit der FDP nicht zu machen. Da muss man ja zum ersten Mal seit Menschengedenken froh sein, dass es die CSU gibt, um die Kopfpauschale zu verhindern.

Mal als Einwurf, der bestimmt gleich von euch zerrissen wird. Es gibt ja auch reiche Menschen, die sich diesen Reichtum schwer erarbeitet haben. (…) Diese Leute sind oftmals bereit etwas für die Gesellschaft hier zu tun. Aber sie fragen sich natürlich genauso, warum jetzt ihr erwirtschaftetes Vermögen noch stärker besteuert werden soll.

Es gibt aber auch Reiche, die offen für höhere Steuern eintreten.

Aus meiner Sicht : wir sparen damit wir Griechenland Milliardenhilfen zusagen können… pervers.
Und wer weiss was bis 2014 noch so passiert. Vieleicht braucht dann wieder eine Bank Hilfe und dann wird natürlich wieder bei den Menschen gespart.

Und in 20 Jahren wird über Fachkräftemangel debattiert… eine Milchmädchenrechnung!

/sign Graflukas:

Wir müssen jetzt das Ausbaden was Kohl und Schröder verzockt haben. :smt009

Mal als Einwurf, der bestimmt gleich von euch zerrissen wird. Es gibt ja auch reiche Menschen, die sich diesen Reichtum schwer erarbeitet haben. Kleine Unternehmer, die ganz unten angefangen habe und aus ihrem Unternehmen wirklich was gemacht haben und viel Arbeit in dieses Unternehmen gesteckt haben. Diese Leute sind oftmals bereit etwas für die Gesellschaft hier zu tun. Aber sie fragen sich natürlich genauso, warum jetzt ihr erwirtschaftetes Vermögen noch stärker besteuert werden soll. Da schwingt oft der pure Neid mit: Da, der hat mehr als ich, als bittet den Kollegen mal ordentlich zur Kasse.

Das Zusammenwerfen aller Unternehmer in einen Topf und das Etikett “böse Kapitalisten” ist einfach unfair gegenüber diesen kleineren (Familien)unternehmern.

Naja. Man kann bei den Reichen ja dennoch an gewissen Stellen einfach sparen.
Glaubst du wirklich jemand, der z.B. 200.000€ im Jahr macht braucht Elterngeld oder für seine Kinder Kindergeld?
Gerade das Kindergeld sind für Vielverdiener nen Peanuts.

Das einzige positive sind die Investionen in Bildung und Forschung. Ich kann nur hoffen, das auf die Kohle auch aussagekräftig Konzepte folgen, denn nur mit Kohle kriegen wir unser Bildungsdefizit nicht hin.

Lächerlich. Die Kohle wird in das investiert, wo die Entwicklung eh net weiter voran kommt und zwar in Medizin und Pharma.
Wenn ich auf andere Fakultäten schaue müssen die mit Gerätschaften zum Teil von 70ern bis 80ern hantieren. :evil:

Und in Schule wird sicher nichts investiert. Ich habe mit mal die G8 Lehrpläne angeschaut, da wurde quasi 1 Jahr an Stoff in jedem Fach weggelassen. Die haben die Lehrpläne schön Jahr für Jahr gekürzt, sobald man sich für G8 entschieden hat.
Und das wollen sie dann als Investition sehen, wenn die Schüler unbebildeter die Schule beenden?

Glaub mir Fakultäten, die weit voran kommen erhalten einfach kaum Mittel, weil sie eben zu “unwichtig” sind.
Das bspw die Theorie für den Quantencomputer schon längst steht und auch Experimente überlegt worden sind, ist den Politikern egal. Die staatlichen Zuschüsse sind so gering, dass vielleicht in vielen Jahren was gebaut werden kann.

Ach ja bei der Reichensteuer geht es darum, dass es den Reichen nicht die Existenz nimmt, wenn denen mal Kohle abgezwackt wird, während die derzeitigen Sparpläne denen, die sowieso schon Existenzgrenzwertig leben noch mehr Geld gestrichen wird.

Wir müssen jetzt das Ausbaden was Kohl und Schröder verzockt haben. :smt009

Danke für die Zustimmung, trotzdem möchte ich widersprechen: Schröder hat sich eigentlich mehr um den Haushalt gesorgt als Kohl und Merkel jemals. Deshalb steht die SPD ja heute so schlecht da: Weil Schröder sie “kaputtgespart” hat, die Agenda 2010 war haushaltspolitisch sehr mutig (und vermutlich, so weh es für uns alle tut das einzusehen, richtig!) und ohne die Finanzkrise hätte die GroKo trotz der “Korrekturen”, die auch schon wieder Geld gekostet haben, am Ende einen ausgeglichenen Haushalt gehabt.

Mal ernsthaft: Denkt ihr, dass das Sparpaket etwas bringen wird? Wenn ich mir die Schuldenentwicklung ansehe, erkenne ich ein exponentielles Wachstum. Und wie man in Mathe (hoffentlich) gelernt hat, lässt sich ein exponentielles Wachstum eigentlich nicht aufhalten, schon gar nicht von einem Sparpaket von ein paar Milliärdchen.

Und wie man in Mathe (hoffentlich) gelernt hat, lässt sich ein exponentielles Wachstum eigentlich nicht aufhalten

Den Zusammenhang versteh ich nicht? Wenn ich logarithmiere erhalte ich eine lineare Funktion. :smt017
Das einzige was die Exponentialfunktion tut, ist gegen unendlich streben und das verdammt schnell. Das hieße aber nur, das wir umso schneller reagieren müssen, nicht mehr und nicht weniger.

Das Sparpaket wird definitiv in die Hose gehen. Zum einen trifft es wieder mal nur den Normalsterblichen, während die Reichen weiterhin zur Bank gehen können. Zum anderen wird das was eingespart wird, in Jahren wieder auf uns zurollen (und das nicht zu knapp).

Das gespart werden muss, ist mir bewusst. Aber wo ist das “WIR”? Es gibt in diesem Sparpaket kein “WIR”.
Vielleicht geht die Rechnung in der Theorie auf, aber in der Realität gibt’s irgendwann einen Big Bang (in welcher Form auch immer).

Ich glaube nicht, dass dieses Sparpaket in die Hosen, also im Bundestag und Bundesrat scheitern wird. Man wird hier und da, aus rücksicht auf meckernde Unionspolitiker wie den saarländischen Ministerpräsidenten Müller und aus der CSU, nachbesserungen vornehmen, man wird so weit Kompromisse machen, bis eine Mehrheit Totsicher ist, die SPD und die Grünen würden auch auf Sparen setzen, und davon sind die Normalos und Armen betrofffen, die Reichen bleiben immer verschont.

Irgendwann sind die Armen aber auch dermaßen gebeutet, dass dort nichts mehr zu holen ist… :slight_smile:
Und Deutschland ist das einzige Land in der EU, in dem die Reichen anscheinend nichts zur Finanzkrise beitragen (den Eindruck habe ich jedenfalls). Überall gibt es Sparmaßnahmen, in denen auch Reiche eingebunden sind. Das ist gerecht. In Schweden haben sich zB sämtliche Vertreter (Politik; Gewerkschaften usw.) zusammengesetzt, bis das Ding vom Volk auch akzeptiert worden ist.

Das vermisse ich hier…
Haben Politiker und Gewerkschafter denn nichts besseres zu tun, als sich gegenseitig Vorwürfe zu machen, anstatt sich mal an einen Tisch zu setzen?

Mitlerweile ist das Sparpaket von 80 Millarden in 4 Jahren auf 65 geschrumpft. Fragt sich nur was eingespart
wurde :?
Ich hab mir heute auf Phönix die Deppate angesehen. CDU Abgeordneter: Wegen der Demographischen Entwicklung ist das Paket gerechtfertigt. :shock:

Die Schuldenbremse im Jahre 2016 wird ein wenig schwierig, wenn man 65 Milliarden spart in 4Jahren.(…tritt doch 2012 in kraft wenn es durchkommt???)

Im letzten Jahr haben wir uns auf 79 Milliarden neu verschuldet (geschätzt wurde 124)
Dieses Jahr wird geschätzt:(auch auf) 79 Milliarden. Wenn die Neuverschuldung konstant bleibt (80 Milliarden) dann wird uns noch in den nächsten 6 Jahre noch weitere Tolle Pakete bevorstehen.
Wenn Schäuble meint in 4 Jahren 65 Milliarden gespart zu haben, dann ist das 16,25 Milliarden (16250 Millionen)
im Jahr! Da fehlt uns dann aber [-]nur[/-] noch 63,75 Milliarden(63750 Millionen) im Jahr,um keine neuen Schulden mehr zu produzieren. Ich finde das ist ein Skandal, das in den Nachrichten kein Wort davon erwähnt wurde…DAS IST IRREFÜHREND (passt nicht nur zu neun Live) Dafür zahl ich keine GEZ!

Hier die verschönte Schuldenuhr: http://www.staatsverschuldung.de/schuldenuhr.htm

Es geht dabei nicht darum, dass die seit den 70ern entstehende Verschuldungen weggehen, sondern, dass der Euro sich stabilisiert.
Dennoch wird an den falschen Ecken gespart.
Die die Finanzkrisen auslösen verdienen für ihr Verzocken 2-3 stellige Miobeträge im Jahr…
Ich finde, dass ist eine schwache Form von "Arme sind keine echten Menschen, stecken wir sie doch in ein Arbeitslager…!

Und wie ich sagte…

Es werden in der WM-Zeit wohl einige Sachen beschlossen, die man dank der WM nicht groß mitbekommt.

Siehe neuer Jugendschutz im RStV:

Wie auch schon nach derzeitigem Recht wird es auch zukünftig möglich sein, nicht nur im Fernsehen, sondern auch im Internet jugendbeeinträchtigende Angebote erst ab 22 oder 23 Uhr abzurufen – wie schon jetzt bei den Mediatheken der Rundfunkveranstalter.

Die Inhalteanbieter sollen unterstützt werden, wenn sie sich für eine freiwillige Kennzeichnung ihres Angebots entscheiden. Ein leicht handhabbares Selbstklassifizierungssystem wird dafür von den anerkannten Einrichtungen der Freiwilligen Selbstkontrolle zur Verfügung gestellt werden.

Quelle: http://blog.beck.de/2010/06/15/rundfunk … m-internet

Mal gucken, was sonst noch kommt…

Warum ist es hier so ruhig? Ist etwa das eingetreten, was der Anfangspost “befürchtet” hatte?

Die neue Gesundheitsreform scheint ja, so wie es mir scheint, so gut wie beschlossen zu sein. Haben wir vor ein paar Tagen erst mitgekriegt.
Und ganz schön. Wieder höhere Kassenbeiträge und es wird angedacht für jeden Arztbesuch eine Pauschale von 10€ zu bezahlen anstatt die üblichen 10€ pro Quartal…

Und das ist keiner Aufregung, keiner Diskussion wert?

Ob da die WM nicht einen großen Teil spielt. Wer weiß, wer weiß?

Das Sparpaket hat doch jetzt schon Früchte getragen!

metalmann hat geschrieben:
wie wollt Ihr 1777570100915 Euro (Stand 24.09.2010 um 0:59)

(Ist aus einem anderen Thread) viewtopic.php?f=15&t=6119&p=155527&hilit=schuldenuhr#p155527

Jetzt sieht man den Erfolg schon? :smt013
Staatsverschuldung von Deutschland: 1943302030080 Euro (Stand 29.03.2011) oben rechts ist im Link die Offizielle Staatsverschuldung zu betrachten, ist die gleiche Uhr die in Berlin und Wiesbaden,München zu finden sind! http://www.steuerzahler.de/

Wie kann es sein das Wir auf einmal 176 Millliarden mehr verschuldet sind…“HERR SCHÄUBLE”?

Und ARD und co scheinen es nicht für nötig zu halten es in den Nachrichten zu erwähnen…vielleicht ist ja um
4 Uhr platz, man will doch keine wertvolle Sendezeit vergeuden! Um Stuttgart 21 berichten die rund um die Uhr, wegen einem Bauvorhaben das lächerliche 4 Milliarden kostet^^

“Um Stuttgart 21 berichten die rund um die Uhr, wegen einem Bauvorhaben das lächerliche 4 Milliarden kostet^^”

Weil das ja auch so wenig ist für einen nutzlosen Bahnhof den keiner will und der mit Garantie am Ende das Doppelte kosten wird…

Weil das ja auch so wenig ist für einen nutzlosen Bahnhof den keiner will und der mit Garantie am Ende das Doppelte kosten wird…

Ich wollte nur andeuten um die verhältnismässigkeit der Summen!
Ende 2010 sollten wir ca 1,78 Billionen Schulden haben (Laut Bund der Steuerzahler)
3 Monate später haben wir 1,94 Billionen Schulden! Das sind ca. 160 Milliarden mehr und es wird totgeschwiegen in den Öffentlich-Rechtlichen Sendern!