Wie organisiert man Auftritte etc. ?

Hallo ihr Lieben,

vorneweg: Sollte dieses Thema hier nicht reinpassen, liebe rot/blauen Freunde, dann bitte verschieben, oder auch closen, damit muss ich dann halt leben (bin schließlich ein großes Mädchen, dass dann nicht gleich “Böser Mod!” schreit und sich heulend auf dem Boden wälzt) :mrgreen:
Zum eigentlichen Thema:
Ich bin semiprofessionelle Opernsängerin und mache auch noch anderen Mist (eher schlechtere Kostproben im “Kreativ”-Fred). Da ich nicht immer nur Lust habe im Chor zu singen und gerne mal was mit meiner Stimme anfangen würde (da ich für einen Chor auch einfach zu stark bin, weswegen ich schon oft rausgekickt wurde) wollte ich fragen, ob einer sich mit dem organisieren von Auftritten oder Ähnlichem auskennt.
Ich habe einfach Spaß am Singen und möchte damit auch anderen ne Freude machen. Aber habe keine Ahnung, wie man mal “Fuß” als Sängerin fasst.
Im nächsten Jahr werde ich hier in great Paderborn der Abdinghof Kantorei und vllt dem Laientheater beitreten, wenigstens etwas. In meiner Heimat haben sich nämlich sämtliche meiner Ensembles aufgelöst.
Hat jemand kreative Ideen wie man da was machen kann? Vielleicht geht es ja einigen Künstlern auch so ein bisschen wie mir.

Ganz liebe Grüße

Jasmin

PS: Geld ist mir sowas von egal, ich will ja noch nicht mal Kohle damit machen

Gründe eine Band und mische Metal, Techno und Operngesang. Sowas gibt es glaub ich noch nicht.

Mach doch eine zertifizierte Gesangsausbildung und fange in einer Oper an. Wär doch konsequent.

Paderborn sagst du… kommst aus dem Bereich OWF Lippe ? Dann frag doch am besten mal im Bielefelder Stadttheater, oder das Alarmtheater welches bekannt für Laiendarstellungen ist. Noch besser ist du schließt dich einer Theatergruppe an, möglicherweise wirst dann ggf. sogar gefördert. Und Werbung könntest du über Studentenblätter wie z.B. die Ultimo machen: http://www.ultimo-bielefeld.de/homepage.htm
Wobei ich glaub selbst in der Uni Paderborn müsste es irgendwo auch passende Aushänge geben - In der Bielefelder Uni hing z.B. am schwarzen Brett des öfteren schonmal ein Aushang von kleineren Locations wo sich Künstler melden konnten, z.B. für Vorlesungen und andere Kurzauftritte. Das sind dann meist so Underground Locations wie der Falkendom oder das AJZ, welche tagsüber als Jugendzentren fungieren.

Bei Deinem Post fehlen mir einige Kernaussagen:

  1. Du bezeichnest Dich als semiprofessionelle Opernsängerin.
    Soll heissen, Du hast eine klassische Gesangsausbildung und singst Opern, aber nicht im Hauptberuf?
    Soll heissen, Du betätigst Dich als klassische Opernsängerin, aber haust trotzdem noch daneben? :mrgreen:

Zum Verständnis: “professionell” heisst für mich: gegen Bezahlung als Beruf … im Gegenzug zu amateur: just 4 Fun (was beides nichts über das Können aussagt)

  1. Du suchst einen Impressario, der Dir Auftritte verschafft.
    In welchem Repertoire?
    Hast Du eine festgelegte Richtung, singst Du nur klassisch oder hast Du einen eigenen Stil?
    Du schilderst Dich als “zu stark für den Chor” (wobei es zur Chordisziplin gehört, sich dem Level des Chors anzupasssen) … willst Du also als Solistin agieren oder mit einer Band arbeiten?

  2. Du fragst nach einem Auftritt.
    Wieso?
    Warum nicht erstmal ein “Demotape” erstellen und einen Stil formen?

Nimm z.B. Nina Hagen.
Klassische Gesangsausbildung, facettenreiche Stimme und hat zu ihren besten Zeiten fast jede Solistin an die Wand singen können. Und doch ist sie mit einem eigenen Stil bekannt und berühmt geworden.

Nimm Tarja Turunen.
Klassische Gesangsausbildung und dann in Kombination mit Metal ein Begriff.

Soll heissen:
Such Dir einen Stil, etwas, wo Du dahinter stehst, ggf. vielleicht mit experimentierfreudigen Musikern, findet etwas, das exclusiv ist und seid spontan. Macht etwas, das nicht für die breite Masse bestimmt, was aber auch nicht zu abgehoben ist. Und dann hol Dir Publikumserfahrung … es ist was anderes vor 250 Kirchgängern zu singen, die alles gut finden … als vor 2000 gröhlenden Bierleichen, die gnadenlos prollen. :mrgreen:

Finde Deinen Stil … dann findet man auch Dich. :mrgreen:

Da ich nicht immer nur Lust habe im Chor zu singen und gerne mal was mit meiner Stimme anfangen würde (da ich für einen Chor auch einfach zu stark bin, weswegen ich schon oft rausgekickt wurde)[…].
Ich habe einfach Spaß am Singen und möchte damit auch anderen ne Freude machen.

Klingt irgendwie nach Florence Foster Jenkins. :shock:
[video]http://www.youtube.com/watch?v=OBOuRlgoU2A[/video]

scnr :wink:

@ Aero: :stuck_out_tongue: Mehr kann ich dazu gerade nicht sagen ^^ (Außer, dass ich „der Höllen Rache“ sogar hinbekomme :stuck_out_tongue: )
@Ise: Semipro weist eig auf den Grad der Ausbildung hin. Ich habs nicht Studiert, also bin ich nicht professionell. Habe aber ne klassische Gesangsausbildung.
Natürlich gehört es dazu, sich dem Volumen und der Stärke eines Chores anzupassen. Wenn der Chor aber dermaßen schlecht „abgemischt“ ist, und ich zum Teil sogar der einzige Sopran war, fällt es schwer so gar nicht rausgehört zu werden.
Mit Auftritten meine ich ja nichts im großen Rahmen, Gott bewahre. Eher so Kleinkünstlerisch, hätte ich erwähnen sollen, ja. Und zu meinem Stil: Ich singe sehr gerne Klassische Sachen (lyrischer bis dramatischer Sopran, 5,5 Oktaven (ja, damit übertreibe ich nicht :wink: )) aber ich kann halt auch andere und die machen mir auch Spaß. Und es fällt mir mehr als schwer, mich nur einem Fach zuzuschreiben, weil das irgendwie nicht zu mir passt.
Zum Thema: DIE BAND! Naja. Schon versucht. Aber ich finde noch nicht mal ne Band und gründen ist irgendwie (trotz einiger Muckestudenten aus Detmold) schwer. Hatte ja schonmal ne Metalband, die hat sich aber auch aufgelöst (langsam düngt es mich, dass sich immer alles auflöst, wo ich hinzustoße :smt017 ). Haben Mucke in Richtung Nightwish (also Nightwish, nicht den Verschnitt, der jetzt unter dem Namen läuft) gemacht.
@Herr Radioven: Das klingt interessant, muss ich mal drauf achten, danke :slight_smile:

Ich bin im Übrigen auf die Sache gekommen, weil ich letzte Woche bei einem Hauptauswahlverfahren für ein Stipendium mit mehreren Musikern zusammentraf und wir echt tolle Jamsessions hatten und mir von zwei Musikstudentinnen angehalten wurde, endlich was mit meiner Stimme anzufangen (nicht im "OH MEIN GOTT TU WAS DAS IST GRAUSAM-SInn), da die Qualität mit dem Alter auch abbaut (was ich nicht hoffe…). Und ich hatte auch ein Angebot von ner Band in Dortmund, aber das ist zuviel Tingelei…

PS: Ganz dumme Frage aber…Wie udn wo kann man wenn ein Demotape erstellen Wölfchen? :frowning:

Edit: Bevor mich jetzt einer fragt, warum ich denn nicht Gesang studiere wenn ich ach so toll bin: Ich kann kein Instrument hinreichend spielen, als dass sie mich genommen hätten. Ebenso kann ich nicht wirklich vom Blatt singen. Bin in den Gesang durch meine Musiklehrerin (Kammersängerin) reingerutscht. Da ich aus nem armen Haushalt komme, war da nichts mit Instrument spielen. Bringe mir aber gerade selber Klavier bei, und Gitarre schrammeln kann ich jetzt auch.

PS: Ganz dumme Frage aber…Wie udn wo kann man wenn ein Demotape erstellen Wölfchen? :frowning:

Kommt ganz drauf an. Wenn du ein Demotape deiner Rockband aufnehmen willst kannst du das im Prinzip selbst in deiner Garage oder im Keller machen. Wenn du aber eine Demonstration deines Operngesanges abliefern möchtest, solltest du dich schon eher an ein professionelles Tonstudio wenden.

@Demotape: Guckst Du hier. :mrgreen:
Und ansonsten: Arbeite an einem abendfüllenden Programm, bzw. tu Dich mit jemand anderem zusammen, und wende Dich an lokale, kleine Veranstalter. Vorher klärst Du, was Du finanziell erwartest und wie Du das versteuern musst. Du kannst auch eine Künstleragentur suchen, aber das ist vielleicht noch zu früh, die halten nämlich auch die Hand auf und erwarten schon ein bisschen Erfahrung.

Ja Amateuraufnahmen habe ich ja schon gemacht (wie hießt dieses „tolle“ Lied…ach ja, „me and my guitar“, mehr gibt es darauf nicht zu hören :mrgreen: )…Und Tonstudio kann ich vielleicht mal die Medienwissenschaftler hier (also PB) ganz lieb fragen :roll: Dann werde ich mal gucken müssen, was OWL so kulturell möglich macht, ansonsten halt in der Heimat, ergo Region Hannover kieken…Danke euch allen für die Ratschläge!

Zum Thema: DIE BAND! Naja. Schon versucht. Aber ich finde noch nicht mal ne Band und gründen ist irgendwie (trotz einiger Muckestudenten aus Detmold) schwer.

Wohl wahr, vor allem, wenn jeder mit leeren Versprechungen antrabt =).
Aber egal
Google mal, ich weiß jetzt die Seite nicht ausm Kopf heraus, aber im Internet
gibt es entsprechente Sammelseiten, vllt kannst du ja so etwas in deiner Nähe finden.
Und erzähl den bloß nicht, dass sich immer alles auflöst, wenn du dazu kommst :ugly

Ich hab grad im Regionalblatt eine Anzeige gelesen “Sopranistin singt auf ihrer Hochzeit und anderen Veranstaltungen”.
Vielleicht wäre so was in der Art ja auch etwas für dich, wenn du Erfahrungen mit Soloauftritten sammeln willst.