Werbung Remix (Greenpeace VW, Wikileaks Mastercard)

Zum Titel : Everything is a Remix
Gut auch Greenpeace ist nicht ganz sauber, dafür gibt’s die einfach schon zu lange, dennoch haben sie einen neuen genialen Coup gelandet (in meinen Augen).

Greenpeace - VW
VW: The Dark Side
[video]http://www.youtube.com/watch?v=7sfp06oV0-k[/video]

VW: The Dark Side Episode II
http://vimeo.com/25830329 (not working)
(1)

Wikileaks - Mastercard
What Does it Cost to Change the World?
http://vimeo.com/25412550

Kleinen Background (191 Days Without Charge) gibts auch.

Laut Quelle wurde der Hauptkanal von Greenpeace geschlossen, bringen wird es wenig, die „rechtlichen“ Schritte gingen wohl von Lucas Arts aus
Wikileaks will einfach Mastercard provozieren, die werden es wohl kaum wagen etwas zu unternehmen :), die Schulden mit ihren Kumpels noch ein bisschen Kohle (laut Spot), von uns allen will ich ja gar nicht sprechen.

Quelle (1)

Okay Update:
http://www.vwdarkside.com/de/

Hier ist der Report
Wer hätte es gedacht VW forscht schon lange am Elektroauto sowie am 1l-3l Auto.
Ach ist das schön wollte eigentlich, ihre Forderungen kopieren und kommentieren aber natürlich muss ich bei Facebook angemeldet sein um die Studien zuladen.

Scheinen wohl nun „offiziell“ von vimeo und youtube gesperrt (Lucasfilm Ltd)
Focus online Bericht

Oh interessant diesen Spot von Greenpeace kannte ich auch noch nicht (aus dem Focus online Bericht)
[video]http://www.youtube.com/watch?v=1BCA8dQfGi0[/video]

Ganz ehrlich, beim letzten Trailer ist mir so was von schlecht geworden! :twisted:

Ich habe auch noch eine gute Dokumentation zur Schokoladenindustrie:

Schmutzige Schokolade

[video]http://www.youtube.com/watch?v=SD6KilMuyKY[/video]

Die meisten Menschen lieben Schokolade, und die Hälfte aller Schokolade weltweit essen Europäer. 1,5 Millionen Tonnen im Jahr - das sind 15 Milliarden Tafeln. Jeder Deutsche isst im Durchschnitt etwa elf Kilo im Jahr. Jedoch ist Schokolade-Essen nicht so harmlos wie wir glauben - vor allem nicht für Kinder in Afrika. Der größte Teil des Kakaos, der in unserer Schokolade steckt, stammt von Plantagen der Elfenbeinküste. Dort arbeiten nach Schätzungen von Unicef über 200.000 Kindersklaven auf Kakaoplantagen – unter erbärmlichen Bedingungen. Hilfsorganisationen verdächtigen die Schokoladen-Industrie, von Kinderhandel und Kinderarbeit in Afrika zu profitieren und damit Straftaten zu verschleiern.
Eine TV-Reportage des NDR.

Es hat mich schockiert und das die Industrie nur wieder mit Ausreden kommt oder garnicht antwortet, spricht für sich! :cry:

Kinderarbeit gibt der Schokolade extra Würze. Deshalb schaue ich das ich nur Schokolade bekomme die kein “Max Havelaar” bzw. ein anderes anerkanntes “Fairtrade” logo drauf haben. :roll:

Ward das eigetnlich im Bericht erwähnt? Ich mag es nicht das man mich als “Mörder” bezeichnet oder als “unterstützer von Kinderhändler”

Kinderarbeit gibt der Schokolade extra Würze. Deshalb schaue ich das ich nur Schokolade bekomme die kein „Max Havelaar“ bzw. ein anderes anerkanntes „Fairtrade“ logo drauf haben.

Könntest Du mir dafür nähere Informationen zu kommen lassen?

Ward das eigetnlich im Bericht erwähnt? Ich mag es nicht das man mich als „Mörder“ bezeichnet oder als „unterstützer von Kinderhändler“

Meinst Du, dass der Bericht das verallgemeinert oder wie darf ich das verstehen? :smt056 Dieses Video habe ich vor längerer Zeit mal gesehen und habe nur einige Passagen noch im Kopf, die für mich persönliche Ignoranz der Industrie und die Greueltaten an Kinder ausdrücken. Derzeit laufen soviele Aufklärungsvideos im Netz, dass man eigentlich nur noch die Hände über dem Kopf zusammenschlagen kann und sich fragt: Was ist mit unserer Welt eigentlich los? :evil:

Könntest Du mir dafür nähere Informationen zu kommen lassen?

http://www.maxhavelaar.ch/

http://www.fairtrade-deutschland.de/

Bei mer Infos GidF :wink:

Ganz lieben Dank :smt023