Werbung für dubiose Geschäfte auf den ÖR

Heute kam auf Phoenix ein Bericht über Wasser mit Gedächtnis (Unser Wissen ist ein Tropfen, 15Uhr), über belebtes Wasser im speziellen.
So weit nichts verwerfliches.

Nur war diese Sendung alles andere als wissenschaftlich aufbereitet und man kam der Firma Grander sehr entgegen.

Das Wasser ein Gedächtnis hat ist keine neue Theorie, gerade in der Esoterik oder Homöopathie. Und wie bei allen Pseudowissenschaften finden sich immer Wissenschaftler, die diese Theorien unterstützen (ist auch in Ordnung, wenn nach den Kriterien der Wissenschaft gearbeitet wird). Diese Sendung übernahm deren Erkenntnisse ohne jeden Zweifel, anscheinend wollte man die Theorie mit allen Mitteln bekräftigen und keine Zweifel offen lassen. Um dies zu gewährleisten kamen auch Wissenschaftler zu Wort. Nur arbeiten diese Wissenschaftler überhaupt nicht nach wissenschaftlichen Kriterien. Denn eine wissenschaftliche Arbeit muss reproduzierbar sein, aber keiner dieser Erkenntnisse ist reproduzierbar. Diese Tatsache wurde von der Sendung völlig ignoriert.

Dafür kam eine Firma besonders gut weg: Grander. Grander darf ihr Wasser nicht als ein Wasser mit besonderer Wirkung verkaufen, also gestalten sie ihre Werbung so, dass 3. dem Wasser besondere Wirkung zuschreiben.
Und genau das macht die Sendung, sie schreibt dem Wasser besondere Wirkung zu, ohne jeglichen kritischen Ansatz. Das obwohl es keinen Nachweis für diese Wirkung gibt. Geht man auf die Seite von Grander wird diese Sendung verlinkt, als Zeichen, dass ihr Wasser besondere Wirkung hat.

Unfassbar solche Sendung auf den Öffentlich Rechtlichen sehen zu müssen. Man kann ja einen Bericht über belebtes Wasser machen, dabei darf man aber die Wissenschaft nicht außer Acht lassen.
Es ist für mich unverständlich, wie solch eine Sendung überhaupt ins Fernsehen gelangen kann. Das ist doch im wahrsten Sinne Volksverdummung, da man mit einem öffentlichen Auftrag dem Zuschauer im guten Gewissen Dinge erzählt, die kein bisschen haltbar sind. Und neben beimacht man Werbung für eine Firma die Wasser ohne Wirkung zu hohen Preisen verkauft.

Teils erinnert das doch sehr an HSE24, wenn sie deisen esoterische Quatsch verkauft wird, nur das Phoenix weder privat noch ein Homeshopping-Sender ist.

Die Sendung dürfte schon öfters gelaufen sein (zB auf 3sat), allerdings ist sie mir jetzt erst aufgefallen.

Granderwasser? Ernsthaft? Naja, was das Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst der Republik Österreich bekommt, kann ja soo schlecht nicht sein …

Aber wenn Wasser Informationen speichern kann, warum hat es dann nicht die Wirkung sämtlicher Medikamente und schmeckt nach Fäkalien? Das konnte mir noch niemand beantworten.

Der Preis galt vermutlich für den Bereich Kunst, die Kunst so viele Menschen zum Narren zu halten.

Aber wenn Wasser Informationen speichern kann, warum hat es dann nicht die Wirkung sämtlicher Medikamente und schmeckt nach Fäkalien? Das konnte mir noch niemand beantworten.

Pseudowissenschaften haben ja zu allem eine Antwort (das ist ja auch das tolle daran, man muss nichts nachweisen und kann so immer eine Antwort finden). Deshalb sagen sie ja auch, dass das Wasser mindestens 7 Jahre über Stein fließen muss (oder irgend so eine Weisheit wurde in der Sendung vermittelt).

Nebenbei:
In der Reportage wurde auch gezeigt, wie sich von einem Glas zum anderen ein pulsierender Strang gebildet hat. Weiß jemand dazu mehr?
Ist das ein Zaubertrick oder steckt da mehr dahinter?

:shock:
Ich bin mir bis jetzt nicht sicher ob das Vid von Librarian das Granderwasser anpreisen oder veralbern möchte xD
ohne das Ende hätte ich letzeres gesagt :ugly

Du kannst sicher sein, das ist pure Veralberung des Grander-Prinzips. Sonst hätte das Video nicht einen eigenen Blogeintrag bekommen.

Das kam mir am Ende so vor als ob die das wirklich ernst meinten xD
Voher hatte ich mir gedacht, das kann nur Veralberung sein, aber am Ende war ich mir net mehr ganz so sicher :lol: