Wer soll der nächste Bundespräsident werden?

Bin ich doch mal gespannt, wie das fktv-Forum über diese Frage befindet. Ich liste einfach mal ein paar in den Medien geisternde Kandidaten in einer Umfrage auf. :wink:

PS: Sollte das Thema hier nicht passen, dann bitte nach Umfragen verschieben. :wink:

Wer soll dem Bundeshorst in das unwichtigste Amt der Republik folgen? Natürlich Guildo Horn! :lol:

Nachdem ich mit CDU, CSU, SPD, Grünen, FDP, und Linken nicht gerade Gut Freund bin, ist es mir sowas von egal, wen sie zum neuen Grüßaugust machen.

Helmut Schmidt - ist das ernst gemeint ?
So gut er meines Erachtens in dieses Amt hinein passen würde - Der gute Mann ist stolze 92 - Ihn jetzt bei der derzeitigen Lage ins Amt zu schicken… da könnte man ihn genausogut zum Iron Man schicken - hätte die gleiche Auswirkung auf seine Lebenserwartungen :roll:

Ansonsten könnten wir auch gleich bereits verstorbene Politiker mit in die Umfrage aufnehmen ^^

Das weiß doch jedes Kind. Martin Sonneborn, von der Partei Die PARTEI. Aber dann noch am besten mit dem Bundeskanzler und Verteidungungsminister für bewaffnete Konflikte in einem Vereint.
Dazu wird noch die HintnerJugend verstärkt und wir können auf ein PARTEIregiertes Deutschland blicken. Und durch Türen können wir durch die neue Mauer zwischen West und Ost hindurchgehen.
Jedoch nur wenn Martin Sonneborn eben Bundespräsi wird. ^^

Ganz ehrlich? Ich kann mir momentan niemanden für das Amt des Bundespräsidenten vorstellen. =
Ich finde diese Schmutzkampagne gegen Köhler seitens der Medien fehlplatziert…Da hat er einmal die Wahrheit gesagt, fordert seinen Respekt ein und bekommt dann noch einen auf den Sack gedonnert, weil er sich nicht ordnungsgemäß von seinen Arbeitskollegen verabschiedet habe. Pffft. Die Medien stellen keine Fragen mehr, sie machen Meinung. Neutrale Berichterstattung sieht für mich anders aus.

Ach, die Frau Käßmann hätte das Forum gerne als Bundespräsi? Soso. Weil sie so konsequent nach ihrem Fehltritt zurücktrat, nehme ich an. Also betrunken bin ich auch schon mal gefahren, wenn das hilft. Nein? Das ist asozial? Achso.
Naja, Landeskirchengänger bin ich nicht und diese Kristengeschichte mit Chreuz und so nehme ich auch nicht besonders ernst.

Käßmann… also wirklich. :smt017 :smt021

Von den aufgezählten ist mir Lammer am symphatischsten.

Norbert Lammert ist in der obigen Liste der Einzige, dem ich dieses Amt wirklich anvertrauen würde.

Schlimm finde ich aber solche Umfragen von RTL, die gestern angeblich eine “repräsentative Forsa-Umfrage” liefen hatten, in der es sage und schreibe 4 Antwortmöglichkeiten gab: 1. Wolfgang Schäuble, 2. Ursula von der Leyen, 3. Günther Jauch, 4. ist mir egal.
Die Umfrage lief scheinbar nur ein paar Minuten. Das Ergebnis lag bei ca. 76% für den Jauch, wer hätte es anders vermutet :roll: Zensursula und Mr. Essen auf Rädern teilten sich den 2. Platz, aber nur sehr knapp vor den Leuten, denen die BLÖD-Zeitung an dem Tag noch keine Meinung vermittelt hat.

Ganz klar:Horst Schlämmer
im ernst,es wird sich eh nichts ändern,selbst wenn es bernie und ert wären

also, dass horst einfach beleidigt gegangen ist, finde ich auch nicht gut. als öffentlicher Mensch muss er doch wissen, wie die Medien mit solchen äußerungen umgehen und da werden sie auch bei ihm keine extrawurst vergeben.

ein vorschlag heisst ja: ursula von der leien!
was machen wir bloß wenn sie es wird? auswandern??

Hab für eine andere Person gevotet. Kann aber keinen Vorschlag machen. In der Öffentlichkeit ist kein Kandidat zu sehen der ernsthaft jenseits von Parteiideologien das Amt ausfüllen könnte.

im ernst,es wird sich eh nichts ändern

Der BuPräsi ist auch nicht da m etwas zu ändern :roll: Er repräsentiert nur.
Ich hab für Norbert Lammert gestimmt, auch wenn die Liste sehr wahllos ist und viele obskure Namen enthält.
Fände zwar Käßmann auch nicht schlecht, da sie sich traut ihre Meinung zu sagen und in der Bevölerung rel. beliebt ist. Aber sie hat keine chance, da Union+FDP sie nie aufstellen werden. Als SPD-Kandidatin wäre sie nur Zählkandidatin, das wird sie nicht machen.

Ich finde es nicht in Ordnung, dass Köhler wie eine beleidigte Leberwurst einfach hingeschmissen hat. Ja, die Kritik war teilweise nicht ganz fair, aber seine Äußerung war auch mindestens diskussionswürdig. Da muss man es auch abkönnen, wenn gemeckert wird, zumal es gar nicht so streng war.
Und bei aller Medienkritik: Es ging (neben der SPIEGEL-Geschichte mit der Überschrift “Horst Lübke”) auch Statements von Politikern der Opposition, und die dürfen sich ja wohl bei so einem Thema zu Wort melden, ohne dass es gleich eine Medienkampagne ist.

Was mich ehrlich schockiert: Dass jetzt allen Ernstes Mitglieder der amtierenden Bundesregierung diskutiert werden! Das finde ich absolut nicht in Ordnung! Gab es das früher schonmal? So mal eben von der Spitze des einen Bundesorgans zum anderen zu springen gefällt mir gar nicht, der Bundespräsident muss für mich einen gewissen Abstand zur aktuellen Politik haben!

Ansonsten: Abgesehen davon, dass ich Schäuble nicht mag, brauchen wir ehrlicherweise einen Finanzminister im Moment nötiger als einen Bundespräsidenten!
Und zu Zensursula: Nö, eigentlich auch nicht, ich sehe sie nicht als “Mutter der Nation” (obwohl, wenn sie so weitermacht…)

Weil für mich niemand aus der allerersten Reihe in Frage kommt, würde ich noch am Ehesten für Norbert Lammert stimmen, weil er mir als Bundestagspräsident gefällt und auch das schon eine eher “präsidiale” Aufgabe ist. An aktuellen oder früheren Landesfürsten fällt mir auch niemand ein - ein klares NEIN zu Stoiber, Rüttgers oder Koch.

Warum nicht Oettinger aus Brüssel zurück holen? Damit wäre Deutschland vermutlich sogar auch gedient… :mrgreen:

Das Umfrageergebnis von RTL find ich trotzdem irgendwie witzig… :lol: Jauch als Bundespräsi…
Wie schon mal irgendwo erwähnt : Lena, nachdem sie Ballack bei der WM vertreten hat. :ugly

Mal ernsthaft: Ich kann mir auch keinen von den oben genannten vorstellen, hab aber auch keinen besseren Vorschlag. :? Holger vlt?

Ein paar Vorschläge habe ich im anderen Thread ja bereits gemacht. :mrgreen:
Zensursula? Da schaut euch doch noch mal diesen Blog-Eintrag an und diesen. :evil:
@Merit-Seto: Gute Sig! :smt023

In den Medien geht zurzeit um, dass Ursula von der Leyen favorisiert wird.
Sieht also schlecht aus. Und wenn Schäuble kommt, erst recht. Zensur oder Überwachung. :roll:

Ihr wollt jetzt nicht ernsthaft diesen Schnarchzapfen von einem Norbert Lammert als BuPrä? :smt017
Ich wette die meisten haben von ihm überhaupt nur im Zusammenhang mit seiner ARD und ZDF Kritik gehört.

Aber als Päsident? Ne, dann sogar lieber Von der Leyen (die übrigens als Bundespräsidentin eh nichts mit Zensur zu tun hätte, und ich glaube das Thema würde sie seitdem eh nur noch mit der Kneifzange anfassen).

Ich hab für Käßmann gestimmt. ^^

Imo sollte es Norbert Blüm machen, siehe anderer Thread.

Die meisten hier ganannten Kanidaten sind zum Teil alles andere als wahrscheinlich.

Helmut Schmidt :roll:
Da kannste gleich sagen Scheel soll noch mal antreten.
Bei Koch passt schon mal das Rücktrittsdatum nicht mit der Wahl—>Nicht möglich
Käßmann hat eine zu miesen Ruf nach der Schluckspechtaffäre.
Lammert hätte so gut wie keine Chance, da er bei einigen Abgeordneten wegen Blockierung, der Nebentätigkeitsveröffentlichung unter Kritik steht.
Nicht zu vergessen, dass er eine beliebte Schießbudenfigur der Medien ist und alte Stories wieder auftauchen.
Außerdem hält er sowieso ein Amt inne bei dem er mehr Macht hat.
Scherf ist möglicher Kanidat, aber ich halte es für Wahrscheinlicher, dass die SPD wieder die Schwan ins Rennen schickt und schaut wen die CDU normieniert.
Schäuble kannste auch vergessen, der wird sicher net zurücktreten.
Ursula von der Leyen wird ihren Ministerposten auch net abgeben.
Wulff müsste wird wohl auch net freiwillig zurücktreten.

Die CDU ist am Drücker und muss sich entscheiden, ob sie wen SPD-gutgesinnten oder FDP-gutgesinnten bzw wen aus der FPD nehmen.

Auf jeden Fall nicht Zensursula [video]http://www.youtube.com/watch?v=8Llbe8hXmvw[/video]

Ich bin für Hans Jürgen (?) Papier, den ehemaligen BVerfG-Präsident. Vielleicht auch Töpfer, vielleicht - mit langen Zähnen - auch Steinwerfer-Fischer, aber auf garkeinen Fall Zensursula. Sie scheint mir eine “besondere” Einstellung zum GG zu haben oder, wenn sie es nur aus Dummheit/ als Marionette getan hat, als intellektuell ungeeignet für dieses Amt

Edit:
Auf Telepolis ist ein wirklich schöner Artikel dazu erschien:
Klick!

Ich finde ja Joschka Fischer wäre die beste Lösung. Mir ist aber auch klar, dass das eher unwarscheinlich ist. Mit Gesine Schwan hätte ich auch kein so großes Problem. Bitte nur nicht Frau von der Leyen oder Frau Käßmann. :roll: