Wer hat den größten

Wenn man sich das TV Programm für die nächsten 50Stunden ansieht, kann man nur wieder mit dem Kopf schütteln.

Da laufen so nichts sagende Trashfilme wie:

“Wild Wild West” ,"der Name der Rose"oder “Constantine”
,“Der weiße Hai”, “Spiel mir das Lied vom Tod”, “Mission Impossible 3”,
“Motel” oder “Stirb Langsam 2”, “Gremlins”, “Nicht auflegen” oder “Cast Away”…

Vieles läuft zur gleichen Zeit auf verschiedenen Kanälen und man bekommt den Eindruck, als hätte mancher Sender seine komplette Jahresration an Blockbustern in einen Abend gesteckt. Ach halt… ich hab den Ostersonntag vergessen. Und ich armes Kellerkind hab an Weihnachten natürlich nichts anderes zu tun, als mich 3 Tage ohne Schlaf vor die Glotze zu hocken.

Sowas macht mich echt traurig. Das ganze Jahr über herrscht eine Wüstenlandschaft vor, in der sich ab und zu eine 2. Klasse TV-Premiere wieder findet oder ein Film, den ich schon mindestens 10mal gesehen hab, ansonsten läuft das übliche Abwasser an deutschen und amerikanischen Serien.

Da laufen so nichts sagende Trashfilme wie:

„der Name der Rose“
„Der weiße Hai“, „Spiel mir das Lied vom Tod“

Korrigiert mich, wenn ich falsch liege, ich dachte immer, das wären 3 der größten Filme aller Zeiten…

Vielleicht war das Ironie?

Ich war zuerst auch verwundert, aber dann hab ich weitergelesen:

und man bekommt den Eindruck, als hätte mancher Sender seine komplette Jahresration an Blockbustern in einen Abend gesteckt.

jo war natürlich ironisch gemeint, mit den Trashfilmen :smiley:

Ich weiß nicht, wie es bei den meisten Anderen aussieht, ich jedoch habe mich mit derlei vielen Filmen (Serien, Folgen) eingedeckt, dass ich für’s TV gar keine Zeit mehr habe.
Außerdem, wer schaut sich solche Filme, wenn schon im Fernsehen überhaupt live an? Die Werbung zerstört doch ALLES! Ich für meinen Teil würde mir die Filme aufnehmen und dann in Ruhe ansehen/die Werbung überspringen.

Die Sender machen diesen “Schwanzvergleich” ja nur, damit sie noch für diese Zeitslots Werbe-Partner bekommen.
Da die meisten Leute jedoch agieren werden, wie ich (aufnehmen, oder Filme kaufen) macht diese Vorgehensweise das ganze Projekt zunichte.
Wie seht ihr das?

e/ Natürlich musste mir jetzt Folgendes auffallen: Die Sender haben natürlich trotzdem ihre Werbepartner bekommen, was das Ganze sowieso imo nur zu einem Alibi-Programm degradiert.

MfG Forger

Sorry, aber du siehst das ganze ein wenig aus dem falschen Blickwinkel.
Ohne Einnahmen keine Filme.
Filmherstellung ist zu allererst aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten interessant.

NUR fürs Kino zu produzieren ist unrentabel.

Zweitverwertung findet im TV statt, bezahlen die Sender nix mehr werden auch keine Filme mehr produziert.

Entweder also man bezahlt Gebühren / sieht Werbung oder man verzichtet auf neue Cineastien.

Gebühren/Werbe/Kostenfrei UND immer Nachschub für die Sinne wird auf Dauer nicht funktionieren.

Entweder also man bezahlt Gebühren / sieht Werbung oder man verzichtet auf neue Cineastien.

Das Fernseh-Programm ist nicht für (entertainente) Filme ausgelegt. Soweit ich das noch verstanden habe kommen Filme in Kinos und auf DVD und Blu-Rays. Eine Fernseh-Ausstrahlung ist sozusagen die letzte Not-Werbung, welche einem Film-Vertrieb noch übrig bleibt. Für anderweitige Einnahmen für den Filmgenuss sind Sachen wie Premiere/Sky zuständig.
Insofern brauche ich kein schlechtes Gewissen ob Werbe-Hintergehung zu haben.

Und NEUE Cineasten?! Außer Spider-Man 3 habe ich seit Monaten (Jahren?) nichts wirklich Aktuelles mehr im normalen Fernsehprogramm gesehen. Nur Die-Hard und Ähnliches en masse.

Zweitverwertung findet im TV statt, bezahlen die Sender nix mehr werden auch keine Filme mehr produziert.

Okay, das ist schon eine sehr (!) krasse Annahme dass vom Fernsehen die meisten Einnahmen locken. Wie der Vertrieb Disney schön zeigt, kommen die meisten Einnahmen von DVD-Verkäufen. Fernsehpublikationen der Filme töten das Produkt. Deshalb hält Disney sämtliche Rechte an alten Filme zurück, da diese immer noch zu Hauf gekauft werden und dies nach einer (mehrmaligen) Fernsehausstrahlung nicht mehr würden.

MfG Forger

Das halte ich persönlich für Humbug. „Normale“ Spielfilme werden mit Sicherheit hauptsächlich fürs Kino produziert. Die Ausnahme bilden reine Fernsehfilme, die die Sender meist selbst in Auftrag geben.
Die Zweitverwertung der Kinowerke findet dann auf DVD/BluRay statt, dann meist im Pay-TV (z.B. Sky) und erst ganz zum Schluss im Free-TV. Letzteres stellt dann aber für die Filmemacher eher eine Art Nebenverdienst dar.
Kino gab es schon lange, bevor Fernsehen und Video erfunden wurden… :roll:

-Catboy

Es gehen nur seit Jahren schon immer weniger hin.

Es gehen nur seit Jahren schon immer weniger hin.

Natürlich. Weil sich der Hauptmarkt im DVD-Verkauf eingependelt hat. Dies führt dazu, dass viele Filme nicht mehr (in einigen Ländern) im Kino kommen, sondern sofort einen DVD-Release haben. Die meisten Uwe-Boll-Filme zum Beispiel.

Impliziert der abnehmende Kino-Markt, die Veröffentlichungen von Kinofilmen im Fernsehen?! Ich verstehe diese Logik nicht.

Trotzdem MfG Forger

Dieser Threadtitel… schlag mich tot.

Ähm, was war das Thema? Ach ja.

Filme sind einer der wenigen grundlegenden Einschaltgründe heutzutage, für mich jedenfalls.

impilziert lediglich die fehlenden Einnahmen.

Oder glaubst du die vielfach instalierte Zwangswerbung auf DVDs verbunden mit Kopierschutz und Strafverfolgung von illegalem kopieren fände aus reiner Langeweile der filmproduzierenden Wirtschaftsunternehmen statt?

Klar werden Filme 100Gramweise in Silber gehandelt, aber doch nur weil sie dem Kaufwilligen vorher bekannt werden…und wie passiert das wohl?

Hier mal ein Auszug für dieses Jahr:
Ich wollte zwar nur diesjährige Filme nehmen die schon wieder aus den Kinos raus sind, aber:
Twilight Saga: New Moon -> Produktionskosten ca 70 mio $ (1), eingespielt (allein in Amerika) bisher 274.6 Mio $ (2)

Terminator Salvation -> Produktionskosten ca 200 mio $ (3), weltweit eingespielt 372 Mio $ (3)
Transformers 2 -> Produktionskosten ca 210 mio $ (4), weltweit eingespielt: 832,7 Mio $ (5)
X-Men Origins: Wolverine -> Produktionskosten ca 150 Mio $ (6), weltweit eingespielt 373 Mio $ (6)
Harry Potter und der Halbblutprinz -> Produktionskosten ca 250 Mio $ (7), weltweit eingespielt 934,3 Mio $ ( 8 )

Die Filme alleine haben die Firmen ca 880 Mio $ gekostet, ihnen aber 2.786,6 Mio $ eingespielt, ein Gewinn von satten 1.906,6 Mio $.
Das ist mehr als das doppelte der Kosten nur an Gewinn.
Und das nur in diesem Jahr.
Klingt nicht wirklich nach einem sterbenden Gewerbe.

Besonders interessant ist dabei, daß alle diese Filme, abgesehen von Harry Potter, schlechte Kritiken eingefahren haben. Und trotzdem sind die Leute in die Kinos gelaufen.

Ein spezielles Augenmerk gilt auch Wolverine, der bekanntlich schon vor Veröffentlichung über Filesharing Netzwerke als Arbeitskopie zu beziehen war und trotzdem noch mehr als das Doppelte seiner Kosten reingeholt hat.

Von mir haben die Leute übrigens nur wenig Geld gesehen. Eigentlich nur daß was die Videothek für die Filme an die Firmen weitergeleitet hat. Im Kino war ich für keinem davon.

Sieht generell nicht so aus.

Nein, aber aus Gier.

Indem die Filmehersteller Werbung schalten, welche in den Produktionskosten enthalten sind, welche sie mehrfach wieder reinholen.

Und diese Filme werden im TV nur dann gezeigt, wenn der Sender es sich auch leisten kann diese zu zeigen, bzw Gewinn damit macht. Da müssen dann die Lizenzgebüren unterhalb der Werbeeinnahmen liegen, die der Film generiert. Aber wie da die Preise liegen kann ich nicht nachvollziehen.

Quellen:

1 ) http://movies.rediff.com/report/2009/no … w-moon.htm
2 ) http://www.rottentomatoes.com/m/twiligh … umbers.php
3 ) http://en.wikipedia.org/wiki/Terminator_Salvation
4 ) http://www.the-numbers.com/movies/2009/TFRM2.php
5 ) http://en.wikipedia.org/wiki/Transforme … Box_office
6 ) http://boxofficemojo.com/movies/?id=wolverine.htm
7 ) http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_mo … sive_films
8 ) http://en.wikipedia.org/wiki/Harry_Pott … Box_office

Und noch als Nachtrag:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/ … 95050.html

hmm…irgendwie läuft das Thema in eine andere Richtung…Mist^^