Wenn Jesus kommen würde...

… dann würde das wahrscheinlich keiner glauben.

Ich mein der russische Schriftsteller Dostojewski hat das in einem Kapitel seines Meisterwerks “Die Bürder Kasmarov(oder so)” behandelt (Ende 19. Jhdr.). Ich glaub in seiner Geschichte glaub das auch niemand und er wird sogar von der Kirche getötet weil er sonst die Kriche nutzlos macht oder so.

Jedenfalls heute, 21. Medien-/Photoshop-/Hollywoodgesellschaft scheint es duch gute Gründe dafür zu geben das wir das “Übernatürliche” nicht als solches erkennen würden. Unsere Erfahrung sagt das sind irgendwie special effects.

Armer Jesus…

ps tut mir leid wenn das blasphemisch klingt das sollte es nicht.

Nunja, mit dem Jesus aus der Bibel wurd ja nicht groß anders umgegangen wie mit dem aus Dostojewskis Buch(welches ich allerdings jetzt nicht groß kenne), er wurde umgebracht, weil er behauptet hat er sei der Sohn Gottes.

Früher konnte man noch einfach so nach dem Motto: “Hi ich bin der Jesus, Sohn Gottes!” “-Ok, wir rennen dir jetzt nach und verbreiten deinen Glauben!” ankommen. Heutzutage gibt es genausoviele verrückte nur das man es jetzt höchstens noch nach zu Punkt 12 schafft aber ganz sicher nicht als “zurückgekehrter Jesus”. Falls du verstehst worauf ich hinauswill.

Wobei der Gedanke, ausgehend davon es würde wirklich Jesus zurückkehren und heimlich von der Kirche gekillt werden da sonst die ganze Religion für die Katz wäre ziemlich interessant ist.

Jeden Tag kommt irgendein neuer Prophet oder Messias auf die Welt um früher oder später in der Irrenanstalt zu landen.

Der Titel heisst … “Die Brüder Karamasow” … der Schriftsteller “Fjodor Dostojewski” und der Typ in der Überschrift “Jesus”.

  1. Kannst Du Deine Beiträge bitte mal Korrektur lesen und …
  2. Was willst Du eigentlich aussagen?

Soweit ich das gehört hab im Religionsunterricht, bleibt eh nicht mehr viel zu tun, wenn Jesus zurückkommt. Das wäre nämlich dann am jüngsten Tag.

„Gott erscheint uns nie als Person,
sondern immer als Tat.“
(Gandhi)

Außerdem ist da ja noch die Dreifaltigkeit die allen Christen inne wohnen soll, sprich heiliger Geist usw. . Der Tag an dem der Sohn wieder leibhaftig auf Erden wandelt, soll ja auch gleichzeitig das jüngste Gericht sein - also wen kümmerts da, ob er nicht (an)erkannt wird - vielleicht sieht man auch kurz noch den dicksten Mann der Welt mit dem dicksten Sprengstoffgürtel der Welt - dann wirds ganz hell, und dann ganz schnell wieder dunkel. - Und dann kommt die 1- Million Dollar (oder 40 Jungfrauen)- Frage in ‚Der Schwächste fliegt ausm Jenseits‘ : " Hätten Sie es gewusst ?"

Und ist man tatsächlich noch so alttestamentarisch verankert, dann geht man ja auch davon aus, dass der Leibhaftige ja nicht alleine sondern im 4er Gespann daherkommt: Krieg, Hunger, Pest und King of Queens himself. Und Katastrophen bekommen wir ja Dank der bereits erwähnten Medien ganz gut mit :wink:

Also mach dir mal keinen Kopf… wenn der Son of Sun sich auf die Erde beamt, kriegen wir das schon irgendwie mit. Es steht nur leider in keinem einzigen Programmheft wie lange dieser Showakt dann dauern soll - hauptsache ohne Werbeunterbrechung !

Warum sollte man denn überhaupt an etwas Übernatürliches glauben? Und nein, bitte antwortet nicht, denn die Diskussion führt eh zu nichts und außerdem haben wir schon entsprechende Thread. Aber meinen Standpunkt sollte das deutlich machen.

Wenn das Wort Jesus auftaucht, kommt immer einer, der gleich mit Übernatürlichem vs Wissenschaft kommt. Mit Gandhi hat auch keiner ein Problem und Jesus hat genauso viel intelligentes gesagt wie Gandhi. Meine Güte, das war jetzt ein Ansatz zur Gesellschafts-Diskusion, nicht zur Glaubensdiskusion. Aber irgendwelche militanten Atheisten müssen ja immer ihren Standpunkt anbringen. Ich hab noch keinen penetranten Gläubigen in meinem Leben getroffen, aber sehr viel mehr penetrante Atheisten.

Who s the f*ck is Jesus?

aus the Big Lebowski?

Wenn das Wort Jesus auftaucht, kommt immer einer, der gleich mit Übernatürlichem vs Wissenschaft kommt. Mit Gandhi hat auch keiner ein Problem und Jesus hat genauso viel intelligentes gesagt wie Gandhi. Meine Güte, das war jetzt ein Ansatz zur Gesellschafts-Diskusion, nicht zur Glaubensdiskusion.

Als was außer Übernatürlich soll man eine Wiederauferstehung denn sonst bezeichnen? Sehen die Christen in ihrem Gott keine übernatürliche Macht?
Religion fast immer mit etwas zu tun, das man mit Logik und Wissenschaft nicht erklären kann. Und ich glaube nicht an supernaturale Phänomene oder Wesen.
Überhaupt, worauf möchte der Threadersteller hinaus? Dass wir gefälligst an sowas zu glauben haben?

Aber irgendwelche militanten Atheisten müssen ja immer ihren Standpunkt anbringen. Ich hab noch keinen penetranten Gläubigen in meinem Leben getroffen, aber sehr viel mehr penetrante Atheisten.

Schön. :smt015

Wenn Jesus vor mir steht und dies durch irgendeiner Art und Weise zu beweisen ist, bitte: dann ist das halt so.

xD

Wenn du mich kennen würdest…

Ne wie manche schon ganz richtig gesehen haben ist das weniger eine GLAUBENSdiskussion als Gesellschaftskritik.

Es geht darum das wir das was uns einst heilig war heute evtl nicht als das wahrnehmen, u.A. durch tägliche Medienbombadements. Im 21. Jhdr. ist die Welt online…

Früher dachte man wenn Jesus zurückkommt würde man es ihm ansehen… Heute haben wir alles schon gesehen ,inklusive Marko Schreyl, und würden Jesus unterstellen er sei ein ■■■■■■■■.

Wenn ich unbedingt meine Position zum Glauben abgeben muss…
Nein ich glaube an keine der monotistischen Religionen, trotzdem sind sie philosophische Meisterwerke.
Mich selbst würde ich am ehesten als Daoist bezeichnen… Aber das ist total irrelevant.

WENN DER ERLÖSER AUF DIESER ERDE WANDERN SOLLTE DANN WÜRDEN WIR IHM UNTERSTELLEN EIN ■■■■■■■■ ZU SEIN, wer das als Anregung zur Glaubensdiskussion ansieht… sorry. Es soll uns eher zeigen wie pessimistisch und missgläubisch unsere Gesellschaft ist.

Es soll uns eher zeigen wie pessimistisch und missgläubisch unsere Gesellschaft ist.

Welchen Vortiel hat die Gesellschaft denn, wenn sie in Sachen Religion optimistisch ist?

Was musste man sich denn nicht schon alles anhören…

2000… Weltuntergang… die Gravitation der Planeten wird die Erde durchkneten…
2012… Planet X soll aus dem nichts erscheinen und mit der Erde kollidieren…
(stellvertretend für all die tollen Untergangs-Szenarien)

Dann gibts ja noch viele, die religiösen Kram an sich albern finden.
Das sind keine gute Karten für einen Erlöser.
Es sei denn, er geht in eine Talkshow :ugly

Thread geschlossen

Gründe:
Schlechter Eingangspost(Rechtschreibung, Ausdruck, Inhalt)
belangloses und unklares Thema