Wenn an diesem Sonntag "Bundestagswahlen" wären...

…was würdest Du dann wählen?

In mehren Sendungen oder Videotexte kann man diese Frage lesen. Warum eigentlich auch nicht hier?
Ihr könnte jeden Wochen (oder Tag oder Stunden) eure Meinung ändern.

Liberal

Ich gehe nicht wählen …weil ich noch keine 18 bin :mrgreen:

Ich bin da ziemlich planlos - die SPD ist gegen meine Überzeugung und durch bestimmte Personen unwählbar. Bei der CDU/CSU spricht schon alleine Schäuble gegen eine Stimme, die Linken sind für mich unwählbar, die Grünen haben zwar Dinge bei denen ich mit ihnen zu 100% übereinstimme, aber auch vieles bei denen die Übereinstimmung bei 0 liegt und die FDP wäre erster Koalitions-Partner für die CDU und würde sich dann wohl nicht sonderlich gegen diverse Schäuble-Maßnahmen “zur Wehr setzen”…
Die NDP ist sowieso die letzte Partei, der ich eine Stimme zukommen lassen würde - daher, werde ich auch wählen gehen und einer der 4 (FDP, SPD, Grüne oder CDU) meine Stimme geben. Die Tendenz geht derzeit zur FDP, aber wer weiß was noch alles bis Herbst geschieht.

ich auch nicht^^

Wie wärs mit ner Auswahlmöglichkeit „Ich bin nicht wahlberechtigt“. Wenn nicht sollten sich die unter 18 jährigen lieber der Stimme enthalten oder einfach den Wählen den sie wählen würden wenn sie 18 wären. Sonst werden ziemlich viele Stimmen für „ich wähle nicht“ abgegeben. Vielleicht versteht einer was ich mein. :slight_smile:

Vielleicht versteht einer was ich mein. :slight_smile:

Ja, macht Sinn.

Eigentlich Liberal… da es keine entsprechende Partei im Bundestag gibt vermutlich mal wieder die Grünen :wink:

Ich bin nicht wahlberechtigt. :smt019

Ich auch nicht :smt010

Wie wärs mit ner Auswahlmöglichkeit “Ich bin nicht wahlberechtigt”.

Dafür gibt es die Antwortmöglichkeit “Ich gehe nicht wählen”. Aus welchen Gründen Du nicht wählen gehst, ist mir wurscht.

es wurde aber doch schon geändert :wink:

Bin jetzt auch etwas irritiert ^^ leichte Shitzophrenie bei AND!, oder Funkt da ein anderer Mod dazwischen? :mrgreen:

Es ist für mich ein großer Unterschied ob man nicht wählt aber wahlberechtigt ist oder man nicht wählt weil man nicht darf.

P.S.: Aero wars.

Die Parteien der reichen Eliten, CDU/CSU und FDP sind für mich von vornherrein ausgeschlossen. Die SPD ist ein schlechter Scherz und die Grünen sind, ob der finanziellen Unterstützer von einem ihrer Parteitage, wie unter anderem der Bertelsmann AG, nicht so sehr glaubwürdig. Bleibt für mich noch die Linke, als absolute Notlösung, wäre da nicht die fragwürdige Vergangenheit Gysis und die Tatsache, dass die Partei eine STAATSkommunistin in einen Landtag gesetzt hat, die auch prompt mit Verbalausfall geglänzt hat.
Ich hoffe darauf, dass die Piratenpartei noch genug Unterschriften für die Bundestagswahlzulassung bekommt, da ich mich mit ihrem Parteiprogramm gut identifizieren kann und die Partei zudem Bassisdemokratisch aufgebaut ist.

Im Grunde fände ich eine direkte Demokratie aber um einiges besser, weil Wahlversprechen eh meistens zugunsten einer möglichen Regierungskoalition fallen gelassen werden und somit auch der eigenltiche Wahlgrund für eine Partei nicht mehr gegeben ist etc.

Ich schwanke zwischen APPD (“Arbeit ist scheiße!”) und Australian Sex Party

http://www.sexparty.org.au/

Also die Sex Party hat doch keine Chance in den Bundestag zu kommen, da hat die APPD schon mehr Chancen und Sexparties stehen die angeblich auch nicht so ablehnend gegenüber :mrgreen:

Für die Balkanisierung Deutschlands!
[video]http://www.youtube.com/watch?v=2JbixH7-xDM[/video]

Gysi konnte niemals nachgewiesen werden, dass er ein angeblicher Stasimitarbeiter war und Wegner wurde prompt mit ihrer Partei gegenwärtig und zukünftig ausgeschlossen. Man muss die Linke nicht mögen, aber die Märchen bestimmter Presseorgane nicht noch mitsingen.

Gysi konnte niemals nachgewiesen werden, dass er ein angeblicher Stasimitarbeiter war und Wegner wurde prompt mit ihrer Partei gegenwärtig und zukünftig ausgeschlossen. Man muss die Linke nicht mögen, aber die Märchen bestimmter Presseorgane nicht noch mitsingen.

Mir geht es eigentlich auch gar nicht um die angebliche aktive Mitarbeit Gysis bei Stasi, sondern um seinen höheren Rang in der SED und generell der Einstellung von Teilen der ehemaligen PDS zur DDR.
Die Linkspartei ist für mich gegenüber den anderen Parteien immernoch das kleinere Übel, nicht, dass das falsch rüberkommt, aber auch “der eigenen Seite” gegenüber sollte man kritisch bleiben.

Bis jetzt schon 6 Stimmen für die FDP aber noch 0 Stimmen für die CDU/CSU. :lol:

Ich glaube die Umfrage ist wirklich sehr weit davon entfernt repräsentativ zu sein.