Welche Wunschfilme im August?

Umfrage ist gestartet! :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Sehr guter Vorschlag. Hatte ich vorletzten Monat auch mal ins Spiel gebracht.

Dario Argento war definitiv ein Meister seines Fachs (Betonung liegt leider auf war).
Auch, wenn er damals oft für sein „style over substance“ kritisiert wurde und in einem
deutschem Horrorfilm-Lexikon sogar als „Wichtelhirn“ bezeichnet wurde,
sind seine Filme der 60er-80er allesamt zu Genreklassikern geworden sind und später
in Videospielen und von Regisseuren wie John Carpenter (der Argentos Filme später mehrfach als Inspiration für den Proto-Slasher Halloween nannte) und auch von Quentin Tarantino in mehreren Filmen zitiert wurden.

Und hey - nebenbei hat er auch das Drehbuch zu „Spiel mir das Lied vom Tod“ geschrieben und selbst Gucci hat eine Hommage an ihn erstellt. Auch die berüchtigten „Zombies im Kaufhaus“ stammen aus seiner Feder und seine Version des Films mit der Mucke von Goblin wischt den Boden mit der viel zu langen Originalversion von George A. Romero.

Deswegen muss er meiner Meinung nach zu Recht als der einflussreichste Horrorregisseur nach Alfred Hitchcock genannt werden, so wie immerhin Vice dies tut:

@nbfilm: Bei der Gelegenheit: Was ist deine Dario Argento Top 5?

  1. Deep Red - Profondo Rosso - DER absolute über-Giallo mit genialer Kameraführung und einem Twist, der mir damals die Puschen auszog. Ähnlich wie auch schon beim „Geheimnis der schwarzen Handschuhe“. Außerdem: Die Gänsehaut, als David Hemmings das versteckte Zimmer entdeckt. Gigantisch!
  2. Suspiria - Die Bilder, die Musik - Seiner Zeit weit voraus und der Stoff aus dem Alpträume sind.
  3. Phenomena - Ich mag den Film, auch wenn das Monster am Ende etwas trashig aussieht. Jennifer Connelly ist dafür zuckersüß und die Atmosphäre lässt einen den Föhn förmlich vor dem Fernseher fühlen.
  4. Tenebrae - Der Soundtrack, die Verfolgungsjagd aus der Villa und wieder ein Twist-Ende.
  5. Die neunschwänzige Katze - Horst Frank, Giallo, Rainer Brandt - kann nur gut sein!

…außerdem unvergessen: Das Intro von Horror Infernal und die Szene mit dem Unterwasser-Zimmer
und „Dämonen“ (der, der im Kino spielt - zwar nicht von Argento als Regisseur, sondern als Produzent - und es rockt richtig!)

1 „Gefällt mir“

„beim latent italophoben Rest des Teams“

Aber wieso das denn? Wir sind doch schließlich alle große Bud Spencer-Fans. :grimacing:

Und ich mag Mario Bava lieber als Argento. :stuck_out_tongue_winking_eye:

3 „Gefällt mir“

Wobei der damals auch von der Kritik zerrissen wurde. Zugegeben, ich habe auch die Mario Baba Blu-ray Collection, aber die Trefferquote hält sich im Vergleich zu Argento in Grenzen.

Blutige Seide setzt von der Beleuchtung Maßstäbe, wirkt aber recht altbacken und bietet nicht die Spannung und Twists der Argento-Gialli.
Daneben bleiben für mich natürlich noch
„Die Stunde, wenn Dracula kommt“, „Die toten Augen des Dr. Dracula“ und der „Die drei Gesichter der Furcht“ - Aber auch die haben ihre Längen. Selbiges gilt für Bay of Blood. Es fehlen einfach Spannung und Twists und die Bildgewalt der frühen Filme. Und selbst die sind schlecht gealtert und zehren noch vom wohligen Grusel, den man hätte, als man - viel zu jung - der Verbrennung der Hexe Asa beiwohnte. :wink:

Das war dann mit Bava. Danach kam auch viel Murks bzw. Durchschnittsware.

Umso schöner, dass er sich dann für Horror Infernal mit Argento zusammentat.

1 „Gefällt mir“

Dies gilt allerdings leider auch für Argentos Spätwerk. Davon mal abgesehen, teile ich aber dein leidenschaftliches Plädoyer für diesen oft zu Unrecht unterschätzten Filmemacher. :blush:

@obsession77 Meine Top 5 beinhaltet die gleichen Filme. Lediglich Suspiria steht bei mir an erster Stelle :wink:
Und nach Opera gefiel mir kein Film mehr wirklich gut.

1 „Gefällt mir“

Bavas Spätwerk finde ich hervorragend, auch wenn es nicht so ikonisch geworden ist wie seine 60er-Filme. Höchstens „Baron Blood“ tendiert eher Richtung Durchschnitt und seinen 1970er Western „Roy Colt und Winchester Jack“ kenne ich nicht, aber sonst alles großes italienisches Genrekino, ich sage nur „Wild Dogs“ oder „Bay of Blood“, letzterer wurde ja auch stellenweise vom US-Slasherkino kopiert, kommt jedoch handlungstechnisch deutlich origineller daher. Dazu kommen Juwelen wie der schwarzhumorige Thriller „Cinque bambole per la luna d’agosto“ oder die erotische Komödie „Quante volte … quella notte“, die hierzulande leider so gut wie unbekannt geblieben sind.

1 „Gefällt mir“

Nee, daa wars noch nicht. Neben den von Narwal erwähnten Titeln, aus denen „Wild Dogs“ herausragt und dem von Produzenten und Verleih verunstaltetem „Lisa und der Teufel“ sollte man bei Bava auch über den Horror-Rand hinausschauen. Und entdeckt dann den zwar irgendwo trashigen (die Kostüme!), aber auch unglaublich atmosphärischen „Planet der Vampire“ und vor allem die stylische und höchst unmoralische James Bond - Alternative und Verfilmung des itaienischen Kult-Comics " Diabolik".

Aber ich schrieb ja nicht, dass er stärker sei als Argento sondern nur, dass ich seine Filme halt lieber mag.
Und natürlich beide viel besser als Fulci. :sunglasses:

1 „Gefällt mir“

Fulci ist aber auch dramatisch unterschätzt in Deutschland, weil man nur seine härtesten Schocker kennt. Am besten war er um 1970 rum mit Filmen wie „Nackt über Leichen“, „A Lizard in a Woman’s Skin“ und „Quäle nie ein Kind zum Scherz“, auch wenn die selten dämlichen deutschen Titel das kaum erahnen lassen. Auch seine Western können sich absolut sehen lassen.

1 „Gefällt mir“

Piratensongs haben eine lange Tradition - leider schaffen es nicht alle durch die deutsche Synchro :sob::

(SCNR!)

3 „Gefällt mir“

Mit „Wild Dogs“ konnte ich leider nicht viel anfangen, da ich den Plottwist recht schnell erahnt habe und mich die deutsche Synchro mit Jens „Peter Shaw“ Wawrczeck auf George Eastman (!) aus der Atmosphäre gerissen hat. ABER: Ich habe ihn als toll remasterte Blu-ray von Arrow (deren Blu-rays von italienischen Genrefilmen ich - wenn einem die deutsche Tonspur nicht so wichtig ist - wirklich empfehlen kann) mit vielen Extras hier und werde ihn nach deinem Kommentar definitiv im Urlaub noch einmal anschauen.

Geschmäcker letztendlich ja immer verschieden, aber ich fand es toll,
die Namen Bava und Argento auch mal hier im Forum zu lesen und darüber zu „quatschen“.

Zu Fulci: Dessen Spätwerk ist ja noch gruseliger (im negativen Sinne) als das von Argento… :wink:
Nichtsdestrotrotz halte ich die Geisterstadt, das Glockenseil, Woodoo und das knallige „Syndikat des Grauens“ für durchaus technisch gute und atmosphärische Filme , die in ihrer Gewaltdarstellung zwar hart, aber eher „comichaft“ daherkommen (eine Ausnahme dürfte wohl die Bohrerszene oder der Bunsenbrenner sein).

Im Bereich Thriller/Horror bleibt Argento meine italienische Numero Uno. Danach folgt Bava (aber nur Mario, nicht Lamberto) und dann Fulci.

1 „Gefällt mir“

Tja, Leute, wird wohl nix mit Argento oder meiner Piratenbraut. :astonished:

Es kommt wohl endlich mal „Hereditary“ dran! :+1:t3:

3 „Gefällt mir“

So sieht’s aus, das ist der Endstand:

  • Werner - Gekotzt wird später
  • Flodder - Eine Familie zum Knutschen
  • Hereditary
  • One Hour Photo

1 „Gefällt mir“

Jawohl, „One Hour Photo“ ist drin! Das freut micht. Der Film wird euch nicht enttäuschen. :slightly_smiling_face:

5 „Gefällt mir“

Vielleicht kriegt Mario noch meinen Vorschlag „Head full of Honey“ zum Besprechen, aber ich glaub die Kategorie „Filme, die die Runde nicht mag“ ist schon mit Werner gut abgedeckt :sweat_smile:

2 „Gefällt mir“

Auch einer meiner Lieblingsfilme mit Robin Williams, gut das er es geschafft hat

1 „Gefällt mir“

Mit den ersten zwei Plätzen hätte ich niemals gerechnet. :sweat_smile: Aber bei einer Produktionsfirma namens Alsterfilm ist die Besprechung von mindestens einem der „Werner“-Abenteuer ja fast schon Pflicht. Ich stell schon mal nen Kasten Bölkstoff warm und frrroiii mir auf die Sendung!

Ich frag mich halt was da jetzt noch groß gesagt werden soll, das Thema wurd ja eh schon gut abgefrühstückt :sweat_smile:

1 „Gefällt mir“

Freut mich, dass es Hereditary endlich mal geschafft hat :slightly_smiling_face: .

2 „Gefällt mir“