Welche sind eure favorisierten Film- und Fernsehschurken?

Ich widme diesen Strang mal den wohl eher etwas unterrepräsentierten eigentlichen Helden der Filmwelt.
Man kennt sie, man liebt sie, man hasst sie! Aber wo wäre die Welt wohl ohne sie? :smt002

Ich eröffne den Reigen mit meinem persönlichen Lieblingsschurken, dem einzigartigen Karl Ruprecht Kroenen aus dem Film Hellboy.

[video]http://www.youtube.com/watch?v=4mW2XN7egyE[/video]

Ganz klar Heath Ledger als „Joker“ in „Batman - the dark knight“ :smiley:

[video]http://www.youtube.com/watch?v=OmYypzu33uk&feature=related[/video]

Ansonsten:

Robert Knepper als „T-Bag“ in „Prison Break“.

[video]http://www.youtube.com/watch?v=H5-9FAe9xEg&feature=related[/video]

Kevin Spacey als „John Doe“ in „Sieben“

[video]http://www.youtube.com/watch?v=v4NcuPb4wmA&feature=related[/video]

und
Javier Bardem als „Anton Chigurh“ in „No Country for old Men“

[video]http://www.youtube.com/watch?v=4igGIRh3KSA[/video]

Riddick aus Pitch Black bzw The Chronicles of Riddick und Joker aus Batman (jedoch nicht aus dem ersten Teil, da kam der Kerl nicht so gut rüber ;)). Sonst sind mir nicht wirklich welche in Erinnerung geblieben.

Ich fand Al Pacino in “im Auftrag des Teufels” gut. Ich mag elegante, intelligente Bösewichte.

Marlon Brando in “Apocalypse Now”.

Jack Nicholson in “The Shining” : Er verkörpert genau die richtige Mischung aus Verrücktheit und Bedrohlichkeit und setzt in diesem Film meiner Meinung nach den wohl irresten Blick der Filmgeschichte auf).

Joe Pesci in “Casino”/“GoodFellas” : Auch wenn er vielleicht kein direkter Bösewicht ist geht er zumindest als “Lausbube” durch und diese Rolle spielt er wirklich genial, auch wenn er in beiden Filmen eigentlich die ein und dieselbe Person verkörpert, nur mit nem jeweils anderen Namen ;)).

John Huston als Noah Cross in “Chinatown” : Auch wenn ich seine “Fiesheit” eher seiner Rolle als seinem Spiel zuschreiben würde, eine unheimlich böse Vorstellung).

HAL 9000 aus “2001: odyssee im weltraum” : Das wohl böseste, nicht-organische Wesen der Filmgeschichte (den Kühlschrank aus “Der Kühlschrank” (vorgestellt in “Schlechte-Filme TV”) mal ausgenommen ;)).

Lionel Barrymore als Mr. Potter in “Ist das Leben nicht schön?” : Der wohl älteste, knausrigste und verbitterste Geizhals von allen alten, knausrigen und verbitterten Geizhälsen, die man auf der Leinwand je gesehen hat (da könnte sich selbst Mr. Burns eine Scheibe abschneiden ;)).

Anthony Per- und Hopkins in “Psycho” als Norman Bates und in “Das Schweigen der Lämmer” als Hannibal Lecter.

Wieso ist Hal böse :o Aus seiner Sicht arbeitet er eigentlich gut, wie ich das verstanden habe. Er erfährt durch Lippenlesen: Man plant, ihn abzuschalten. Ihm wurde einprogrammiert: er ist unabdingbar für diese Mission. Ergo -> Die anderen müssen dran glauben, damit die Mission nicht gefährdet wird (das ist dem Typen nunmal einprogrammiert). Böse ist er nicht.

Das ist selbstverständlich nur eine Interpretation.
Man kann auch sagen, dass er seit dem Interview, in dem gesagt wird, er habe keine Emotionen, welche entwickelt / bereits welche entwickelt hatte (er ist perfekt programmiert -> Evtl ist ja auch Neid programmiert?) und er dann systematisch die Mitglieder aus Rachsucht ausschaltet.

Darth Vader und der Imperator aus Star Wars! :slight_smile:

Also, auf jeden Fall den Joker in all seinen Ausführungen, ganz besonders Heath Ledger, Mark Hamill und Jack Nicholson. Der Joker ist einfach ein fantastischer Charakter.

Dann eigentlich generell alle Schurken, die von Jack Nicholson gespielt werden, als Beispiel fiele mir hier Frank Costello aus Departed ein. Jack Nicholson ist einfach der Gentleman of Crime.

Dann… Hm… Claude Frollo aus Disney’s Glöckner von Notre Dame. Ja, ein Disney-Bösewicht.
Ich mag ihn weil er sich so angenehm vom klassischen Schurken abhebt, da es ihm nicht um Macht oder Rache oder so etwas geht sondern er tatsächlich der Meinung ist das, was er tut sei Gottes Wille. Und die richtig bösen Taten, die er zum Ende hin begeht, begeht er aus Verzweiflung über sein Verlangen zu Esmeralda.
Außerdem hat er den besten Schurken-Song aller Zeiten.

Das sind jetzt alle, die mir spontan einfallen. Gibt sicher noch einige mehr.

Wer mir jetzt noch einfällt:

Michael Pitt als “Paul” in Funny Games US"

[video]http://www.youtube.com/watch?v=mSX5O-Lp7r8[/video]

Fangen wir mal langsam an:

“Dr. Hanibal Lector” - Antony Hopkins
"The Joker" - Nicolson und Ledger (beide - auf ihre Weise - genial)

viele andere habt ihr oben schon genannt, dazu nur noch: Spacey eigentlich generell in Schurkenrollen, De Niro in Angel Heart, und ich könnte jetzt den ganzen Thread mit Rollen flooden …

Ich mag “Villains”, die mit Geist und überlegener Intelligenz ihren Job machen. Keine Schlächter oder Ballerhirnis, sondern die unterschwellige Überlegenheit des Geistes.

(Nietzsche sollte Drehbücher schreiben … :mrgreen: )

Fantomas!!!

Bei einigen deutschen Krimis heißen die “Verbrecher” fast immer “Konopka”. Warum eigentlich? Ist “Konopka” ein synonym für “Verbrecher”? :mrgreen:

Jabba the Hut aus Star Wars x3
Dieser eine blonde Junge aus Funny Games US
Lurtz,der Urukhai aus Herr der Ringe
Joker aus The Dark Knight

“Dr. Hanibal Lector” - Antony Hopkins
"The Joker" - Nicolson und Ledger (beide - auf ihre Weise - genial)
viele andere habt ihr oben schon genannt, dazu nur noch: Spacey eigentlich generell in Schurkenrollen, De Niro in Angel Heart, und ich könnte jetzt den ganzen Thread mit Rollen flooden …
Ich mag “Villains”, die mit Geist und überlegener Intelligenz ihren Job machen. Keine Schlächter oder Ballerhirnis, sondern die unterschwellige Überlegenheit des Geistes.

Heirate mich! :lol: Sowas von Agree, Spacey ist der geborene elegante Schurke. Sein fieses Lächeln allein… brilliant. Und Hanibal Lecter, absolute Zustimmung. Ein Bösewicht, wie er eleganter, intelligenter und genialer nicht sein kann. Und da ist Hopkins auch DER Schauspieler dafür. Jemand anderen könnte ich mir gar nicht vorstellen dafür.

Auch gut fand ich Ralph Fiennes in Schindlers Liste (da haben sich mir beim Zuschaun die Fäuste geballt). Und Gary Oldman in Bram Stokers Dracula. Und das Böse in Gestalt, Der Alien.

Heirate mich! :lol:

Watt bitte? :shock:

Sorry, das muß ich dankend ablehnen, die Stelle ist schon besetzt … :smiley:

räusper

Ähem… back 2 topic …
Ich leg noch einen nach:

Alan Rickman - …

… als Sheriff of Nottingham (er war so brilliant, das Costner sogar noch mehr Szenen mit sich selbst nachdrehen liess, weil Rickmann ihm den Rang ablief) … :mrgreen:

… und als „Jack Gruber“ in „Die Hard“.

Und um gleich bei den echten Bösewichtern zu bleiben:

Jeremy Irons - …

… als rächender Bruder von Gruber in „Die Hard III“.

"Simon sagt … " :mrgreen:

Ich mag “Villains”, die mit Geist und überlegener Intelligenz ihren Job machen.

Ich auch. Von daher: Hans Landa. :twisted:

Hans Landa - brilliant gespielt!

Khan Noonien Singh - diese Szene sagt eigentlich alles:
[video]http://www.youtube.com/watch?v=wRnSnfiUI54[/video]

Khan? Da fällt mir noch ein guter Star-Trek Schurke ein: General Chang!

Außer den schon genannten finde ich auch noch sehr gut:

Peter Cushing als „Baron Frankenstein“:
[video]http://www.youtube.com/watch?v=46iOtCkBAZA[/video]

Ein Klassiker! Und ein weiterer in der Reihe „elegant, intelligent und genial“ :wink:

Noch einer der ganz großen: Vincent Price! Hier ein Trailer zum Film „Die Grube und das Pendel“. Anfangs ist er noch ein trauernder Witwer, aber zum Schluss ist er komplett dem Wahnsinn verfallen:
[video]http://www.youtube.com/watch?v=uCeUTkX3A_c[/video]

Und seit Kindertagen einer meiner Favoriten: „General Kael“ aus dem Film „Willow“. Allein optisch schon großartig:
[video]http://www.youtube.com/watch?v=zMt9IyoUVDQ[/video]

Joker (Heath Ledger) und Hannibal (Gaspard Ulliel) in Hannibal Rising. Den Film könnt ich mir tausend Mal ansehen, ohne, dass er langweilig wird.

Meine Top 5 Psychopathen in Film und Fernsehen:
5.Jigsaw (Saw)
4.Joker (Batman Dark Knight)
3.Hannibal (Das Schweigen der Lämmer)
2.Norman Bates (Psycho)
1.Marko Schreil (DSDS)