Massengeschmack-TV Shop

Welche Partei?


#83

Die einen nennen es PBC-Ich nenne es NSDAP in Katholischer Verkleidung


#84

Solche Vergleiche erübrigen sich von selbst.

Außerdem waren die Nazis extrem christenfeindlich.


#85

Wie christenfeindlich kann man sein, wenn man für das Ermächtigunsgesetz die Zentrums-Partei einspannt


#86

Der Nationalsozialismus war auch anti-liberal und trotzdem haben auch die Liberalen dem Gesetz zugestimmt. Was soll so etwas jetzt aussagen?

Am besten befasst du dich mal mit der NS-Ideologie, bevor du solche hanebüchenden Vergleiche aufstellst.
Langfristig wollten die Nazis den Deutschen das Christentum austreiben. Es war entstanden aus dem Judentum, deshalb die Feindschaft der Nazis. Zu Weihnachten z. B. sollten andere Lieder gesungen werden und es gab die Jul-Tanne.


#87

Nicht direkt, eher… modifizieren.

Mit Bezug auf die von Joachim von Floris im 12. Jahrhundert verkündete Lehre der drei Reiche - das alttestamentarische »Reich des Vaters«, das christliche »Reich des Sohnes« und schliesslich das »Reich der Erlösung und des Führers«, dessen Angehörige als die wahren Wissenden in direkter Verbindung zu Gott stehen würden -, wollte der belesene Hitler das von ihm proklamierte »Dritte Reich«, das tausend Jahre bzw. ewig andauern sollte, im Sinne einer apokalyptischen Eschatologie und politischen Theologie auch geschichtstheologisch legitimieren: »Indem ich mich des Juden erwehre, erfülle ich das Werk des Herrn«


#88

Waren sie nicht. Deren Hauptproblem war der konkurrierende Machtapparat durch die beiden Kirchen, aber der deutsche Protestantismus hat sich dann ja auch zu großen Teilen begeistert nazifizieren lassen.


#89

Um genau zu sein, waren sie da gespalten. Die Ariosophen unter ihnen (z.B. Alfred Rosenberg) kann man durchaus als extrem christenfeindlich bezeichnen.


#90

Naja, selbst der träumte doch eher von einer radikalen Umwandlung des Christentums. Und “extrem feindlich” wirkt auch unpassend, wenn andere unliebsamme Bevölkerungsgruppen in KZs und Vernichtungslager gepackt wurden.


#91

Einem großen Teil der oberen Nazischicht wäre es da liebste gewesen, das Christentum langfristig zu beseitigen. Hitler glaubte nicht, dass sich das Christentum vom Judentum befreien lasse.
Dass die Realität dann etwas anders aussah, steht auf einem anderen Blatt.


#92

Worum geht es hier nun eigentlich? Die Christen auch noch pauschal zu den Opfer des NS-Regimes zu zählen? Würde zu meinem Eindruck passen, dass man sich in Deutschland heutzutage primär nur noch als Opfer des NS-Regimes betrachten möchte und man nicht mehr die Verantwortung für die Taten auch übernimmt.


#93

Ich glauben, angefangen hat es damit, dass einer die PBC mit der NSDAP gleichgesetzt hat.

Christen waren und sind eine viel zu große Gruppe, um sie pauschal irgendwo einzuordnen. Und genau deshalb findet man bei den Christen alle Facetten des Dritten Reiches wieder, von der Zustimmung über die stille Unterordnung bis hin zum christlichen Widerstand.


#94

Hab mich da wohl vertan :smiley:

Aber aufgrund eurer Grundüberzeugung zu Forschung und persönlicher Freiheit, seid ihr mir dennoch sympathisch.


#95

Die Partei sammelt übrigens noch Unterstützerunterschriften, um bei der Europawahl antreten zu können :wink:


#96

Nun da es keine wirkliche alternative gibt, bleibt es bei den Linken. Die Hoffnung einer Sozialen SPD ist ja wohl für immer tod und am ende wählen alle anderen eh die CDU und regen sich darüber auf, dass die Politik scheiße ist, bevor Sie zu der AFD abwandern^^


#97

Als bestünde die politische Landschaft nur aus vier Parteien…


#98

Wenn man seine Stimme nicht verschenken möchte…


#99

90 Prozent Übereinstimmung. Betrachtet mich als ausländischen Sympathisanten. :slightly_smiling_face:


#100

…wählt man entweder taktisch oder gar nicht, das ist schon klar.


#101

Bei der Europawahl werde ich tatsächlich mal nicht dieb CDU wählen-sondern die Volt Bewegung-endlich mal eine sich offen für Europa bekennende Organisation


#102

Wenn man nicht zur Wahl geht, halte ich schon mal gar nichts davon! Ob man seine Stimme allerdings einer Kleinpartei gibt, die mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit sogar nur 0,X % holen wird, muss man selbst wissen.