"Weg van Nederland" geschmacklos oder aufrüttelnd?

Im Grunde geht es in dieser Quizshow vom niederländischen öffentlich-rechtlichen Sender VPRO um eine Gruppe von Asylbewerbern, die schon einige Jahre in den Niederlanden verbracht haben, sowie teilweise einen hohen Bildungsgrad erlangt haben, und nun trotzdem in ihre Heimatländer verwiesen werden sollen. Der Sieger dieser Sendung erhält 4000€.
Interessant ist dabei, dass die Sendung im Rahmen von TVLabs, also Showexperimenten, durchgeführt wird und es vor Ausstrahlung unklar war, ob diese Sendung ernst gemeint oder alles eine Ente sein soll. Neben den ARD Nachrichten (vor ein paar Tagen glaube ich) haben auch dt. Onlineprint Medien ihren Senf dazu abgegeben:
http://www.welt.de/fernsehen/article135 … rbern.html
http://www.focus.de/kultur/kino_tv/asyl … 61326.html
Und noch ein Youtube Trailer:
http://www.youtube.com/watch?v=eF3xE8sqJbo

Was haltet ihr davon? Fällt das wirklich unter im Grunde bitterernste Satire oder ist das der nächste Schritt in eine morallose Fernsehlandschaft?

PS: Es ist natürlich schwierig, über eine Sendung zu diskutieren, die man nicht sehen kann bzw. die man als Deutscher ohne Niederländischkenntnisse nicht versteht. Vielleicht halten sich aber auch Niederländer in diesem Forum auf, oder sonst jemand hat die Sendung gesehen? Es wäre sehr interessant zu erfahren, wie ihr die Sendung beurteilt.

Warum sollte die Sendung morallos sein?
Morallos ist es maximal, gebildete Ausländer wegzuschicken. Der Gewinn ist ja Geld und nicht eine Aufenthaltsgenehmigung.

Man kann Staatsbürgerschaften nicht gewinnen, man kann nicht zum Präsidenten gecastet werden, man kann keinen Führerschein im Lotto gewinnen. Wieso? Demokratische, bürokratische und rechtliche Verfahren stehen dem im Wege.

Vielleicht sollte ich es nochmal schreiben:
Der Gewinn ist NICHT eine Aufenthaltsgenehmigung, sondern nur Geld. :ugly

Ne, hab es gelesen. Bin ein typischer Aufwiegler, da hilft nichts. Pöbel und Klugscheißen ist mein Stil.

Ok, dann danke ich dir vielmals für den Hinweis, dass man Staatsbürgerschaften nicht gewinnen kann. :ugly

Wobei… Eigentlich schon. Die Auslosung übernimmt nur eine staatliche Behörde in einem Spielsystem, welches denen der Call-In-Shows gleicht.

Das Ganze hat sowas gönnerhaftes…daher lehne ich es ab.

Erst einmal ein Link für alle die genügend Platt können, um Niederländisch zu verstehen oder sogar der Niederländischen Sprache mächtig sind (die kompletten 50 Minuten Quiz)(ich lade es gerade als Reserve herunter):

http://www.tvlab.nl/p/wegvannederland

“Weg van Nederland” war wie schon angemerkt Bestandteil der TV Lab-Woche der Eurovision. Hierzulande hat ja das ZDF in Form von ZDF_neo seinen Beitrag geleistet mit u.a. Ausgekuschelt! (das TV Lab wäre allgemein ein Thema für FKTV). Die Show war als bitterböse Kritik an der rechtspopulistisch-“kontrollierten” Regierung der Niederlande und deren verschärfte Asylpolitik angedacht. Sie sollte wachrütteln und als Kritik dienen, dass jährlich viele hochqualifizierte und in die Gesellschaft eingegliederte Individuen des Landes verwiesen werden, während anderseits die von Rechten genannten “eingewanderten Sozialschmarotzer” (gegen die, die Rechten (auch hierzulande) Politik machen) dem Staat auf der Tasche sitzen.

Ob mit der Show, die Grenzen des sendbaren im Fernsehen erreicht worden ist? Iwo. Egal wie viele diese Show fanden, ich fand es von VPRO es durchzuziehen. Diese Form von Grenze, der harschen Kritik an der Politik, darf das Fernsehen ruhig tangieren, solange es die Missstände auf die richtige Weise aufdeckt, sodass sich etwas (zum positiven) ändert.

EDIT: Was noch angemerkt werden muss: Die Kandidaten sind ECHTE Asylbewerber, deren Hintergründe echt sind, nur der Punkt mit der zwingenden Ausweisung stimmt in der Show nicht, kann aber für alle fünf irgendwann passieren.

Danke für den Link. Ich hatte schon danach gesucht, es aber nicht gefunden.

Habe erstmal 5 Minuten reingesehen und schon da ist klar, dass dies böse Satire ist. Siehe z.B. die Trostpreise.